abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Home - App (Ex - Internet-Box - App)

Contributor
81 von 114

Hallo Zusammen 

 

Leider funktionert bei mir noch immer nichts. Weder zeigt es in meinem Android meine vorhandenen Smart Home - Komponenten an, noch kann ich mich mit dem Iphone verbinden. Wenn ich bei meinem Iphone auf die Smart Home Rubrik zugreifen will und die Zugangsdaten resp. Passwort (das richtige) bekome ich die Meldung dass es falsch sei. 

 

Irgendwie will dies bei mir nicht funktionieren. Schade. 

 

Gruss

Swisscom
82 von 114

@luke_the duke schrieb:

Hallo Zusammen 

 

Leider funktionert bei mir noch immer nichts. Weder zeigt es in meinem Android meine vorhandenen Smart Home - Komponenten an, noch kann ich mich mit dem Iphone verbinden. Wenn ich bei meinem Iphone auf die Smart Home Rubrik zugreifen will und die Zugangsdaten resp. Passwort (das richtige) bekome ich die Meldung dass es falsch sei. 

 

Irgendwie will dies bei mir nicht funktionieren. Schade. 

 

Gruss


Salut luke_the duke,

 

Befindest du dich in deinem WLAN oder im Mobil Netzt? Hast du bereits versucht, die App zu de- und dann wieder neu zu installieren?

 

Gruess

------------------

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für den Kundensupport bei Home App.

Contributor
83 von 114

Salut luke_the duke,

 

Befindest du dich in deinem WLAN oder im Mobil Netzt? Hast du bereits versucht, die App zu de- und dann wieder neu zu installieren?

 

Gruess


Hallo martinRi 

 

Dies ist jeweils wenn ich in meinem eigenen WLAN bin. Ebenfalls hat eine de- und reinstallation nichs gebracht, was ich nun bestimmt dreimal gemacht habe. Hier bekomme ich dann sogar die Meldung "dass ich nicht im WLAN sein obwohl ich damit verbunden bin. 

 

Bin ratlos. :smileyfrustrated:

 

Gruess

Swisscom
84 von 114

@luke_the duke schrieb:

Hallo martinRi 

Dies ist jeweils wenn ich in meinem eigenen WLAN bin. Ebenfalls hat eine de- und reinstallation nichs gebracht, was ich nun bestimmt dreimal gemacht habe. Hier bekomme ich dann sogar die Meldung "dass ich nicht im WLAN sein obwohl ich damit verbunden bin. 

Bin ratlos. :smileyfrustrated:

Gruess


Schreib' mir doch kurz direkt deine Mailadresse. Dann können wir das genauer anschauen

------------------

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für den Kundensupport bei Home App.

Contributor
85 von 114

Ist raus

Novice
86 von 114

Ich habe die App installiert und versuche damit via einen MyStrom-Button meine SONOS-Lautsprecher zu steuern (z.B. "alle aus"). Dazu habe ich eine Regel hinzugefügt, die gleichzeitig alle Lautsprecher auf Standby schaltet.

Das funktioniert soweit gut. Wenn ich dann jedoch via Sonos App mehrere Lautsprecher in eine Gruppe zusammenfasse, fallen die der Gruppe hinzugefügten Lautsprecher aus der Regel raus und sind über den Button nicht mehr steuerbar (auch nach Auflösung der Gruppe nicht). Ich muss sie dann zuerst wieder via App hinzufügen.

Die Funktion Smart Home / SONOS Steuerung ist so nicht nutzbar!

Super User
87 von 114

Ich kämpfe immer noch mit meinen Kameras. 

Die eine Kamera nimmt immer Sequenzen bei Bewegungen auf obwohl ich das NICHT will. 

Dann versuche ich die gemachten Aufnahmen zu löschen. Sie verschwinden dann auch. Wenn ich dann später wieder einsteige sind die Aufnahmen alle immer noch da. 

Kamera schon ausgeschaltet und wieder ein, auch kein Erfolg. 

Werde sie wohl mal „entfernen“ und nochmals installieren. Aber komisch ist das schon. 

Super User
88 von 114

Habe gestern noch versucht, die Kamera die nicht so will wie ich, in der App abzumelden. Leider auch da ohne Erfolg.

