abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Zugriff auf Synology VPN per l2TP/IPsec über Internet-Box plus

Novice
1 von 8

Hallo Community

 

Ich habe das Problem das ich von einem Windows PC aus nicht auf mein Synology VPN zugreifen kann. Von meinem Android Handy funktioniert die VErbindung aber Problemlos.


Ich habe alles lt. den Anleitungen im Netzt konfiguriert und versucht über einen Hotspot übers Handy und auch über lokale Lan / Wlan eine Verbindung aufzubauen; ohne Erfolg. 


Hier mein Kofiguration:
1.jpg
2.JPG3.JPG4.jpg

Die Portweiterleitung ist aktiviert, die VPN Verbindung lt. Anleitung eingerichtet, auch den zusätzlichen EIntrag in der REgistry habe ich vorgenommen. Leider hat alles keine Lösung gebracht.

Könnt Ihr einen Fehler in der konfiguration erkennen? EIgentlich müsste es doch so korrekt sein? Da die Verbindung vom Handy klappt gehe ich davon aus das der Fehler nur auf Seite der WIndows Clients entsteht. Aber was kann ich dort noch anders konfigurieren?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke und Grüsse
Sebastian

7 Kommentare
Super User
2 von 8

Ist der Windows PC auch in einem fremden Netz und nicht im selben LAN wie dein Synology ?

 

Hat das fremde Netz zufällig nicht den gleichen IP-Range wie deines zuhause? 192.168.1.x ?
Falls ja, geht das nicht, eines von beiden Netzen muss einen anderen IP-Range haben. Bei deinem Android ist das automatisch gegeben, falls du im Mobile Netz bist

keep on rockin'
Novice
3 von 8

Hallo Pogo1104

 

Ich habe es zum testen mittels Hotspot übers Handy von einwm Windows Client versucht. Somit ist der Client in einem anderen Netzt. Nämlich dem des Mobilen Netzwerks. Vom Handy direkt funktioniert es ja auch. Ich kann mich auch zum VPN vom Handy verbinden wenn das Handy im Wlan meines Netzwerks verbunden ist und somit sogar im gleichen IP range.

 

Egal was ich versuche. Von einem Windows PC bekomme ich keine Verbindung zum VPN. Egal ob über Hotspot oder übers gleiche Interne Netzwerk.

 

Entweder es liegt daran das die Verbindung nicht zustande kommt weil ich über Hotspot versuche die Verbindung aufzubauen, obwohl es vom Handy direkt funktioniert, oder es gibt ein Problem bei der Konfiguration der Windows Clients. Doch auch dort habe ich alles lt. den Anleitungen eingestellt.

 

Wenn ich mit dem Handy per VPN übers Mobile Netz per VPN verbunden bin und dann auf dem Handy einen Hotspot aufmache routet das Handy des Hotspot Clients nicht über die VPN Verbindung sondern über die offene ungesicherte Verbindung. Obwohl das Handy sich per VPN in meinem Lokalen LAN verbunden hat. So gejt es leider auch nicht. Ich muss irgendwie eine Verbindung über Hotspot zu meinem VPN von einem Windows Client zustande bringen. Das ist mein Ziel.

 

Weitere Tips?

Danke und Grüsse

Sebastian

Novice
4 von 8

Zum teste habe ich mich nun per TeamViewer auf den PC eines Freundes eingeloggt und auch dort die Konfiguration getestet.

Diesmak auch mit VPN per PPTP, OpenVPN und L2TP/IPSec. Auch wenn kein PPTP und OpenVPN eigentlich keine Option ist. Einfach nur zum testen.

Die entsprechenden Ports habe ich im Router auch weitergeleitet. 
Aber auch dies hat keinen Erfolg gebracht. Auf keine der drei VPN konnte ich eine Verbindung herstelle. Während vom Handy weiterhin die Verbindung ohne Probleme funktioniert.
Was mir jetzt im nachhinen noch aufgefallen ist.

Wenn ich den Eintrag im Reg Editor unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\PolicyAgent mache und den Wert 2 als Dezimal Wert eintrage wird der Wert zwar gespeichert. Wenn ich den EIntrag nun aber erneut öffne ist er danach immer wieder als HExa Wert eingetragen. Die ist so bei Win10 und auch bei Win8 Systemen. 

Kann das Problem daher kommen? Auch wenn ich den Regeditr als Admin starte lässt sich dies nicht Ändern. Entweder hanedelt es ich um einen Anzeigefehler oder der wird jedes mal neu als HEax Wert gespeichert.

