Swisscom baut ihr Senderangebot wie folgt aus

Community Manager
Nachricht 1 von 21

2017-10-09de.png

*nur mit Swisscom TV 2.0 verfügbar. Für Kunden mit Swisscom TV 1.0 stehen die Sender nicht zur Verfügung.
**nur für französische Kunden
*** nur für italienische Kunden
**** nur für deutsche Kunden

------------------
Lösung gefunden? -> Als Lösung akzeptieren! - Belohne hilfreiche Antworten mit einem Like.
20 Antworten
Highlighted
Expert
Nachricht 2 von 21

Wie wäre es mal mit Sendern, die einen Mehrwert bringen? Wenn man schaut, was es noch so gäbe, siehe z. B. das TV Angebot von Amazon:

 

  • Cirkus: Auswahl an britischen und skandinavischen Krimis
  • Terra X: Dokumentationen rund um Geschichte, Archäologie und Natur
  • realeyz: Independent-Filme
  • Studio Universial Classics: Hollywood-Filme
  • Filmtastic: Blockbuster, Kultfilme und Geheimtipps
  • ARTHOUSE CNMA: Programmkino
  • MUBI: Ausgezeichnete und handverlesene Filme
  • Nautical Channel: Weltweite Wassersport-Events
  • H&C: Pferdesport
  • Syfy Horror: Top-Schocker
  • Home of Horror: Horrorstreifen, Thriller und Mystery-Filme
  • Full Moon: Horror, Fantasy, Comedy, Kult- und Genre-Filme
  • GEO Television: Dokumentationen und Reprotagen zu aktuellen Themen
  • Zeit Akademie Selection: Wissens-Channel
  • Historama: Geschichtsdokumentationen und -filme
  • Fix&Foxi: Filme, Animationskino und Serien für Kinder
  • KIXI: Aktuelle Filme und Serien für Kinder
  • Turk on Video: Kinohits aus der Türkei
  • Rooster Teeth: Comedy, Animations-Filme, Gaming, Original-Serien, Talkshows
  • xploreHD: Reise-Channel mit Dokus und Travel-Clips
  • Waidwerk: Channel für Angler, Jäger und Outdoor-Begeisterte

Wäre schön diese wieder zu haben:

  • MGM: Hollywood-Hits, Kultfilme und zeitlose Klassiker
  • Motorvision.tv: Motorsport mit exklusiven Rennen

Wohl leider im Kabel exklusiv, aber wieso nicht darum bemühen:

  • sportdigitalHD: Fußball mit allen Topspielen der führenden Ligen
  • gutelaunetv: Deutschsprachige Musik aus fünf Jahrzehnten
Contributor
Nachricht 3 von 21

Mein Wunsch waere mehr englischsprachige Sender in HD.

 

Auftanken tv? Wird das TV von der Erdölvereinigung gesponsert?

 

Fragende Grüsse

Cabonesha

Expert
Nachricht 4 von 21

Aha, klangheimlich CNN Money CH wieder entfernt, Sachen gibts....

Expert
Nachricht 5 von 21

@roku73

 

Ja stimmt

 

Hauptsache Auftanken TV läuft jetzt :smileywink:

Contributor
Nachricht 6 von 21

CNN Money Switzerland ist ja auch noch nicht offiziell auf Sendung gegangen.
Wird warscheinlich anfang November 2017 auf Sendung gehen.

Expert
Nachricht 7 von 21

Aber warum schaltet man dann den Platzhalter auf, und nun wieder weg?

Contributor
Nachricht 8 von 21

Habe ich soeben auch festgestellt und bin gleicher Meinung. Ein guter Service wäre es, wenn jeweils nicht nur die neuen Sender angekündigt werden, sondern auch diejenigen, die abgeschaltet wurden...Habe es auch per Zufall gesehen, da einige meiner bevorzugten Sender auf einmal eine andere Sendernummer hatten. Danke!

Contributor
Nachricht 9 von 21

@swisscom

 

wenn ihr schon solche qualitätssender aufschaltet, behaltet dies lieber für euch...

es wirkt ein wenig bizarr wenn ihr euch mit solch schlechter qualität selber loben wollt

 

und irgendwann ist ja auch mal gut, anstatt die pakete mal anzupassen und die light-pay sender aus dem teleclub angebot anders anzubieten werden hier unmengen an nichtssagenden und inhaltlich komplett leeren sendern aufgeschaltet... da nützt es auch nix das im gurndangebot 300 sender drin sind wenn nicht mal 1/5 irgendwas hat was sich inhalt nennen kann...

 

in der romandie könnt ihr es ja auch aber die deutschschweiz wird mit sendern wie auftanken zugemüllt

naja das tessin ist da noch richtig schlecht dran...

