abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Nintendo Switch

Contributor
1 von 23

Hallo zusammen

 

Gibt es eine Lösung mit mit der Switch via Hotspot online Spiele, spielen zu können?

Ich komm leider nicht weiter.

 

Danke schon mal

LG

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
5 von 23
22 Kommentare
Super User hed
Super User
2 von 23

Wenn du die Frage etwas verständlicher formulieren würdest, könnte man dir hier im Forum evtl. helfen.

Super User
3 von 23

Wo kommst du nicht weiter? Was hast du bis jetzt versucht?

 

Die Switch meines Sohnes ist mit unserem Heim-WLan verbunden. Das funktioniert problemlos. Wenn du jetzt einen Hotspot mit deinem Handy machst, dann musst du das WLan des Handys, das du da für den Hotspot einrichtest, mit der Switch auswählen. So würde ich das jedenfalls machen. Funktioniert das nicht?

 

Thomas

Contributor
4 von 23

Entschuldigt bitte ich weiss nicht wie ich das genau formulieren soll (Anfänger).

Ich würde gerne via Handy (Hotspot) mit der Switch ins Internet. Das geht leider nicht. Sprich ich würde gerne ein Spiel spielen online (Splatoon). Aber er wählt mich nicht ein, bzw. er lässt mich nicht in die Kämpfe. Ich komme nur in die Loby aber weiter geht es nicht. Ein Rangkampf oder Standardkampf kann ich leider nicht spielen. Ich werde so quasi rausgeschmissen.

 

Liebe Grüsse

Super User
5 von 23
Contributor
6 von 23

Hallo zusammen. Ich habe Swisscom angerufen und das Netz anpassen lassen.  Trotzdem komme ich nicht in Online Splatoon Standart Kämpfe rein. Irgendwelche Tipps für mich? LG

Contributor
7 von 23

PS: Ich habe gerade versucht mit Swisscom zu reden, Dafür sollte ich eine Abo abschliessen MY Service Experten oder sowas. Ich krieg grad die Tür ned zu. Abo anpassen geht ratz fatz aber wenn ich nachfragen will wo das Problem sein könnte muss ich ein Abo abschliessen?  Bin grad sprachlos...

Super User
8 von 23

@peanut001 

 

Ein paar Anwender verwenden einen mobile Router und da sind keine grossen Probleme bekannt.

Wurde unten beim Text auch noch erwähnt, da wäre eine MultiDevice SIM Karte eine gute Variante.

 

 

Komfort-Lösung: externer mobiler Router

Ein weiteres Problem, das bei Verbindungen über den Hotspot eines Smartphones auftauchen kann: Die freigegebene Internetverbindung reduziert die Akkulaufzeit von eurem Mobilgerät zum Teil stark. Haltet also als Energiereserve eine Powerbank parat. Oder noch besser: Nutzt einen mobilen Router, um die Internetverbindung aufzubauen. Das spart nicht nur Smartphone-Akku, sondern ist oft auch günstiger, weil ihr für die Datenverbindung über den Router einen separaten Provider wählen könnt – zudem spart ihr euch so das mobile Datenvolumen auf eurem Smartphone für andere Dinge auf.

Der Weg über einen mobilen Router ist auch dann empfehlenswert, wenn ihr zum Beispiel das Problem mit dem NAT-Typ lösen wollt, aber der Netzanbieter eures Mobilfunkvertrags keine offene IP-Adresse anbieten kann. Da ihr für den Router einen Anbieter unabhängig von eurem Handyvertrag wählen könnt, habt ihr so noch Optionen, ein mobiles Netz zu finden, über das die Switch ins Online-Match kommt. Weitere Vorteile eines externen Routers: über ihn könnt ihr weitere Geräte ans Netz bringen – auch mehrere Exemplare der Nintendo Switch.

 

Contributor
9 von 23

Danke vielmals für die schnelle Antwort. Darf ich noch fragen ob Du eine empfehlung für einen mobilen Router abgeben kannst? Liebe Grüsse

Super User
10 von 23

Habe schon lange den Mobile Router unten beim Bild !

Es gibt heute natürlich neue Modele in ähnlicher Form von Huawei, wichtig ist das 4G vorhanden oder in naher Zukunft auch mit 5G.

 

N.b. habe das ABo inOne Mobile GO mit drei MultiDevice Karten, ist aber nicht Voraussetzung.

 

 

 

Mobile-Router.jpg

Editiert
Super User
11 von 23

Auch ein solcher Mobiler Router löst das problem nicht. Ohne CAA geht es nicht da du sonst keine eigene öffentliche IPv4 adresse bekommst. Wenn du die Option gelöst hast muss die APN noch umgestellt werden von gprs.swisscom.ch zu corporate.swisscom.ch

 

Ohne das gehts nicht. Wenn du die NAT Settings umstellst auf dem router hast du double NAT und kannst torzdem nicht an online spielen Teilnehmen.

Super User
12 von 23

@Cruncher  schrieb:

.....Ohne CAA geht es nicht da du sonst keine eigene öffentliche IPv4 adresse bekommst. Wenn du die Option gelöst hast muss die APN noch umgestellt werden von gprs.swisscom.ch zu corporate.swisscom.ch...


Afaik gibts aber die CAA Option nicht mehr. Wird nicht mehr angeboten.... (zumindest nicht für Privatabos)

keep on rockin'
Editiert
Super User
13 von 23

Bei Swisscom wird das vermutlich nichts mehr mit CAA, aber vielleicht bei anderen Providern.

Siehe auch hier:

https://community.swisscom.ch/t5/Mobile/Mobile-Abo-mit-CAA-Option/td-p/567872

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
14 von 23

CAA wurde um 10:54 bei mir, heute, aufgeschaltet für chf 5.— pro Monat. 

Super User
15 von 23

@peanut001  schrieb:

CAA wurde um 10:54 bei mir, heute, aufgeschaltet für chf 5.— pro Monat. 


Dann ists ja gut. Komisch nur, dass es überall heisst, das gibts nicht mehr....

keep on rockin'
Contributor
16 von 23

Was mach ich nur.. Also wenn ich den Hotspot änder auf corporate.swisscom.ch gibts kein Internet, nix. Bei gprs.swisscom.ch gibt es immerhin Internet. Spiel startet aber im Online Modus komm ich nicht rein. Ich habe so keine Ahnung.. 

Contributor
17 von 23

Nach mehreren telefonaten geht CAA doch nicht aber bezahlen dürfte ich es trotzdem.. Genau mein Humor

Highlighted
Community Manager
18 von 23

Hallo zusammen

 

CAA ist weiterhin verfügbar. Falls es nicht funktionieren sollte, meldet euch beim Support damit ein Ticket erstellt werden kann.

 

Gruss Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Contributor
19 von 23

Nicht für private ( hab laaaange mit den Mitarbeitern geredet).

Super User
20 von 23

@peanut001  schrieb:

Nicht für private ( hab laaaange mit den Mitarbeitern geredet).


@SamuelD ?

keep on rockin'