abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

InternetBox2 10.03.50 W-Land Problem

Highlighted
1 von 22


Hallo zusammen

 

Seit dem Update zu 10.03.50 (Nov. 2019) habe ich W-Lan Probleme.

Beim Neustart des routers habe ich zuerst hervorragendes, danach gutes und dann schlechtes Signal, obwohl ich direkt neben der Box stehe, danach steht zugriff verweigert. (mit jedem Gerät)

Ich habe vieles ausprobiert. Lan funktioniert ohne Probleme.

 

Als ich die Beta installierte (leider keine Ahnung mehr welches), funktionierte alles ohne Probleme. Nun hat er aber wieder die version 10.03.50 drauf (ohne beta) und Wlan funktioniert wieder nicht richtig.

 

Da wahrscheinlich der Spruch "vieles ausprobiert" nicht viel aussagt hier die Zusammenfassung:

- Neustart Router (Knopf am iBox2)

- Neustart Router durch PC

- Reset (Knopf am iBox2)

- Reset / Werkseinstellung durch PC

- IP-Adresse manuell vergeben

- Update zur Beta (alles ok)

- zurück auf normale version (Probleme)

- Update wieder auf Beta (alles OK)

 

Jetzt ist Beta nicht mehr verfügbar und hat automatisch die normale installiert. Gibt es die Datei irgendwo noch, oder kann ich irgendwie Downgraden, habe die Dateien leider nicht mehr

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
13 von 22

@w_37

versuche mal folgendes:

- Router konig. speichern

- FW nochmals herunterladen

- Router auf Werkseinstellung

- Router FW neu installieren

- kofig. laden

 

Paar Stunden testen und uns Bescheid geben

21 Kommentare
Highlighted
2 von 22

Zur Egänzung noch:

 

- ca 20sek W-Lan

- Habe es bei 2.4GHz und 5GHz (kombiniert, Einstellung Router) Gerät auf 2.4GHz und 5GHz probiert

- nur 2.4 GHz (Einstellung Router)

- nur 5GHz (Einstellung Router)

- W-Lan Qualität untersucht und Kanäle manuel gestellt.

 

- Wieder zurückgestellt auf kombiniert und Kanäle auto.

 

Highlighted
Super User
3 von 22

Prüfe zuerst mal ob der Router einen Defekt hat:

https://community.swisscom.ch/t5/Internet-Wissensbox/Defektes-5GHz-WLAN-bei-Internet-Box-2-erkennen/...

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
4 von 22

@Sompeuffeld45 

 

Auch mit der jetzigen Firmware sollten keine WLAN Probleme vorhanden sein !

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/internet/firmware-aktualisierungen-fuer-ihre-internet-... 

 

Hast Du schon mal die beiden WLAN 2.4 und 5.0 GHz getrennt, also einzeln aktiviert ?

Verwendest Du ein Passwort mit Sonderzeichen, wenn ja mal eines ohne Sonderzeichen probieren.

Highlighted
5 von 22

@Tux0neVielen Dank für die Infos. Chip Good und Siganl bei 21.75

@WalterBVielen Dank für deinen Hinweis, dies habe ich als erstet versucht. (Habe ich vergessen zu erwähnen, aber im 2ten Post ergänzt)

 

Ich war bei Swisscom in Rorschach, da standen auch schon 3 Leute wegen dem selben Problem an. Zum Glück hatte da einer die Beta noch. Er holte ein paar USB-Sticks und gingen nach Hause und übergab uns diese. Wir 4 trafen uns wieder, nachdem wir die Beta instaliert hatten auf der IB2 und bei allen funktionierte das Wlan wieder ohne Probleme.

 

Wenn sich die IB2 wieder das normale update installiert, fangen die Probleme wieder an.

Wir haben die Seriennummer, Modelnummer,...., DECT Version,... an der freundlichen und hilfbereiten Person im Swisscomshop übergeben. Evtl hat ein Chip im IB2 mit der Version 10.03.50 ein Problem, denn andere Kunden schenien null probleme zu haben.

Highlighted
Anonym
6 von 22

@JonasB Kannst Du mal schauen?

 

Die 10.03.50 unter Beta ist identisch mit der 10.03.50, die dann verteilt wurde. Wir schauen uns das an.

