abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Internet-Box 3 WLAN-Leistung

Chips
Level 4
1 von 15

Vor drei Wochen habe ich die Promo von Swisscom, 6 Monate Internet L anstelle von Internet M ohne Aufschlag, wahrgenommen. Diese Erhöhung würde für mich neu ein Profil 500/100 ergeben. Bis anhin erreichte ich mit M einen Speed von 200/100.

 

Vor g.fast hatte ich 30/7, dann 33/10 und mit Booster 40/8, später mit Internet S und Booster 50/50. Als g.fast endlich für mich verfügbar wurde, erhöhte ich mein Abo auf Internet M und erhielt konstante 200/100.

 

Bis dato erreichte ich sämtlichen Speed immer per WAN oder WLAN in etwa gleich. Ich musste nie mit einer Einbusse zwischen WAN und WLAN rechnen, was mich zwar erstaunte, aber dem war einfach so. Jetzt nach der Erhöhung auf Internet L sieht alles etwas anders aus. WAN ergibt in etwa 470/105 und WLAN nur noch 350/100. Die Speedkurve (cnlab) zeigt bei WAN wie immer in etwa eine horizontale Linie. Die WLAN Kurve dagegen sieht eher wie eine Gebirgslandschaft aus.

 

Ich habe nach meinem Wissen sämtliche Tricks angewendet um das WLAN zu verbessern, aber leider ohne Erfolg. An und für sich reicht das für meine Bedürfnisse vollkommen. Hintergedanken für die Abo-Erhöhung war eigentlich nur, dass sich die blue News Seite auf dem iPad schneller oder überhaupt aufbaut. Ich weiss, diese Seite ist überladen und reagiert sehr träge. Für mich wars gleichwohl eine Enttäuschung. Ich werde demzufolge nach Ablauf der 6 Monate wieder auf M zurückstufen, habe jetzt allerdings Bedenken, dass dann das WLAN nicht mehr bei 200/100 stabil bleibt sondern ebenfalls Schwankungen unterworfen ist.

 

Die Hausinstallation wurde vor 5 Jahren als ich ISDN entfernte von Swisscom ausgeführt und funktioniert tadellos. Keine Powerline. Daten unverändert ob mit oder ohne WLAN-Box 2. Terrassenhaus alles auf einem Boden. IB3 mit FW 11.03.50.

 

Nun meine Frage: Bleibt das WLAN auch nach der Rückstufung unstabil oder erreiche ich wieder die gleiche Stabilität wie vorher?

 

InternetVerbStatus 31.03.2021.PNG

Editiert
HILFREICHSTE ANTWORT1

Akzeptierte Lösungen
Chips
Level 4
7 von 15

Vielen Dank für die Informationen und Ratschläge. Ihr beweist einmal mehr, dass Swisscom über das beste Forum in der Schweizer Telco Szene verfügt. Die SU reagieren sehr schnell und vermitteln ihr grosses Wissen selbstlos, höflich und mit enorm grossem Sachverstand. Chapeau!

 

Ich bin nun zuversichtlich, dass wenn ich im September wieder zurückstufe, mein WLAN wieder wird wie zuvor. Ich machte offenbar eine falsche Rechnung, indem ich dachte, ich verliere jetzt ca. 20% der WAN Leistung auf das WLAN. Vorher mit dem 200/100 Profil praktisch null. Ich wusste nicht, dass das WLAN bei 350 das Ende der Fahnenstange bedeutet. Danke, ich habe viel gelernt.

 

Ja, ich verwende auf allen meinen Clients Adblock Plus. Was mich dabei allerdings stört, ist, dass wenn ich spezielle Seiten mit IT Wissen aufrufe, mir ein grosses Bildfläche verdeckendes Popup nahe legt, meinen Adblock Plus anzupassen, damit ich die Seite sehe. Solche Seiten werden dann von mir gemieden, mit dem Effekt natürlich, dass mein Wissensdurst nicht gestillt wird.

 

Ich habe auch bei mir festgestellt, dass das WLAN durch die WLAN-Box 2 nicht besser wird. Ich habe alle Messungen mit verschiedenen Clients durchgeführt und alle Varianten durchprobiert. Übrigens habe ich meine Frau nicht über die Anpassung informiert. Als ich ihr das dann aber noch mitteilte, meinte sie bloss, aber besser ist nichts geworden mit dem iPad. Klar, vorher war schon alles bestens und vollkommen genügend für unsere Bedürfnisse. Tja, nur eben blue-News…

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest.

14 Kommentare 14
WalterB
Super User
2 von 15

@Chips 

 

Also wenn der Speedtest über LAN normal ist hat das nichts mit dem schwankungen vom WLAN zu tun.