Die App fragt zwar, wollen sie die Kamera entfernen und ich klicke da auf "Entfernen", aber nichts passiert.

Ich habe in der Zwischenzeit sicher schon weit über 100 "Aufnahmen" von Bewegungen. Mal als Bild, mal als Foto gespeicher. (WO wird das denn gespeichert?)

Die obwohl in der App eingestellt ist dass ich KEINE Überwachung will!

Ich werde wohl mal die App selber löschen und nochmals installieren...... vielleicht........

 

ABER echt, so ist diese App nicht gerade das Gelbe vom Ei!

Editiert
Super User
89 von 114

@Quadro62

 

Verwende hauptsächlich das Original QBee Camera App (iPhone SE) , hast Du mit diesem App probiert die Camera zu entfernen ?

 

Für das Remove Menü länger auf das Camera Bild drücken.

 

Editiert
Super User
90 von 114

@WalterB schrieb:

@Quadro62

 

Verwende hauptsächlich das Original QBee Camera App (iPhone SE) , hast Du mit diesem App probiert die Camera zu entfernen ?

 

Für das Remove Menü länger auf das Camera Bild drücken.

 


Hallo @WalterB,

Nein, habe sie in der Home-App versucht zu deinstallieren.

Leider habe ich meine Zugangsdaten zu der Originalapp "verloren"! (will sagen vergessen)! 

Ich hoffe @TimoS oder @Mathias K können mir da weiterhelfen.

Aber danke für den Tipp!

Schönes Wochenende 

Marcus

Highlighted
Swisscom
91 von 114

@lukas11 schrieb:

Ich habe die App installiert und versuche damit via einen MyStrom-Button meine SONOS-Lautsprecher zu steuern (z.B. "alle aus"). Dazu habe ich eine Regel hinzugefügt, die gleichzeitig alle Lautsprecher auf Standby schaltet.

Das funktioniert soweit gut. Wenn ich dann jedoch via Sonos App mehrere Lautsprecher in eine Gruppe zusammenfasse, fallen die der Gruppe hinzugefügten Lautsprecher aus der Regel raus und sind über den Button nicht mehr steuerbar (auch nach Auflösung der Gruppe nicht). Ich muss sie dann zuerst wieder via App hinzufügen.

Die Funktion Smart Home / SONOS Steuerung ist so nicht nutzbar!


Salut Lukas,

 

Ja, das ist momentan so. Wir unterstützten Sonos Gruppen auf folgende Weise: Von einer Gruppe zeigen wir stets nur das "Master Gerät". Untergeordnete Geräte werden nicht gezeigt. Wird eine Gruppe aufgelöst, können die vorherig untergeordneten Geräte einzeln neu bei der Home App hinzugefügt werden.

 

Wir sind uns bewusst, dass dort noch Verbesserungspotential herrscht. Wir warten noch auf ein Treiber-Update auf unserer Internet-Box und werden nachher für diese Problematik eine Lösung ausarbeiten.

 

Beste Grüsse,

 

Martin

------------------

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für den Kundensupport bei Home App.

Editiert
Swisscom
92 von 114

Quadro62 schrieb: 

Hallo @WalterB,

Nein, habe sie in der Home-App versucht zu deinstallieren.

Leider habe ich meine Zugangsdaten zu der Originalapp "verloren"! (will sagen vergessen)! 

Ich hoffe @TimoS oder @Mathias K können mir da weiterhelfen.

Aber danke für den Tipp!

Schönes Wochenende 

Marcus


 Salut @Quadro62:

 

Bezüglich Entfernen der QBee: Wir haben das auch schon feststellen können, dass das Entfernen nicht mehr möglich ist. Ein kurzer Neustart der Internet-Box hat dieses Problem behoben. Könntest du das 'mal probieren?

 

Leider läuft bei der QBee, wie von Timo in diesem Thread bereits erwähnt, noch nicht alles rund. Dies sollte mit einem automatischen Treiber-Update auf der Internet-Box, welches bereits auf den ersten Boxen durch ist und nun schrittweise bei weiteren durchgeführt wird, massiv verbessert werden.

 

Bezüglich den Aufnahmen: Diese landen auf der Cloud von QBee.

