abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Cloudspeicherplatz

Novice
1 von 25

Hallo zusammen

 

Ich habe heute erfolgreich das neue Swisscom TV 2.0 in Betrieb genommen. Was mir aber aufgefallen ist, dass der Aufnahmen-Speicherplatz auf der Rückseite der Verpackung mit 600h angegeben ist. Auch in der Swisscom TV 2.0 App steht 600h. Die 600h sollten natürlich reichen, trotzdem wird auf der Homepage mit 1000h geworben. Wie gross ist der Speicher nun?

 

Gruss

 

Manchurai

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Export Pro
2 von 25

@Manchurai schrieb:

 Wie gross ist der Speicher nun?



2 TB. Das macht je nach SD/HD Mix etwas zwischen 600 und 1200 Stunden, in der Regel in etwa 1000 Srunden.

24 Kommentare
Export Pro
2 von 25

@Manchurai schrieb:

 Wie gross ist der Speicher nun?



2 TB. Das macht je nach SD/HD Mix etwas zwischen 600 und 1200 Stunden, in der Regel in etwa 1000 Srunden.

Expert
3 von 25

Danke, das wusste ich noch nicht :smileyhappy:

 

Ich bin eingentlich davon ausgegangen, dass es tatsächlich nach Stunden begrenzt ist. Bei mir ist das meiste HD, sonst sieht es auf dem grossen TV einfach nicht gut aus  :robotwink:

 

Zumindest ist es so oder so genug.

 

Gruss

 

Notnormal

Export Pro
4 von 25

NotNormal schrieb:

Ich bin eingentlich davon ausgegangen, dass es tatsächlich nach Stunden begrenzt ist. Bei mir ist das meiste HD, sonst sieht es auf dem grossen TV einfach nicht gut aus  :robotwink:

 


Das wäre sicher das einfachste. Aber die SUISA und ihre Schwestergesellschaften rechnen eben in GB ab und erwartenden entsprechenden Obulus. Auch darf der Cloudplatz nicht grösser werden als der grösste auf dem freien Markt erhältliche STB. auch das wird natürlich in GB gerechnet. Deshalb muss auch im Hintergrund eine GB-Limite geschaltet werden. Da das aber kaum ein Kunde versteht, gibt Swisscom den Specherplat halt in Stunden an. Darunter kann man sich auch etwas vorstellen... Aber eben: wie kommunizieren? Deshalb der typische Mix aus SD und HD, der für die meisten Kunden in etwa stimmen wird 🙂

Super User
5 von 25
Suisa... Die Mafia
Expert
6 von 25
Absolut lächerlich. Nur schon, wenn man bedenkt, wem die 30 Stunden Warten auf Replay etwas bringen oder gebracht haben sollen. Voll der Witz.
Novice
7 von 25

... habe jetzt 21 Filme in HD gespeichert. In Stunden, 43 inklusive die 2 Minuten vor- und 10 Minuten Nachlaufzeit.

 

Angezeigt werden : Speicherverbrauch = 14 %  Freier Speicher = 86 %

 

Rechne ich jetzt hoch, so komme ich auf eine maximale Aufnahmezeit von 310 Stunden (etwa 150 Filme).

 

Also weit von den Angesagten 1'000 Stunden und die hälfte der hier genannten 600 Stunden.

 

Lese ich : "Die Aufnahmekapazität beträgt maximal 1'000 Stunden oder weit über 500 Spielfilme in SD-Qualität", so gehe ich (wegen dem "oder") schlichtweg davon aus, dass ich 1'000 Stunden Filme in HD Qualität aufnehmen kann. Auf keinen Fall wie aus momentanen Speicherverbrauch hochgerechnet, nur 310 Stunden.

 

Also hier liegt was im Argen ....

 

 

Expert
8 von 25
Das hat was.

Die 1000 Stunden seien ja eine "Hochrechnung" mit dem üblichen Mix an SD und HD-Aufnahmen, wobei dieser Mix sich ja auch ändert, je mehr HD-Sender man zur Verfügung hat.

