abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Geschlossen

Web Seiten werden langsam aufgebaut/ TCP Retransmission/ TCP Connection Reset

Contributor
1 von 20

Guten Abend,

 

seit dem 29.02.2016 ist mein Zugang zum Internet stark eingeschränkt. Davor lief alles sehr zuverlässig und frei von Einschränkungen oder Problemen. Es handelt sich um einen Vivo L Glasfaseranschluss.

 

Das Problem äussert sich so, dass der Seitenaufbau im Web Browser sowie beispielsweise der Abruf von E-Mails extrem langsam ist bzw. sehr häufig abbricht. Der Download/ Upload von Dateien schlägt ebenfalls sehr häufig fehl. Von dem Problem sind interessanter Weise lediglich Apple Devices (MacBook/ OS X und iPhone/ iPad/ iOS, verscheidene OS Release Versionen) betroffen. Ein Windows 10 Laptop zeigt bisher keine wahrnehmbaren Einschränkungen (eine genaue Analyse steht noch aus). Bei Swisscom TV 2.0 mittels Swisscom Set-top Box konnte ich bisher ebenfalls keine Einschränkungen wahrnehmen. Ein Speedtest der Internet-Box plus (sowe ein Web Speedtest mittels Windows 10) hat gute Ping/ Download und Upload Werte ergeben.

 

Das Problem ist unabhängig von der Verbindungsart zur Internet-Box plus. Um sämtliche Fehlerquellen auszuschliessen, habe ich ein MacBook per Ethernet Kabel direkt an den Port der Internet-Box plus angeschlossen. Zudem habe ich die Internet-Box plus auf Werkseinstellungen zurückgesetzt (Reset). Bisher hat keine Massnahme Erfolg bzw. Verbesserungen gebracht.

 

Ein am MacBook erstellter Netzwerk Trace zeigt, dass bei mir häufig TCP Re-Transmission sowie TCP Connection Resets auftreten.

 

Ich erhalte morgen eine neue Swisscom Internet-Box plus. Falls der Tausch des Geräts keinen Erfolg bringt, werde ich die Swisscom bitten, im Access Bereich nach Probleme/ Störungen zu suchen, die den plötzlichen Verlust an Datenpaketen erklären.

 

Dieser Beitrag ist vor allem zu Information gedacht. Ich habe im Forum einige jüngere Beiträge gesehen/ gelesen, in denen Nutzer ähnliche Fehlerbilder beschreiben.

 

Grüsse

RB

19 Kommentare
Super User
2 von 20

@iamralph hast Du auch die neuste Firmware drauf ??? 

Aktuelle Firmware (Februar 2016):

07.10.06 / 07.00.61

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
Contributor
3 von 20

@user109: Ja, aktuell ist die im Februar von der Swisscom freigegeben Firmware installiert. Momentan vermute ich einen Zusammenhang, ohne jedoch konkrete Belege zu haben. Die Swisscom Hotline konnte mir leider nicht sagen, wann genau die Firmware auf meiner Interner-Box plus installiert wurde.

Editiert
Novice
4 von 20
Leider kann ich die Problematik bestätigen! Ein Techniker war auch vor Ort und hat alles für gut befunden, nur leider sind 80 % der Adressen nicht erreichbar.
Super User hed
Super User
5 von 20

@iamralph @FreeSip

 

Habt ihr IPv6 auf der Box und dem Mac ausgeschaltet? Das hat bei mir und einigen andern Kunden hier im Forum geholfen.

 

Contributor
6 von 20

@hed: Ja, dies hatte ich ebenfalls in Erwägung gezogen und bereit einige Tests durchgeführt. IPv6 an der Internet-Box plus ausgeschaltet - keine Änderung/ Besserung. IPv6 am MacBook ausgeschaltet - keine Änderung/ Besserung. Was allerding merkwürdig ist: Falls IPv6 vollständig aktiviert ist, kann ich IPv6 Adressen weder von meinem Windows 10 Laptop noch vom meinem MacBook aus erreichen. Die Google IPv6 Seite meldet dann beipeilsweise: Sie haben kein IPv6, aber Sie sollten keine Probleme mit Websites haben, die IPv6 verwenden. Eventuell hängt das Problem damit zusammen. Ich werde diesebezüglich morgen noch weitere Tests durchführen.

Editiert
Novice
7 von 20
Contributor
8 von 20

Guten Abend,

 

das von mir in diesem Beitrag beschriebene Problem tritt seit ca. 4 Stunden nicht mehr auf. Web Seiten bauen sich nun wieder gewohnt schnell auf, der Abruf von E-Mails verläuft fehlerfrei und ebenso der Download von Dateien. Dies gilt gleichermassen für Windows 10, OS X und iOS.

