abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Speedprobleme mit Windows PC

Super User
21 von 37

@Fufroreib88 

 

CNLAB als Programm auf den PC herunterladen (dann ist auch der mögliche Einfluss eines Browsers ausgeschlossen) und Testzeit auf mind. 30 Sekunden einstellen.

Das liefert dann die genauesten Ergebnisse.

 

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
22 von 37

So für die Info an alle 🙂 Windows 10 installiert. Immernoch gleich so viel mal da zu. Sogar mit einem USB Adapter Ethernet gehts gleich langsam. Nur auf dem Mac mit dem USB Adapter erhalte ich 500mbit. Hier haben wir wohl eine Windows/Swisscom Problemstellung die nur so auf dem Rechner autritt. Sehr speziell und echt mühsam. Aber eben, never touch a running system.

Super User hed
Super User
23 von 37

Ein generelles Problem dürfte es nicht sein, denn die Mehrheit der User verwenden Windows. Und mit den Gigabit DSL Anschlüssen erreichen sie bis zu 940 Mbps, was die max. erreichbare Nettobitrate ist.


Interessant wäre in deinem Fall eine Messung nur im LAN zwischen verschiedenen Geräten z.B. mit dem Tool IPerf.

Contributor
24 von 37

Ja das nehme ich an, dass dies nicht generell ist 🙂 sonst hätte ich auch was via google gefunden. Danke wegen Tool schaue mal weiter. Aber aktuell grad kein Bock mehr

Contributor
25 von 37

Kannst du mir sagen, wie ich zur Internetbox messen kann? Muss ja das CMD Fenster da laufen lassen. Innerhalb von meinem Rechner habe ich 6 gbits/sec und transfer 780 so im schnitt mbytes.

Contributor
26 von 37

übrigens. Problem halt auch, dass seit 23.03.2012 kein neuer neuer Treiber für die Netzwerkkarte verfügbar ist. NVIDIA nForce controller. Speed/Dublex seetings kann man dies schön sehen, wenn ich was anpasse, wie wenig ich dann noch erst bekomme.

Super User hed
Super User
27 von 37

Speed und Duplex der Netzwerkkarte müssen auf auto/auto stehen, damit es stimmig zur IB ist.

 

Auf das CLI der IB hat man keinen Zugriff, mit Messung im LAN habe ich PC <> PC resp. PC <> MAC gemeint.

 

Ich habe auch Rechner im Einsatz mit max. Durchsatz, obwohl es seit 2012 resp. 2013 keine Treiber mehr gibt. Aber so alte Geräte können schon sehr unberechenbar sein und dann kommt man nicht um einen Ersatz herum oder man lebt mit dem Mangel.

Contributor
28 von 37

Ja sind auto. Ok ja dann nützen die messungen so nichts direkt für meinen fall. Danke. Denke hier könnte die firmware auch das problem machen und so nicht bis gbit sauber das zulassen. Komisch einfach das mit dem usb ethernet adapter auch nicht wirklich was geht. Neues

mainboard möchte ich dann nicht extra holen. Mal schauen wie das das so weitergeht...

Super User hed
Super User
29 von 37

Wenn der Ethernet-Adapter an USB2 hängt, so ist der Speed auf 480 Mbps von Seite USB begrenzt. Einen Gigabit-Ethernet-Adapter kannst du nur im Zusammenhang mit USB3 voll ausfahren.

Contributor
30 von 37

Hi hed. Ja wenn der an USB2 hängt dann schon. Nur hängt der an USB3. Aber danke für die Tipps. Aktuell gibts keine Erklärung.

Super User hed
Super User
31 von 37

Wenn die eingebaute NIC und die USB3-NIC exakt die gleiche Geschwindigkeitsbegrenzung haben, so sehe ich nur noch eine mögliche Ursache:

 

Beide sind intern im Mainboard auf denselben BUS geschaltet und dort gibt es irgendwo eine Bremse. 

 

Hast du noch irgendwelche Karten in den Slots eingesteckt ? 

 

 

Contributor
32 von 37

USB Ethernet Adapter sogar bissl langsamer. Nur meine Grafikkarte. Sonst nix drin.

Contributor
33 von 37

Habe jetzt aber trotzdem mal geschaut. Das Board M4N98TD EVO sehe ich sogar unterstützt USB 3.0 nicht wirklich.  was ich komisch finde. gehäuse ja so vorhanden / USB 3.0. aber das ist ja anderes Thema. Trotzdem sollte ich sicher mehr als die 300 mbit rausbekommen. Ich könnte mir eine 1Gigabit PCIe Netzwerk-Karte noch holen. Sollte ja so reingehen im letzten untersten Slot (PCI_Express x1_2-Steckplatz)

Super User hed
Super User
34 von 37

Ich würde in ein solch altes Gerät nichts mehr investieren. Zudem wirst du bei der täglichen Arbeit den Unterschied nicht bemerken, ob du nun 300 oder 500 Mbps Speed hast.

 

Contributor
35 von 37

ja funktioniert auch mit einer Karte mit PCIe nicht schneller. Ja alt ist halt immer so eine Sache. 6 Core Prozessor AMD und 16 GB RAM DDR-3 sind für micht nicht alt. Benötige ja nicht einen I Prozessor Hectacore und 32 GB Ram... Eher das Board halt das Problem. Aber komisch und schade ist einfach, dass mit UPC keine Speed Probleme vorhanden sind und seit der Umstellung auf Swisscom schon. Und dies ist ja hier das Problem. Die Lösung einen neuen Rechner zu holen ist völlig daneben, wenn man ein System hat, dass sonst  einwandfrei und für die Bedürfnisse in der Windowswelt funktioniert.

Highlighted
Super User hed
Super User
36 von 37

Hast du schon mal mit einem anderen Gigabit-Ethernet Patchkabel zwischen PC und IB getestet ?

Sind die Netzwerkeinstellungen beim PC bezüglich Speed und Duplex jeweils auf auto-mode ? 

Contributor
37 von 37

Ja und ist übrigens das mitgelieferte Patchkabel von Swisscom 😝 jup. sind auf auto

Nach oben