 

Wie sieht die WLAN Verbindung genau aus und welches WLAN wird verwendet, nur die Internet-Box oder zusätzliche WLAN Geräte.

 

Wird der Speedtest separat mit dem 2.4GHz und 5.0GHz gemessen, also geteilt.

kaetho
Super User
3 von 15

@Chips 

WLAN mit 350/100 und etwas hügelich ist eigentlich ein akteptabler Wert. Wenn ich mit meinem Samsung S8 direkt neben der IB3 sitze, erhalte ich zwar etwas mehr (458/123), aber das ist für mich praktisch nicht relevant, weil ich mit meinem handy nie direkt neben dem Router sitze und einen Speedtest mache. Normal, irgendwo im Haus, erreiche ich auch etwa die Werte, die du angibst.

 

Zur blue-news-Seite: bau dir einen Werbeblocker ins Heimnetz, und du wirst Freude haben, wie schnell diese Seite (oder auch andere wie z.B. watson ) lädt 😉 Da wird auch dein altes Abo mit 200/100 locker mitmachen.

Werner
Super User
4 von 15

@Chips 

 

Wie bereits gesagt, für die Bluewin-Seite bringts nur ein Werbeblocker und auch dann ist sie immer noch völlig überladen.

Da kann man so schnell daran „saugen“ wie man will, die wird unabhängig von Internetanschluss und WLAN nie wirklich schnell werden...

 

Jetzt aber noch kurz zurück zum Thema WLAN.

 

Das schnellste was netto aus einem WiFi 5 WLAN (AC-Standard) mit einem marktgängigen Client rauszukriegen ist, liegt ungefähr hier:

13C5CFEA-9AC8-4527-A232-435CDDF87CB5.jpeg

 

Gemessen mit der Swisscom Home App auf einem iPad Pro 2018.

 

Damit man da hinkommt braucht man:

 

- Verbindung auf dem 5 GHz WLAN

 

- Distanz nicht grösser als ca. 5 Meter

 

- einen WLAN-Kanal > 100 (da diese ein wenig besser performen als die <64)

 

- einen WLAN-Client, welcher den AC-Standard unterstützt und mindestens 2 WLAN-Antennen hat (da die WLAN-Adapter-Limite pro Antenne sowieso auf 433 Mbit/sec brutto beschränkt ist)

 

Viele PC und auch Mobiles älteren Datums oder aus dem Günstigsegment haben aber nur 1 WLAN-Antenne verbaut und dann ist erfahrungsgemäss bei ca. 350 Mbit/sec die Spitzenleistung bereits erreicht.

 

Was man jedoch auch noch dazu sagen muss, mit einer  Netto-Leistung von nur schon 50 Mbit/sec lässt sich bereits gut surfen und Video-Streamen und auch bei den Ladezeiten von Web-Pages wird man zwischen 50 und 700 Mbit/sec keinen grossen Unterschied feststellen, da die zur Verfügung stehenden Bandbreiten normalerweise schon von den Servern her relativ gering sind.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Werner
Super User
5 von 15

Zur Veranschaulichung des Themas WLAN-Leistungen und auch als kleinen Praxisbericht meiner eigenen Erfahrungen nachstehend noch das aktuelle Statusbild meines eigenen 5 GHz-WLAN:

A2D8F0C6-7878-4431-8569-5355FA772938.jpeg

 

Darauf sieht man die Detailangaben für die aktuell 6 aktiven Verbindungen mit den jeweiligen:

- Brutto-Adapterwerten für Download/Upload

- Signalstärken

- Anzahl Streams, benutzter WiFi-Standard (ac = WiFi 5, ax = WiFi 6), benutzte Kanalbreite

- technischen Statusflags


Bei den Geräten selbst handelt es sich um 3 iPhones, 2 iPads und 1 Swisscom UHD-TV-Box, welche sich verteilt auf einer Fläche von gut 200 qm in einer Distanz von zwischen 5 bis 15 Meter zum Router befinden.

 

Beim iPad-Leo (iPad Pro 2018) und iPhone-Alex (iPhone SE1), welche sich aktuell beide bei mir nebeneinander auf der Terrasse mit 15 Metern Distanz zum Router befinden, kann man auch gut den Unterschied zwischen 1 und 2 Antennen sehen.

 

Will man aus den Adapterwerten der Clients am WLAN auf die damit erzielbaren Nettoleistungen der einzelnen Geräte schliessen, muss man erfahrungsgemäss zwischen 1/3 bis 1/4 für WLAN-Overhead abziehen.

Das WiFi 6 iPad mit 1200 Mbit Adapterwert bringt also netto um die 800 Mbit/sec.