Highlighted
Swisscom
7 von 22

Hi @Sompeuffeld45 

 

Könntest du mir bitte deine Telefonnummer oder die Seriennummer deines Routers via Privatnachricht zusenden um das Problem anzuschauen?

Gruss Jonas

Highlighted
Level 2
8 von 22

Habe das selbe Problem, bei mir ist aber noch eine Internet-Box Plus im Einsatz. Den Test der Tuxone empfohlen hat, hat keine Auffälligkeiten angezeigt. Version ist auch die 10.03.50 (Nov. 2019). An meinem Setup habe ich nichts geändert, nach einem Neustart der Hardware funktioniert das WLan für kurze Zeit ohne Probleme, danach ständige WLan Abbrüche.  

Highlighted
9 von 22

Hallo @w_37 vielen dank für die Nachricht. @JonasB Wird das Thema mal anschauen. Bis dahin, noch abwarten.

 

Haben Sie mal W-Lan Qualität unter Diagnose ausgemessen, irgendwelche Störungen?

2.4GHz und 5GHz getrennt // einzeln geprüft, tritt der Fehler bei beiden auf?

Evtl gleiches unternemmon wie ich, aber keine Fehler gefunden?

 

Wie ist die Box plaziert, ist in der nähe (1-2m) Geärte welche Wi-Fi Frequenzen austrahlen können, z.B Soundbar?

 

Wie ist der Fehler: (Wlan abbrüche)

1) Wlan, aber kein Internetzugriff

2) Ihr Gerät meldet Zugriff verweigert

3) Sehr langsames Internet

4) Empfang wird schwächer bis keine verbindung mehr

5) Empfang wird auf Gerät als hervoragend angezeigt, Box meldet jedoch schwaches Signal

6) Während dem Betrieb plötzlich kein Signal mehr

(Mehrfachantworten möglich)

Highlighted
Level 2
10 von 22

Alles schon probiert, auch wird mir im Diagnose Tool keine Fehlermeldung angezeigt. Stärke des 5ghz Netzes wird mit 12 angegeben. Die Box steht schon jeher Frei in der Wohnung, auch keine Störquellen in der nähe... Bei der Fehlerauflistung wäre es die Nr. 6 -> Während dem Betrieb plötzlich kein Signal mehr. 

 

Am besten nachvollziehbar jeweils auf den Handy's, von vollem WLan empfang wechselt es zu 4G und dann wieder zurück zum WLan. 

Highlighted
Super User
11 von 22

@w_37 

 

Falls Du die Möglichkeit hättest, könntest Du das WLAN der IBP auch testhalber mal durch einen separaten Access Point ersetzen und schauen, ob das Problem dann weg ist.

 

Selbst würde ich aber die IBP, welche eigentlich sowieso „End of Life“ ist, einfach durch eine neue IB3 ersetzen und mir damit jeden weiteren Fehlersuchaufwand ersparen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Level 2
12 von 22

Stimmt, das müsste ich noch versuchen. Habe hier noch eine Swisscom WLan Box in betrieb.

 

Nun natürlich stimmt das, dass die IBP "EoL" ist, trotzdem stimmt mich die Meldung vom Thread Ersteller, dass selbst IB2 auch von dem Problem betroffen ist, doch etwas vorsichtig mit einem Neukauf.  

Highlighted
13 von 22

@w_37

versuche mal folgendes:

- Router konig. speichern

- FW nochmals herunterladen

- Router auf Werkseinstellung

- Router FW neu installieren

- kofig. laden

 

Paar Stunden testen und uns Bescheid geben

Highlighted
Super User
14 von 22

@Sompeuffeld45 

 

Kann es sein das DU beim WLAN 5.0GHz den Kanal über 48 eingestellt hast und dieser dann auch im Manual Mode wechselt ?

Highlighted
15 von 22

@WalterB 

Ich habe alle Kanäle manuell ausgewählt und getestet. (36-64 // 100-112) Da ich zu keinem ergebnis kam, stellte ich dies wieder auf standard (auto Kanal und von einzel auf kombiniert).

