abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet-Box 2

Super User
Nachricht 101 von 1.623

Makrien schrieb:
...Wie soll ich das nun bei mehreren TVs ausführen, wenn vom Router nur ein Ethernet-Kabel zum Verteiler geht und von dort über den Switch auf die TV-Boxen?

Richtig, mit einem Switch! und zwar nicht ein 08/15 Switch, sondern einer, welcher für IPTV geeignet ist.

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/produkte/ethernet-switch(000000000011009327).html

 

@xtreme

Jein, Die WLAN Leistung ist nicht höher (gesetzlich beschränkt), aber durch optimierte Anzahl und Anordnung der WLAN-Antennen ist die WLAN-Reichweite und Uebertragungsleistung höher bei der IB2. Die hohe Bauform der IB2 kommt der Antennenanordnung natürlich entgegen.

keep on rockin'
Expert Pro XT
Expert Pro
Nachricht 102 von 1.623

@Tux0ne schrieb:

Ich fände es gut wenn man das Gerät als AP betreiben könnte.

Klar kann man einen pseudo AP einrichten und diesen ins LAN integrieren. Habe das so mal 15min gemacht gehabt. Dabei blinkt das Teil einfach rot, nicht gerade schön.

Sinvoll wäre der Betrieb über das WAN als Ethernet Schnittstelle (vermutlich nicht so verkabelt) oder man verwendet dazu einen dezidierten LAN Port (optional als LAGG).

 


Mit einem SFP Modul müsste sich das doch nachrüsten lassen können.

 

Super User
Nachricht 103 von 1.623

Mensch Mist, da habe wohl den Link verpasst und verschlafen! Schade!
Gibt es in absehbarer Zeit noch ein paar Geräte zum Testen? Dann könnte ich mir einen Eintrag in den Kalender machen um das nicht nochmals zu verpassen! :smileysad:

Contributor
Nachricht 104 von 1.623

Hätte auch gerne bei der Testphase mitgemacht :smileysad:

 

Danke für die Antwort Pogo ;)

 

 

Super User
Nachricht 105 von 1.623

@XT schrieb:

@Tux0ne schrieb:

Ich fände es gut wenn man das Gerät als AP betreiben könnte.

Klar kann man einen pseudo AP einrichten und diesen ins LAN integrieren. Habe das so mal 15min gemacht gehabt. Dabei blinkt das Teil einfach rot, nicht gerade schön.

Sinvoll wäre der Betrieb über das WAN als Ethernet Schnittstelle (vermutlich nicht so verkabelt) oder man verwendet dazu einen dezidierten LAN Port (optional als LAGG).

 


Mit einem SFP Modul müsste sich das doch nachrüsten lassen können.

 


Das war der Test in Minute 10-15. Geht nicht ;)

Müsste man noch nachrüsten. Bzw, du kannst den Router halt nicht einfach so über DHCP füttern.

 

Aber eben. War nur eine Idee. Ich bin ja nicht angewiesen auf solche Baby Router. 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Nachricht 106 von 1.623

 

---

Super User
Nachricht 107 von 1.623

nicht mitgelesen? ;)

- zum Einen, dass die IB2's, die bei Neukunden meist stark vergünstigt oder gratis abgegeben werden, nicht unbenutzt in einer Ecke vergammeln müssen, wenn ein anderer Router zum Einsatz kommt.

- oder als "AP-Slave mit Dect" in Verbindung mit einer "Master-IB2", der dann Wlan UND Dect, intelligent mit der Master-IB2 verknüpft; also z.B. auch Telefonbuch und Anrufweiterleitung.

 

Als reiner AP (ohne Dect-Funktion) habe ich selber auch verschiedene Generationen von Apple-AP's im Einsatz. Funktioniert gut.

 

Thomas

Nachricht 108 von 1.623

---

Super User
Nachricht 109 von 1.623

@Andreas Strahm schrieb:
[...]

Für Split-Geräte dürfte der Markt nicht vorhanden sein. Es dürfte günstiger sein, die Installation einmal anzupassen, als dann jedes Mal zwei teure Boxen zu kaufen.

[..]

Ich denke schon dass es dafür einen Markt gibt. Auch wenn geschätzte 90% aller Mietwohnungen und Einfamilienhäuser mit einem einzelnen WLAN-Router komplett versorgbar sind, ist da immer noch eine signifikante Anzahl von Haushalten, die momentan einen separaten Accesspoint betreiben müssen/dürfen, um alles abgedeckt zu bekommen.

Eine Anpassung der Installation würde bei einer bestehenden zentralen Netzwerkverteilung sehr schnell in die Hunderte bis Tausende von Franken gehen. Wenn man die IB2 aber in eine Art AP-Modus setzen und diese gleich noch als weitere DECT-Station nutzen könnte, gäbe es sicher etliche Kunden, die sich dafür interessieren.

Contributor
Nachricht 110 von 1.623

Wegen AP's. Habs irgendwo anders schon gelesen, finde die Idee aber so gut, das ich sie hier nochmals hinschreibe.

 

Wieso nicht die TV Box als AP brauchen? Die steht ja eh immer zentral ;) Die Steuerung kann ja von der Internetbox kommen... die TV Box dient nur al Antenne ;)

Super User
Nachricht 111 von 1.623

@xtreme schrieb:

Wegen AP's. Habs irgendwo anders schon gelesen, finde die Idee aber so gut, das ich sie hier nochmals hinschreibe.

