abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Centro Business 2.0

Nachricht 1 von 2

Ich habe mit meiner Firma von IP Telefonie mit dem Centro 1.0 auf den Centro 2.0 gewechselt. Gleichzeitig habe ich alle ISDN Telefone ersetzt mit Ausnahme einer Station. Diese betreibe ich in einem anderen Raum, da die neuenTelefone (Nyon) den Reichweitenenpfang nicht ermöglichen. Ich habe die folgenden Probleme und auch beim Swisscomsupport deponiert, jedoch keine Hilfe und Lösungsangebot erhalten.

 

1. Als KMU Business Kunde muss ich alle externen Telefonnummern über das Kundencenter eingeben (verständlich, da die Nummern so gesichert sind). Dazu dient ein geradezu ein primitives Excel, welches ich exportieren muss und alle Angaben einegeben kann und dann wieder importieren kann. Diese Methode lässt nicht meherer Nummerneinträge beim gleichen Kunden zu (Festnetz, Handy, Fax). Somit muss der Kundenname jedesmal neu eingegeben werden. Bspw. sind Kunden mehrmals vorhanden, weil sie zum Festnetz noch ein Handy etc. haben. Die Anzahl Einträge sind noch limitiert. Das Maximum ist also rasch erreicht. Bei der früheren Lösung mit ISDN oder als Privatkunde war /ist dies möglich gewesen. Als Privatkunde kann ich ganz einfach  die Outlookdaten auf den Router laden.

2. Der Kundennahme kann max. 12 Zeichen umfassen. Doppelnahmenn oder Firmennamen haben oft mehr als 12 Zeichen.

3. Der Anrufspeicher kann weder im Telefon noch im Kundenzenter gelöscht werden.

 

Meine Intervention bei der Swisscom führt ins leere und Hilfe war nicht zu erwarten. Anscheinend gibt es bei der Swisscom kein Ansprechspartner für IP Telefonie oder diese sind artfremd mit Problemen von KMU. Die Antwort bei der SC war, dass ihen das Probelm nicht bekannt ist und ich der erste sei der so ein Problem hat!!!

 

Wer kann mir Helfen

1 Kommentar
Super User
Nachricht 2 von 2

 

Man könnte meinen man sei mit der IP Telefonie in der Moderne gelandet. Könnte man, hätte man keine Ahnung von Telefonie :)

 

Also die Lösung mit inOne KMU ist eine ganz miese. Daher kann ich dir in Bezug auf die Plattform keine Lösung bieten. Diese müsste grundlegend überarbeitet werden. Aktuell ist es ein Mischmasch zwischen Cloud Lösung und lokaler Lösung. Beides in der schlimmst möglichen Kombination, so dass daraus gar kein Sinn entsteht.

Ja sorry, muss ich so sagen. Hätte da schon Inputs gegeben gehabt, bevor dies auf die Massen losgelassen wurde. Aber es gibt bei Swisscom viel schlauere Füxe, daher hat man jetzt halt mal diese Lösung.

Müsste man komplett umbauen...

 

In der aktuellen Situation, wenn man keine eigene PBX einsetzen möchte, gibt es Workarounds mit 3th party Endgeräten.

Ein beliebtes dazu wäre das Siemens DX800. Kann so um die tausend Telefonbucheinträge. Kann man via IP an den Centro Business anmelden. Kann simpelst Outlook oder Google Kontakte als vcf importieren. Gibt bereits einen DECT Repeater dazu. Gibt schlaue Handsets dazu welche die Telefonbücher der "Zentrale" mitnutzen können. Und vieles mehr.

 


@bruno.tognella  schrieb:

 

 Die Antwort bei der SC war, dass ihen das Probelm nicht bekannt ist und ich der erste sei der so ein Problem hat!!!

 

 


Und das liebste @Swisscom ist ganz grober Bullshit. Nicht das blödeste was ich heute mitbekommen musste. Darf sich aber auch einreihen.


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration