abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet Box 2 DHCP/DNS Problem

Contributor
1 von 20

Hallo zusammen

 

Ich habe in meinem lokalen Netzwerk einige Geräte, bei welchen ein falscher DNS Name angezeigt wird.

 

In der Geräteliste (IB2 Web-Interface) werden die Geräte (inkl. Namen) richtig angezeigt, aber auf den Geräten selber nicht (Mac OSX Clients)

 

Wie ist es möglich die Namen zu korrigieren?

 

 Danke im voraus für Eure Hilfe

19 Kommentare
Super User
2 von 20

Hast du zu den unterschiedlichen DNS-Namen evt. ein, zwei Screenshots, damit wir sehen können was genau du meinst?

Im Subject erwähnst du explizit "mit aktiviertem IPv6". Heisst das, dass sich bei Deaktivieren von IPv6 etwas ändert?

Contributor
3 von 20

Hier die Screenshots... Interessant auch, dass die Namen drobo5n.home und philips-hue.home je 2x vergeben sind.

 

IPv6 deaktivieren habe ich noch nicht probiert. Wo soll ich das deaktivieren?

 

 

LAN Scan Liste:

 

 

IB2 Geräteliste:

Super User
4 von 20

@fabio_a

 

Siehe:  IPv6 deaktivieren !

 

 

IPv6-deaktivieren.JPG

Super User
5 von 20

Huch ist das klein...

OK so wie ich sehe gehts um aktuell 4 Geräte im Netz.

Die von dir erwähnten falschen Namen treten im LanScan-Output in den Spalten "DNS Name" und "SMB Name" auf, wobei die Spalten "Hostname" und "mDNS Name" korrekt sind. Einverstanden?

Kann es sein, dass du die Drobo5N vor kurzem von DHCP auf fixe IP umkonfiguriert hast? Das würde die Falschzuordnungen bei 192.168.1.127 erklären. Ebenso wenn du kürzlich einige Geräte neu gestartet hast.

Wie lange besteht diese Situation schon? Wenn seit weniger als einigen Stunden, warte am besten etwas, dann klärt sich das Ganze von selbst. Oder fahr alles runter, und schalte alles wieder ein, angefangen mit der Internetbox.

 

IPv6 kannst du im IB2-Web-GUI unter Netzwerk deaktivieren, allerdings gibts im vorliegenden Fall keinen Grund dies zu tun.

Super User
6 von 20

Korrekt. Der Titel dieses Threads ist völlig falsch. Bitte korrigieren. Es gibt hier keinen Grund die aktuelle IP Version zu deaktivieren.


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Contributor
7 von 20

@PowerMac Genau, "Hostname" und "mDNS Name" sind korrekt.

 

Die Drobo5N habe ich bestimmt vor 1-2 Monaten bereits auf fixe IP gestellt. Die Situation besteht sicher schon mehrere Wochen.

 

Ich versuche mal alles runterzufahren und wieder neu zu starten...

Contributor
8 von 20

@Tux0ne Sorry, der Thread Titel wurde irgendwie automatisch angepasst... Hab ihn jetzt korrigiert... Passt er nun so?

Super User
9 von 20

OK, dann hoffen wir dass das mit dem kompletten runter- und wieder rauffahren klappt. Ansonsten auch noch kontrollieren, ob evt. ein lokales hosts-File auf dem Mac vorhanden ist. Treten die falschen Einträge eigentlich auf beiden Macs auf?

Wegen des Threadtitels: Soweit ich weiss, kann man mit der Forensoftware den Original-Threadtitel nach Erstellung nicht mehr anpassen. Wäre in diesem Fall aber wohl noch gut, nicht dass zukünftig irgendwelche Halbwisser auf die Idee kommen, durch Ausschalten von IPv6 Probleme zu lösen. Ich versuch das mal weiterzuleiten. (Edit: hat offenbar doch geklappt) 

Contributor
10 von 20

Also, alles heruntergefahren und dann beginnend mit der IB2 wieder eingeschaltet... Leider hat sich nichts dabei geändert.

 

Interessant ist, dass wenn ich z.B. beim MacBook Pro, welcher als Drobo5N angezeigt wird, auf fixe IP umstelle und eine ganz andere IP zuweise (bspw. 192.168.1.241), dann zeigt LAN Scan den DNS Namen ganz korrekt an. Stelle ich wieder auf DHCP um, dann bezieht der Mac wieder die 192.168.1.127 und der DNS Name lautet wieder drobo5n.home

 

Sonst eine Idee? Kann man auf der IB2 den DNS Cache nicht leeren?

 

Bin kein Profi, aber das würde doch evtl. das Problem lösen?

Highlighted
Super User
11 von 20

@fabio_a  schrieb:

 

 

Sonst eine Idee? Kann man auf der IB2 den DNS Cache nicht leeren?


Hardwarereset der IB2 sollte die gleiche Wirkung haben. Ist aber unschön, ich weiss...

Contributor
12 von 20

@kaetho Das habe ich vermutet... Probiere ich heute Abend als letzten Versuch ;-)

Super User
13 von 20

Der DNS-Cache der IB2 wird beim Neustart geleert, daran dürfte es nicht liegen.

Was ist der Output folgender Befehle:

dig -x 192.168.1.6 @192.168.1.1
dig -x 192.168.1.127 @192.168.1.1
dig drobo5n.home @192.168.1.1
dig fabios-macbookpro-new.home @192.168.1.1

Ist da der Output konsistent?