Somit dürfte das klar unter den erwarteten 1000 Stunden liegen. Ich habe auch schon 25% meiner Aufnahmekapazität aufgebraucht, wobei ich auch viel Seich aufgenommen habe, den ich ohne Probleme löschen kann.

Für ein Filmarchiv ist Swisscom TV aber offenbar nicht geeignet und halt auch nicht gedacht.

Für irgend etwas bietet Swisscom ja noch einen schnellen Internetanschluss an ;o)
Expert
9 von 25

@Pumpido schrieb:


Für irgend etwas bietet Swisscom ja noch einen schnellen Internetanschluss an ;o)

 Für was brauch ich einen super schnellen ( schnell ist OK  300 Mbit/s ) Anschluss, wen mein Archiv im Hauseigenen NAS ist. 😉

Rezzer

---------------------------------------------------------------------

Du musst den 1st-Level überzeugen, dass er den 2nd-Level überzeugt den Fall an den 3rd-Level zu übergeben.
Super User
10 von 25

@basiliskBS schrieb:

... 

Lese ich : "Die Aufnahmekapazität beträgt maximal 1'000 Stunden oder weit über 500 Spielfilme in SD-Qualität", so gehe ich (wegen dem "oder") schlichtweg davon aus, dass ich 1'000 Stunden Filme in HD Qualität aufnehmen kann. Auf keinen Fall wie aus momentanen Speicherverbrauch hochgerechnet, nur 310 Stunden.

 

Also hier liegt was im Argen ....

 

 


Hi BasiliskBS,

das ist so, Wahrnemungen sind subjektiv. Leg dein Augenmerk auf "maximal" , dann wird schnell klar, wo was im Argen liegt 😉

Der Speicherplatz, der von Swisscom zur Verfügung gestellt wird, ist für "temporäre Aufnahmen" gedacht, also für Sendungen, die nicht "live" gesehen werden können. Für ein gross angelegtes Filmarchiv gibt es tatsächlich bessere Lösungen (und die funktionieren auch ohne schelles Internet).

 

Gruss, Thomas

Novice
11 von 25

Ja .., die berühmte Aussage ....  MAXIMAL ..... 

 

Mir geht es hauptsächlich um die Aussage, die eine Erwartungshaltung schafft die dann weit unterschritten wird .... 310 Stunden sind gerade mal knapp 1/3 des zugesagten Speicherplatzes, was im Endeffekt nichts anderes schafft, als verärgerte Kunden. Zumal die Erklärungen dann (sieht man sich die eigenen tatsächlichen Verbrauchszahlen an) auch nicht aufgehen. (...) 

 

Natürlich löscht man so einiges wieder. Aber darum geht es nicht. Sondern es geht um die Versprochene Kapazität und diese ist massgebend. Auf diese stütze ich meine Erwartungen und akzeptiere sicher auch eine Abweichung von 10 .., bis 20 %. 

 

1'000 Stunden Angesagt (Maximal  🙂  ) = 100 %

46 Stunden Verbraucht  = 4.6 %. Angezeigt wird aber schon ein Verbrauch von 14 %, also 3 mal mehr. 

 

Das heisst schlussendlich, es besteht eine Abweichung nach unten von etwa 65 % weniger Kapazität als versprochen/angekündigt/angesagt.

 

Kann nichts dafür, aber da schleicht sich bei mir einfach irgendwie ein Gefühl von ... “verarscht“ werden ein ... ... ... und das unabhängig davon, ob ich den Platz brauche oder nicht ....


Expert
12 von 25

@basiliskBS schrieb:

Ja .., die berühmte Aussage ....  MAXIMAL ..... 

Kann nichts dafür, aber da schleicht sich bei mir einfach irgendwie ein Gefühl von ... “verarscht“ werden ein


Und ich sags immer wieder gerne.

Und dafür bezahlt man  Aufschaltgebühr in der höhe von  99.-SFr

Rezzer

---------------------------------------------------------------------

Du musst den 1st-Level überzeugen, dass er den 2nd-Level überzeugt den Fall an den 3rd-Level zu übergeben.
Contributor
13 von 25

@basiliskBS 

 

Mein Vorschlag: zu UPC Cablecom wechseln oder Zattoo TV oder ... usw.