Da die Verbindung vom Handy klappt wundert es mich das ich selsbt bei aktierung aller drei VPN Clients auf dem NAS zu keinem von einem Windows System eine Verbindung aufbauen kann.

Was kann ich nun als nächstes machen?

Liebe Grüsse
Sebastian

Super User
5 von 8

@Plastikman

 

Was als Alternative dazu sicher funktioniert, ist der Windows Client Zugriff auf den Open VPN Server der Syno.

 

Falls Du es ausprobieren willst, musst Du:

- auf der Syno den Open VPN Server definieren und das Config-File exportieren

- im Config-File den DynDNS-Eintrag auf den DynDNS der IB einstellen

- auf der IB den Port UDP 1194 auf die Syno weiterleiten

- auf dem Windows PC die Software Open VPN (enthält den Windows Client) installieren

- den Client auf dem Windows PC mit dem angepassten OpenVPN-Config-File der Syno verknüpfen und die OpenVPN-Verbindung mittels Programmstart auf dem PC hochfahren

 

Für VPN-Verbindungen von Clients halte ich OpenVPN eigentlich für die bessere Wahl, L2TP/IPsec würde ich eigentlich eher nur bei der Site to Site VPN-Verknüpfung einsetzen.

 

Für den Aufruf Deines OpenVPN-Servers mit Android- oder iOS-Clients brauchst Du dann üblicherweise auf den Mobiles noch die Gratis-App Open VPN Connect.

 

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Novice
6 von 8

Hey Shorty7777

 

Erstmal danke für deine Anleitung. Die Verbindung per open VPN funktioniert jetzt. 


Zum testen hatte ich die Verbindung jetzt noch auf einem Mac eingerichtet. Da funktioniert es sofort und ohne Probleme per L2TP/IPsec.

Es scheint mir nur die Win Clients haben die Probleme.

Aber jetzt kommt:

Zum einrichten des OpenVPN auf dem Win10 Laptop habe ich diesen hochgefahren. Während er per Wlan zu meinem Netzwerk verbunden war, dem gleich Netzwerk in dem auch das NAS arbeitet, habe ich noch einmal zum testen ohne die Konfig des L2TP/IPsec im Windows zu ändern erneut die Verbindung versucht. Auf einmal hat er dann die Verbindung aufgebaut. Also per Wlan zum Handy eine Verbindung per Hotspot aufgebaut. Siehe da auch hier hat es funktioniert. Ebenso als ich mit dem Win Desktop übers Handy per Hotspot den Cleint verbunden habe; Verbindung über L2TP/IPsec. 
OK, challange accepted.. Aber nach kruzer zeit und mehreren versuchen; erneut keine Verbindung mehr. Der Client auf dem ich das OpenVPN installiert habe ist übrogends noch ein dritter Win10 Desktop.

 

Jetzt bin ich, ohne das ich etwas an der konfig im Router oder im NAS VPN Server geändert habe, wieder auf dem gleichen Stand, dass die Verbindung per L2TP/IPsec zum NAS nicht funktioniert. Obwohl sie kurzeitig funktionierte.
Ist L2TP/IPsec so unzuverläddig? Ich habe nichts verstellt oder geändert. Trotzdem kommt, oder kam die Verbindung nur kurzzeit zu stande. Dann aber korrekt mit Netzwerkzugriff und Zugriff aufs VPN per LAN IP.

 

Ich finde die VErbindung per L2TP/IPsec als im Windows eingerichtete Verbindung eigentlich am schänsten weil eben keine zusätzliche Client Software runtergeladen werden muss. Weshalb ich auch gern L2TP/IPsec verwenden würde.


Weitere Tips woran mein Problem liegen könnte?


Danke und Grüsse
Sebastian

 

 

Novice
7 von 8

Update:
Nach einem Neustart des NAS und des Router klappte die Verbdung per L2TP/IPsec wieder für eine weile. nach einer Zeit wurde der Cleint wieder disconnected.

Nach dem Neustart des Laptops funktinierte die Verbindung dann erneut wieder nicht über den Hotspot. Während es dann sofort bei einer Verbindung über mein lokales Wlan funktioniert hat. Alles in allem sehr instaibel und nicht Zuverlässig die Verbindung per hotspot per L2TP/IPsec. Aber woran liegt das?

Highlighted
Contributor
8 von 8

Ich habe leider schon seit Jahren keine L2TP-VPN Verbindung mehr aufgebaut - nutze OpenVPN. Aber müsstest Du beim Registry-Eintrag nicht den HEX-Wert 1 hinterlegen, da Du ja vermutlich nur mit dem Syno NAT machst?

 

Viele Grüsse

 

Sir_Fred