abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

my cloud als backup für synology nutzen

Highlighted
Level 1
1 von 17

Hallo Zusammen

 

Ich bin auf der Suche nach den einstelldaten um für mein Synology auf der Swisscom cloud ein automatisches backup einzurichten. Kennt irgendjemand das webdav für mycloud, damit ich das im Synology konfigurieren kann?

Für den Geschäftskundenbereich habe ich einen Lösungsansatz gefunden:

 

https://ict.swisscom.ch/2016/04/backup-your-synology-in-a-swiss-datacenter/#comment-250330

 

Nun wäre ich froh, wenn mir jemand weiter helfen könnte um dies für myclud auch zu erstellen.

 

Vielen Dank.

16 Kommentare
Highlighted
Level 2
2 von 17
wäre super, damit würde das 2. Backup in der Cloud sein. Aber rechnet Swisscom tatsächlich damit, dass da TB von Daten kommen?
~
Digitaler Nomade
Highlighted
Super User
3 von 17

@scheibi @ReHa ist in Planung aber wann das weiss Godot.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Highlighted
Level 3
4 von 17

Eine Backup vom NAS in die Cloud wäre toll!

 

Die ganze Geschichte nochmals auf dem PC zu spiegeln ist nicht im Sinn des NAS Erfinders. Zudem habe ich auch zuwenig Disk Space auf dem PC.

 

Hoffe auf eine baldige Lösung!

Cheers

Highlighted
Level 3
5 von 17

Gibt es hierzu schon News? Das wäre wirklich top, wenn mycloud als Webdav, S3 oder einem Standard angeschlossen werden könne für das Backup 🙂

Highlighted
Super User
6 von 17

@luzerner75 leider no News

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Highlighted
Level 2
7 von 17

Gibt es mitlerweilen Neuigkeiten?

Highlighted
Super User
8 von 17

Das wird nicht kommen behaube ich mal so. 

Weil mycloud dann sinnlos mit Backups voll geschaufelt wird.

Der Dienst ist schliesslich kostenlos. 

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Highlighted
Level 1
9 von 17

Grundsätzlich ist dies ein grosses Bedürfniss von vielen Kunden. Datenhaltung in der Schweiz usw.

 

Damit dieser kostenlose My Cloud Dienst nicht mit x Terabyte NAS Daten geflutet wird, wäre es doch Sinnvoll die NAS Sync Funktion nur an Kunden freizuschalten welche bereit sind ein Abo (zum Beispiel inone M) bezahlen.

Highlighted
Super User
10 von 17

Wenn Du auf Deinem NAS nicht nur Fötelis, sondern auch schützenswerte Daten hast, ist deren Sicherung in eine Cloud nicht nur eine Frage des technischen Zugangs, sondern auch eine Frage der vorgängigen lokalen Verschlüsselung mit einem Schlüssel, welcher sich nur in Deinem privaten Besitz befindet, damit weder der Cloud-Anbieter selbst noch ein potentieller Hacker Deine schützenswerten Daten aus der Cloud im Klartext auslesen kann.

 

Da im Thema persönlicher Verschlüsselung myCloud bisher nichts anbietet, würde ich persönlich aus grundsätzlichen Sicherheitsüberlegungen die Swisscom-Consumer-Cloud nur zur Aufbewahrung von nicht besonders schützenswerten Daten wie z.B. Fotos oder Videos verwenden.

 

Andere Daten, wie z.B. Dokumentenarchive, Briefe, etc. würde ich empfehlen immer vorgängig mit einem Verschlüsselungsprogramm auf dem PC (z.B. mit der Open Source Software „Duplicati“) in „AES256-Datenschnippsel“ zu verwandeln, und dann erst anschliessend die chiffrierten Daten in eine Cloud zu sichern.

 

Zum Thema Duplicati, siehe auch hier:

https://community.swisscom.ch/t5/myCloud/Duplicati-amp-myCLoud/td-p/528255

https://community.swisscom.ch/t5/myCloud/MyCloud-synchronisation/td-p/494213

 

Wenn Du vorgängig selbst chiffrierst, spielt es dann auch keine grosse Rolle mehr, dass Swisscom anders als die meisten Cloud-Anbieter die Daten vor der Abspeicherung in myCloud selbst nicht verschlüsselt, sondern im Klartext abspeichert.

 

 

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Highlighted
Level 1
11 von 17

Hoi Shorty,

 

vielen Dank für Dein Feedback. Es gibt immer viele Argumente etwas nicht zu tun oder nicht anzubieten (zu wollen).

Das Argument mit der Verschlüsselung hat meiner Meinung nach nichts zu tun mit dem Wunsch nach einer Synchronisation von einem NAS zu Swisscom My Cloud.

Ich selber habe meine Daten auf dem NAS Verschlüsselt und der Zugang darauf ist nur mit 2 Factor möglich. Wer selber ein NAS betreibt und sich Gedanken über eine Sync in die Swisscom My Cloud macht, hat zwangshalber umfangreiche technische IT Kentnisse (auch über das Security Thema).