 

P.S.:

Was ich zur lokalen Situation auch noch erwähnen möchte, trotz der Fläche inkl. Terrassen von ca. 225 qm auf einer Ebene, läuft das WLAN bei mir insgesamt gesehen dann am besten, wenn nur 1 WLAN-Accesspoint in Betrieb ist.

Sobald ich als Test eine WLAN-Box 2 als zusätzlichen Accesspoint in Betrieb nehme, kriege ich dann zwar direkt im Umfeld des zusätzlichen Accesspoints bessere Werte, dafür aber geringere Werte in allen zentralen Zonen, in welchen sich die 2  „Funker“ dann überschneiden.

Zusätzliche Accesspoints und sonstiges „Mesh-Zeugs“ sind also nicht immer positiv, sondern können,  bedingt durch den dadurch bewirkten „Funk-Overkill“ auch durchaus zu einer schlechteren Gesamtsituation führen.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
POGO 1104
Super User
6 von 15

@Chips 

Was für Wlan clients nutzt du zur Speedmessung und sind die mit 2.4 oder mit 5Ghz verbunden ?

keep on rockin'
Chips
Level 4
7 von 15

Vielen Dank für die Informationen und Ratschläge. Ihr beweist einmal mehr, dass Swisscom über das beste Forum in der Schweizer Telco Szene verfügt. Die SU reagieren sehr schnell und vermitteln ihr grosses Wissen selbstlos, höflich und mit enorm grossem Sachverstand. Chapeau!

 

Ich bin nun zuversichtlich, dass wenn ich im September wieder zurückstufe, mein WLAN wieder wird wie zuvor. Ich machte offenbar eine falsche Rechnung, indem ich dachte, ich verliere jetzt ca. 20% der WAN Leistung auf das WLAN. Vorher mit dem 200/100 Profil praktisch null. Ich wusste nicht, dass das WLAN bei 350 das Ende der Fahnenstange bedeutet. Danke, ich habe viel gelernt.

 

Ja, ich verwende auf allen meinen Clients Adblock Plus. Was mich dabei allerdings stört, ist, dass wenn ich spezielle Seiten mit IT Wissen aufrufe, mir ein grosses Bildfläche verdeckendes Popup nahe legt, meinen Adblock Plus anzupassen, damit ich die Seite sehe. Solche Seiten werden dann von mir gemieden, mit dem Effekt natürlich, dass mein Wissensdurst nicht gestillt wird.

 

Ich habe auch bei mir festgestellt, dass das WLAN durch die WLAN-Box 2 nicht besser wird. Ich habe alle Messungen mit verschiedenen Clients durchgeführt und alle Varianten durchprobiert. Übrigens habe ich meine Frau nicht über die Anpassung informiert. Als ich ihr das dann aber noch mitteilte, meinte sie bloss, aber besser ist nichts geworden mit dem iPad. Klar, vorher war schon alles bestens und vollkommen genügend für unsere Bedürfnisse. Tja, nur eben blue-News…

 

Ich wünsche euch allen ein frohes Osterfest.

Chips
Level 4
8 von 15

Obwohl wir heute eindeutig nicht mehr den 1. April haben, stelle ich gleichwohl noch den Home App Test von meinem Internet hier ein. Ist wohl wirklich daneben, oder ? 😏

 

AppSpeed.PNG

kaetho
Super User
9 von 15

@Chips was ist hier daneben?

1 gibt den Speed zwischen Zentrale und deinem Router an, 2 den Speed vom WLAN von deinem Routzer zum Endgerät, auf dem du den Speedtest ausgeführt hast.

Du hast eine "ganz normale" Situation, dass dein WLAN intern schneller ist als dein Internetzugang. Ist auch mit LAN so, solange du nicht ein Glasanschluss hast.

user109
Super User
10 von 15

@Chips  warum soll das daneben sein ? Die interne WLAN-Verbindung vom WLAN-Gerät zum Router ist halt schneller als deine Verbindung zum Internet (WAN) Verbindung.

 

Wo ist das Problem bei Dir ?

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
user109
Super User
11 von 15

@kaetho  sorry da warst Du schneller 😁

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Chips
Level 4
12 von 15

Ich habe wohl ein Verständigungsproblem. Also habe ich in meinem Netz 2 verschiedene WLAN?

kaetho
Super User
13 von 15

@Chips nein, aber zwei Messstrecken. 1 = Zentrale-Router, 2 = Router-Endgerät

Chips
Level 4
14 von 15

Okay, danke für die Auflösung. Wusste ich leider nicht, Asche auf mein Haupt. 🤔

Chips
Level 4
15 von 15

Muss wohl heute Morgen mit dem falschen Bein aufgestanden sein... Eigentlich weiss ich das oder sollte es zumindest wissen. 

Nach oben