abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Wichtig

Neue Mobile Abos bei Swisscom

Novice
41 von 276

Es wird wohl so sein, dass Anrufe aus der Schweiz in die EU kostenpflichtig werden. Diese sind in den momentanen Abos, in gewisser Anzahl Minuten inbegriffen. Ich finde das dies ein grosser Rückschritt ist. Vorallem Leute, welche oft Kontakt mit dem Ausland haben und/oder in grenznähe leben, ist dies ärgerlich. Will man weiterhin inklusive von der Schweiz ins Ausland telefoniert, brauchts das Premiumabo für schlappe 180.-/Monat....

 

Ich habe mit einem Wechsel zu UPC (ist ja jetzt auch Swisscomnetz) geliebäugelt, habe dann aber gezögert, weil auch UPC neue Abos rausgehauen hat letzte Woche und dort die Anrufe in die EU auch nicht inbegriffen sind, sondern zu 55 Rp. pro Minute verrechnet werden. Bei Swisscom selber scheint dies ab 25. Februar auch so zu sein. Jetzt ist für mich wieder UPC im Vorteil, weil sie die Geschwindigkeit nicht drosseln (volle 4G+ Leistung) wie Swisscom beim inOne go (100Mbit/s).

 

Schweiz -> EU = kostet

EU -> Schweiz = inklusive

EU -> EU = inklusive

 

1:1 dasselbe wie bei UPC, welche wohl ihre Angebote in gewisser Art und Weise von Swisscom diktiert bekommen... Man will sich ja nicht selber ins Fleisch schneiden.

Expert
42 von 276

@WalterB  schrieb:

Mobile-go.jpg

 

 

1 Telefonie von der Schweiz in die EU/nach Westeuropa separat kostenpflichtig dazu buchbar.

2 Surfen in der EU/Westeuropa bis max. 40 GB pro Monat, anschliessend Drosselung auf 128 kbit/s.


Genau. Dieser Text sagt aber nicht aus,

ob die Telefonie von EU nach CH inbegriffen ist oder nicht.

Expert
43 von 276

@Artego  schrieb:

Es wird wohl so sein, dass Anrufe aus der Schweiz in die EU kostenpflichtig werden. Diese sind in den momentanen Abos, in gewisser Anzahl Minuten inbegriffen. Ich finde das dies ein grosser Rückschritt ist. Vorallem Leute, welche oft Kontakt mit dem Ausland haben und/oder in grenznähe leben, ist dies ärgerlich. Will man weiterhin inklusive von der Schweiz ins Ausland telefoniert, brauchts das Premiumabo für schlappe 180.-/Monat....

 

Ich habe mit einem Wechsel zu UPC (ist ja jetzt auch Swisscomnetz) geliebäugelt, habe dann aber gezögert, weil auch UPC neue Abos rausgehauen hat letzte Woche und dort die Anrufe in die EU auch nicht inbegriffen sind, sondern zu 55 Rp. pro Minute verrechnet werden. Bei Swisscom selber scheint dies ab 25. Februar auch so zu sein. Jetzt ist für mich wieder UPC im Vorteil, weil sie die Geschwindigkeit nicht drosseln (volle 4G+ Leistung) wie Swisscom beim inOne go (100Mbit/s).

 

Schweiz -> EU = kostet

EU -> Schweiz = inklusive

EU -> EU = inklusive

 

1:1 dasselbe wie bei UPC, welche wohl ihre Angebote in gewisser Art und Weise von Swisscom diktiert bekommen... Man will sich ja nicht selber ins Fleisch schneiden.


Um inklusive ins Ausland zu telefonieren, brauchst du nicht das Premium Abo. Es genügt das Paket "international calls" (+20.-)

Expert
44 von 276

Es gibt übrigens noch die Option "international mobile" für 9.- die einem 100 Minuten an Anrufe ins Ausland gibt - falls diese dann mit dem neuen inOne kompatibel ist.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/auslandtarife/option-international-mobile.html

Super User
45 von 276

@Artego 

 

Mit dem jetzigen ABo "L" zahle ich mit den Vergünstigungen Monatlich Fr. 100.00 also gewinne ich mit dem "Neusten" ABo welches dann Fr. 20.00 Monatlich günstiger wäre nicht viel da ich hin und wieder in ein EU Land und manchmal nach Kanada telefoniere.

 

Der einzige Vorteil wäre die Datenmenge in der EU welche dann Monatlich gerechnet wird und sich dann wieder im nächten Monat erneuert.

