abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Swisscom Webmail

sespri
Level 2
1 von 6

Hallo zusammen

 

Da ich nur über ein "erweitertes Halbwissen" in Sachen PC verfüge, muss ich hier Klarheit haben. 

 

Ich hatte am 1.9. 2019 die Frage gestellt, ob ich den alten Compi für Windows 10 ersetzen soll. Pro und Kontra hielten sich die Waage. Wie es so ist, rennt die Zeit davon und im Augenblick muss es der alte Kasten noch richten. Ich werde die SSD löschen und in der Hoffnung, dass alles klappt, den 10er aufspielen. Die ohnehin wenigen Daten habe ich extern gesichert.

 

Einziges Fragezeichen besteht noch betr. Mail. In einem alten Beitrag, den ich nicht mehr finde, wurde mir gesagt, dass Swisscom Webmail ein externes Programm ist, auf welchem die ungelöschten Mail auch nach der Neuinstallation wieder auftauchen. Hat diese Aussage nach wie vor Gültigkeit? Die wichtigsten Mail betreffend Lizenschlüssel von Avira, TuneUp etc. habe ich sowohl auf eine externe Festplatte verschoben wie auch in Papierform ausgedruckt. Aber wie es so ist, man übersieht was und dann ist es weg! 

 

Gruss Sespri     

HILFREICHSTE ANTWORT1

Akzeptierte Lösungen
sespri
Level 2
6 von 6

@Werner und @WalterB

 

Interessant! Man lernt immer dazu, besten Dank für die Info`s.

 

Das mit Windows Assistant ist mir bekannt, wie ich letztlich vorgehe, werde ich mir noch überlegen. Aus Erfahrung weiss ich, dass - bei mir zumindest - ein Tag draufgeht. Ich bin nicht der PC-Freak, komme aber aus einem technischen Beruf und finde es durchaus spannend sich in der Materie zu verlieren. Learning by doing, sozusagen...;-)

 

Mir ging es in der Frage primär um das Mail. Nebenbei zu erfahren, dass man sich Avira und TuneUp in Zukunft sparen kann, ist ein erfreulicher Nebenaspekt..;-).

 

Nebenbei bemerkt finde ich es stark, wie hier geholfen wird. Jede Frage, die ich bisher gestellt habe, wurde schnell und kompetent beantwortet. Chapeau..!!

 

 

 

 

5 Kommentare 5
Werner
Super User
2 von 6

@sespri 

 

Was aktuell auf der Bluewin-Server-Mailbox vorhanden ist, bleibt auch beim Neuaufsetzen Deines PC auf dem Server - das hat gar nichts zu tun mit Deinem lokalen PC.

 

Wenn Du jetzt Windows 10 neu installierst, würde ich übrigens anschliessend diese „Zusatzprogramme“ wie Avira und TuneUp etc. gar nicht mehr installieren, denn Windows 10 kann das selbst besser und diese unnötigen Zusatzprogramme pfuschen dem Betriebssystem eigentlich nur in seine Aufgaben rein und führen ev. zu zusätzlichen Problemen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
sespri
Level 2
3 von 6

Hallo @Werner 

 

Ich staune!

Es wird immer von der Wichtigkeit eines Virenschutzprogrammes gesprochen. War mir nicht bewusst, dass Windows 10 das auch kann. Zugegebenerweise habe ich bisher immer einen grossen Bogen um Windows 10 gemacht und kenne es nur vom Hörensagen. Im Job kümmert sich die IT darum. Für mich Privat reichte der 7er völlig. Aber ohne Support möchte ich in Zukunft nicht dastehen.

Danke für den Hinweis. Ich bin ohnehin ein Freund von "weniger ist mehr". Ich hatte mal einen Bremsklotz mit McAfee Virenprogramm. Dieses habe ich schnell wieder rausgeworfen!

 

 

 

Werner
Super User
4 von 6

@sespri 

 

Microsoft hat in den letzten 2-3 Jahren mit dem bereits eingebauten Windows Defender sehr stark aufgeholt und liegt in Zwischenzeit bei allen Tests immer in den vordersten Rängen bezüglich Schutzwirkung.

 

Anders als früher gibt es deshalb bei Windows 10 keine Notwendigkeit mehr einen separaten externen Virenschutz eines Drittherstellers einzusetzen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
WalterB
Super User
5 von 6

@sespri 

 

Ja kannst Du den nicht über das Windows 7 mit dem Windows Assistant das Windows 10 installieren, hatte in den letzten zwei Monate ein paar PC damit aufgerüstet, kann aber zwischen 2-6 Std. dauern.

 

Von Vorteil ist alle unnützen Programme zu deinstallieren wie z.b. Deine Zusatztool Avira und TuneUp etc.

 

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 

 

N.b. wichtig ist noch über "Google" zu überprüfen ob die vorhandenen Programme noch mit Windows 10 funktionieren.

 

 

Editiert
sespri
Level 2
6 von 6

@Werner und @WalterB

 

Interessant! Man lernt immer dazu, besten Dank für die Info`s.

 

Das mit Windows Assistant ist mir bekannt, wie ich letztlich vorgehe, werde ich mir noch überlegen. Aus Erfahrung weiss ich, dass - bei mir zumindest - ein Tag draufgeht. Ich bin nicht der PC-Freak, komme aber aus einem technischen Beruf und finde es durchaus spannend sich in der Materie zu verlieren. Learning by doing, sozusagen...;-)

 

Mir ging es in der Frage primär um das Mail. Nebenbei zu erfahren, dass man sich Avira und TuneUp in Zukunft sparen kann, ist ein erfreulicher Nebenaspekt..;-).

 

Nebenbei bemerkt finde ich es stark, wie hier geholfen wird. Jede Frage, die ich bisher gestellt habe, wurde schnell und kompetent beantwortet. Chapeau..!!

 

 

 

 

Nach oben