Vielleicht ist es dort ja besser ...

 

Aber wegen diesen paar Stunden hier so ein Gemotze los lassen, bringt es doch auch nicht.

 

Das ganze SCTV 2.0 ist neu und am Einspielen ... eine kleine Chance hat es schon verdient. 

 

Bei UPC Cablecom hat es doch am Anfang auch ein Riesengeschrei gegeben wegen der Box "Horizon"; heute hört man nichts mehr davon ...

Highlighted
Contributor
14 von 25

@Rezzer schrieb:

Und ich sags immer wieder gerne.

Und dafür bezahlt man  Aufschaltgebühr in der höhe von  99.-SFr


Du sprazierst die Zahl mächtig...:smileyvery-happy:

 

Wahrscheinlich wirst man anderswo ein vielfaches dieser Summe ausgeben ohne viel darüber nachzudenken. Wenn ich nur an die Mobil-Abos denke.

 

gruss

15 von 25

@Rezzer schrieb:

@Pumpido schrieb:


Für irgend etwas bietet Swisscom ja noch einen schnellen Internetanschluss an ;o)

 Für was brauch ich einen super schnellen ( schnell ist OK  300 Mbit/s ) Anschluss, wen mein Archiv im Hauseigenen NAS ist. 😉


Also mein NAS wird vorzu mittels schnellem Internetanschluss "gemästet". 😉

Contributor
16 von 25

@Rezzer schrieb:


 Für was brauch ich einen super schnellen ( schnell ist OK  300 Mbit/s ) Anschluss, wen mein Archiv im Hauseigenen NAS ist. 😉


Naja, dein Archiv wirst du ja auch mit Daten gefüttert haben, die übers Netz kamen oder...:smileywink:

Expert
17 von 25

@steff schrieb:

@Rezzer schrieb:


 Für was brauch ich einen super schnellen ( schnell ist OK  300 Mbit/s ) Anschluss, wen mein Archiv im Hauseigenen NAS ist. 😉


Naja, dein Archiv wirst du ja auch mit Daten gefüttert haben, die übers Netz kamen oder...:smileywink:


ömm lesen ist nicht deine stärcke ?  🙂

 

 

( schnell ist OK  300 Mbit/s)  super schnell meine ich 1Gb, das ich nicht habe, aber könnte. 😉

 

Rezzer

---------------------------------------------------------------------

Du musst den 1st-Level überzeugen, dass er den 2nd-Level überzeugt den Fall an den 3rd-Level zu übergeben.
Expert
18 von 25
Dass das alles nicht nötig ist, da sind wir uns wohl einig. Auch mit dem günstigsten Abo kann man sich genügend Material runterladen, um ewig TV zu schauen.

Es ging ja nur darum, dass die SC Box wohl nicht der perfekte Ort für ein Filmarchiv ist, sondern halt einfach für Sachen, die man bald mal schauen will und dann wieder löscht.

Sonst müssten auch die Sortiermöglichkeiten besser sein, man müsste Anfang und Ende wegschneiden können, Sachen umbenennen und so weiter und so weiter...

Cool wäre dann mal, das NAS via SC Box ansteuern zu können.
Super User
19 von 25

@Pumpido schrieb:

Cool wäre dann mal, das NAS via SC Box ansteuern zu können.

Die DLNA-Funkition ist geplant und wird kommen. Ein Datum ist jedoch noch nicht bekannt

 

Greez

Expert
20 von 25

@FlySmurf schrieb:

@Pumpido schrieb:

Cool wäre dann mal, das NAS via SC Box ansteuern zu können.

Die DLNA-Funkition ist geplant und wird kommen. Ein Datum ist jedoch noch nicht bekannt

 

Greez


Und wen man schon Wünsche offen hätte.

 

Das Plex App wäre dan eine Konfortlösung.

Rezzer

---------------------------------------------------------------------

Du musst den 1st-Level überzeugen, dass er den 2nd-Level überzeugt den Fall an den 3rd-Level zu übergeben.
Nach oben