abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Senderstörung - Rai 3 Lombardia

Expert
61 von 67

@SamuelD 

 

Über gewisse Inhalte Ihrer Botschaft werde ich für einmal grosszügig hinwegsehen.

 

Die Frage ist doch vielmehr, ob Swisscom auch künftig bei lukrativen Geschäfts- und Wohnbauprojekten punkten kann. Das schreibe ich Ihnen und Swisscom als bekannte Immobiliengrösse.

Highlighted
Contributor
62 von 67

Wenn Swisscom TV nicht über die Lizenzrechte verfügt, heisst dies für mich das ein anderer Provider sich für diese Übertragungsart die Rechte gesichert hat, Wer kann das sein?

Expert
63 von 67

@digi66 

 

Für Rai 3 Lombardia in SD ab DVB-T, beispielsweise vom SRG-Sender Monte San Salvatore in Lugano, benötigt weder Swisscom noch ein anderer Schweizer Provider Lizenzrechte. Kann gerne beim BAKOM nachgefragt werden, den Profis.

Super User hed
Super User
64 von 67

Nicht jedes TV Signal welches „durch die Luft schwirrt“ darf kommerziell weiter verbreitet werden. 

Expert
65 von 67

Frei und unverschlüsselt empfangbare TV-Signale dürfen von Schweizer Providern ohne Restriktion verbreitet werden. Kann gerne beim BAKOM nachgefragt werden. Juristische Fachliteratur liegt ebenfalls vor. Und im konkreten Fall verlangt(e) die Rai keine Abschaltung!

 

Dank Networking kenne ich inzwischen den wahren Grund, der zu dieser und anderen Abschaltungen bzw. Umschaltungen per 28. Februar 2019 führte. Von einer Veröffentlichung sehe ich ab. Für den vorgeschobenen Grund von Swisscom habe ich nur mehr ein müdes Lächeln übrig.

 

Ich frage mich schon ernsthaft, ob nach diesem Kommunikations-Gau eine vertrauensvolle geschäftliche Partnerschaft weiterhin möglich und wünschenswert ist. Die Zukunft wird es zeigen.

 

 

Super User
66 von 67

@mantegazza  schrieb:

...

Dank Networking kenne ich inzwischen den wahren Grund, der zu dieser und anderen Abschaltungen bzw. Umschaltungen per 28. Februar 2019 führte. Von einer Veröffentlichung sehe ich ab. Für den vorgeschobenen Grund von Swisscom habe ich nur mehr ein müdes Lächeln übrig.


Solange du da weiter nur Vermutungen, Andeutungen und Anschuldigungen machst, bleibt alles nur das, was es ist: warme Luft, wertlose Worte, blabla eben.

Bis das wiederlegt ist, gilt das Statement von Swisscom. Du wirst ja nich allen Ernstes behaupten, Swisscom verfolge da Kunden gegenüber böswillige und diskriminierende Absichten, wenn sie Rai3 nicht mehr wie gewünscht übertragen. Wo liegt der Vorteil?

 

Thomas

Expert
67 von 67

@kaetho 

 

Sie dürfen gerne glauben, was Sie wollen. Wir leben ja in einer pluralistischen Gesellschaft. Aus Diskretionsgründen kann ich nicht mehr Inhalte preisgeben. Ich hoffe, Sie haben dafür Verständnis.

 

Das Thema und darüber hinaus wird auf anderer Ebene seine Fortsetzung finden. Ein Forum ist nach heutigem Stand definitiv ein ungeeigneter Platz,  wie auch andere User richtigerweise konstatierten.