abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Wichtig

Neue Mobile Abos bei Swisscom

Highlighted
Community Manager
1 von 276

Schon gehört? Swisscom lanciert per 25. Februar ein neues Mobilfunk-Abo: Mit "inOne mobile go" ab CHF 60.– hast du alles dabei: Unbegrenzt Telefonieren, SMS/MMS versenden und Daten übertragen mit bis zu 100 Mbit/s. Und das in der Schweiz ebenso wie in ganz Europa. Damit entfallen erstmals die viel kritisierten Gebühren für die Handynutzung in der EU komplett.

 

Weiter trennt Swisscom neu den Handykauf vom Abo. Das heisst, du kaufst ein Smartphone unabhängig von einer Vertragsverlängerung. Spezialangebote machen es möglich, dass du immer wieder von Rabatten auf Handys profitieren können. Damit bezahlst du auch weniger Grundgebühren für dein Abo. Und am besten bezahlst du künftig dein Gerät per Ratenzahlung einfach via Handyrechnung.

 

Ergänzen kannst du dein inOne mobile go durch verschiedene Optionen. Denn das Abo lässt sich einfach an deine Lebenssituationen anpassen. Einfach hinzubuchen – und bei Bedarf easy wieder kündigen.

 

Das neue inOne mobile go passt nicht wirklich zu dir? Dann schau dir unsere anderen neuen Abos an: Mit den inOne mobile Abos basic, go und premium sowie dem Abo Swiss mobile flat erhältst du tolle Angebote mit vielen Freiheiten.

 

Hast du Fragen zu den inOne mobile Neuheiten? Auf der Hilfeseite findest du einige Antworten dazu. Bei weiteren Unklarheiten, schreib uns gerne hier in der Community. Natürlich interessiert uns auch deine Meinung!

 

Zu den Abos

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Community Manager
116 von 276

Hallo zusammen

 

In diesem Thread gibt es einige Fragen zu den neuen inOne mobile Abos. Für eine bessere Übersicht, habe ich die Antworten zusammengefasst und mit weiteren Infos ergänzt.

 

Grundlegendes:

  • Ab dem 25. Februar sind für Neuabos und bei Abowechsel nur noch die neuen mobile Abos erhältlich.
  • Bestandeskunden können die bisherigen Abos weiterhin nutzen.
  • Vertragsverlängerungen mit einem vergünstigten Gerät sind ab diesem Zeitpunkt mit den bisherigen Abos nicht mehr möglich.
  • Abos "ohne Gerät" können nicht mehr abgeschlossen werden. Das Abo kostet immer gleich viel, ob es mit oder ohne Handy abgeschlossen wird.
  • Einschränkungen beim Wechseln auf eines der neuen Abos gibt es nur, wenn innerhalb der letzten 12 Monate ein Gerät bezogen wurde und die Grundgebühr beim neuen Abo tiefer ist als beim bisherigen Abo.
    In diesem Fall ist als Entschädigung für das bezogene Gerät eine Gebühr von CHF 200.- fällig. Davon ausgeschlossen sind Kunden mit einem inOne light oder XS Abo.
  • Der inOne Vorteil für Privatkunden ist für die Abos inOne mobile go und inOne mobile premium gültig.

 

Roaming:

  • Bei inOne mobile basic und inOne mobile go sind unlimitiert Telefonie und SMS/MMS innerhalb EU/Westeuropa und in die Schweiz inklusive. Anrufe aus der Schweiz ins Ausland sind kostenpflichtig (Option International Calls erhältlich).
  • Data Travel Pakete für Roaming sind weiterhin, in Ländern in denen nicht unlimitiert gesurft werden kann, verfügbar.
  • Inklusiveinheiten ausserhalb EU/Westeuropa: inOne mobile go 1000 SMS/MMS und 100 MB Datenvolumen pro Monat. inOne mobile basic 1000 SMS/MMS pro Monat.

 

Multi Device:

  • Im Connect Pack sind drei Multi Device Optionen "Smartphone & Tablets" inklusive.
  • Die Multi Device Option "Smartphone and Tablets" kann auch für Geräte aus den anderen Kategorien (z.B. Smartwatch) eingesetzt werden.
  • Die Limite von 40 GB zum Surfen in der Schweiz wird aufgehoben. Neu kann in der Schweiz ohne Limite gesurft werden.
  • Die Multi Device Optionen können mit den Abos inOne mobile go und premium sowie Swiss mobile flat genutzt werden.
  • inOne mobile premium Kunden können 3 Zusatzgeräte mit der Kategorie "Smartphones & Tablet" und 2 Zusatzgeräte mit der Kategorie "Watches & Wearables" kostenlos nutzen.
    Zusätzlich können kostenpflichtig maximal 4 "Trackers & Sensors" sowie 1 "Watches & Wearables" Optionen erworben werden.
  • Die verfügbare Datenmenge im Ausland basiert auf den Leistungen des genutzten inOne mobile Abos.