Contributor
46 von 276

Also ich muss echt sagen egal was es für Abos gibt. Man kann es halt nicht allen recht machen. Entweder es passt oder nicht wenn es nicht passt kann man ja wechseln, niemand wird gezwungen ein Swisscom Abo abzuschliessen. Meiner Meinung nach punktet die Swisscom mit den neuen Abos.  Das InOne Mobile M ist vergleichsweise inkl. Rabatt 20.- teurer 

 

und ein Handy kriegt  niemand geschenkt auch nicht bei Sunrise ;) 

Contributor
47 von 276

Auf der Seite 33 in der Swisscom Präsentation der neuen Tarife ist unten rechts eine Data Travel World Option zu SFr. 79.90 aufgeführt. Leider hat irgendein Anfänger genau über der Datenzahl den Hinweis "ab April 2019" platziert, damit wir es nicht lesen können. Hoffentlich spielt Swisscom nicht Wundertüte mit uns. 

 

Würde mich echt interessieren, was da steht. Die neuen Go Abo's benötigen ja noch immer ein Datenpakete in Fernost, 1 oder 10 GB Daten reichen da leider nicht weit. Danke für Eure Infos !

Contributor
48 von 276

Seh ich das richtig? Ich habe zurzeit ein M Abo und kann damit 100min in die EU telefonieren. Dafür zahle ich im Monat mit inOne Home Vorteil 80.- (inkl. Mobilephone von Swisscom)

Wenn ich nun das neue  Go buche zahle ich 60.- plus 20.- damit ich in die EU telefonieren kann. Eine Vergünstigung für mein Mobilephone krieg ich aber nicht mehr. D.h ich zahle zukünftig mehr für die gleiche Leistung.

Contributor
49 von 276

Die Rechnung ist richtig, aber die Leistung am Schluss anders : Du hast nicht mehr begrenzte Roaming Tage in der EU und auch kein begrenztes Datenvolumen in der EU, denn beides ist bei den neuen Verträgen unlimitiert.

 

Allerdings drosselt Dir die Swisscom den Datenverkehr nach monatlich 40 GB Verbrauch, was aber ziemlich viel ist. 

Super User
50 von 276

Ja so funktioniert upselling. Wenn der Anreiz zu schwach ist, wird dann 5G für die alten Abos nicht freigeschaltet. So viel zum Thema: " Ist noch nicht entschieden"


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Community Manager
51 von 276

Hallo zusammen

 

Ich probiere die offenen Fragen zu beantworten. Falls ich was übersehen habe oder noch was unklar ist, dürft ihr mir dies gerne mitteilen.

  • Die Gebühren bei einem Wechsel innerhalb von 12 Monaten auf ein günstigeres Abo waren bisher CHF 300.-. Dies wird per 24. Februar angepasst. Bis dahin sind die Informationen auf www.swisscom.ch/abowechsel noch korrekt. Sobald die neuen Abos verfügbar sind, wird ein Wechsel auf ein kleineres Abo mit 200.- Gebühren verrechnet, sofern in den letzten 12 Monaten ein Abo abgeschlossen/verlängert wurde und dabei ein vergünstigtes Gerät bezogen wurde.

  • Bei inOne mobile basic und go sind die Anrufe aus der Schweiz ins Ausland nicht inklusive.  Hierfür kann bei Bedarf die Option International Calls dazugebucht werden. Diese Option kannst du nach einem Monat wieder deaktivieren. Somit bist du flexibel. Beim inOne mobile premium ist diese Option inklusive.
    Leider ist die Auslandtelefonie-Thematik nicht ganz deutlich auf unserer Webseite www.swisscom.ch/inonemobile kommuniziert. Wir werden diese noch anpassen um die Inhalte zu schärfen.

  • Wer z.B. in Deutschland ist, kann kostenlos auf CH-Nummern und EU-Nummern anrufen.

  • Die Data Travel Pakete sind mit den neuen Abos zu den gleichen Konditionen verfügbar.

  • inOne mobile premium Kunden können 3 Zusatzgeräte mit der Kategorie "Smartphones, Tablet & Notebook" und 2 Zusatzgeräte mit der Kategorie "Smartwatches & Wearables" kostenlos nutzen. Zusätzlich können kostenpflichtig maximal 4 "Trackers & Sensors" sowie 1 "Smartwatches & Wearables" Zusatzgeräte erworben werden.

Gruss Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Super User
52 von 276

@SamuelD Was ist wenn ich zu InOne mobile Go das Connect Paket dazu buche. Da habe ich 3 Geräte der Kategorie "Smartphones, Tablet & Notebook" inklusive. Wenn ich jetzt zB eine Watch benutze, kann ich eine dieser GEräte verwenden oder muss ich zusätzlich noch eun Multi-Device für Wearables dazubuchen?