 

Das Problem ist verschwunden, nachdem IPv6 von mir komplett deaktiviert wurde und anschliessend (nach einiger Wartezeit) wieder aktiviert wurde. Bei mir waren _beide_ Schritte erforderlich, erst dann ist das Problem verschwunden. Eventuell hat dieser Vorgang irgendwelche Systeme/ Konfiguration zurückgesetzt (Spekulation meinersets). Wichtig ist, "IPv6 abschalten" schliesst vorgelagerte Swisscom Systeme/ Komponenten mit ein und hierin liegt die Schwierigkeit: In meinem Fall wurden die Anweisung, IPv6 abzuschalten scheinbar von der Internet-Box plus nicht korrekt an die vorgelagerten Systeme weitergereicht. Wie dies geprüft werden kann, habe ich nachfolgend beschrieben:

 

Folgende Beobachtungen habe ich gemacht/ Erkenntnisse habe ich gewonnen:

  • Während das Problem bestand,
    • war bei meinem Vivo L Anschluss Swisscom seitig IPv6 aktiviert (ersichtlich im Swisscom Kundencenter, unter "Internet" [IPv6: aktiviert (6rd)]
    • war bei sämtlich Heimnetzkomponenten (Internet Box-Plus, AirPort Time Capsule etc.) IPv6 aktiviert
    • war bei sämtlich Betriebssysteme (Windows 10, OS X und iOS) IPv6 aktiviert
    • war der IPv6 Zugang in das Internet gestört oder eventuell fehlkonfiguriert (Spekulation meinerseits)
    • wurde das Deaktivieren von IPv6 nicht korrekt ausgeführt
      • sprich, falls ich innerhalb der Konfigurationsseite der Internet-Box plus die Option IPv6 deaktiviert habe, hat die IB die Änderung zwar bestätigt.
      • im Swisscom Kundencenter wurde IPv6 jedoch nach wie vor als _aktiviert_ angezeigt

Das Problem verschwand, nachdem folgende Schritte erfolgreich ausgeführt wurden

  • Deaktivieren von IPv6
    • der Status im Swisscom Kundencenter ändert sich und zeigt an, dass IPv6 tatsächlich deaktiviert ist
    • der Anschluss verbleibt einige Zeit im deaktivierten Zustand (bei mir etwa zwei Stunden)
  • Erneutes aktivieren von IPv6
    • der Status im Swisscom Kundencenter ändert sich und zeigt nun an, dass IPv6 aktiviert ist
    • nachdem diese Zustand erreicht wurde,
      • wird die Internet-Box plus neu gestartet
      • werden alle Geräte (Windows 10, OS X und iOS) neu gestartet

Wie bereits gesagt, ich denke der entscheidende Punkt ist, dass die Anschlusskonfiguration zurückgesetzt wird (IPv6 vollständig deaktiviert und wieder aktiviert). Dass hat bei mir offensichtlich nicht korrekt funktioniert. Das heisst meine Internet-Box plus hat zwar angegeben (ja, IPv6 ist deaktiviert), die Information wurde jedoch scheinbar nicht korrekt an die vorgelagerten Systeme/ Komponenten weitergereicht oder die Konfiguration wurde nicht/ nicht korrekt in sämtlichen Systemen propagiert.

 

Grüsse

RB

Contributor
9 von 20

Vielen Dank für die tolle Anleitung

 

Und siehe da:

 

wurde das Deaktivieren von IPv6 nicht korrekt ausgeführt

  • sprich, falls ich innerhalb der Konfigurationsseite der Internet-Box plus die Option IPv6 deaktiviert habe, hat die IB die Änderung zwar bestätigt.
  • im Swisscom Kundencenter wurde IPv6 jedoch nach wie vor als _aktiviert_ angezeigt

 

genau das passiert bei mir.(Habe ich vorher nicht kontrolliert)

Was kann ich da tun?

Contributor
10 von 20
@gorki.b: Eventuell hilft es, nach dem Deaktivieren von IPv6 die Internet-Box plus neu zu starten. Danach bitte warten und den Stand im Kundencenter immer mal wieder kontrollieren. Falls das nicht hilft die Prozedur wiederholen. Falls das auch nicht hilft, bitte an die Swisscom Hotline wenden. Eventuell kann die Swisscom das Problem mit den zusätzlichen Angaben von mir weiter eingrenzen...
Contributor
11 von 20
Vielen Dank.
Wede ich so machen.
Contributor
12 von 20

Bin nun so weit dass ich IPv6 in der Internet Box wieder aktiviert habe, im Kundencenter sehe ich jedoch nun IPv6 deaktiviert - was mache ich nun? Box neu starten oder warten bis Status im Kundencenter auf "aktiviert" geht?