 

wenn man schon premium preise verlangt dann sollte auch langsam wa slaufen bzgl. premium angebot...

 

und dann noch im zeitalter von UHD schaltet ihr SD sender auf... komplett verfehlt das ganze was

 

Contributor
Nachricht 10 von 21

Meine Meinung nach sollte Swisscom die SD Sender aus dem Sender Portfolio entfernen, falls es von diesem die HD Variante existiert.

Für die Kunden wo technisch bedingt keine HD Sender empfangen können, sollten diese die HD Sender in heruntergesetzte Qualität empfangen.

Super User hed
Super User
Nachricht 11 von 21

 

HD Sender in heruntergesetzter Qualität = SD Sender, somit alles bestens wie es jetzt ist.

 

Jeder kann sich zudem seine eigenen Senderlisten zusammenstellen und so z.B. die SD-Sender weg lassen.

Expert
Nachricht 12 von 21

Die Swisscom ist einer der teuersten Anbieter auf dem Markt und seit geraumer Zeit werden immer nur so komische Sender aufgeschaltet. Das beste sind solche Sender wie Channel 55, die den ganzen Tag nur Media Shop zeigen. Da wundert es mich, warum so ein Sender überhaupt eine Sendeerlaubnis erhält :smileysad: Will man damit das Senderangebot künstlich strecken, damit die Kunden glauben, hier eine Topauswahl mit den meisten Sendern zu haben?

 

Ich ärgere mich einfach, da man bei anderen Anbietern im Preis inbegriffen zum Beispiel TNT-Serie erhält und hier muss man um die Sender zu erhalten das Teleclubbasispaket kaufen und dann auch noch das Serienpaket. Warum das? Bei den anderen muss man nicht dieses Paket kaufen :smileysad: Man sollte hier dringend mal etwas ändern, da kann ich meinen Vorpostern nur zustimmen. Lieber einen Deal aushandeln und diese Sender vielleicht in SD kostenlos verfügbar machen oder diese Pakete abschaffen oder halt in richtige Sender investieren und sich das Geld für diese anderen "Sender" sparen.

 

Super User hed
Super User
Nachricht 13 von 21

Wenn bei den andern Anbietern anscheinend alles besser und günstiger ist, weshalb bist du denn bei Swisscom ?

Contributor
Nachricht 14 von 21

smoskito schrieb:

Meine Meinung nach sollte Swisscom die SD Sender aus dem Sender Portfolio entfernen, falls es von diesem die HD Variante existiert.

Für die Kunden wo technisch bedingt keine HD Sender empfangen können, sollten diese die HD Sender in heruntergesetzte Qualität empfangen.


 

Bingo!

 

Als von schwarzweiss auf farbig umgestellt wurde, konnten die Farbprogramme problemlos noch schwearzweiss empfangen werden. Es ist ein Unsinn, bie jedem Oepgraid (SD auf HD, HD auf UHD) interessierte Zuschauer ohne Letztenschrei-TV auszusperren, statt den Sender in bisheriger Qualitaet am gleichen Platz weiter geniessen zu lassen.  

Contributor
Nachricht 15 von 21

zoki-rs schrieb:

@swisscom

 

wenn ihr schon solche qualitätssender aufschaltet, behaltet dies lieber für euch...

es wirkt ein wenig bizarr wenn ihr euch mit solch schlechter qualität selber loben wollt

 

und irgendwann ist ja auch mal gut, anstatt die pakete mal anzupassen und die light-pay sender aus dem teleclub angebot anders anzubieten werden hier unmengen an nichtssagenden und inhaltlich komplett leeren sendern aufgeschaltet... da nützt es auch nix das im gurndangebot 300 sender drin sind wenn nicht mal 1/5 irgendwas hat was sich inhalt nennen kann...

 

in der romandie könnt ihr es ja auch aber die deutschschweiz wird mit sendern wie auftanken zugemüllt

naja das tessin ist da noch richtig schlecht dran...

 

wenn man schon premium preise verlangt dann sollte auch langsam wa slaufen bzgl. premium angebot...

 

und dann noch im zeitalter von UHD schaltet ihr SD sender auf... komplett verfehlt das ganze was

 



genau das blüht uns aber mit der No Billag Initiative! Wir werden immer mehr Schrottsender mit null Inhalt und weniger Qualitätssender haben. Gratis ist eben nicht alles. 

Expert
Nachricht 16 von 21

Man kann es auch anders sehen, man will nur für das bezahlen, worauf man Lust hat!

Contributor
Nachricht 17 von 21
Und welche Sender, die Billag Beträge bekommen, würdest du als Qualitätssender bezeichnen?
Für Sender bezahlen (Billag) und dann trotzdem Werbeunterbrechungen zu haben, bezeichne ich als Frechheit.
Expert
Nachricht 18 von 21

Schau dir die Schweizer Fernsehsender an und sag mir, wohin die ganzen Millionen an Billagbeiträgen hinfliessen.

