abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bluewin Server verschiebt mails von "Lieferadresse-Konstanz.de" einfach in den spam Ordner!

Novice
1 von 10

Hallo Bluewin

 

Wann löst ihr endlich das Problem, dass die Abhol-Einladungen des Absenders "lieferadresse-konstanz.de" nicht mehr direkt in euren spam-ordner gehen?

 

Hat mich in der Zwischenzeit EUR 30.- extra gekostet, wegen verspäteter Abholung 😞

9 Kommentare
Super User
2 von 10

ihr? wir? nö! wir lösen es in dem man zum Beispiel eine Anleitung liest wie man etwas vom Spam Ordner in die Whitelist verschiebt. 

 

Das mit der Verspätung und den Kosten ist wirklich schlimm. Und noch schlimmer dass man nicht mal den Spam Ordner ab und zu kontrolliert. Hoffentlich ist das mit den 30 Euro nicht regelmässig.

Super User
3 von 10

@Dani (CH) 

 

Wie kommst Du denn darauf, dass Swisscom eine Whitelist von Absender-Mailadressen führt?

 

Falls doch, bin ich Dir sehr dankbar für nähere Angaben, denn selbst würde ich da nämlich sehr gerne mal ein paar manuelle Einträge vornehmen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User
4 von 10

@Shorty   Ironie? Das "wir" bezieht sich wohl kaum auf Swisscom...

Super User
5 von 10

Mit Whitelist meinte ich eher, dass man E-Mail vom SPAM Ordner wieder in den Posteingang verschieben muss.

Super User
6 von 10

Okay, dann formuliere ich es mal als Wunsch:

 

Wäre es nicht schön wenn zu jedem Bluewin-Konto der Besitzer der Mailbox selbst individuell festlegen könnte, dass Mails von bestimmten Mailabsendern (= Whitelisting von einzelnen Absenderadressen) nie im Spamordner landen, sondern immer direkt in der Inbox abgelegt werden...

 

Und jetzt noch ein paar Zusatzgedanken, einfach weil es bereits seit Jahren sehr viele Kunden (inkl. mir selbst) immer wieder stark ärgert:

 

Selbst bin ich ja sowieso kein Fan des meines Erachtens viel zu wenig intelligenten Swisscom Spamfilters, aber persönlich habe ich aktuell im Spamordner ca. 90% false positive und nur ca. 10% echten Spam, was ich aber mit einer individuellen Whitelist relativ schnell bereinigen könnte.

 

Zumindest würde ich mal die Swisscom selbst „whitelisten“, damit z.B. Community-Nachrichten aber auch andere Swisscom-Mails nicht im Spam-Ordner landen, was aktuell aber immer wieder mal passiert.

Desgleichen regelmässige Newsletter, die ich wirklich haben will, die aber aktuell nur unregelmässig in meiner Bluewin-Inbox ankommen.

 

Im Moment läuft ja gerade mal keine Spamwelle gegen die Bluewin-Mailboxen, aber den Eindruck, den ich einfach über die letzten paar Jahre nicht los werde:

 

Entweder läuft der Spamfilter der Swisscom sehr unzuverlässig (Normalzustand) oder er „streckt vollkommen die Flügel“ (Ausnahmezustand bei Spamwellen).

In jedem Fall kommt er nie in einen Betriebszustand, welchen wir Benutzer uns eigentlich wünschen würden.

 

Da viele andere Mail-Anbieter das seit Jahren bedeutend besser machen, und die Swisscom es einfach nie richtig hinkriegt, wäre vermutlich ein Outsourcing der Spamfilterfunktion in Kooperation mit einem anderen Mailanbieter für uns Kunden die beste Lösung.

 

Die Firma die das heute vermutlich als direkter Auftragnehmer der Swisscom durchführt, hätte ich in jedem Fall schon lange entlassen...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Novice
7 von 10

Nachtrag: es ist ja erst seit der Pop3 Umstellung der Swisscom/Bluewin Server offenbar der Fall, dass gewisse mails, die früher immer im Posteingang landeten, plötzlich als spam im spam ordner eingehen.

 

Bis anhin funktionierten die Abholeinladungen der "info@lieferadresse-konstanz.de" mails immer tadellos!

 

Klar, aus Schaden wird man klug, muss man halt nun alle paar Tage mal die mails per Swisscom-Login Zugriff checken...

aber eine Lösung kann das ja wirklich nicht sein, lieber hätte ich eine Einstell-Möglichkeit, gewisse Adressen auf eine "Whitelist" setzen zu können!

Super User
8 von 10

@Shorty   die Mails aus der Community kannst du mittlerweile abstellen unter Meine Einstellungen/Abonnements und Lesezeichen/Benachrichtigungseinstellungen -> am richtigen Ort den haken setzen

 

@swissmagic  das ist Zufall, wenn bei dir die Spamwelle mit der Umstellung auf IMAP zu tun hat. Das Problem besteht dev. schon länger und tritt auch jetzt noch auf. 

 

Swisscom fährt offenbar eine andere Strategie als die meisten anderen Mailhoster. Offensichtlicher Spam landet hier meist gar nicht mehr im Postfach, auch nicht im Spam-Ordner. Wenn bei anderen Anbietern der Spamordner innert Kürze proppenvoll ist, kommt bei meinem bluewinaccount gar nichts mehr an. Ist ja nicht so, dass Spammer nun bluewinadressen meiden 😉 

 

Trotzdem habe ich noch keine einzige email nicht gekriegt, die wichtig wäre. Ab und zu landet diese dann halt im Spamordner, aber da gehe ich gleich vor wie @Dani (CH) 

 

Es wird aber als Anbieter schwierig, wenn sich Kunden selbst über volle Spamordner beschweren... Trotzdem wäre eine Whitelist sicher ein gutes Feature.

Editiert
Super User
9 von 10

@swissmagic  schrieb:

...muss man halt nun alle paar Tage mal die mails per Swisscom-Login Zugriff checken...

aber eine Lösung kann das ja wirklich nicht sein, lieber hätte ich eine Einstell-Möglichkeit, gewisse Adressen auf eine "Whitelist" setzen zu können!


Wirso das denn? Ein korrekt konfigurierter Imap-Client bildet doch nur ab, was auch im Webmail ersichtlich ist?

Swisscom
10 von 10

@swissmagic 

 

Melde dich bitte bei der Hotline. Der Mitarbeiter wird deine Anfrage weitergeben und die als Spam identifizierte Elemente freigeben. Bitte sei dir bewusst, dass dies nur eine temporäre Lösung ist. Jederzeit können Empfänger die erwähnten Mails als Spam deklarieren.

 

Warum landen Mails im Spam:

- Empfänger deklarien eingegangene Mails als Spam anstatt sich abzumelden (Newsletter)

- Mailadressen werden angeschrieben, die diese Mails nicht erhalten wollen

- Verstoss gegen Gesetz: Unlautere Massenwerbung. In diesem Fall muss Swisscom diese Mails ausliefern, aber im Spamordner.

 

Spam wird nicht nur auf national Ebene gemeldet sondern auch auf International Ebene. Jeder kann eine Mailadresse als Spam deklarieren, nicht nur bei Swisscom mit dem Spam-Button.

 

In der Regel sind es nicht aktuelle Adressbücher des Versenders.

 

Gruss

Chris