 

Beste Grüsse,

 

Martin

------------------

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für den Kundensupport bei Home App.

Novice
93 von 114

@martinRi schrieb:

@lukas11 schrieb:

Ich habe die App installiert und versuche damit via einen MyStrom-Button meine SONOS-Lautsprecher zu steuern (z.B. "alle aus"). Dazu habe ich eine Regel hinzugefügt, die gleichzeitig alle Lautsprecher auf Standby schaltet.

Das funktioniert soweit gut. Wenn ich dann jedoch via Sonos App mehrere Lautsprecher in eine Gruppe zusammenfasse, fallen die der Gruppe hinzugefügten Lautsprecher aus der Regel raus und sind über den Button nicht mehr steuerbar (auch nach Auflösung der Gruppe nicht). Ich muss sie dann zuerst wieder via App hinzufügen.

Die Funktion Smart Home / SONOS Steuerung ist so nicht nutzbar!


Salut Lukas,

 

Ja, das ist momentan so. Wir unterstützten Sonos Gruppen auf folgende Weise: Von einer Gruppe zeigen wir stets nur das "Master Gerät". Untergeordnete Geräte werden nicht gezeigt. Wird eine Gruppe aufgelöst, können die vorherig untergeordneten Geräte einzeln neu bei der Home App hinzugefügt werden.

 

Wir sind uns bewusst, dass dort noch Verbesserungspotential herrscht. Wir warten noch auf ein Treiber-Update auf unserer Internet-Box und werden nachher für diese Problematik eine Lösung ausarbeiten.

 

Beste Grüsse,

 

Martin



"Verbesserungspotential" ist in dieser Sicht doch leicht untertrieben.

 

Ein wesentlicher Bestandteil der SONOS-Experience ist es, Lautsprecher dynamisch zu Gruppen zusammenzufassen und auch wieder zu teilen. Ich bin wohl kaum der einzige SONOS-Benutzer, der diese Funktion rege benutzt. Das ist keine Nischen-Funktion.

 

"Wird eine Gruppe aufgelöst, können die vorherig untergeordneten Geräte einzeln neu bei der Home App hinzugefügt werden." ist in der Praxis untauglich. Ich soll also jedes Mal wieder in die Einstellungen gehen??? Dann steure ich meine SONOS lieber weiter über die SONOS-App und versorge die MyButtons im Keller.

 

Ich bin schon etwas überrascht wie unausgereift Swisscom diese App lanciert hat. Wann denkst du ist es soweit, dass ihr SONOS echt unterstützt?

Editiert
Contributor
94 von 114

Liebes SmartHome Team,

nachdem ich schon mit dem Vorgängersystem "SmartLive" insofern hereingefallen war, als es urplötzlich abgeschafft wurde als es wunderbar stabil und funktionsreich gelaufen ist...nun also die Umstellung auf neuen Router und die SmartHome App ebenfalls recht stabil am laufen war (incl. Qbees und MyStroms)...wird auf eine total neue Home App upgedatet.
Hierzu folgende Anmerkungen/Fragen/Vorschläge:

1. Viele Leute haben autoupdate bei den Apps. Es wäre zumindest höflich gewesen, wenn man bei solch einem fundamentalen Update was quasi einer kompletten Neuinstallation entspricht vorher darauf hinweisen würde, dass man wie bei der Erstverwendung zwingend im heimischen WLAN sein muss und ansonsten jedweden Zugriff verliert!! Das kann im Einzelfall ein echtes Desaster sein.
2. MyStrom: Im WLAN angekommen (i meinem Fall extra zu Zweitwohnsitz fahren müssen) wird nun dringend empfohlen MyStrom zurückzusetzen...es sind aber alle Geräte dennoch bleibend per MAC registriert! Folge: bei neuer Gerätesuche erscheinen alle ohne Bezeichnung. Man muss nun jedes Gerät händisch einzeln und nacheinander neu eingeben! Danke für die stundenlange!! Dachbodenkletterei. Wieso werden die Bezeichnungen nicht ausgelesen und übernommen??? Ebenfalls stimmen die Blinklichtangaben in der App NICHT ganz mit der Firmware der Stecker überein (zB Zurücksetzen).