Expert
53 von 276

Danke @SamuelD für die ausführliche Antwort! Ich habe noch ein paar Fragen:

 

Super User
54 von 276

@SamuelD 

 

Man kann noch erwähnen wenn man zum  "inOne Mobile go" Monatlich Fr. 60.00 das "Connect Pack"  für Monatlich Fr. 20.00 dazu abonniert, das man dann auch  drei MultiDevice Karten  bekommt.

Was noch bei der Beschreibung fehlt oder schwierig zu finden ist wie das mit der Datenmenge mit diesen MultiDevice Karten im In- und Ausland aussieht !

 

 

inOne-mobile-go.jpg

 

Connect-Pack.jpg

Community Manager
55 von 276

@ManuCH @Cruncher  @WalterB  

  • Die Option international mobile wird durch die Option International Calls abgelöst und kann daher nicht mehr neu aktiviert werden. Kunde welche die alte Option International Mobile bereits aktiv haben, können diese behalten.
  • Die Option "Smartphones & Tablets" kann auch für Wearables und Tracker/Sensoren eingesetzt werden.

  • Danke für den Hinweis Walter.  Die Limite von 40 GB zum Surfen in der Schweiz wird aufgehoben. Neu kann mit Multidevice in der Schweiz ohne Limite gesurft werden, sofern das Basisabo die unlimitierte Nutzung erlaubt. Die Leistungen der Option für das Zusatzgerät basieren auf den Leistungen des genutzten inOne mobile Abos, auch im Ausland.
Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Contributor
56 von 276

@kslijng  schrieb:

Also ich muss echt sagen egal was es für Abos gibt. Man kann es halt nicht allen recht machen. Entweder es passt oder nicht wenn es nicht passt kann man ja wechseln, niemand wird gezwungen ein Swisscom Abo abzuschliessen.


Klar ist schon richtig, nur wenn man es halt schlechter und gleichzeitig teurer macht, schlägt das immer hohe Wellen.

 

Man hätte ja zumindest beim "inOne mobile go" ein paar Minuten (z.B. 30 min. ) inbegriffene Telefonie nach EU/USA/Kanada beibehalten können um das Angebot nicht schlechter zu machen als im alten XS (welches notabene noch 20.- günstiger ist/war). Wer mehr möchte soll dann halt die 20.- extra für das Paket zahlen, dann dafür unlimitiert.

Contributor
57 von 276

  • Die Option international mobile wird durch die Option International Calls abgelöst und kann daher nicht mehr neu aktiviert werden. Kunde welche die alte Option International Mobile bereits aktiv haben, können diese behalten.
 

 

Die Option "international mobile" heute 9.-/Mt. monatlich buch- und kündbar, wird durch die Option "International Calls" mit 1:1 der gleichen Leistung für neu 20.-/Mt. angeboten....

 

Bin ich der einzige dem das spanisch vorkommt? 

Expert
58 von 276

@Pitchblack73  schrieb:

 

Die Option "international mobile" heute 9.-/Mt. monatlich buch- und kündbar, wird durch die Option "International Calls" mit 1:1 der gleichen Leistung für neu 20.-/Mt. angeboten....

 

Bin ich der einzige dem das spanisch vorkommt? 


 

Die Option "international mobile" bietet fur 9.- nur 100 Minuten an. Die neue Option "international calls" für 20.- bietet unlimitierte Anrufe an.

Contributor
59 von 276

@ManuCH  schrieb:

@Pitchblack73  schrieb:

 

Die Option "international mobile" heute 9.-/Mt. monatlich buch- und kündbar, wird durch die Option "International Calls" mit 1:1 der gleichen Leistung für neu 20.-/Mt. angeboten....

 

Bin ich der einzige dem das spanisch vorkommt? 


 

Die Option "international mobile" bietet fur 9.- nur 100 Minuten an. Die neue Option "international calls" für 20.- bietet unlimitierte Anrufe an.


Danke, dass ist mir schon klar.

 

Ich würde jetzt aber behaupten das für 80% der Kunden 30min. bzw. 100 min. pro Monat ausreichend sein werden. Nur die ganz Süchtigen werden von dem neuen Anbebot profitieren und sich die Ohren wundtelefonieren.

Super User
60 von 276

Man kann es aber auch umgekehrt Fragen. Wieviele die heute ein Flatrate Abo haben, das sind immerhin rund zwei Drittel der Kunden, benötigen die inbegriffenen Minuten von der CH ins Ausland nur sehr selten bis nie.