 

SF 1 und SF2 sind recht unbeliebt, ausser Meteo und die Sportsendungen und vielleicht ab und zu mal einen wirklich tollen Spielfilm, welchen man aber auch auf ORF ansehen kann. Ab und zu sieht man im staatlichen Fernsehen sogar noch Minigolf :smileyvery-happy:

 

3+, 4+ und 5+ kann man sowieso knicken, absurd lange Werbung, Media Shop, Mike Shiva und die normale Werbung, kann man praktisch nur mit Replay nutzen. Dann noch diese Schundproduktionen wie Bauer sucht Frau oder alle anderen, von RTL kopierten Sendungen (Geschmackssache). Dazu noch die immer gleichen Serien. Da ist einzig noch der Restauranttester ertragbar, obwohl seine Art sicher nicht bei allen gut ankommt.

 

TV24 und TV25 sowie S1 sind da noch einiges ertragbarer, da sie noch Dokumentationen und Filme zeigen, wenn auch mit viel Werbung.

 

Dann die kleinen Regionalsender wie Tele M1, Tele Züri, Tele Z und wie sie alle heissen. Mögen gut sein und teilen sich die Sendungen, aber braucht es so viele? Auf vielen läuft sogar zeitgleich die gleiche Sendung.

 

Nun werden ja alle Haushalte gezwungen die Billag zu bezahlen, was an sich schon eine Frechheit ist. Wer keinen Fernseher hat, soll auch nichts bezahlen. Ist in den Zeiten von Swisscom TV und Digicard oder Horizon von UPC auch kein Problem. Kann man ja ein Senderpaket mit Sendern aus der Schweiz machen und die Billag monatlich verrechnen, dies würde sicherlich auch nicht gleich so schmerzen wie 400 Franken auf einen Schlag zu bezahlen.

 

Zum Radio kann ich nichts sagen, dazu höre ich zu selten Radio, wird ja auch noch an Radiosender verteilt. Dürfte natürlich auch schwieriger zu kontrollieren sein. Es gibt nur eine faire Lösung und zwar allen Haushalten die Radioabgaben zu verrechnen, aber die TV-Gebühr über die TV-Anbieter zu verrechnen.

 

Aber jetzt werden natürlich bedeutend mehr Einnahmen durch die Billag eingetrieben, mal schauen, ob die Sender die Gelder auch einsetzen oder ob sie sonst irgendwo versacken. Wir dürfen gespannt bleiben!

 

Ist schon klar, dass Schweizer Sender nicht immer Serienhighlights und Kinofilme bringen können, aber das aktuelle Programm ist meiner Meinung nach so schlecht, dass ich sagen muss, lieber keinen Sender als einen solchen. Vielleicht bin ich auch nur von Netflix verwöhnt, aber wenn man sich umhört sind die meisten unzufrieden und das sicherlich nicht nur, weil sie gezwungen sind, dafür zu bezahlen.

Expert
Nachricht 19 von 21

Diese Unzufriedenheit kann auch darauf bassieren, daß man im Live TV eben nicht dann das schauen kann, was man möchte.
Da haben Netflix und Konsorten schlicht und ergreifend das besser Angebot mit schau was Du wann Du willst, wo Du willst.
Swisscom TV versucht ja in diese Richtung mit Replay zu gehen.

Ich schaue fast ausschließlich ZDF Neo, Info, 3 Sat, Nat.-Georgraphic, Phoenix.

Über die Höhe und Verteilung von Billag Gebühren läßt sich sicherlich vortrefflich streiten, Und man wird dabei wohl nie zu einem Ergebnis kommen, welches dann alle gut finden.
Aber grundsätzlich muß gebührenfinanziertes öffentlich rechtliches TV sein.
Stell Dir mal vor es würde nur noch so einen Schrott wie RTL oder Sat1 geben....
Es würde nur noch TV geben, welches sich (angeblich) über Werbung finanziert (was ja "Sender" wie RTL Crime, Pro7 Fun,....nicht machen, da wollen die Privaten ja ebenfalls zusätzliche Abgaben haben, ergo ist dieses -Wir sind rein werbefinanziert- eine Lüge. Zudem sind das ja oft reine Wiederholsender der Privaten...), wo wäre da eine TV kultur angesiedelt?
Es würde noch unterirdischer werden.
Keine Ahnung, wie es in der Schweiz geregelt ist. Aber in D. müßen die Ö-R Sender gewisse Sendeinhalten zeigen.
Man mag drüber streiten, ob der Sonntagmorgengottesdienst wirklich Live übertragen werden muß, ob es dafür überhaupt Zuschaue geben wird.
Aber es ist im deutschen Medienstaatsvertrag so geregelt, das Ö-R Tv in D. muß solche Sendungen produzieren. Ob sie wollen oder nicht.
Das gilt auch für andere Sendeinhalten, die sicherlich der eine und andere fragwürdig finden dürfte.