3. Die App connected oft nur nach mehrmaligen Versuchen mit der Geräteübersicht = Rückschritt

4. Die Kacheln sind am Homescreen NICHT MEHR verschiebbar...jenachdem in welcher Reihenfolge man die MyStrom Stecker erneut zuordnen konnte erscheinen sie nun...eine funktionsgerechte-Anordnung vieler Stecker nicht mehr möglich...= riesen Rückschritt.

5. Durch die neue Möglichkeit die Kacheln sofort per Klick zu starten anstatt wie früher zu Wischen sind ständige Fehlbedienungen beim Scrollen durch die erratisch platzierten Kacheln nun unvermeidbar (ausser man deaktiviert die Schaltfunktion) = riesen Rückschritt. Wieso nicht zB Doppelklick? Das ist eine Programmzeile...hat Niemand auch nur einmal versucht den Screen zu scrollen??

6. Die wunderbar analog einer Zeitschaltuhr zu benutzende 1/2 stündige Schaltfunktion der MyStrom Stecker wurde komplett entfernt...stattdessen eine Szenarioschaltung.....schalten sie nun mal zB 10 Ein und Ausschaltvorgänge.....=Verschlimmbesserung

7. Qbee Kameras werden offenbar nicht mehr über die bisher tadellos funktionierende API angebunden. Folge: diverse Funktionen (Sirene) gehen gar nicht mehr, sämtliche Temperatur/Feuchte/Licht Werte werden ebenfalls N/A angezeigt. = offenbar völlig ungetestete API, Riesenrückschritt.

Ich habe nun die Qbee App zusätzlich installiert. Denn damit gehts wie vorher wunderbar.

 

Fazit:

Es erscheint mir so, dass hier eine völlig unausgereifte Bastelversion im Prä-Gamma Stadium per autoupdate auf die Leute losgelassen wurde. Denn alles lief vorher wunderbar.
Die damit verbundenen Mühen (insbesondere natürlich für Menschen die ihr System für SmartHomeAufgaben zB in Zweitwohnsitzen verwenden, was ja durchaus keine exotische Anwendung sein dürfte) sind erheblich und grenzen schon fast an mutwillige Sachbeschädigung.

 

Es mag sein dass erst im Einsatz manch verzwacktes Problem bemerkt wird...was ich aber aufgeführt habe sind allesamt bereits tadellos gelaufene Basis-Funktionen. Es erscheint daher völlig unverständlich solch ein chaotisches Rollout zu verantworten.

 

Ich bin ansonsten ganz großer Fan von Swisscom und geradeauch über den Support noch immer begeistert gewesen. Was sich aber die SmartHome Sparte hier leistet ist schon "bemerkenswert" um es mal politisch korrekt auszudrücken...die andere Version schreibt sich eher so *** *** **** ********* *************.

 

 

 

Swisscom
95 von 114

@smarthomehelvete1 schrieb:

Liebes SmartHome Team,

nachdem ich schon mit dem Vorgängersystem "SmartLive" insofern hereingefallen war, als es urplötzlich abgeschafft wurde als es wunderbar stabil und funktionsreich gelaufen ist...nun also die Umstellung auf neuen Router und die SmartHome App ebenfalls recht stabil am laufen war (incl. Qbees und MyStroms)...wird auf eine total neue Home App upgedatet.
Hierzu folgende Anmerkungen/Fragen/Vorschläge:

1. Viele Leute haben autoupdate bei den Apps. Es wäre zumindest höflich gewesen, wenn man bei solch einem fundamentalen Update was quasi einer kompletten Neuinstallation entspricht vorher darauf hinweisen würde, dass man wie bei der Erstverwendung zwingend im heimischen WLAN sein muss und ansonsten jedweden Zugriff verliert!! Das kann im Einzelfall ein echtes Desaster sein.
2. MyStrom: Im WLAN angekommen (i meinem Fall extra zu Zweitwohnsitz fahren müssen) wird nun dringend empfohlen MyStrom zurückzusetzen...es sind aber alle Geräte dennoch bleibend per MAC registriert! Folge: bei neuer Gerätesuche erscheinen alle ohne Bezeichnung. Man muss nun jedes Gerät händisch einzeln und nacheinander neu eingeben! Danke für die stundenlange!! Dachbodenkletterei. Wieso werden die Bezeichnungen nicht ausgelesen und übernommen??? Ebenfalls stimmen die Blinklichtangaben in der App NICHT ganz mit der Firmware der Stecker überein (zB Zurücksetzen).

