abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Deshalb tauscht Swisscom alte SIM-Karten aus

Deshalb tauscht Swisscom alte SIM-Karten aus

85 % hilfreich (16/19)

Swisscom versendet kostenlos mehr als 1 Million SIM-Karten der neusten Generation an bestehende Privatkunden. Was genau ist der Grund für diesen Austausch?

 

Swisscom möchte mit dem proaktiven Versand von 1 Million SIM-Karten die Verbreitung von Mobile ID fördern. Mit einer Mobile ID fähigen SIM-Karte profitierst du von einer sehr einfachen, bequemen und sicheren Lösung, um dich online bspw. bei Banken oder Onlineshops anzumelden. Somit entfällt das Merken von mehreren Passwörtern - egal auf welcher Plattform du dich anmeldest – solange sie Mobile ID unterstützt. Das einzige Gerät, das du dazu braucht, ist dein Smartphone.

 

Wer bekommt eine neue SIM-Karte?

Im ersten Schritt schreibt Swisscom Privatkunden an, die als eher digitalaffin gelten. Aber auch danach wird der Austausch fortgesetzt. Wenn deine SIM-Karte nicht proaktiv von Swisscom ausgetauscht wird, du aber gerne Mobile ID nutzen möchtest, kannst du via Mobile ID Webseite kostenlos eine neue SIM-Karte bestellen.

 

Funktionieren die alten SIM-Karten trotzdem noch?

Ja, niemand ist gezwungen, seine SIM-Karte zu wechseln. Du kannst deine alte Karte natürlich auch weiterverwenden, allerdings funktionieren dann solche neuen Services wie Mobile ID nicht.

 

Wie sicher ist Mobile ID?

Mobile ID erfüllt die höchsten Sicherheitsanforderungen für die Zwei-Faktor-Authentifizierung und ist damit sicherer als viele Banken-Logins, die heute verwendet werden. Die Zugangsberechtigung wird einerseits über das Smartphone und andererseits über einen individuellen PIN auf der neuen SIM-Karte überprüft.

 

Mehr Antworten zum Thema Mobile ID findest du hier.

 

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
Beitragleistende
Kommentare
Novice

Interessant