abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Speicher auf PC wegen Backup voll

Novice
1 von 6

Hallo zusammen

ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich bin nicht gerade der Profi in diesem Thema.

ich habe auf mycloud div gespeichert (Fotos, Dokumente,..)

seit kurzem habe ich entdeckt, dass der PC Speicher Laufwerk C, total voll ist. Vorhin habe ich das Backup eingerichtet. Speichert es dieses auf dem PC ab? Ich habe paar wenige Dateien, welche ich Lokal anschauen möchte. Jedoch will ich nicht den PC Speicher Füllen mit Material von der Mycloud (Fotos, Backups,..)

 

Wie kann ich dies verhindern und Rückgängig machen, OHNE dass alles in der Mycloud gelöscht wird. 
ich freue mich auf gute und genaue Feedbacks

Gruess

Pädi

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
2 von 6

Wenn Du myCloud Desktop installierst, werden defaultmässig sämtliche Dateien (egal aus welcher Quelle sie kommen) mit Deinem lokalen myCloud Ordner synchronisiert.

 

D.h. alle Dateien existieren auch als lokale Dateien und beanspruchen deshalb auch Platz auf Deinem PC.

 

Es hängt jetzt davon ab, was Du eigentlich erreichen willst:

 

- Falls Du gar nichts an lokal gespeicherten Daten haben willst, kannst Du myCloud Desktop einfach wieder deinstallieren.

 

- Falls Du nur einen Teil davon haben willst, musst Du in den myCloud Einstellungen pro Unterordner festlegen, ob er synchronisiert werden soll, oder nicht.

 

Und noch eine Empfehlung zum Schluss:

Von der Idee, Originale nur in einer Cloud zu lagern ist dringend abzuraten.

Ich würde unbedingt empfehlen, die Originale immer unter eigener Kontrolle auf einem eigenen Speicher zu haben und Clouddaten wirklich nur als vergängliche temporäre Kopien zu betrachten.

Falls man diesen Grundsatz nicht befolgt, droht unwiederbringlicher Datenverlust, was auch einige myCloud-Benutzer bereits schmerzlich erfahren mussten (dieser Grundsatz gilt aber selbstverständlich nicht nur für die Swisscom Cloud, sondern wirklich für jede Consumer Cloud).

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
3 von 6

@Padi13 

 

Ich gehe mit meinen Empfehlungen betreffend Backup sogar noch einen Schritt weiter als @Werner :

 

1. "Arbeitsdaten" auf dem PC selbst

2. Speicherung auf ein externes Online-Medium zu Hause (z.B. NAS)

3. Speicherung auf ein externes Offline-Medium, welches z.B. in einem Save lagert (das kann ein auch ein kleiner aber feuerfester Tresor zu Hause sein)

4. Speicherung in der Cloud

 

Grundsätzlich genügt es, wenn man "nur" Punkte 1, 2 und 4 oder 1, 3 und 4 umsetzt. Aber weniger sollte es nicht sein.

Editiert
5 Kommentare
Super User
2 von 6

Wenn Du myCloud Desktop installierst, werden defaultmässig sämtliche Dateien (egal aus welcher Quelle sie kommen) mit Deinem lokalen myCloud Ordner synchronisiert.

 

D.h. alle Dateien existieren auch als lokale Dateien und beanspruchen deshalb auch Platz auf Deinem PC.

 

Es hängt jetzt davon ab, was Du eigentlich erreichen willst:

 

- Falls Du gar nichts an lokal gespeicherten Daten haben willst, kannst Du myCloud Desktop einfach wieder deinstallieren.

 

- Falls Du nur einen Teil davon haben willst, musst Du in den myCloud Einstellungen pro Unterordner festlegen, ob er synchronisiert werden soll, oder nicht.

 

Und noch eine Empfehlung zum Schluss:

Von der Idee, Originale nur in einer Cloud zu lagern ist dringend abzuraten.