 

Gruss Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
275 Kommentare
Super User
2 von 276

Habe es gerade auch beim Link unten gesehen !

 

https://www.swisscom.ch/de/about/news/2019/01/31-inone-mobile-go.html

Contributor
3 von 276

Hallo Swisscom

 

Wie ist das, wenn man kein neues Mobiltelefon nimmt, gibt es dann auch wieder CHF 10 Rabatt, wie bei den bisherigen Abos?

 

Philippe

Super User
4 von 276

@mitsui1 

Nein im Link von WalterB kannst das genau Nachlesen.

https://www.swisscom.ch/de/about/news/2019/01/31-inone-mobile-go.html

 

Super User
5 von 276

hmm... ich weiss nicht ganz was ich davon halten soll. Habe mein Abo erst im September verlängert und habe ein InOne M.

 

Das heisst, dass ich kostenlos nur auf ein InOne mobile Premium wechseln kann und sonst 200.- Strafgebühr zahle. Was ist denn das für ein Witz?

 

Für mich wäre das InOne Go mit Connect Pack intressant. Würde auch 100.- kosten. Also gleich viel wie mein InOne M. Zählt hier wirklich die Grundgebühr vom Grundabo oder kann ich kostenlos auf ein InOne mobile Go mit Connect Pack wechseln?

 

Und im Connect Pack sind ja 3 Multi Device Gräte (Smartphones und Tablet) dabei. Spielt es eine Rolle ob eines davon in meiner Apple Watch verwendet wird?

 

@MiriamF Kannst du mir diese Fragen beantworten? Verwirrt mich ehrlich gesagt etwas.

Super User
6 von 276

@Cruncher @MiriamF 

 

Genau das würde mich auch interessieren, wie das mit den kürzlich verlängerten Abo's läuft.

 

Danke.

Super User
7 von 276

Im Bericht steht !

 

Das neue Angebot gilt ab 25. Februar 2019. Bestehende Kunden werden nicht automatisch migriert, können aber unkompliziert auf das neue Abo wechseln.

 

https://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/about/news/2019/01/31-inone-mobile-go/31-inone-mobil...

Super User
8 von 276
Contributor
9 von 276

Ich habe soeben mit dem Chat eine längere Diskussion geführt und ja es ist ein Witz! Als inOne Mobile M Kunde kannst Du innerhalb der 12 Monatigen "Strafzahlungszeit" entweder:

 

  1. 300.- CHF Strafe zahlen und ab Verfügbarkeit auf inOne Mobile go für 80.- wechseln - Das Connect Pack für 20.- CHF Aufpreis zählt als Option und wird NICHT an die Grundgebühr angerechnet!
  2. Auf  inOne Mobile premium wechseln für 200.- ( Ja klar, zahle mal locker einfach 100.- CHF mehr, gehts noch!?)
  3. Oder aber was 95% machen werden, zähneknirschend abwarten, bis die 12 Monate Strafzahlungszeit um sind und dann wechseln.

Sorry, aber ich unterstelle hier Swisscom, dass das eiskalt kalkuliert ist, zumal das inOne Mobile M das Bestseller Abo ist.

Die wollen bestehende Kunden nun noch so lange als möglich auf dem alten Abo halten.

 

Es wäre doch ein leichtes für Swisscom , dass sie die Optionen auch zur Grundgebühr anrechnen und zu tracken ob ein Kunde während der Strafzahlungszeit kündigt - dann sind 300.- Strafe "fair" - oder während dieser Zeit schön brav die Option ohne Unterbruch bezahlt und im Endeffekt deshalb wieder genau gleich viel Gebühr bezahlen würde, wie vorher!

 

Sehr kundenunfreundliches Verhalten seitens Swisscom wie ich finde!

Super User
10 von 276

Also Kundenunfreundlich finde ich wie es kommuniziert wird, wie unkompliziert doch der Wechseln ist.  :-(

Aber sonst finde ich das in Ordnung wenn man eine Aboverlängerung abgeschlossen hat und ein verbilligtes Handy bezogen hat.

