abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Kann DSL-Modem(Router) weiterhin benutzt werden?

Novice Aal
Novice
Nachricht 1 von 18

Ausgangslage: Ganze Wohnung wurde in den Wänden verkabelt, jedes Zimmer hat Buchse für Internet-Anschluss. Der Router befindet sich im Keller. Wir haben nur Computer und Handy. WLAN unerwünscht! Wir haben kein TV.

Kann das alte DSL-Modem (Router) weiterhin benutzt werden? Wenn nein, was können wir tun? Gibt es Ergänzungen, damit die Funktionen aufrecht erhalten bleiben?

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

 

17 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 18

@Aal

 

Warum die Frage kann "alter Router" verwendet werden, geht es um ein neues ABo ?

Was ist jetzt für ein Router vorhanden ?

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/geraet/internet-router.html

 

N.b. mit was willst Du mit dem Handy in das Internet ohne WLAN ?

Super User
Nachricht 3 von 18

Alle Netzwerkanschlüsse müssen an den Router angeschlossen werden. Da das nur 4 Stück sind, benötigst du einen Switch, der mehr anschlüsse zur Verfügung stellt. Das sollte aber der Elektriker wissen, der die Kabel verlegt hat. Der kann dir auch den Switch montieren. Darauf achten, dass er Multicast untestüzt, falls du doch mal TV möchtest.

Das gilt, wenn sich am DSL-Anschluss nichts geändert hat.

 

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Super User hed
Super User
Nachricht 4 von 18

@WalterB  schrieb:

 

... 

N.b. mit was willst Du mit dem Handy in das Internet ohne WLAN ?


@WalterB

Man braucht doch kein WLAN, um mit dem Handy ins Internet zu gehen.

Je länger je mehr gehen die Leute mit FlatRate Abos nur noch via 4G ins Internet. Mit 5G und eSIM die es in allen Geräten haben wird und den entsprechenden Abos, wird WLAN in einigen Jahren eh überflüssig.

Super User
Nachricht 5 von 18

Und wenn Er  WiFi Calling  braucht wo alle danach schreien !!  

Super User
Nachricht 6 von 18

Um hier mal auf die eigentlichen Fragen einzugehen:

 


@Aal  schrieb:

Kann das alte DSL-Modem (Router) weiterhin benutzt werden?

Wenn es ein Router der aktuellen Gerätegeneration Internet-Box (siehe Geräteübersicht von Swisscom) ist: ja.

Wenn nein, was können wir tun?

Dann wäre der Kauf einer zeitgemässen Internetbox zu empfehlen, ua. da diese die aktuellen DSL-Standards unterstützen.

Gibt es Ergänzungen, damit die Funktionen aufrecht erhalten bleiben?


Wie @marcus bereits schrieb, bei gleichzeitiger Nutzung von mehr als 4 (Internetbox 2) bzw. 2 (Internetbox Light) LAN-Anschlüssen brauchst du einen Switch, z.B. den aus dem Swisscom-Shop.

Das WLAN kannst du bei den Internet-Boxen mit einer Taste an der Vorderseite ein- bzw. ausschalten damit nichts mehr strahlt. Festnetznummer hast du offenbar keine, dh. auch die DECT-Basis der Internetbox wird nicht gebraucht bzw. kann ausgeschaltet bleiben.

Super User hed
Super User
Nachricht 7 von 18

@WalterB  schrieb:

Und wenn Er  WiFi Calling  braucht wo alle danach schreien !!  


Er schreibt doch explizit: WLAN unerwünscht.

 

Apropos WiFi Calling:

Das ist auch wieder so ein Marketing-Hipe den alle wollen damit sie auch In und dabei sind, die wenigsten aber wirklich brauchen resp. dann auch wirklich verwenden. 

Super User
Nachricht 8 von 18

Richtig. Ich oder Wir im Geschäft sind nun sehr froh das es auch mit dem Geschäftsanschluss/Abo funktioniert (Im 2.UG Lager) ;-)

 

Danke aber, dass es immer je mehr auch die "normale" Bevölkerung wahr nimmt (hoffentlich ;-) ), das es nur von Vorteil ist, "Dass es funktioniert" wenn nötig > Sprich z.B. Minergie Wohnen...

 

#userID63 mitdenmeistenlikesinderswisscomsupportcommunity...
wiesoauchimmer
Novice Aal
Novice
Nachricht 9 von 18

Hallo

Es geht nicht um ein neues Abo. Der "alte" Router ist ein Centro grande, der einwandfrei funktioniert. Weshalb sollen wir ein ein funktionierendes Gerät zurück senden und damit den Elektroschrottberg vermehren? Obwohl, ich bin mir ziemlich sicher, dass die Swisscom die Geräte recyceln lässt.