Contributor
14 von 20

 

 

dig -x 192.168.1.6 @192.168.1.1

 

; <<>> DiG 9.10.6 <<>> -x 192.168.1.6 @192.168.1.1
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 28514
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 1

;; OPT PSEUDOSECTION:
; EDNS: version: 0, flags:; udp: 4096
;; QUESTION SECTION:
;6.1.168.192.in-addr.arpa. IN PTR

;; ANSWER SECTION:
6.1.168.192.in-addr.arpa. 0 IN PTR drobo5n.home.

;; Query time: 0 msec
;; SERVER: 192.168.1.1#53(192.168.1.1)
;; WHEN: Tue Jan 15 18:59:53 CET 2019
;; MSG SIZE rcvd: 79

 

 

 

dig -x 192.168.1.127 @192.168.1.1

; <<>> DiG 9.10.6 <<>> -x 192.168.1.127 @192.168.1.1
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 6303
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 1

 

;; OPT PSEUDOSECTION:
; EDNS: version: 0, flags:; udp: 4096
;; QUESTION SECTION:
;127.1.168.192.in-addr.arpa. IN PTR

;; ANSWER SECTION:
127.1.168.192.in-addr.arpa. 0 IN PTR drobo5n.home.

;; Query time: 0 msec
;; SERVER: 192.168.1.1#53(192.168.1.1)
;; WHEN: Tue Jan 15 19:00:14 CET 2019
;; MSG SIZE rcvd: 81

 

 

 

dig drobo5n.home @192.168.1.1

; <<>> DiG 9.10.6 <<>> drobo5n.home @192.168.1.1
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 60230
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 2, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 1

 

;; OPT PSEUDOSECTION:
; EDNS: version: 0, flags:; udp: 4096
;; QUESTION SECTION:
;drobo5n.home. IN A

;; ANSWER SECTION:
drobo5n.home. 0 IN A 192.168.1.6
drobo5n.home. 0 IN A 192.168.1.127

;; Query time: 0 msec
;; SERVER: 192.168.1.1#53(192.168.1.1)
;; WHEN: Tue Jan 15 19:00:32 CET 2019
;; MSG SIZE rcvd: 73

 

 

 

dig fabios-macbookpro-new.home @192.168.1.1

; <<>> DiG 9.10.6 <<>> fabios-macbookpro-new.home @192.168.1.1

 

;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 14290
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 1

;; OPT PSEUDOSECTION:
; EDNS: version: 0, flags:; udp: 4096
;; QUESTION SECTION:
;fabios-macbookpro-new.home. IN A

;; ANSWER SECTION:
fabios-macbookpro-new.home. 0 IN A 192.168.1.127

;; Query time: 0 msec
;; SERVER: 192.168.1.1#53(192.168.1.1)
;; WHEN: Tue Jan 15 19:00:37 CET 2019
;; MSG SIZE rcvd: 71

Super User
15 von 20

Wenn alles funktioniert wie es soll würde ich den dnsnamen auf der ib keine grosse beachtung schenken. Wird wohl ein schönheitsfehler sein

Super User
16 von 20

Im Grossen Ganzen gebe ich @FlySmurf Recht, wenns sonst läuft würde ich dem keine grosse Beachtung schenken.

Aber wahrscheinlich wirst du per Hostname und nicht mittels der IP-Adresse auf dein NAS zugreifen wollen. Und da dieser etwa jedes zweite Mal auf die falsche IP aufgelöst wird, ist das IMO schon mehr als bloss ein Schönheitsfehler.

Weiss evt. jemand der Mitlesenden, ob der DNS-Server der IB Updates direkt von den Clients akzeptiert oder nur intern vom eigenen DHCP-Server?

Ich habe so ein Gefühl, dass evt. irgendwo auf dem Macbook noch eine unsaubere Konfiguration drin ist, die den falschen Hostnamen im DNS registriert. Aber um das sauber zu debuggen wüsste ich auch nichts weiter als mit Packetsniffern auf dem Mac und dem Drobo dahinterzugehen. Evt. komme ich sonst die nächsten Tage mal dazu, das Zusammenspiel von DHCP- und DNS-Server der Internetbox genauer anzuschauen und kann dann mehr schreiben.

Contributor
17 von 20

Ja, genau @PowerMac...

 

Bzgl. Deiner Vermutung "unsaubere Konfiguration auf dem MacBook": Der MacBook ist ganz neu aufgesetzt, d.h. es kann ziemlich sicher ausgeschlossen werden, dass da drauf etwas falsch konfiguriert ist...

 

Soll ich mal die IB2 Factory resetten?

Super User
18 von 20

@fabio_a  schrieb:

[...] Soll ich mal die IB2 Factory resetten?


Ja, probier das mal. Vielleicht sitzt irgendwo in der Konfiguration noch ein versteckter Spassverderber herum.

Super User
19 von 20

Er macht eine DNS Auflösung auf den Router und dieser gibt für das NAS 2 IP's zurück.

Da ist ganz klar was im Router verbockt.

Das müsste längst wieder nur eine IP zurückgeben, vorallem weil die IP aus dem DHCP Range bereits wieder an ein anderes Gerät vergeben ist.

 

Jetzt müsste man herausfinden ob dies ein genereller Bug ist und was der Trigger.

Das halte ich für schwerwiegend. DNS ist so wichtig. Vermutlich meint Swisscom das der Zugriff via 192.168.1.10 oder so auch heute noch modern ist. Nein ist es nicht... Und schon gar keiner gibt 128Bit Adressen ein.

🙈

 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Contributor
20 von 20

Hallo alle

 

Der Factory Reset hat die Probleme gelöst... Bis anhin alles im grünen Bereich!

 

 

Grosses Danke an alle! @Tux0ne @PowerMac @FlySmurf @kaetho @WalterB