Editiert
Novice
13 von 20

Das Problem tritt auch mit einem Centro Business auf, wobei IPv6 nicht gebucht und somit auch nicht aktiviert werden kann. 

Super User hed
Super User
14 von 20

@FreeSip

 

Was heisst IPv6 "nicht gebucht" ?

 

Editiert
Super User hed
Super User
15 von 20

Zum Thema IPv6 wieder aktivieren:

 

Nach dem erneuten Aktivieren waren damals die Auflösungs-, Verbindungs- und Speedprobleme nach einigen Tagen wieder da. Seither habe ich IPv6 permanent ausgeschaltet und lebe gut damit.

 

Was bringt mir IPv6, wenn die Probleme grösser als der Nutzen sind?

 

Contributor
16 von 20

Hallo

 

Noch einmal vielen Dank an iamralph

 

Habe also IPV6 komplett deaktiviert.(Rückmeldung Im Kundenzentrum IPV6 deaktiviert)

4 Stunden gewartet.

IPV6 wieder aktiviert. (Rückmeldung im Kundenzentrum IPV6 aktiviert)

Internet-Box Plus neu gestartet.

Rechner neu gestartet.

 

Eine leichte Verbesserung.

Swisscom Homepage,Kundenzentrum teilweise immer noch sehr langsam.

Einloggen in die Internet-Box Plus sehr langsam.

 

Alles in allem ist es einfach wieder einmal ein wenig mühsam.

Was machen Leute die sich weniger mit so Dingen wie IPV6 und so auskennen.

Müssen diese Leute einfach aktzeptieren das das Surfen nur eingeschränkt funktioniert.

Die Aussagen des Swisscom-Supports das so etwas in 6 Jahren (seit der Supporter bei Swisscom arbeitet)noch nie vorgekommen sei, finde ich auch irgenwie unprofessionell.

 

Dieses Problem betrifft, so wie es ausschaut, doch einige Kunden.

 

Ich bin nun gespannt auf Dienstag.

Da schickt Swisscom einen Techniker zu einem User der auch von diesem Problem betroffen ist.

Bin echt gespannt was dabei heraus kommt.

 

Also vielen Dank

Super User hed
Super User
17 von 20

Und wie sieht es aus, wenn Du IPv6 mal komplett ausgeschaltet lässt? Bist Du denn auf IPv6 angewisesn, dass Du es nach 4h wieder aktiviert hast?

Contributor
18 von 20
Am besten beide Konfigurationsoptionen testen. Bei mir läuft mit aktiviertem IPv6 nach wie vor alles einwandfrei. Ich denke kein Nutzer kann momentan eine eindeutigen Lösungsweg aufzeigen. Eventuell liegt die Problrmursachr im Bereich der vorgeschalteten Swisscom Komponenten und Systeme . Offensichtlich ist die Konfiguration zwischen den beteiligten Systemen nicht immer synchron. Ich hätte beispielsweise auch das von @dmelly beschriebe Phänomen, dass der Staus zwischen Kundencenter und Internet-Box unterschiedlich war.
Contributor
19 von 20
@hed: Auf IPv6 bin ich sicher nicht angewiesen. Bei mir war es jedoch so, dass trotz deaktiviertem IPv6 keine Besserung eintrat. Ich rate die Umschaltprozedur mehrfach vorzunehmen und in den Pausen immer wieder zu testen, ob eine Besserung eintritt.

Eventuell einen Versuch wert: IPv6 ausschalten. Im Kundencenter prüfen, dass der Status IPv6 deaktiviert auch wirklich angezeigt wird. Anschliessend Werksreset auf der Internet-Box ausführen. Ich weis, das hört sich mehr nach Verzweiflungstat als nach Lösung an...
Moderator
20 von 20

Hallo Zusammen, ich hab' Euch hier mal ein Update seitens Swisscom: 

 

"Die Performance-Einbussen werden durch eine defekte Komponente an einem Netzelement im Basisnetz von Swisscom verursacht. Zur Störungsbehebung wird die Komponente in der Nacht von Dienstag 09.03.2016 auf Mittwoch 10.03.2016 ausgetauscht."

 

Ähnliches Thema wird auch hier bereits besprochen:

http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/Host-aufl%C3%B6sen/td-p/425113