3. Die App connected oft nur nach mehrmaligen Versuchen mit der Geräteübersicht = Rückschritt

4. Die Kacheln sind am Homescreen NICHT MEHR verschiebbar...jenachdem in welcher Reihenfolge man die MyStrom Stecker erneut zuordnen konnte erscheinen sie nun...eine funktionsgerechte-Anordnung vieler Stecker nicht mehr möglich...= riesen Rückschritt.

5. Durch die neue Möglichkeit die Kacheln sofort per Klick zu starten anstatt wie früher zu Wischen sind ständige Fehlbedienungen beim Scrollen durch die erratisch platzierten Kacheln nun unvermeidbar (ausser man deaktiviert die Schaltfunktion) = riesen Rückschritt. Wieso nicht zB Doppelklick? Das ist eine Programmzeile...hat Niemand auch nur einmal versucht den Screen zu scrollen??

6. Die wunderbar analog einer Zeitschaltuhr zu benutzende 1/2 stündige Schaltfunktion der MyStrom Stecker wurde komplett entfernt...stattdessen eine Szenarioschaltung.....schalten sie nun mal zB 10 Ein und Ausschaltvorgänge.....=Verschlimmbesserung

7. Qbee Kameras werden offenbar nicht mehr über die bisher tadellos funktionierende API angebunden. Folge: diverse Funktionen (Sirene) gehen gar nicht mehr, sämtliche Temperatur/Feuchte/Licht Werte werden ebenfalls N/A angezeigt. = offenbar völlig ungetestete API, Riesenrückschritt.

Ich habe nun die Qbee App zusätzlich installiert. Denn damit gehts wie vorher wunderbar.

 

Fazit:

Es erscheint mir so, dass hier eine völlig unausgereifte Bastelversion im Prä-Gamma Stadium per autoupdate auf die Leute losgelassen wurde. Denn alles lief vorher wunderbar.
Die damit verbundenen Mühen (insbesondere natürlich für Menschen die ihr System für SmartHomeAufgaben zB in Zweitwohnsitzen verwenden, was ja durchaus keine exotische Anwendung sein dürfte) sind erheblich und grenzen schon fast an mutwillige Sachbeschädigung.

 

Es mag sein dass erst im Einsatz manch verzwacktes Problem bemerkt wird...was ich aber aufgeführt habe sind allesamt bereits tadellos gelaufene Basis-Funktionen. Es erscheint daher völlig unverständlich solch ein chaotisches Rollout zu verantworten.

 

Ich bin ansonsten ganz großer Fan von Swisscom und geradeauch über den Support noch immer begeistert gewesen. Was sich aber die SmartHome Sparte hier leistet ist schon "bemerkenswert" um es mal politisch korrekt auszudrücken...die andere Version schreibt sich eher so *** *** **** ********* *************.

 

 

 


Guten Abend smarthomehelvete1

 

Danke für die ausführliche Rückmeldung und die pointierte Kritik in sachlichem Tonfall.

Der Schritt von der myStrom und QBee Welt in der Internet-Box App zur "neuen" Smart Home Welt in der Home App ist tatsächlich nicht in jedem Fall ganz einfach. Wir haben das auch lange diskutiert. Die Home App bindet myStrom, QBee und andere Produkte technisch anders ein und ist damit für zukünftige Weiterentwicklung besser aufgestellt. Hier mussten wir einen Schnitt machen. Rückblickend hätten wir das den bestehenden Smart Home Nutzern in der IB App wohl besser kommunizieren sollen. 


Wichtig ist aber, dass myStrom und QBee in den jeweiligen Apps weiterhin nutzbar sind mit dem gewohnten Funktionsumfang und der Konfiguration. Das zum Punkt 1 und 2.

 

Punkt 3 sollte nicht sein. Wenn Sie uns hier noch präzisere Rückmeldung geben, können wir dem nachgehen.

