abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet Guard - Unausgereifte Zensur

Novice
Nachricht 1 von 12

Kann mir irgendwer helfen wie ich den INternet Guard wieder loswerden kann. Meiner Meinung nach ist der unausgereift und funktioniert nicht so wie er sollte.

 

Beispiel:

Ich rufe eine Webseite beispiel.html auf

Inhalt der Seite in vereinfachter Darstellung:

<html>

<body>

<img src=bild.jpg>

</body>

</html>

 

Wie kann es sei das die Html Datei nicht gesperrt ist, die Zugriffe auf die Imagedatei bild.jpg werden jedoch blockiert?

Für mich war das herauszufinden, für meine Frau ohne technischen Background jedoch nicht.

 

Auf der Beschwerdehotline wird man auf das Kontaktformular hingewiesen. Was bringt es denn die beispiel.html als ok zu melden wenn die doch gar nicht blockiert wird. Blockiert wird die Grafik.

 

Auf der Hotline haben die null technische Ahnung und auf die Frage mit einem aus der Technik darüber zu sprechen kommt nur das geht nicht usw. ich solle mich über das Kontaktformular an die wenden.

 

WAS MACHT DAS FÜR EINEN SINN?

 

Wenn ich das nicht lösen kann bleibt nur Kündigung oder einen eigenen DNS eintragen, aber das ist nicht schön, denn Swisscom zensiert ohne Transparent zu sein und bieteteinem nicht die Möglichkeit den Dienst selber wieder zu deaktivieren.

 

11 Kommentare
Expert
Nachricht 2 von 12

Also falls das Bild auf der betreffenden Seite tatsächlich so eingebunden wird, wie in deinem Beispiel, dann wirds deswegen nicht angezeigt, weil der HTML-Code falsch ist ;-)

Aber davon abgesehen: Woran siehst du, dass der "Internet Guard" für die Blockade zuständig ist?
Erscheint eine Meldung, wenn du das Bild direkt öffnest?

(Sorry falls das eine dumme Frage ist, aber ich bin weder Swisscom-Kunde noch habe ich je eine InternetGuard-Blockade bei einem Kunden gesehen.)

Super User
Nachricht 3 von 12

Ja es müsste schon der Hoster vom Bild gesperrt sein um solch einen Effekt zu haben. Kürzlich zB. mit Tumbl geschehen...

 

Aber ich frag jetzt mal den Support via Twitter ob sie DNS Server anbieten auf denen der Internet Guard nicht aktiv ist. Bin gespannt was da rauskommt 😁


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Expert
Nachricht 4 von 12

@Tux0ne  schrieb:

Aber ich frag jetzt mal den Support via Twitter ob sie DNS Server anbieten auf denen der Internet Guard nicht aktiv ist. Bin gespannt was da rauskommt 😁


Der Support wird dir sagen, dass sie für Gentechnologie leider nicht zuständig sind :p

 

Aber im Ernst: Wenn der Internet Guard via die Swisscomschen DNS-Server geregelt ist, dann wird man ihn natürlich los, indem man andere DNS Server (z.B. 9.9.9.9 oder 1.1.1.1) auf seinen Geräten einträgt. Womit du dann auch noch die Frage des Threaderstellers beantwortet hättest :)

Super User
Nachricht 5 von 12

🙈 ich wollte nichts böses. Wirklich nicht Sieh dir den Tweet von @Swisscom_Care an: https://twitter.com/Swisscom_Care/status/1031561306325671936?s=09


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Expert
Nachricht 6 von 12

Ach du heilige...

 

Aber was will man machen, er kennt halt nichts anderes als den Standart  ;-)

Novice
Nachricht 7 von 12

Was ist bitte schön an der verinfachten Darstellung des HTML-Codes verkehrt. Es dient lediglich der Veranschaulichung das eine HTML-Seite ein Bild nachlädt. Zweitens sehe ich es daran, das die Grafiken, die CSS Files, die JS Files alle nicht nachgeladen werden. Leider kann ich hier keine Grafiken einfügen.  Die fehler habe ich mir in der Console vom Chrome angesehen. Es gibt eine Beispielseite wo alles geblockt wird ausser die HTML-Seite.

 

Am Anfang dachte ich nur ok, die Seite ist kaputt, da arbeitet jemand dran oder so, aber irgendwann habe ich mir das im Detail angeschaut und wenn du die eingebundenen Grafiken, CSS-Files, etc. aufrufst, dann kommt folgendes:

 

Gefährliche Webseite blockiert

 

 

Eine Blockade einer Webseite habe ich auch noch nicht gesehen, wahrscheinlich surfen wir hier auf den falschen Seiten ;-)

 

 

Novice
Nachricht 8 von 12

habe gerade entdeckt, dass ich ja doch Bilder posten kann ... so sieht z.B. die Console aus ....

 

111.jpg

Novice
Nachricht 9 von 12

@cslu  schrieb:

Aber im Ernst: Wenn der Internet Guard via die Swisscomschen DNS-Server geregelt ist, dann wird man ihn natürlich los, indem man andere DNS Server (z.B. 9.9.9.9 oder 1.1.1.1) auf seinen Geräten einträgt. Womit du dann auch noch die Frage des Threaderstellers beantwortet hättest :)

DNS ist nicht wirklich die schönste Lösung. Mein PC läuft schon nicht mehr mit den Swisscom Servern, aber im Netz wird noch per DHCP der Swisscom DNS verteilt. Habe mich gerade mal auf dem Router eingeloggt und siehe Da, ich konnte mich tatsächlich von den Swisscom DNS verabschieden, aber das ist nicht die schönste Lösung. Ich hätte gerne eine n Swisscom DNS ohne Internet Guard, wieso bietet die Swisscom das nicht auf Wunsch an ... 

 

Sollte sich heir am Ort mal ein anderer Anbieter zeigen dann bin ich wieder weg. Zensur ohne Wahlmöglichkeit halte ich für extrem Kundenunfreundlich.

 

Wünsche euch allen einen schönen Abend.

 

LG

 

Expert
Nachricht 10 von 12

@PPeter, in deinem vereinfachten HTML Code würde das Bild von der gleichen URL/Domain wie die Webseite geladen.

Ich gehe aber davon aus, dass du eine URL (z.B. http://www.webseite.tld/index.html) aufrufst, das Bild aber von einer anderen URL/Domain geladen wird (z.B. http://content.webseite.tld/bild.jpg).

In diesem Fall wäre alles klar....

Weiter könnte es auch sein, dass nur ein bestimmter Pfad geblockt ist, also die Hauptseite (z.B. http://www.webseite.tld/index.html) nicht gesperrt ist, aber der Pfad in dem das Bild liegt schon (z.B. http://www.webseite.tld/content/images/bild.jpg wobei z.B.http://www.webseite.tld/content geblockt wäre) 

 

Kannst du evtl. sagen um welche Seite es geht, dann könnten wir evtl. auch genauere Aussagen machen....

Novice
Nachricht 11 von 12

Ruft mal florida-lakehouse.ch aus.

Mit Internet Guard bitte ... 

 

Expert
Nachricht 12 von 12

Wie ich vermutet habe, ist die Domain www.florida-lakehouse.ch nicht gesperrt, aber die Domain inkl. Pfad ist gesperrt:

http://www.florida-lakehouse.ch/wp-content

 

Wenn du die gesperrte URL direkt aufrufst, kannst du auch die Sperrseite sehen und ein False-Positive melden.

Alternativ kannst du auch via https auf die Seite zugreifen, das sollte auch funktionieren.