abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Seit neuer Router Firmware nur per Glück Anzeige der anderen Geräte im Netzwerk

Contributor
1 von 9

Seit dem automatischen Update meiner Internetbox Plus auf die neue Firmware 10.01.36/10.01.50/01400 zeigen die PC's in meinem privaten Netzwerk (nicht Windows Heimnetzgruppe) im Windows Explorer die Geräte im Netzwerk nur noch zufälligerweise an, mal gar nicht, dann wieder nur einzelne Geräte oder auch korrekt alle Geräte. Es ist jedesmal nach dem Aufstarten eines PC's ein Glücksfall wie dieser reagiert. Dies geschieht unabhängig ob Dell, HP, Acer, Asus .... oder Windows 7, 8.1, oder 10 (Versionen 1307 und 1809). Als Workaround können aber mit den Computernamen alle Netzwerkgeräte, auch auf denjenigen PC's die die Geräte nicht anzeigen, erreicht oder virtuelle Laufwerke eingerichtet werden. Das ist aber nicht sehr praktikabel wenn nicht immer alle PC's an sind.

 

Das Problem hat bereits folgende Lösungsversuche überlebt:

 

- Neustart der Internetbox Plus mittels Browser und mittels Netzschalter.

- Zurücksetzen der Internetbox Plus auf Werkseinstellung und neu laden der Konfiguration.

- Neustart des ganzen Netzwerkes von den Switchen, TV-Boxen bis zu den Accesspoints.

- Ueberprüfen/Aktivieren von SMB1 auf den Rechnern.

- Cleaninstall von Windows10 auf einem Rechner

 

Desweiteren werden lange Dateipfade/Namen einer an der Internetbox Plus angeschlossenen USB Harddisk am Namensende mit dieser neuen Firmware verstümmelt (nur beim Anzeigen am PC nicht auf der Disk selber) und können somit nicht mehr aufgerufen werden. Wird die Disk an einem PC direkt angeschlossen werden auch lange Dateinamen korrekt angezeigt und sind aufrufbar.

 

Da ich schon einige Stunden mit der Lösungssuche verbracht habe und mir jetzt die Ideen ausgehen, folgende Frage: Weitere Lösungsvorschläge oder wo bekomme ich die Datei für die vorherige Firmware der Internetbox Plus her um diese wieder manuell einzuspielen?

 

Danke und Gruss Henri

 

 

8 Kommentare
Super User
2 von 9

Hi,

das nicht mehr Anzeigen der Netzwerkgeräte hat meiner Meinung nach nichts (oder nicht primär) mit der neuen Firmware der IBP zu tun.

Das ist ein Windows-Thema, und da bist du nicht der einzige :winking:

 

Zum Thema Reset der IBP mit anschliessendem Zurückspielen der Config: schon mal Reset ohne anschliessendes Zurückspielen der Config versucht?

 

Gruss, Thomas

Super User
3 von 9

Hast Du ev. noch irgendwelche Exotika wie Power-Line, WLAN-Repeater, alte Switches, oder 4-adrige gesplittete 100MBit-Ethernetkabel in Deinem Netz?

 

Gesucht sind Netzgeräte, welche ev. mit der neuen Firmware nicht mehr kompatibel sind...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
4 von 9

Die alten Geräte habe ich vor etwa einem halben Jahr rausgeschmissen und durch Switches, Accesspoints aus dem Swisscomshop ersetzt um Kombabilitätsprobleme vorzubeugen. Kabel sind alle auf Gigabit Kabel Cat5e gewechselt. Die TV's sind alle über Swisscomboxen angeschlossen.

Contributor
5 von 9

Soben gemacht und die Konfiguration händisch wieder eingegeben. War ja nicht allzu schwer, da sehr standart. Leider keine Besserung, nach Neustart der PC's wieder zufällige Anzeige der Netzwerkgeräte. Der der vorher was angezeigt hat, hat jetzt keine mehr, dafür ein anderer zeigt was.

Die Artikel über das Windowsproblem habe ich auch gelesen, aber da jetzt lange Zeit alles bestens funktioniert hat und das auch nach mehreren Windowsupdates die alle vor dem Beginn des Problems waren. Warum soll jetzt Windows das Problem sein wenn nur die Firmware der IB geändert hat? Mein Bauchgefühl sagt, dass Swisscom irgend etwas mit SMB1 und höher angepasst hat welches sich jetzt mit der Microsoftimplementation dieser Protokolle gegenseitig auf die Füssen tritt. Für das in der IB integrierte NAS steht ja die Integration von SMB3 im Changelog.

Super User
6 von 9

Ok, da scheint sich was zu beissen. 

Was willst du denn genau machen/erreichen mit der Sichtbarkeit der anderen PC's? Einfach auf freigegebene Verzeichnisse zugreifen? Da mache ich mir Netzlaufwerkverbindungen, die sich das System merkt. Ist der PC im Netz, wird diese Netzlaufwerkverbindung dann auch gefunden über den Explorer, ist er nicht am Netz, gibt's einfach ein rotes Kreuz im Explorer und eine entsprechende Meldung, wenn du darauf klickst.

 

Thomas

Contributor
7 von 9

Ja, flexibel auf Netzwekfreigaben zugreifen.

Die Netzwerklaufwerke habe ich jetzt auch notgedrungen eingerichtet. Aber wie ich schon früher festgestellt habe, bremsen nicht vorhandene Laufwerke beim Aufstarten von Explorer und/oder PC. Bei schwächeren Win 7 Rechnern sogar gewaltig, bis zum Absturz des Explores beim versehentlichen draufklicken. Die Win 7 Rechner kann ich leider nicht updaten. Da hängen Messgeräte mit Win7 kompatibler Software dran die teuer zum Ersetzen sind. Ein Updrade auf die Internetbox2 scheue ich auch. Mit der Internetbox Plus speise(rückführe) ich eine ganze Telefonanalge über mehrere Stockwerke mit einigen alten Telefonen parallel. Wer weiss ob die Ausgangsverstärker der neuen Box das auch noch können. Der Centro Business hat jedenfalls schon mühe mit zwei alten Apparaten in zwei Büros.

Highlighted
Super User hed
Super User
8 von 9

@intermac  schrieb:

.... Die Win 7 Rechner kann ich leider nicht updaten. Da hängen Messgeräte mit Win7 kompatibler Software dran die teuer zum Ersetzen sind....


Du kannst die Rechner auf Win10 updaten und alte Apllikationen z.B. in einer virtuellen Maschine (VMWare-Player oder virtual PC) mit Win7 weiter betreiben.

Super User
9 von 9

... oder einfach mal versuchen, die besagte Software direkt mal auf Win10 zu installieren. Da geht mehr als man denkt, und vor allem mehr als mit Win8/8.1.

 

Im übrigen würde ich dir ein Update auf die IB2 nicht unbedingt als erstes empfehlen. Da scheinst du grössere Baustellen zu haben in deinem Netz, die sind wahrscheinlich mit einem Wechsel auf die IB2 nicht gelöst.

 

Thomas