 

4) wird mit dem nächsten Release der App möglich sein.

5) dazu hatten wir bis jetzt keine negativen Rückmeldungen. Gibt bei solchen Aspekten immer verschiedene Lösungen und auch Meinungen. Wenn wir merken, dass wir auf dem Holzweg sind, passen wir an, auch wenn das manchmal mehr als eine Programmierzeile ist.

 

6) Diese Funktion gibt es nach wie vor in der myStrom App. Wir haben die Regel-Möglichkeiten in der Home App so entwickelt, dass sie für beliebige Produkte anwendbar ist. Es wird hierbei auch bald neue Funktionen geben.

 

7) ist bekannt und nicht gut. Sollte über ein Treiber- und Firmware Update nächstens gefixt sein. Wir haben hier leider nur begrenzt Möglichkeiten, da QBee kein Swisscom Produkt ist.

 

Über Reife kann man immer diskutieren. Über Qualität auch, sollte man aber weniger müssen. Dass wir beim letzteren noch ein paar Hickser haben, gefällt uns auch nicht. Nächste Woche kommt ein App Update mit einigen Fixes und wir werden in Zukunft auch viel häufiger Releases veröffentlichen. Dass Sie in Ihrem Fall Umstände hatten, tut uns leid. 

Wir hoffen, Sie trotzdem weiterhin zu unseren Nutzern zu zählen und nehmen auch gerne weiterhin solche Rückmeldungen entgegen und sind interessiert, wenn Sie Verbesserungen sehen.

 

Freundliche Grüsse 

 

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für Produktmanagement Smart Home, Home App und myCloud.
Editiert
Super User
96 von 114

Heute wurde ein neuer Update für das iOS App zur Verfügung gestellt und da stimmen die Anzeige Werte von den QBee Camera sehr genau und sie werden auch bei mehreren Camera angezeigt.

Swisscom
97 von 114

@lukas11 schrieb:


"Verbesserungspotential" ist in dieser Sicht doch leicht untertrieben.

Ein wesentlicher Bestandteil der SONOS-Experience ist es, Lautsprecher dynamisch zu Gruppen zusammenzufassen und auch wieder zu teilen. Ich bin wohl kaum der einzige SONOS-Benutzer, der diese Funktion rege benutzt. Das ist keine Nischen-Funktion.

"Wird eine Gruppe aufgelöst, können die vorherig untergeordneten Geräte einzeln neu bei der Home App hinzugefügt werden." ist in der Praxis untauglich. Ich soll also jedes Mal wieder in die Einstellungen gehen??? Dann steure ich meine SONOS lieber weiter über die SONOS-App und versorge die MyButtons im Keller.

Ich bin schon etwas überrascht wie unausgereift Swisscom diese App lanciert hat. Wann denkst du ist es soweit, dass ihr SONOS echt unterstützt?



Guten Tag Lukas,

 

ich muss dir recht geben, dass insbesondere die Notwendigkeit die einzelnen Sonos nach dem Auflösen der Gruppe wieder neu hinzufügen zu müssen, nicht optimal ist. Dies werden wir mit einem Router-Treiberupdate, fixen. Sprich, beim Gruppieren würden die Lautsprecher, welche du zusammenfasst trotzdem aus der Regel fallen, jedoch ist sowohl die Gruppe dann zur Regel hinzufügbar wie auch die einzelnen Geräte wieder, wenn du die Gruppe auflösen solltest. Nach dem Auflösen der Gruppe müssen die Lautsprecher also nicht mehr der App wieder hinzugefügt werden.

Auf deine Frage bezüglich Datum: Bis Ende Woche - so die Technik will - sollte das Update auf sämtlichen Internet-Boxen durch sein.

 

Die Nutzung der Sonos und somit auch die Bedürfnisse sind sehr individuell. Eine für alle Ansprüche genügende Lösung, was beim Erstellen oder Auflösen der Gruppen mit Regeln, Szenarien oder der Anzeige von Einzelgeräten und Gruppen geschehen soll, gestaltet sich dementsprechend als äusserst herausfordernd. Mit unserer Lösung, dass die Geräte jeweils aus der Regel rausfallen (nach dem Update ja nicht mehr aus der App), ist für den Nutzer gewiss ein Mehraufwand für das neuerliche Hinzufügen verbunden, jedoch zwingen wir ihm keine für ihn unter Umständen nicht nachvollziehbare Zuordnungsphilosophie auf. Uns ist aber bewusst, dass wir hier eine bessere Lösung anbieten können und arbeiten daran.

