abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Kein Internet und Netzwerkzugriff über externe Access Points

Contributor
1 von 11

Grüezi Allerseits

 

Ich habe kürzlich vom Centro Grande auf die Internet-Box gewechselt.

Seither, habe ich ständig Probleme mit dem Wlan. Ich muss dazu erwähnen, dass die Internet-Box bzw. vorher der Centro Grande, im Keller installiert ist. Somit ist für mich das Wlan der Internet-Box unbrauchbar, weshalb ich dies ausgeschaltet habe. Damit ich trotzdem Wlan habe, habe ich einen externen Router direkt an der Internet-Box angeschlossen. (Fritzbox 3370) Diese habe ich so konfiguriert, dass die Wlan Clients ihre IP Adresse über die Internet-Box beziehen. Also als Access Point. Nun nach dem Umstieg auf die Internet-Box funktioniert allerdings gar nichts mehr. Ich kann zwar eine Verbindung mit dem Router aufbauen (Ich bin danach verbunden) jedoch funkioniert es dann nur kurz. Danach habe ich mit ALLEN Wlan Clients weder Zugriff ins Interne Netzwerk (z.B. aufs NAS oder die Internet-Box selbst) noch eine funkionierende Internetverbindung. Alle, fest per LAN mit der Internet-Box verbundenen Geräte funktionieren jedoch einwandfrei weiter. Ich erreiche alle Adressen im Netz und kann auch auf das Internet zugreiffen. Die Wlan clients jedoch sind zwar mit dem Router verbunden, können aber keine Verbindung egal wo hin aufbauen. Ich dachte mir daher, dass das Problem möglicherweise beim Router liegt, weshalb ich von einem Kollegen einen Netgear Router zum testen bekommen habe. Ich habe diesen wieder als Access Point konfiguriert, sprich eine statische IP zugewiesen, den DHCP ausgeschaltet und stattdessen die Adresse der Internet-Box angegeben (auch als DNS). Nach der Installation habe ich dies natürlich gleich ausprobiert. Jedoch wurde ich bereits nach wenigen Minuten wieder enttäuscht. Ich war zwar in der Lage, im Internet zu Surfen, und auf das NAS und AirPlay Reciever zuzugreiffen, jedoch brach die Verbindung nach kurzer Zeit wieder ab. Das spezielle: Ich war immer noch mit dem Router verbunden. Ich hatte mit Netgear Router also das gleiche Problem wie mit der Fritzbox. Deshalb habe ich wo anders angefangen nach einer Lösung zu suchen. Ich habe angenommen, dass das Problem möglicherweise bei der Internet-Box ist, weshalb ich diese komplett auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt habe. Nachdem die Box wieder online war, funkionierte auch der Zugriff aufs Heimnetz und Internet wieder, allerdings auch nur für eine kurze Zeit. Was mir auch aufgefallen ist, ist dass ich wenn ich mit ipconfig oder im iPhone meine IP Konfiguration anschaue, ist nur das Standart Gateway und der DNS eingetragen. Mein Client jedoch hat weder eine gültige Subnetzmaske noch eine gültige IP Adresse. Ich habe nun die Vermutung das etwas mit dem DHCP der Internet Box nicht in Ordnung ist. Jedoch habe ich meinen alten Centro Grande bereits zurückgegeben. Ich habe mir übrigens noch eine neue WIFI lösung angeschafft. Habe mir 2 Unifi Ap Pro installiert (Firma: Ubiquiti) welche genau das selbe Problem haben. Ich habe auch schon mehrere male den Swisscom Support diesbezüglich kontaktiert, jedoch haben die mein Problem nicht mal richtig verstanden. Ich bin nun echt am verzweifeln, da ich einfach nicht rausfinde, was den Ausfall verursacht. Ich hoffe jemand hier hatte bereits ein ähnliches Problem und kann mir helfen. Ich bin selbst im IT Bereich Tätig und habe bereits all mein Wissen eingesetzt um das Problem zu finden, hatte jedoch kein Erfolg.

