abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Native IPv6

Novice scn
Novice
1 von 16

Hallo zusammen,

weiss jemand ob man in naher Zukunft native IPv6 von SC bekommen kann (privat) für mehr als ein /64 ohne 6RD Tunnel zu verwenden (Ich würde gerne mein Heimnetz in zwei kleine Netze trennen)

 

Gibts alternative Vorschläge/ Ideen?

 

 

Danke

15 Kommentare
Novice
2 von 16

Dieser Anfrage würde ich mich anschliessen - und ebenfalls gerne eine Antwort darauf erhalten. 

Super User
3 von 16

@dhellas , @scn altes leidiges Thema bei Swisscom, eher in ferner Zukunft.

Sonst auf Business wechseln.

Vielleicht kann @GuidoT oder @Tux0ne  mal was dazu sagen.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Super User
4 von 16

6rd-IPv6-Adressen gelten als "equivalent to native IPv6" (RFC5969), da aus Endgerätesicht das End-to-End-Prinzip gewahrt wird und die resultierenden IPs weltweit routbar sind. Kleine Nachteile von 6rd sind z.B. die reduzierte MTU und die theoretische Möglichkeit einer wechselnden öffentlichen IPv4-Adresse des Routers und dadurch auch eine Änderung des IPv6-Prefixes. In der Praxis hat sich 6rd als erfreulich guter Kompromiss erwiesen.

Die von Swisscom umgesetzte 6rd-Umgebung weist jedem Kunden ein /60er-Prefix zu, dh. es bleiben 4 Bits für die individuelle Erstellung von max. 16 /64er-Netzen übrig. Dies ist zwar weniger als die in RFC6177 empfohlene Grösse eines /56er-Blocks (womit 256 Netze möglich wären), aber entsprechend dem aktuellen Verbreitungsstand von IPv6 ist das immerhin schon mal ein brauchbarer Anfang.

Mit den Internet-Boxen kann man derzeit ausschliesslich das erste der sechzehn /64er-Prefixes nutzen. Auch statische IPv6-Routen kann man keine einrichten. Solange nur wenige Nutzer nach solchen Features fragen, wird Swisscom wohl auch nichts in diese Richtung weiterentwickeln. Es ist aber mit einer gesunden Portion Fachwissen und/oder Lernmotivation absolut möglich, auf eigenes Risko mit einem alternativen Router z.B. unter OpenWRT/LEDE/DD-WRT/VyOS/whatever eine entsprechende Unterteilung seines Heimnetzwerkes vorzunehmen.

Swisscom
5 von 16

IPv6: Wir sind in einer Übergangsphase. In 2018 wird mehr passieren zu dem Thema. Es gibt aber auch keinen Druck.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Highlighted
Expert
6 von 16

@GuidoT schrieb:

IPv6: Wir sind in einer Übergangsphase. In 2018 wird mehr passieren zu dem Thema. Es gibt aber auch keinen Druck.


Hallo GuidoT

Dann brauchen wir momentan IPv6 gar nicht aktivieren

 

gruss ballu

Contributor
7 von 16

Hallo Guido

 

Gibt es dazu schon ein Statusupdate?

 

Vielen Dank

 

Gruss

Alitai

Swisscom
8 von 16

Die Kollegen vom Netz arbeiten daran, unser Netzwerk Ende zu Ende IPv6 - fähig zu machen. Das ist sehr komplex und wir müssen aufpassen, dass nicht plötzlich etwas kaputt geht. Dann geht nichts mehr (in der Schweiz). Router können das theoretisch schon, es fehlt aber noch eine Funktion, um die Art von IPv6 (native vs. Tunnel, etc) automatisch zu erkennen. Wird Anfang 2019 entwickelt. Sollte in R10.2 der Internet-Boxen kommen. Alle Angaben wie immer ohne Gewähr. Es kann sich immer noch vieles ändern. 

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
9 von 16

Erstaunlich. Das Netz von SME ist sicher etwa zu 90% das Selbe und da geht bisher in dieser Hinsicht zumindest nichts kaputt.

 

Welche Prefix Länge bekommen die Privatkunden zugewiesen?