Zudem finanzieren die Gebühren in D. ja auch werbefreie Sender eben wie ZDF Neo, Info, Phoenix, 3Sat, Kika, ARD Tagesschau, sämtliche Dritten in D.,....

Das ist sicherlich nicht alles so auf die Schweiz 1:1 übertragbar. Aber ich denke auch in der Schweiz wird das Ö-R TV einen Sendeauftrag erhalten haben den es erfüllen muß. Auch wenn diese Sendeinhalte dann keine wirklichen Einschaltquoten generieren können.

Contributor
Nachricht 20 von 21

Bascolo schrieb:

Schau dir die Schweizer Fernsehsender an und sag mir, wohin die ganzen Millionen an Billagbeiträgen hinfliessen.

 

SF 1 und SF2 sind recht unbeliebt, ausser Meteo und die Sportsendungen und vielleicht ab und zu mal einen wirklich tollen Spielfilm, welchen man aber auch auf ORF ansehen kann. Ab und zu sieht man im staatlichen Fernsehen sogar noch Minigolf :smileyvery-happy:

 

3+, 4+ und 5+ kann man sowieso knicken, absurd lange Werbung, Media Shop, Mike Shiva und die normale Werbung, kann man praktisch nur mit Replay nutzen. Dann noch diese Schundproduktionen wie Bauer sucht Frau oder alle anderen, von RTL kopierten Sendungen (Geschmackssache). Dazu noch die immer gleichen Serien. Da ist einzig noch der Restauranttester ertragbar, obwohl seine Art sicher nicht bei allen gut ankommt.

 

TV24 und TV25 sowie S1 sind da noch einiges ertragbarer, da sie noch Dokumentationen und Filme zeigen, wenn auch mit viel Werbung.

 

Dann die kleinen Regionalsender wie Tele M1, Tele Züri, Tele Z und wie sie alle heissen. Mögen gut sein und teilen sich die Sendungen, aber braucht es so viele? Auf vielen läuft sogar zeitgleich die gleiche Sendung.

 

Nun werden ja alle Haushalte gezwungen die Billag zu bezahlen, was an sich schon eine Frechheit ist. Wer keinen Fernseher hat, soll auch nichts bezahlen. Ist in den Zeiten von Swisscom TV und Digicard oder Horizon von UPC auch kein Problem. Kann man ja ein Senderpaket mit Sendern aus der Schweiz machen und die Billag monatlich verrechnen, dies würde sicherlich auch nicht gleich so schmerzen wie 400 Franken auf einen Schlag zu bezahlen.

 

Zum Radio kann ich nichts sagen, dazu höre ich zu selten Radio, wird ja auch noch an Radiosender verteilt. Dürfte natürlich auch schwieriger zu kontrollieren sein. Es gibt nur eine faire Lösung und zwar allen Haushalten die Radioabgaben zu verrechnen, aber die TV-Gebühr über die TV-Anbieter zu verrechnen.

 

Aber jetzt werden natürlich bedeutend mehr Einnahmen durch die Billag eingetrieben, mal schauen, ob die Sender die Gelder auch einsetzen oder ob sie sonst irgendwo versacken. Wir dürfen gespannt bleiben!

 

Ist schon klar, dass Schweizer Sender nicht immer Serienhighlights und Kinofilme bringen können, aber das aktuelle Programm ist meiner Meinung nach so schlecht, dass ich sagen muss, lieber keinen Sender als einen solchen. Vielleicht bin ich auch nur von Netflix verwöhnt, aber wenn man sich umhört sind die meisten unzufrieden und das sicherlich nicht nur, weil sie gezwungen sind, dafür zu bezahlen.


Ja und wer bezahlt denn nun die Lizenzen des ORF für die Spielfilme? Es ist einfach nur egoistisch wenn ein Teil der Konsumenten meint es müsse alles gratis sein. 

Zweitens: das mit der Gebühr kann man vergessen! mit ihrer Einstellung werden auch sie nie eine Gebühr bezahlen sondern sie schauen, wie vermutlich schon jetzt, weiterhin schwarz TV. Es könnte ja sein dass die ausländischen Sender plötzlich ihre Programme auch ab Sat verschlüsseln und nur noch ihren Landsleuten zugänglich machen, dies gleich wie es die SRG schon heute für ihre Programme ab Satelitt macht. Spätestens dann ist für die Verteidiger des freien Markte Schluss.Schon nur die Informationssendungen der SRG sind den Franken pro Tag allemal wert.