 

Vielen Dank und Gruss

 

3limin4tor

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
6 von 11
Habe den DNS so gesetzt wie du gesagt hast, hat aber nichts gebracht, wie du ja schon vermutet hast. Ich habe dann einen anderen Ansatz gesucht. Ich habe versucht, die fritzbox anstelle der Internetbox als Standartgateway zu setzen. Funktionierte dann wie bei der Fritzbox nur für kurze Zeit. Somit wurde mir klar, das Problem kann nur durch die Access Points verursacht werden. Gut Raspberry Pi neu aufgesetzt, prerequires installiert, Unifi Controller installiert und konfiguriert, danach die Access Points zurückgestellt und neu mit dem frisch augesetzten Controller neu konfiguriert. Habe die IP Konfigurationen bis auf den DNS gleich belassen. Habe dann jedoch als primären / sekundären DNS dessen von Google (8.8.8.8 / 8.8.4.4) gesetzt. Danach hatte ich das selbe Problem. Nun dann ist mir noch das letzte eingefallen. Da ich die Unifi Lösung erst seit kurzem hatte, war bei mir schon das neuste System installiert, welches jedoch noch in der Beta phase stand. Ich bin dann wo anderst auf einen interessanten Beitrag gestossen, welcher einen Workaround für den Bug im neuen Controller war. Dieser Bug taucht anscheinend sehr selten auf (sehr wenige Fälle). Ich musste für den Workaround lediglich den WLAN Schlüssel auf obly WPA2 Stellen mit dem Verschlüsselungsstandart AES bzw. CCMP. Danach APs neu gestartet und siehe da! Auch nach mehreren Stunden und jetzt schon 2 Tage ohne Probleme, super Empfang und einen unglaublichen Speed!!! Hoffe der Bug wird bald gefixt ist nämlich echt schade für solch ein tolles Produkt... Ansonsten danke an alle die mir versuchten zu helfen.

Gruss und Danke 😉

Cedi
10 Kommentare
Super User
2 von 11

Wie hast du die separaten AP's konfiguriert ?

 

-LAN-IP ?

-Gateway-IP ?

-DNS-IP ?

 

Ich habe schon mehrfach separate AP's (richtige AP's und nicht WLAN-Router als AP "vergewaltigt") an der Internetbox angeschlossen und konfiguriert und das läuft dauerhaft tadellos.

Wobei auch WLAN-Router als WLAN-AP's "vergewaltigt" problemlos funktionieren - richtig konfiguriert vorausgesetzt

 

Gruess, POGO 1104

keep on rockin'
Contributor
3 von 11

Die Methode, den Router als AP zu "vergewaltigen" habe ich ersetzt durch Unifi AP's welche richtige AP's sind... jedoch funktioniert es auch mit diesen nicht... 
konfiguriert habe ich diese so:

AP1:
Lan IP: 192.168.1.205
Gateway IP: 192.168.1.1
DNS IP: 192.168.1.1

AP2:
Lan IP: 192.168.1.210
Gateway IP: 192.168.1.1
DNS IP: 192.168.1.1

 

Einen IP-Adressen Konflikt kann ich übrigens auch komplett auslassen... dies ist definitiv nicht der Fall, da ALLE Geräte die IP über den DHCP beziehen, bis auf diese 2 AP's und dessen Controller und die Internet-Box

Super User
4 von 11

Normal gibt es überhaupt kein Problem einen WLAN Accesspoint an der Internet-Box anzuschliessen, sei es der Booster beim Link unten, oder eine Airport Extreme, oder auch andere Accesspoint.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet/devices/wlan-booster.html

 

N.b. hat es in der Umgebung noch andere WLAN Sender welche ein Problem machen könnten ?

Super User
5 von 11

@3limin4tor schrieb:


AP1:
Lan IP: 192.168.1.205
Gateway IP: 192.168.1.1
DNS IP: 192.168.1.1

AP2:
Lan IP: 192.168.1.210
Gateway IP: 192.168.1.1
DNS IP: 192.168.1.1


Sollte zwar keine Rolle spielen, aber gib mal die Swisscom DNS Server ein:
195.186.4.162
192.186.1.162

 