Fakt ist, es ist ein Bedürfniss von vielen NAS Besitzer. Sobald ein Anbieter in der Schweiz diese Funktion zu einem Vernüntigen Preis anbietet wird Swisscom dieses Thema Priorisieren müssen. Falls Swisscom dies nicht anbieten will, wäre es ehrhlicher dies den interessierten Kunden auch so mitzuteilen.

Highlighted
Super User
12 von 17

Hi @Smart_Home

 

Schön, dass Du Dir der Sicherheitsaspekte bewusst bist, leider gilt das m.E. nicht für die Mehrheit der myCloud-Benutzer, die sich vermutlich gar nicht bewusst sind, dass ihre Daten bei der Swisscom im Klartext abgespeichert sind.

 

Von myCloud würde ich für semiprofessionelle Bedürfnisse mal nicht zuviel erwarten. Natürlich wäre eine webDAV-Schnittstelle noch etwas schönes, aber das Niveau an Services der Weltmarktführer wird man sicher nie erreichen, dafür reichen einfach die Investitionen dieses international gesehen sehr kleinen „me too“-Projektes nicht aus.

 

Das primäre Ziel sind Fötlis, welche man dann auf Swisscom TV seiner Verwandschaft vorführen kann.

In diesem Forum wurde myCloud darum auch schon scherzhaft als „Omas Föteligrab“ bezeichnet (alle Omas mögen mir bitte das Zitat verzeihen).

 

Abgesehen vom Fotoupload und deren Präsentation würde ich alle anderen Cloudservices nicht als eigenständiges Produkt, sondern eher als Nebenprodukt der Swisscom-Businesscloud-Funktionalitäten einstufen.

 

Die Betonung liegt dabei auf Nebenprodukt und ich könnte mir auch vorstellen, dass der Consumercloud, falls sich dann Swisscom-intern mal die Ansicht verbreiten würde „zuviel um zu sterben, aber zuwenig um zu überleben“ dann auch gelegentlich wieder einmal der Stecker gezogen wird.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Level 1
13 von 17

Gibt es (gute) Neuigkeiten bzgl Synology backups auf myCloud? Das wäre schon sehr interessant und verschlüsseln kann man selbst relativ einfach mit Tools wie Boxcryptor

Highlighted
Super User
14 von 17

@YB-Tinu  schrieb:

Gibt es (gute) Neuigkeiten bzgl Synology backups auf myCloud? Das wäre schon sehr interessant und verschlüsseln kann man selbst relativ einfach mit Tools wie Boxcryptor


Das wird vermutlich noch immer für normale Daten, Photos und Videos zur Verfügung stehen.

Ansonsten kann Du auch den "Chat" verwenden welcher beim Link unten zur Verfügung steht.

 

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mycloud.html?cid=SEA_myCloud&campID=SEA_SE_R11600077___64487... 

Highlighted
Super User
15 von 17

@YB-Tinu  schrieb:

Gibt es (gute) Neuigkeiten bzgl Synology backups auf myCloud? Das wäre schon sehr interessant und verschlüsseln kann man selbst relativ einfach mit Tools wie Boxcryptor


Ist für Pro Kunden möglich mittels Webdav https://help.mycloud.ch/hc/de/articles/360010311540-Was-ist-WebDav-

 

Kann man zB. mittels Hyperbackup als Ziel einrichten.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Anonym
16 von 17

Leider hat Synology noch einen Bug (sie kennen den und wir hoffen, dass sie den bald lösen), der je nach Grösse des erstmaligen Uploads zu Problemen führt. Das Backup bricht immer up. Man kann das umgehen, in dem man z.B. nicht einen ganzen Ordner mit diversen Unterordnern auf einmal hochlädt, sondern bei Hyperbackup den Backup - Task um immer mehr Ordner erweitert. Ist nicht schön, geht aber. Danach geht alles i.d.R. problemlos.

Highlighted
Super User
17 von 17

@YB-Tinu 

 

Eine vorgängige lokale Verschlüsselung vorausgesetzt ist die Auswahl an mit vertretbarem Risiko einsetzbaren Cloudspeichern relativ gross.

 

Sicher mal alles, was mittels WebDav (also auch myCloud Pro) oder anderen komfortablen Synchronisationsmechanismen an eine lokale Umgebung anbindbar ist und gleichzeitig auch eine gute Systemverfügbarkeit anbietet.

 

Direkt auf der Syno hast Du auch noch die Möglichkeit sehr einfach mit der Cloudstation und dem Cloudsync auf die Clouds der Weltmarktführer zu syncen.

Zudem bietet Synology auch noch etwas eigenes an, mit dem glaube ich @user109 auch ganz gute Erfahrungen gemacht hat.

 

Cloudspeicher als Ablage von vorgängig lokal verschlüsselten Backups betrachte ich Zwischenzeit eigentlich als Commodities- also eine reine Frage des Preises und der persönlichen Vorlieben.

 

Und um Missverständnissen wirklich vorzubeugen: Ohne vorgängige lokale Verschlüsselung (zu der man wirklich nur als einziger die Chiffre kennt) würde ich nach wie vor bei gar keinem Cloudanbieter persönliche Daten abspeichern - völlig egal wie vertrauenswürdig und sicher sich ein Anbieter marketingmässig darstellt.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Nach oben