Super User
Nachricht 10 von 18

@Aal

 

Der Centro Grande wird ausgewechselt da er nicht mehr der heutigen Technik (Anforderungen) entspricht, das hättest Du auch ganz am Anfang sagen können das es um einen Austausch von Swisscom geht.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/geraet/internet-router.html#T=bfec96a4-96ad-4814-a082-...

Super User
Nachricht 11 von 18

@Aal

 

du kannst den Centro Grande weiterverwenden, solange deine Anschlusstechnik nicht auf Vectoring oder g.fast oder sonst eine moderne Technik umgestellt wird. Wenn das der Fall ist, bekommst du von Swisscom sowieso einen neuen Router....

 

schade hast du nicht von Anfang an erwähnt, dass es um einen Centro Grande geht.... (übrigens, die neuere Internetbox Plus, der direkte Nachfolger vom Centro Grande,  ist ebenfalls schon "veraltet")

keep on rockin'
Expert
Nachricht 12 von 18

@Aal

Aus deinem ersten Beitrag wird mir nicht klar was sich an der Situation geändert hat. Hast du von der swisscom bereits einen neuen Router erhalten, oder warum sollst du den alten zurücksenden?

 

@POGO 1104

Vectoring ist kein Grund den Centro Grande wegzuwerfen, denn er unterstützt diese Funktion.

Super User
Nachricht 13 von 18

@krypton  schrieb:

 

 

@POGO 1104

Vectoring ist kein Grund den Centro Grande wegzuwerfen, denn er unterstützt diese Funktion.


ok, klar,

 

imho werden seit einigen Monaten ohnehin keine Vectoring Ports mehr verbaut, nur noch g.fast.  Also wenn JETZT ein Technologiewechsel bei einem Kunden ansteht, dann auf g.fast. Ob der Centro G damit umgehen kannt,  zumindest für das Netz störungsfrei und halt mit dem "nur VDSL" Speed, ist mir nicht bekannt.  Afaik aber werden in g.fast Netzen die Centro G.s zwangsmigriert, da sie die Infrastruktur stören...

keep on rockin'
Swisscom
Nachricht 14 von 18

Doch. Centro in den Müll. Mit Upstream-Vectoring kommt er nicht so richtig gut klar und wenn er an einem mCAN hängt, dann ist das auch supoptimal. Wir versuchen das zwar zu kontrollieren, aber besser ist, Centro in den Müll.

 

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Super User
Nachricht 15 von 18

@GuidoT  schrieb:

.....aber besser ist, Centro in den Müll.


zumindest fachgerecht entsorgen ;)

keep on rockin'
Novice Aal
Novice
Nachricht 16 von 18

Liebe Forumsgemeinde

Vielen Dank für alle Antworten. Leider ist die Aalin in der Technik nicht sehr bewandert, deshalb habe ich die Frage nicht präzise gestellt. Ich habe nun einen Fachmann kontaktiert. Wir können den Centro grande weiter verwenden, denn All Ip wurde eingestellt/installiert. Der wahre limitierende Faktor bei unserem System sind die Oberleitungen aussen. Sie wurden vor einigen Wochen durch eine von der Swisscom beauftragte Firma neu gezogen, da das Internet bei Regen oft ausgefallen ist. Und grosse Überraschung: Das Internet fällt bei Regen weiterhin aus, ist aber bei schönem Wetter schneller!

Novice
Nachricht 17 von 18

Halo @Aal

 

Ob deine Wohnung / Haus per Freileitung oder unterirdisch angeschlossen ist spielt keine Rolle. Die grosse frage ist welche Tecknik darauf läuft ADSl2 VDSL VDSL2 GFast.

 

Und wo das Signal eingespiessen wird und wie lange die Leitung ist.

 

Und du hast erwähnt das die Freileitung erneuert wurde und du drotzdem bei schlechtem Wetter störungen hast. 

Auch hier kann dein alter Router ein spielverderber sein. 

Kannst du bitte mal deinen Speed verraten welcher du bekommen solltest.

 

Gruss Lorenz 

 

 

 

Super User
Nachricht 18 von 18

@Aal  schrieb:

[,...] Ich habe nun einen Fachmann kontaktiert. Wir können den Centro grande weiter verwenden, denn All Ip wurde eingestellt/installiert. [...]


Interessante Empfehlung (und Begründung) dieses "Fachmanns". Ich will niemandem zu nahe treten, aber die einhellige Empfehlung verschiedener echter Fachleute geht aus dieser Diskussion ja bereits sehr deutlich hervor. Wie auch immer, schlussendlich bist du diejenige die mit den Störungen leben muss.