 

keep on rockin'
Contributor
6 von 11
Habe den DNS so gesetzt wie du gesagt hast, hat aber nichts gebracht, wie du ja schon vermutet hast. Ich habe dann einen anderen Ansatz gesucht. Ich habe versucht, die fritzbox anstelle der Internetbox als Standartgateway zu setzen. Funktionierte dann wie bei der Fritzbox nur für kurze Zeit. Somit wurde mir klar, das Problem kann nur durch die Access Points verursacht werden. Gut Raspberry Pi neu aufgesetzt, prerequires installiert, Unifi Controller installiert und konfiguriert, danach die Access Points zurückgestellt und neu mit dem frisch augesetzten Controller neu konfiguriert. Habe die IP Konfigurationen bis auf den DNS gleich belassen. Habe dann jedoch als primären / sekundären DNS dessen von Google (8.8.8.8 / 8.8.4.4) gesetzt. Danach hatte ich das selbe Problem. Nun dann ist mir noch das letzte eingefallen. Da ich die Unifi Lösung erst seit kurzem hatte, war bei mir schon das neuste System installiert, welches jedoch noch in der Beta phase stand. Ich bin dann wo anderst auf einen interessanten Beitrag gestossen, welcher einen Workaround für den Bug im neuen Controller war. Dieser Bug taucht anscheinend sehr selten auf (sehr wenige Fälle). Ich musste für den Workaround lediglich den WLAN Schlüssel auf obly WPA2 Stellen mit dem Verschlüsselungsstandart AES bzw. CCMP. Danach APs neu gestartet und siehe da! Auch nach mehreren Stunden und jetzt schon 2 Tage ohne Probleme, super Empfang und einen unglaublichen Speed!!! Hoffe der Bug wird bald gefixt ist nämlich echt schade für solch ein tolles Produkt... Ansonsten danke an alle die mir versuchten zu helfen.

Gruss und Danke 😉

Cedi
Contributor
7 von 11

ich habe neu die FW 06.01.13 in Betrieb. Leider habe ich mit meinen beiden AP's (Draytek AP900) immer noch das Problem, dass W-Lan-Geräte (I-Phone, I-Pad, PC nur 2.4 Ghz.) plötzlich nicht mehr mit erreichbar sind. Diese Probleme habe ich allerdings nur im 2.4 Ghz Band, bei 5 Ghz ist alles OK.

 

"Behebung eines Problems, dass Geräte im Netzwerk nicht erreichbar sind, bei Verwendung eines zusätzlichen WLAN Access Points"

 

Das von Ihnen oben beschrieben Problem scheint noch nicht gelöst zu sein.

 

Hat jemand Ideen wie ich das mit meinen Draytek AP900 lösen kann?

Novice
8 von 11

hallo, hatte dasselbe problem mit einem tenda und zyxel ap. habe folgendes gemacht : allen ap fixe ip`s vergeben, ebenso allen mobile geräten, mega büäz je nach anzahl wlan clients, aber seither klappts tadellos. habe auch ib mit 6.01.13 und 06.01.24

Contributor
9 von 11
Hallo, danke für die Antwort. Ich habe beide APs mit fixen IPs nicht aber die WLAN Clients. Werde das mal probieren. Sieht für mich nach einem DHCP Problem der Internet box aus.
Super User
10 von 11

Interesannt.....

 

Habe bei mir mehrere UniFi AP's im Einsatz mit einer Internet Box, aber nie Progleme damit gehabt..

 

Gruss

Highlighted
Contributor
11 von 11

Hallo an alle, welche diese Problem noch haben...

 

Habe jetzt eine entgültige Lösung gefunden, denn die von mir oben beschriebene, hatte leider nicht lange hingehalten. Nun habe ich die definitive Lösung... und zwar, hatte ich das Problem, dass ich an einem Ethernet Port der Swisscom Internet Box einen Switch angeschlossen hatte, genauer einen GS108 von Netgear. Das Problem war nun, dass ich an diesem Switch einen Unifi AP und auch eine Swisscom TV Box angeschlossen habe. Dieser Switch jedoch, unterstüzt kein IGMP Snooping, wodurch das Signal für die Swisscom TV Box per Broadcast, anstelle von Multicast übertragen werden. Somit wurde der Unifi AP wortwörtlich von Anfragen überflutet, was die ständigen Timeouts erklärt haben. Nun nach langem Googlen und suchen bin ich dann auf dieses Thema hier gestossen: http://www.tuxone.ch/2013/07/swisscom-multicast-im-lan.html 

Dort wird das Problem nochmals ganz genau erkärt, für welche die es interessiert. 

 

Kurzform: 

Die Lösung ist, einen Switch, welcher IGMP Snooping unterstüzt, zu kaufen. In meinem Fall war dies der GS108E. Seither habe ich keine Probleme mehr. 

 

Gruss

Nach oben