 

Gruess swissbeetle

Super User
11 von 276

Bin der Meinung mit meinem Abo in One Mobile "L" und zwei MultDevice und dem Internet ABo inOne Home wo ich jetzt mit den Vergütungen Fr. 100.- bezahle kann ich auf das neue ABo zurückgehen, wo ich Fr. 60.00 + Fr. 20.00 für drei MultiDevice Karten dann Fr. 80.00 bezahlen muss.

Habe das ABo ohne Geräte.

 

Es kann ja nicht sein das ich dann mit den ermässigten Auslandgebühren dann ab Ende Februar noch den vollen Preis zahlen muss.

 

@Nemeswiss  vermute das der Chat noch nicht bei den neusten "News" angelangt ist, wäre nicht das erste Mal !

Super User
12 von 276

@Nemeswiss  schrieb:
  1. 300.- CHF Strafe zahlen und ab Verfügbarkeit auf inOne Mobile go für 80.- wechseln - Das Connect Pack für 20.- CHF Aufpreis zählt als Option und wird NICHT an die Grundgebühr angerechnet!
  2. Auf  inOne Mobile premium wechseln für 200.- ( Ja klar, zahle mal locker einfach 100.- CHF mehr, gehts noch!?)
  3. Oder aber was 95% machen werden, zähneknirschend abwarten, bis die 12 Monate Strafzahlungszeit um sind und dann wechseln.

Sorry, aber ich unterstelle hier Swisscom, dass das eiskalt kalkuliert ist, zumal das inOne Mobile M das Bestseller Abo ist.

 


Finde ich auch voll daneben. Klar ich habe einen 24 Monatsvertrag unterschrieben. Trotzdem. Werde mir überlegen was ich machen werde. Ist genau das was Swisscom wollte. Entweder aufs Premium wechseln oder bleiben.

 

@MiriamF @Swisscom könnt ihr dazu offiziell was sagen?

Contributor
13 von 276

Weiter wäre es doch auch eine indirekte Bevorteilung von wohlgemerkt weniger zahlenden inOne Mobile S Kunden gegenüber InOne Mobile M Kunden:

  • inOne Mobile S Kunde: Kann ab Verfügbarkeit ohne Gebühr auf inOne Mobile go wechseln
  • inOne Mobile M Kunde: Zahlt zwar mehr als inOne Mobile S Kunde, darf aber entweder eine Gebühr zahlen oder warten bis 12 Monate um sind um auf das inOne Mobile go zu wechseln, auch wenn er mit Optionen wieder gleich viel wie vorher bezahlen würde!

Hier kann nicht mit einem vergünstigten Gerät argumentiert werden, da die Ausgangslage für S oder M Kunde die gleiche ist!

 

Mit dem höheren Abo zieht man also in diesem Fall bei Swisscom den Kürzeren, was ja nicht sein sollte...

 

Super User
14 von 276

@Cruncher 

 

>Finde ich auch voll daneben. Klar ich habe einen 24 Monatsvertrag unterschrieben. Trotzdem. Werde mir überlegen was

>ich machen werde. Ist genau das was Swisscom wollte. Entweder aufs Premium wechseln oder bleiben.

 

Warum verpflichtet man sich 24 Monate? Ich nehme an Du bekommst ein vergünstigtes Gerät. Klar, man muss es halt zurückzahlen. 

 

Ich bezahlte Swisscom Wingo, 25.-- (1 Jahr Flat für 25.-- ohne Begrenzung, es gab eine Aktion anfangs Jahr, dass man es für 12 Monate Flat haben kann). Seit gestern läuft auch VOLTE und WIFI Calling. Und pro Monat 1 GB Roaming EU, pro Monat (in den 25.- pro Monat dabei). Nun, was will man mehr...

 

Expert
15 von 276

Eine Mindestvertragsdauer habt ihr nur, wenn ihr ein vergünstigstes Handy gekauft habt. Wenn ihr im April 2018 von einem inOne Abo auf ein tieferes gewechselt habt, gilt das nicht als Vertragsverlängerung.

 

Ich habe nachgefragt: ich habe inOne M (im April 2018 downgraded von L) und kann am 24. Februar auf inOne mobile go ohne Strafgebühr wechseln.

Super User
16 von 276

@Dani (CH) 

 

Die Promo bei Wingo läuft noch bis ende Februar. Ist natürlich ein Super Angebot für den Preis und auch bestehende Kunden können von der Aktion profitieren. 

