abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Business Telefonie Client bekannt dafür, Netzwerkprobleme zu verursachen?

Expert
Nachricht 1 von 6

Hallo

 

Kurze Frage an diejenigen, die öfters mit Telefonie zu tun haben als ich:

 

Gibt es Hinweise/Erfahrungen darauf, dass der Business Telefonie Client von Swisscom (für Windows) dazu neigt, während Telefongesprächen die gesamte Netzwerkverbindung des PCs kurzzeitig lahmzulegen?

Habe nämlich einen Fall an der Hand, bei dem es so zu sein scheint, dass sehr oft während Festnetz-Gesprächen via PC die Netzwerkverbindung abbricht (und damit natürlich auch das Gespräch), wohingegen solche Netzwerkunterbrüche nicht stattzufinden scheinen, wenn nicht telefoniert wird.

 

 

Ausführlichere Siatuationsbeschreibung:

 

Neue Kundin von uns hat sich Telefonie via Client & Jabra-Headset von einem SC-Partner einrichten lassen und PC von irgend einer PC-Bude. Nun hat sie sowohl mit der Telefonie wie mit dem PC einige Probleme. Wegen letzterem wurden wir beigezogen, wegen der Telefonie ist sie eigentlich noch mit dem SC-Partner "dran", der aber offenbar bisher keine Resultate geliefert hat. Da ich ver vermute, dass die Probleme zusammenhängen, schaue ich mir nun die Telefonie nebenbei auch noch an.

 

Die bisherigen Erkenntnise sind wie folgt:

- Die Netzwerkverbindung (WLAN) des PCs bricht regelmässig für ein paar Sekunden ab und baut sich danach von selbst wieder auf

- Dieses "Verhalten" wurde bisher aber nur beobachtet, wenn die Kundin gleichzeitig via Business Telefonie Client ein Gespräch geführt hat

 

Konkret:

Vorhin knapp 40 Minuten Fernwartung zu diversen Themen mit der Kundin. Während der ersten 20 Minuten hat sie via Client auf dem PC angerufen. In dieser Zeit ist die Netzwerkverbindung (d.h. auch Telefonverbindung sowie Fernwartungsverbindung) drei oder vier mal abgebrochen.

Die zweiten 20 Minuten hat sie via Handy angerufen. In dieser Zeit weder auf dem PC noch hinsichtlich der Telefonie irgendwelche Unterbrüche.

Deswegen der spekulative Verdacht, dass allenfalls der Business Telefonie Client die Störung mit der Netzwerkverbindung hervorrufen könnte.

(Der SC-Partner hat der Kundin wohl erzählt, dass ständige Verbindungabbrüche bei der Siwsscom ein bekanntes Problem seien... aber inwieweit er das konkrete Problem bisher bei seinen Fernwartungen eingegrenzt hat, ist mir noch nicht bekannt. Er ist da wohl schon ein paar Wochen dran.)

 

Die WLAN-Verbindung an und für sich scheint mir übrigens stabil zu sein. Ich war letzte Woche wegen anderer Themen (Drucker etc.) schon für eine Stunde bei der Kundin vor Ort, wobei ich die ganze Zeit Ping habe durchlaufen lassen, weil das Thema Verbindungsunterbrüche damals auch schon kurz zur Sprache kam. Damals (als nicht telefoniert wurde) lief Ping eine Stunde lang ohne einen einzigen Paketverlust druch. Ebenso zeigten mehrere Speedtests, dass die Bandbreite der WLAN-Verbindung gut ist. (Immer über 40Mbit/s in beide Richtungen.)

5 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 6

Um was für ein abo handelt es sich?

Inone kmu? Bcon? Smart bcon?

Expert
Nachricht 3 von 6

Wahrscheinlich inOne KMU. Ist nur ein kleines Büro ("Einzelmaske"). Software ist "Swisscom Business Communication" Client/App auf Windows.

Ganz sicher bin ich aber nicht, habe noch keine detaillierten Infos, weil es ja eigentlich/ursprünglich nicht mein "Bier" ist.

 

Ist das für die Fragestellung relevant? (Sorry für die möglicherweise blöde Frage. Wir machen an und für sich keine Swisscom Business Telefonie.)

Super User
Nachricht 4 von 6

Ja dies ist schon relevant. Bei smart bcon ist der swisscompartner für den support zuständig; dieser erhält auch die provision von swisscom für den 1. Levelsupport monat für monat...

 

 

Wichtig ist, dass alle switche qos unterstützen dürfte aber bei 40 mbit keine grosse rolle spielen.

 

Die businessapp schon mal komplett deibstalliert?

Expert
Nachricht 5 von 6

Switches gibts keine, nur einen CB2.0 Router, der PC auf dem der Client läuft ist wie gesagt via WLAN angebunden. Andere Netzwerkgeräte gibt es nicht (abgesehen von einem Drucker und einem Smartphone.)

 

Software deinstalliert habe ich nicht (installiert auch nicht) - das wäre imho etwas, was der SC-Partner machen müsste, der den Kram verkauft hat. Wenn er denkt es bringt was...

 

Mich interessiert eher allgemein die Frage, ob derartige Fälle bekannt sind. Denn es geht ja nicht nur darum, dass die Telefongespräche abbrechen, sondern dass eben die ganze WLAN-Verbindung abbricht.

Und was ich nun wissen möchte ist, ob der Abbruch der Telefonie einfach nur eine Folge des Abbruchs der WLAN-Verbindung ist (welcher aus unklaren Gründen passiert), oder ob der Abbruch der WLAN-Verbindung im Zusammenhang mit der Telefonie-Software passiert. (Da bisher ja eben nur Abbruch-Fälle beobachtet wurden, während denen telefoniert wurde.)

Highlighted
Super User
Nachricht 6 von 6

Also ich würde als erstes den pc mit dem client per lan verbinden. Bevor dieser nicht mit lan verbunden ist würde ich keine fehlersuche starten.

Voice benötigt RTP.