Beim 5GHz wählt dieser Automatisch Kanal 100 (Bei 2.4GHz wählt er Kanal 1)

Restliche Kanalkapazität:

100->95% //104->96% // 108->95% // 112->95%

Störungslevel: -89dBm -bis -96dBm

Highlighted
16 von 22

Mit dem Vorschlag / Idee konnte ich die Probleme von 0%working auf 90%working beheben.

 

- Router konig. speichern

- FW nochmals herunterladen

- Router auf Werkseinstellung

- Router FW neu installieren

- kofig. laden

 

Nun habe ich nur noch "Während dem Betrieb plötzlich kein Signal mehr". Wlan verbunden, dann sporadisch (~10min) plötzlich weg, oder man ist verbunden, aber kein Internetzugriff (Bei Lan keine Unterbrüche). Den Zugriff verweigert habe ich extrem selten. Signalstärke war gut / hervorragend 

 

Vorher war es, dass ich nur paar sek wlan hatte (max 5s), danach gleich die fehler, aber diese gingen nicht von selbst weg, ohne neustart router, wlan des router oder wlang beim Gerät ein/aus

Highlighted
Super User
17 von 22

@Sompeuffeld45 

 

Selber musste ich beim WLAN 5.0GHz den Kanal manual auf 48 stellen und  jetzt läuft es ohne Probleme,  vorher bei der Kanalwahl höher 48 hatte ich immer wieder Probleme.

Das wird momentan noch untersucht warum der Kanal höher 48 immer wieder wechselt.

Highlighted
18 von 22

Habe ich gerade nach dem Post probiert, leider kein besseres Ergebnis. Trotzdem nehme ich den Tipp dankend an.

 

Habe nun auf einzel, nur 5GHz, Kanal 40 gewechselt (Restliche Kanalkapazität: 99% // Störungslevel -98dBm) und beobachte das mal weiter.

 

Mich nimmt das Resultat von @w_37 wunder, hat der Reset und Neuinstallation was gebracht? Ich vermute auf eine Fehlinstalation beim Automatischenupdate. (nur Verdacht, keine Diagnose) Bei mir hatte das eine grosse Wirkung.

 

@JonasBist beim log usw noch drann.

Highlighted
Super User
19 von 22

@WalterB  schrieb:

@Sompeuffeld45 

 

Selber musste ich beim WLAN 5.0GHz den Kanal manual auf 48 stellen und  jetzt läuft es ohne Probleme,  vorher bei der Kanalwahl höher 48 hatte ich immer wieder Probleme.

Das wird momentan noch untersucht warum der Kanal höher 48 immer wieder wechselt.


Das musst Du nicht untersuchen lassen, denn über 48 befinden sich die DFS- Kanäle und die sind auf dem 5GHz-Band genau solange benutzbar, wie sie nicht von einem Wetterradar oder einer anderen „vorrangigen“ Einrichtung benutzt werden.

 

Jeder Routerhersteller auf der Welt (also auch die Swisscom) ist verpflichtet dazu, dass Router von den DFS-Kanälen automatisch wegwechseln, falls die anderweitig gebraucht werden - ob Du Kanäle über 48 dauerhaft benutzen kannst, ist also lediglich eine Frage des Wohnorts.

 

Selbst (nur 10 km Luftlinie von Zürich Kloten entfernt) kann ich die DFS-Kanäle erstaunlicherweise dauerhaft stabil benutzen.

 

Von Vorteil dabei ist, dass auf diesen Kanälen in Europa eine höhere Wattleistung erlaubt ist, als auf den Nicht-DFS-Kanälen.

 

Falls Du auf einem Swisscom-Router die Kanalwahl für das 5GHz auf automatisch stellst, wird er übrigens sehr häufig Kanal 100 wählen (in der Schweiz theoretisch der optimale Kanal bezüglich der erlaubten Leistungsstärke des Senders und möglicher technischer Übertragungsleistung der Frequenz), denn bei der Swisscom gibt es in diesen Fragen (vielleicht abgesehen von der Hotline) schon noch Leute die wissen, wie Funkverbindungen technisch funktionieren.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Highlighted
Super User
20 von 22

@WalterB 

 

Nachtrag: Eigentlich solltest Du den Support doch untersuchen lassen, denn interessant wäre, ob sie das mit den DFS-Kanälen überhaupt noch rausfinden, oder ob sie Dir einfach eine Ersatzbox zuschicken....

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Nach oben