abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Netzabdeckung Talbächliweg

Nachricht 1 von 7

Hallo

Ich bin seit einigen Jahren bei der Swisscom und wurde schon lange

nicht mehr so dumm behandelt wie heute. Swisscom ist meiner Meinung nach der beste Anbieter, da sie wirklich an praktisch (fast) allen Orten Netz haben, was man von den anderen Anbietern nicht behaupten kann. Es kann ja nicht sein das ich seit Jahren ungf. über 400-450 CHF all Zwei Monate zahle (da das Natel Pay optimal ist) und mich dann jemand am Telefon so auslacht?

 

  1. Bin neu gezügelt und habe gemerkt das dass Netz bei uns unteraller Sau ist (0.65mbit) ob zuhause oder draussen ist spielt keine Rolle, es ist gleich schlecht!  Da sagt die andere das "wir für die Netzabdeckung in den eigenen 4 Wänden keine haftung übernehmen", alles schön und gut. Jedoch erreicht Swisscom in dieser Gegend nicht mal die vom Bund festgesetzten mbits! Ich fragte ob man da was machen kann, "wie gesagt wir übernehmem keine Haftung für die Netzabdeckung in den eigenen 4 Wänden". Kein Angebot, oder eine Lösung nur ein auslachen. Da ich leider noch ein Handy per Abo gekauft habe zahle ich dies ab und werde künden. Und ich trottel hab von Swisscom geschwärmt und habe es wirklich jedem empfohlen. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ein enttäuschter Kunde

6 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 7

@Guxim Berisha

 

Nein, wenn die Netzabdeckung auch draussen ungenügend ist, kannst du da nicht viel machen, ausser zu einem anderen Anbieter wechseln, sofern dort die Abdeckung gut ist. Testen kannst du das Netz in dem du z.B eine Prepaid-Karte des jeweiligen Anbieter kaufst. Was das Netz betrifft, würde ich dann klar mal bei Sunrise probieren, eher weniger bei Salt. Aber es ist halt überall so, mal ist der eine besser, mal der andere. 

Super User
Nachricht 3 von 7

Gemäss der Swisscom-Netzabdeckungskarte müsste der einzige Talbächliweg in der Schweiz eigentlich gut versorgt sein. Möglicherweise ist die tiefe Geschwindigkeit ja auch nur ein temporäres Problem, das sich in ein, zwei Tagen von alleine löst. Hast du zu verschiedenen Zeiten probiert (Tagsüber, Abends, Nachts, Wochenende)? Falls du auf Anfang Dezember gezügelt hast, beobachte mal ein paar Tage.

Weiss jetzt halt auch nicht wie dein Gespräch verlief, aber dass man ausgelacht oder sonstwie unfreundlich behandelt wird ist mir bei meinen vielen Kontakten mit der Hotline noch extrem selten passiert. Versuch nochmal anzurufen, dann hast du fast garantiert jemand anders dran und kannst dein Problem nochmal schildern.

Nachricht 4 von 7

Hallo

Genau, gemäss Karte sollte alles einwandfrei funktionieren. Leider Tut es dies nicht. Ich habe die Wohnung meines Freundes übernommen und schon da ging nichts von Swisscom, aber garnichts (kenne die Wohnung und die Gegend seit 2 Jahren). Nur Sunrise hatte sehr, sehr gutes Netz (was mich wirklich überrascht hat) selbst mein guter Freund musste dann von Swisscom zu Sunrise wechseln. Ich hab bei den Nachbaren mal nachgefragt was sie den für Anbieter haben, alle Sunrise (90%) der Rest Salt und etc.

 

Ich habe eigentlich auch nie Probleme mit der Hotline, aber dieses mal wurde ich falls als Problem eingestuft als ich erwähnte das selbst draussen (nicht in der Wohnung) die vom Bund gesetzten mbits nicht erreicht werden. 

 

Janu, das Leben geht trotzdem weiter. 

 

Gruss

Super User
Nachricht 5 von 7

@Guxim Berisha

 

Die vom Bakom vorgeschriebene Mindestübertragungsrate gilt aber nur für den Internet Anschluss zu Hause und nicht im Mobilfunknetz. 

Highlighted
Super User
Nachricht 6 von 7

@Guxim Berisha

 

Hinweis zur Grundversorgung !

 

Ab dem 1. Januar 2018 wird die minimale Datenübertragungsrate für den Internetzugang 3000/300 kbit/s betragen.

 

https://www.bakom.admin.ch/bakom/de/home/telekommunikation/grundversorgung-im-fernmeldebereich.html

Expert
Nachricht 7 von 7

@Guxim Berisha

 

nun gut, dann kann man halt wirklich nichts machen auf die schnelle.

 

würde trotzdem nochmal bei der hotline anrufen und explizit sagen, dass die verbindung auf der strasse schlecht ist.

die können dann höchstens ein ticket aufmachen wo du dann informiert wirst, ob da in zukunft was in sachen netzausbau geplant ist.

 

kurzfristig wirst du aber um einen netz-/anbieterwechsel nicht herum kommen.

 

und ja, grundversorgung bezieht sich nicht auf mobile verbindungen.

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.