Novice
17 von 276

HaHa, weil ich in den nächsten Monaten vermehrt mit Gespräche in die EU rechne,  ich habe gereade im Januar von M auf L gewechselt, mit 1 Jahr Vertragsverlängerung, damit ich nicht 140 sonder nur 120 zahlen muss.

Ich denke, da hab ich wohl einen richtig schlechten Zeitpunkt getroffen.

Community Manager
18 von 276

@Cruncher schrieb:

hmm... ich weiss nicht ganz was ich davon halten soll. Habe mein Abo erst im September verlängert und habe ein InOne M. Das heisst, dass ich kostenlos nur auf ein InOne mobile Premium wechseln kann und sonst 200.- Strafgebühr zahle. Was ist denn das für ein Witz? Für mich wäre das InOne Go mit Connect Pack intressant. Würde auch 100.- kosten. Also gleich viel wie mein InOne M. Zählt hier wirklich die Grundgebühr vom Grundabo oder kann ich kostenlos auf ein InOne mobile Go mit Connect Pack wechseln? Und im Connect Pack sind ja 3 Multi Device Gräte (Smartphones und Tablet) dabei. Spielt es eine Rolle ob eines davon in meiner Apple Watch verwendet wird? 



Hallo zusammen

 

Es ist richtig, dass Kunden, die in den vergangenen 12 Monaten ein vergünstigtes Handy bezogen haben, einen Beitrag zum Wechsel bezahlen müssen. Die Vergünstigung, die man für das bezogene Gerät erhielt, war schliesslich auch deutlich höher als die 200.-, die Swisscom bei einem Wechsel auf inOne mobile go in Rechnung stellt (Achtung: Es sind nicht 300.- Franken wie fälschlicherweise in verschiedenen Posts erwähnt.)

Diese Gebühr betrifft auch nur Kunden, welche in den letzten 12 Monaten ein vergünstigtes Gerät bezogen haben.

Dass die Kommunikation nicht von Anfang an klar genug war, nehmen wir uns zu Herzen. Zum Glück haben wir für genau solchen Klärungsbedarf die Swisscom Community.

 

Liebe Grüsse, Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Contributor
19 von 276

Also entweder ist es wieder nur Augenwischerei oder es ist einfach wieder einmal sehr unglücklich bzw. geschickt (ein Schelm der Böses denkt) formuliert. Was trifft nun zu?

 

Werbung: inOne mobile basic,  unlimitierte Telefonie und SMS in der CH/EU (1)

Interpretation: ich kann nun unlimitiert von der Schweiz nach Deutschland telefonieren

KleingedrucktesTelefonie von der Schweiz in die EU/nach Westeuropa separat kostenpflichtig dazu buchbar

Reaktion:  Naja kann ich grad noch akzeptieren, ging ja mit dem inOne mobile light bisher auch nicht

 

- jetzt wird es unverschämt - 

 

Werbung: inOne mobile go,  unlimitiert surfen, Telefonie und SMS in der CH und EU (1/2)

Interpretation: ich kann nun unlimitiert von der Schweiz nach Deutschland telefonieren

KleingedrucktesTelefonie von der Schweiz in die EU/nach Westeuropa separat kostenpflichtig dazu buchbar

Reaktion:  WTF?!? Mit dem bisher gleich teuren inOne mobile XS waren wenigstens 30 min./Mt. Telefonieren nach EU/Westeuropa, USA und Kanada inklusive. Nun kostet schon die erste Sekunde extra.

Erst mit dem Zusatzpaket Intercontinental Pack für lächerliche 70.- kommt das magische Wörtchen "nach" dazu - wie auch beim Angebot inOne mobile premium - dort steht unlimitiert Telefonie CH nach EU/Westeuropa und USA/Kanada.

 

Ich habe übrigens inOne XL und auch inOne Home L/L - d.h. zahle eigentlich fast das Maximum, mich betrifft das eigentlich nicht. Aber ich finde es schon noch frech wie da der Kunde, der halt nicht so ein grosses Budget hat oder nicht so viel ausgeben wird wieder über den Tisch gezogen wird.

 

 

 

 

Contributor
20 von 276

Oje.... ist ja noch schlimmer als ich dachte ... das mobile go kostet ja sogar 80.- nicht 60.- wie beim inOne mobile XS.....

 

Dann sollten wohl alle Kunden die noch infinity oder älter haben und nicht viel Geld raushauen wollen entweder der Swisscom ganz den Rücken kehren oder noch schnell noch ein inOne XS lösen....