 

Wieso nicht die TV Box als AP brauchen? Die steht ja eh immer zentral ;) Die Steuerung kann ja von der Internetbox kommen... die TV Box dient nur al Antenne ;)


Dazu müsste man die Hardware nochmals anpassen.

A muss das Gehäuse grösser werden

B einen NIC mit min. 1GB verbauen. Der aktuelle hat nur 100MB.

 

Sonst ist das WLAN für arme :)

 

@PowerMac Das Interesse würde ja nur mangels Alternative bestehen. Die DECT Cat-iq Geschichte muss nicht verkabelt auf die Beine gestellt werden. Mal eine wesentlich günstigere Repeater Geschichte auf die Beine stellen, das wäre angebracht.

Sonst bist du im proprietären Multizellen Bereich mit Server und Clients. Das war im Heimmarkt noch nie nötig.

Sonst gibt es andere Anbieter derren SIP Phones DECT Repeater anbieten und die Telefone sogar funktionieren :)


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Contributor
Nachricht 112 von 1.623

Hallo Zusammen

Weiss man eventuell schon wann die Box kommt zum testen?

Bin ein bisschen Neugierig :-)

Swisscom
Nachricht 113 von 1.623

Bis spätestens Mitte September sollten alle eine haben. 

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Novice
Nachricht 114 von 1.623

Hallo zusammen 

 

WIe sieht bei der IB2 die Möglichkeit aus, die öffentlich IP an einem Gerät im LAN zuzuweisen (passthrough) wie es aktuell bei der Centro Grande möglich ist? Ich habe mein Netz hinter einer Firewall welche WAN seitig mit der public IP im Internet hängt.

 

Gruss

Emi

Super User
Nachricht 115 von 1.623

@Emissimo schrieb:

Hallo zusammen 

 

WIe sieht bei der IB2 die Möglichkeit aus, die öffentlich IP an einem Gerät im LAN zuzuweisen (passthrough) wie es aktuell bei der Centro Grande möglich ist? Ich habe mein Netz hinter einer Firewall welche WAN seitig mit der public IP im Internet hängt.


nach meinem Wissensstand ist ein IP-Passtrough bis auf weiteres nicht geplant...

keep on rockin'
Expert
Nachricht 116 von 1.623

Hat jemand schon eine Test IB2 bekommen?

Expert
Nachricht 117 von 1.623
Ist schon September?
also 🙄
Expert
Nachricht 118 von 1.623

Bei mir im Mail steht gegen Ende August. Aber habe es jetzt oben auch gelesen.....

Novice
Nachricht 119 von 1.623

finde es extrem schade, dass Swisscom dieses Feature einfach so streicht. Gibt es Alternativen um dies auf der IB2 zu ermöchlichen? Ansonsten werde ich solange wie möglich auf der Centro Grande bleiben? 

 

Möchte eigentlich ungern auf einen anderen Anbieter wechseln müssen.

Contributor
Nachricht 120 von 1.623

Bitte schaut auch hier:

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet/heimvernetzung(000000000010218822).html

 

Da ich mich auch gerade mit Thema beschäftige, hier ein parr Anmerkungen zum Diagram:

 

Die Swisscom hat wohl nur ledige Kunden mit leeren Hipster-Wohungen wie auf dem Diagram. Die IB2 offen unter dem TV, Strom und Faser zur IB2, Ethernet und Analog-Telefon wieder zurück zu Wand. Alles offen, staubanfällig und mit sichtbaren Kabeln und blinkenende LEDs mitten im Wohnzimmer? Nur über die Leiche meiner Frau ;-)

 

TV im Keller via Powerline. Eher nicht. Die Kabel zum Keller sind meist lang und oft sind die Steckdosen im Kaller auf einer anderen Phase als diejenigen im Wohnzimmer. Das wird oft Probleme machen, insbesondere für UHD.

 

Ja, WLAN und DECT Basis gehören an einen Zentralen Ort. Wie man aber Eurem eigene Diagramm ansieht, ist der Zentrale Ort für Modem/Router woanders.

 

Ich sehe ein, dass ein solches all-in-one Gerät für die klassiche Mietwohnung mit Bewohnern, die gerne Geräte und Kabel offen im Wohnzimmer rumliegen haben, Ideal ist.

 

@GuidoT

Solange ihr auf dem Router-Zwang besteht. könntet iht nicht für uns Power-User ein Gerät anbieten, dass einfach DSL Modem und POTS Telefon macht? Denn mit internen Antennen wird das sowie nie was in einem mehrstöckigen Haus. Da brauchts richtige Stabantennen. Und ich habe eine eigene Firwwall, brauche also entweder Modem-only oder IP Passtroough. Ich will kein Double-NAT, DMZ bringt also nix.

Leider hat der aktuelle Gerätepark von Swisscom nichst entsprechendes im Angebot. Ich würde auch in den sauren Apfel beissen, und eines der überteuerten Swisscom-Geräte anschaffen, sofern sich alles Abschalten und die Public IP and meine Firewall weitergeben lässt.

Darf man mit swoas rechnen, und wann?

 

Bis dahin bleib ich beim Centro-Grande. Denn mehr als 100MBit gibt meine Leitung eh nicht her und es kann IP Passtrough. Da könnt ihr Briefe und Mails schreiben betreffend kostenpflichtigem (!) Routerupgrade solange ihr wollt.

Und wenn ich lange genug warte, werdet ihr mir irgendwann umsonst ein neues Gerät geben, da ihr die Centro-Grandes aus dem Netz haben wollt ;-)