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Novice
10 von 16
Hallo, und ich entschuldige mich im Voraus, da ich Google translate verwende, um mein Deutsch zu schreiben!

Ich habe gerade eine Internet Box Plus eingerichtet und stoße auf diese Einschränkung, bei der es so aussieht, als ob eine / 60 angeboten wird. Ich kann nur den Verkehr von der ersten zugewiesenen / 64 routen und ich brauche mehr als eine / 64 in meinem Haus.

Es scheint auch, die Präfix-Unterdelegation nicht zu unterstützen. Ich sehe eine Firmware 10.2. Haben wir eine Ahnung, wann dies heraus sein wird?
Super User
11 von 16

@MCFH : wie du richtig festgestellt hast, kannst du auch mit der neusten Firmware auf der Internetbox nur das erste von 16 möglichen /64er-Netzen benutzen. Ebenso sind Prefix Delegation oder statische IPv6-Routen derzeit nicht implementiert. Wahrscheinlich ist im Moment auch keinerlei Nachfrage danach vorhanden. Das ist zwar schade, aber irgendwie auch nachvollziehbar dass diesbezüglich nicht gross entwickelt wird.

Novice
12 von 16

Vielen Dank für Ihre Bestätigung - sehr enttäuschend. Mein ISP in Großbritannien gibt mir eine / 48 mit Präfixdelegation und eine / 64 auf der WAN-Seite und alles funktioniert heute mit jeder Hardware!
Wenn Sie sagen, dass statische Routen nicht implementiert sind, was meinen Sie damit? Ich habe eine statische Route stromabwärts in meiner / 60 eingestellt und der gesamte Verkehr fließt gut, nicht von der zweiten / 64.

Super User
13 von 16

@MCFH : Statische Routen sind Verweise auf Netzwerke, die auf einem anderen Weg als via Default-Gateway zu erreichen sind. Unter Linux geht das z.B. mit dem relativ selbsterklärenden Befehl

ip -6 route add 2001:db8:abcd::/48 via 2001:db8:1234:5678::99

Natürlich wird auf einem Consumerrouter sowas im GUI konfiguriert und nicht per CLI-Befehl. Für IPv4 besteht auf der IB bereits eine entsprechende Möglichkeit (Expertenmodus->Netzwerk->Statische Routen), aber noch nicht für IPv6. Wobei statische IPv6-Routen an einem Router mit potentiell dynamischen 6rd-Prefix auch nicht viel Sinn ergeben. Vielleicht kann uns IPv6@swisscom oder jemand vom IB-Team da noch etwas Einblicke in die Zukunftsplanung geben?

Community Manager
14 von 16

Hallo zusammen

 

Mit einem künftigen Update wird ein Feature für DHCPv6 Prefix Delegation im LAN eingeführt.

Dieses Update wird voraussichtlich gegen Ende 2019 erscheinen.

 

Gruss Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Super User
15 von 16

Gerade bemerkt:

C:\>nslookup community.swisscom.ch
Server:  internetbox.home
Address:  2a02:120b:2c2c:ed0:dafb:5eff:fe1c:cc70

Non-authoritative answer:
Name:    d1qto3qhg8t8rr.cloudfront.net
Addresses:  2600:9000:20ad:7800:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:9000:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:5600:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:e00:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:5000:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:b200:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:c00:d:906a:69c0:93a1
          2600:9000:20ad:c800:d:906a:69c0:93a1
          13.32.176.10
          13.32.176.71
          13.32.176.254
          13.32.176.40
Aliases:  community.swisscom.ch
          scs.lithium.com


C:\>

Ist neu, oder? Gratuliere :okay_hand:

Novice
16 von 16

@PowerMac - danke, dass ich das verstanden habe 🙂 - und sah IPv6-Routing gut, ohne irgendeine statische Route von dieser ersten / 64 einzurichten. Ich bin damit einverstanden, dass Sie derzeit keine manuell hinzufügen können.

@SamuelD - gute Nachrichten. Wann und wann Sie Hilfe beim Beta-Test benötigen, helfen wir gerne weiter