Ich würde unbedingt empfehlen, die Originale immer unter eigener Kontrolle auf einem eigenen Speicher zu haben und Clouddaten wirklich nur als vergängliche temporäre Kopien zu betrachten.

Falls man diesen Grundsatz nicht befolgt, droht unwiederbringlicher Datenverlust, was auch einige myCloud-Benutzer bereits schmerzlich erfahren mussten (dieser Grundsatz gilt aber selbstverständlich nicht nur für die Swisscom Cloud, sondern wirklich für jede Consumer Cloud).

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
3 von 6

@Padi13 

 

Ich gehe mit meinen Empfehlungen betreffend Backup sogar noch einen Schritt weiter als @Werner :

 

1. "Arbeitsdaten" auf dem PC selbst

2. Speicherung auf ein externes Online-Medium zu Hause (z.B. NAS)

3. Speicherung auf ein externes Offline-Medium, welches z.B. in einem Save lagert (das kann ein auch ein kleiner aber feuerfester Tresor zu Hause sein)

4. Speicherung in der Cloud

 

Grundsätzlich genügt es, wenn man "nur" Punkte 1, 2 und 4 oder 1, 3 und 4 umsetzt. Aber weniger sollte es nicht sein.

Editiert
Novice
4 von 6

Hallo @Werner  und @hed 

 

Danke für eure Kompetenten und raschen Antworten inkl. Empfehlung.

 

Ich habe eine NAS. Kann ich beim Speicherort mycloud (PC) statt Laufwerk C, die NAS angeben. Würde es somit auf der NAS abspeichern und nicht mehr auf dem Laufwerk C?

 

könnte ich dann auch alternativ eine externe Festplatte (USB) anhängen und das selbe machen? Inkl. Computer Backups? Somit müsste ich nur den Speicherort bei mycloud ändern?  Danke für eure Antworten

Gruess Pädi

Super User hed
Super User
5 von 6

@Padi13 

 

Ich selbst verwende bei meiner Back-Up-Strategie die Punkte 1, 2 und 3 d.h. ich verwende keine NAS, daher kann ich dir den ersten Teil  deiner Frage leider nicht beantworten.

 

Zum zweiten Teil deiner Frage: 

Wo möchtest du eine externe USB-Festplatte anschliessen, am PC oder an der Internet-Box? Wenn du diese am PC anschliesst, so kannst du darauf selbstverständlich Back-Ups machen (= Punkt 3 der Empfehlung) und auch MyCloud auf das neue Laufwerk D oder E (oder welcher Buchstabe da zugewiesen ist) einrichten. Allerdings wäre die Idee einer externen Festplatte, dass diese nicht permanent am PC hängt sondern nach dem Backup wieder vor Diebstahl, Feuer und Wasser geschützt, in einem entsprechenden Save wieder versorgt wird.

 

P.S.:

Ich habe die gestern vorgeschlagene Back-Up Strategie im Post #3 noch präzisiert, siehe oben.  

Editiert
Highlighted
Super User
6 von 6

@Padi13 

 

NAS direkt als myCloud-Ordner wird vermutlich nicht funktionieren.

 

Siehe dazu auch die Swisscom selbst:

https://help.mycloud.ch/hc/de/articles/115001203854-Warum-kann-ich-meine-Netzwerklaufwerke-nicht-syn...

Selbst würde ich übrigens nie unverschlüsselt Daten in eine Cloud backupen:

https://community.swisscom.ch/t5/myCloud-Docsafe/Mycloud-Datenverlust/m-p/570913#M4446
(darin enthalten sind auch noch diverse weiterführende Links zum Thema Backup in eine Cloud)

 

Falls Dein NAS übrigens eine Synology ist, schaue Dir doch für das primäre Backup von PC-Daten mal das Thema Cloud Station und das dazu gehörende Windows Programm Cloud Station Backup näher an.

Damit kannst Du PC-Daten laufend direkt auf das NAS spiegeln (falls gewünscht sogar inkl. Versionierung) und die Kontrolle über die gespiegelten Daten ist immer noch bei Dir.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Nach oben