abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Preisänderungen per Oktober

Gelöst
Highlighted
Expert
Nachricht 1 von 83

Danke Swisscom. Die Kleinen triffts scheinbar immer. Zahle nun für nichts 5 Franken im Monat mehr.

 

http://m.pctipp.ch/news/artikel/swisscom-erhoeht-surfgeschwindigkeiten-bei-inone-abos-90355/

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
Nachricht 3 von 83

In der Medienmitteilung steht auch folgender Absatz, zumindest für bestehende Kunden:

 

Von der Leistungs- und Preisanpassung ausgenommen sind jene inOne home Internet S und Vivo XS Kunden, welche an ihrem Standort nicht von einer effektiv höheren Geschwindigkeit profitieren können. Zudem können alle von der Preisanpassung betroffenen Kunden auf ihren Wunsch hin das alte Abo zum bisherigen Preis behalten, indem sie dies bis zum 25. November 2018 über das Formular auf der Webseite www.swisscom.ch/stay, in einem der Swisscom Shops oder an der Hotline 0800 800 800 melden.

 

https://www.swisscom.ch/de/about/medien/press-releases/2018/08/20180817-mm-speedmove.html

 

Aber schon so, die mit den schlechten Leitungen bezahlen immer mehr für die gleiche Leistung.

82 Kommentare
Swisscom
Nachricht 2 von 83

Warum zahlst Du nun für nichts 5 CHF mehr? Wenn Du den Speed nicht erreichst, dann wirst Du auch nicht umgestellt und bleibst auf dem alten Abo. Und falls Du den Speed hast und umgestellt wirst, kannst Du easy ein Opt out machen und Du bist wieder auf dem alten Abo.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
Nachricht 3 von 83

In der Medienmitteilung steht auch folgender Absatz, zumindest für bestehende Kunden:

 

Von der Leistungs- und Preisanpassung ausgenommen sind jene inOne home Internet S und Vivo XS Kunden, welche an ihrem Standort nicht von einer effektiv höheren Geschwindigkeit profitieren können. Zudem können alle von der Preisanpassung betroffenen Kunden auf ihren Wunsch hin das alte Abo zum bisherigen Preis behalten, indem sie dies bis zum 25. November 2018 über das Formular auf der Webseite www.swisscom.ch/stay, in einem der Swisscom Shops oder an der Hotline 0800 800 800 melden.

 

https://www.swisscom.ch/de/about/medien/press-releases/2018/08/20180817-mm-speedmove.html

 

Aber schon so, die mit den schlechten Leitungen bezahlen immer mehr für die gleiche Leistung.

Expert
Nachricht 4 von 83

@rene.borer  schrieb:

Danke Swisscom. Die Kleinen triffts scheinbar immer. Zahle nun für nichts 5 Franken im Monat mehr.

 

http://m.pctipp.ch/news/artikel/swisscom-erhoeht-surfgeschwindigkeiten-bei-inone-abos-90355/


wer lesen kann, ist klar im vorteil

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Expert
Nachricht 5 von 83

@Googlook  schrieb:

 

Aber schon so, die mit den schlechten Leitungen bezahlen immer mehr für die gleiche Leistung.


eigentlich bezahlt man ja immer noch gleich, für die gleiche leistung

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Expert
Nachricht 6 von 83

Danke @Googlook für die Info.

Das stand im verlinkten Artikel natürlich nicht. Werde mich ausschliessen lassen.

 

Für wirklich mehr Speed zahle ich gerne mehr. Aber die angekündigte Speedehöhung ist es nicht wert.

Super User
Nachricht 7 von 83

@GuidoT

 

Finde die Idee vor allem die Upload-Leistung zu erhöhen toll.

 

Was mir aber noch nicht klar ist:

Heisst das gleichzeitig auch dass das Kanalverhältnis Download/Upload der VDSL- und G.Fast-Leitungen verändert, bzw. flexibilisiert wird?

 

Falls dem nicht so wäre, würde das dann vermutlich bedeuten, dass die allerwenigsten Kupfer- und Kupferkurzkabel-Kunden überhaupt von den grossen Upload-Erhöhungen profitieren könnten und die ganze Ankündigung wäre zumindest hinsichtlich Upload eher als Placebo oder als Hoffnung für die Zukunft einzustufen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Expert
Nachricht 8 von 83

@ Doc  schrieb:

@Googlook  schrieb:

 

Aber schon so, die mit den schlechten Leitungen bezahlen immer mehr für die gleiche Leistung.


eigentlich bezahlt man ja immer noch gleich, für die gleiche leistung


 

Neukunden können (vermutlich) kein Abo zum alten Preis abschliessen.

Swisscom
Nachricht 9 von 83

Ja, wir aktivieren derzeit (sind in der erweiterten Testphase) Upstream - Vectoring und sogenannte Fullflex - Profile auf FTTS/FTTB und im FTTC - Gebiet (da wo auch Downstream - Vectoring möglich war). Damit holen wir das maximale aus einem Anschluss.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
Nachricht 10 von 83

@GuidoT  schrieb:

Ja, wir aktivieren derzeit (sind in der erweiterten Testphase) Upstream - Vectoring und sogenannte Fullflex - Profile auf FTTS/FTTB und im FTTC - Gebiet (da wo auch Downstream - Vectoring möglich war). Damit holen wir das maximale aus einem Anschluss.


Vor ein paar Tagen habe ich zum Thema g.Fast mal geschrieben: Funktioniert bei mir toll, aber wenn ich könnte, würde ich anstatt 500/120 viel lieber 300/300 nehmen.

 

Interpretiere Deine Antwort nun so, dass da zumindest Hoffnung besteht.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
Nachricht 11 von 83

@GuidoT   Vectoring Fullflex Profile machen zur Zeit mehr Probleme bei den Kunden, als mit dem normalen Vectoring.

Ich musste immer ein PFC ausführen, um die auftretenden Störungen zu beseitigen, dass kannes doch nicht sein.

Keiner kennt eine vernüpftige Lösung für das Problem.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Swisscom
Nachricht 12 von 83

@Roger G. Kannst Du mal mit @user109 Kontakt aufnehmen. Danke.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Anonym
Nachricht 13 von 83
 

Ich werde bei den alten Abo-Bedingungen (Internet S) bleiben. 

5 Franken für 10 MB Mehrleistung sind ein Hohn...

Bei Internet M wurde die Leistung gratis verdoppelt!

www.swisscom.ch/stay

Super User
Nachricht 14 von 83

@Anonym

 

Der wesentliche Unterschied ist nicht der Download von 40 auf 50, sondern der Upload von 8 auf 50, falls Deine Leitung das überhaupt liefern kann.

 

Falls Du also irgend etwas Upload-lastiges machst, z.B. Cloud-Uploads bzw. Synchronisationen, oder Fötelis verschickst, dann wirst Du den Unterschied wirklich spüren.

 

Ob der Download 40 oder 50 ist, wird Dir wirklich nicht auffallen, da hast Du natürlich recht.

 

Wenn man den Effekt der Download-Geschwindigkeit für das normale Surfen mit Browser mal genauer überprüft, merkt man übrigens recht schnell, dass alles > 20 mBit/sec. zu einem ähnlichen und guten Resultat führt, da normalerweise die Reaktionszeiten der Web-Oberfläche durch die Liefergeschwindigkeit der Server bestimmt wird.

Am Swisscom-Forum kann man z.B. auch mit 1000 mBit/sec. direkt über Glasfaser „saugen“, es wird ûberhaupt nicht schneller...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Anonym
Nachricht 15 von 83

Ich habe Glasfaser mit je 40 MB/sec. Down-/Upload.

Super User
Nachricht 16 von 83

@Anonym  schrieb:

Ich habe Glasfaser mit je 40 MB/sec. Down-/Upload.


Das würde ich als Hohn bezeichnen!

 

nimm's nicht allzu ernst, aber irgendwie klingt das für mich absurd. Weisst du, wieviele hier Glas möchten und an ihrem Standort schlicht nicht mal FTTS vorhanden ist? Und dann jammerst du über 5.- mehr/Monat und "fährst" auf FTTH mit 40/40?

 

Thomas

Super User
Nachricht 17 von 83

Hoffe das ich beim ABo M auch profitieren kann !

Unten der direkte Link von Swisscom.

 

https://www.swisscom.ch/de/about/medien/press-releases/2018/08/20180817-mm-speedmove.html

Swisscom
Nachricht 18 von 83

@Shorty   schrieb:

@GuidoT  schrieb:

Ja, wir aktivieren derzeit (sind in der erweiterten Testphase) Upstream - Vectoring und sogenannte Fullflex - Profile auf FTTS/FTTB und im FTTC - Gebiet (da wo auch Downstream - Vectoring möglich war). Damit holen wir das maximale aus einem Anschluss.


Vor ein paar Tagen habe ich zum Thema g.Fast mal geschrieben: Funktioniert bei mir toll, aber wenn ich könnte, würde ich anstatt 500/120 viel lieber 300/300 nehmen.

 

Interpretiere Deine Antwort nun so, dass da zumindest Hoffnung besteht.


Leider nein, dies betrifft G.fast nicht. Einschalten von UpstreamVectoring betrifft nur VDSL mit Vectoring. Auf G.fast ist dies bereits aktiv. 120mbps im US ist aktuell das maximal Mögliche, da das Verhältnis zum DS schweizweit bei G.fast gleich eingestellt ist.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Contributor
Nachricht 19 von 83

Wie erkenne ich, ob ich im Oktober mehr Speed erhalte? Der Anschluss ist vectorisiert und läuft mit 100/25 Mbits. 

Contributor
Nachricht 20 von 83

Genau, ich bleibe ebenfalls bei 40/40, das reicht bei weitem. 5CHF für 10MB mehr ist zu viel. SC ist schon so im oberen (oder obersten) Preissegement, auch wenn der Service stimmt.

 

Finde es auch etwas frech von SC einfach so das Abo anzupassen, wenn mann sich nicht um den Erhalt des atlten Abos bemüht. Das MUSS einfach nicht sein und sollte umgehend gestoppt werden. OK wäre es nur, dass man sich für eine Erhöhung melden muss, ist ja eine einseitige Vertragsveränderung MIT Preiserhöung.

 

Das hat SC nun wirklich nicht nötig. Wenn ich mehr Speed bräuchte, hätte ich schon lange auf's teurere Internet Abo gewechselt!