 

Hierzu würden wir natürlich gerne wissen, wie regelmässig du denn deine Gruppenzuordnung und mit welchem "Hintergedanken" änderst?

 

Einen guten Start in die Woche!

 

Martin

------------------

Hinweis: Ich bin Swisscom Mitarbeiter und verantwortlich für den Kundensupport bei Home App.

Contributor
98 von 114

@Mathias Khallo herr K...zunächst vielen dank für die höfliche, ausführliche und detailliert sachbezogene antwort und das auch noch samstag auf sonntag nacht.

wie ich schon sagte....der support von swisscom ist internationale referenzklasse...da können sich manch andere telekomfirmen (zB deutsche telekom, vodafone oder O2) mit völlig überlasteten, unterbezahlten und komplett unbedarften mitarbeitern die bestenfalls einen crashkurs in textbaustein pasten und kundenverdummungspsychologie absolvieren mussten, ganz schwer etwas abschauen.
nun aber genug des lobes.

noch kurz zu folgenden punkten:

punkt 3:

werde ich verfolgen...im moment gehts stabil, evtl wg der neuen version.

punkt 5:

ihr "dazu haben wir bislang keine rückmeldungen...." mag ja sein...es erscheinen ja immerhin knapp 6 kacheln auf dem screen....wenn nun die meisten user zB 1 stecker und 2 hue birnchen verwenden, dann merkt das ja keiner. trotzdem sind sie ja vermutlich eher an usern interessiert die zb wie ich bislang schon 12 geräte teuer gekauft haben und schalten wollen.
die entwickler sollten bei so einem fundamentalen problem was vorher durch wischfunktion einigermassen praktikabel gelöst war doch nicht auf verzweifelte feedbacks warten.

versuchen sie doch bitte mal (und ich bin kein grobmotoriker) den kachelscreen zu scrollen ohne ständig entweder ins schaltmenue zu springen oder das gerät ein/auszuschalten.

wenn es sich um die hue birne handelt, die dann "aus versehen" in romantisches rotlicht schaltet und sich daraufhin die freundin sofort der kleider entledigt, mag dies ja (entsprechende hygiene und attraktivität vorausgesetzt) noch angehen...........

wenn man aber damit zb router, heizung, pumpen, kameras etc schaltet, dann ist allein das anschliessende hochfahren schon extrem lästig....

also bitte nachbessern (denn es ging ja bereits!) oder man verliert halt anspruchsvolle user die viel kaufen und stampft das ganze dann (siehe smartlife) mangels masse wieder nach 2j ein......

@WalterBund zu Punkt 7:

mir wurde heute ein swisscom home update 10.2.0. aufgespielt.....ich sehe keinerlei veränderung und nach wie vor keine Qbee werte ausser N/A

 

dies zur info. danke fürs lesen.

 

 

Super User
99 von 114

@smarthomehelvete1

 

Bei mir ist die Version 10.1 beim iOS Home App vorhanden und diese wurde über den Apple Update Automatisch zur Verfügung gestellt ?

Novice
100 von 114

@martinRi schrieb:

@lukas11 schrieb:


"Verbesserungspotential" ist in dieser Sicht doch leicht untertrieben.

Ein wesentlicher Bestandteil der SONOS-Experience ist es, Lautsprecher dynamisch zu Gruppen zusammenzufassen und auch wieder zu teilen. Ich bin wohl kaum der einzige SONOS-Benutzer, der diese Funktion rege benutzt. Das ist keine Nischen-Funktion.

"Wird eine Gruppe aufgelöst, können die vorherig untergeordneten Geräte einzeln neu bei der Home App hinzugefügt werden." ist in der Praxis untauglich. Ich soll also jedes Mal wieder in die Einstellungen gehen??? Dann steure ich meine SONOS lieber weiter über die SONOS-App und versorge die MyButtons im Keller.

Ich bin schon etwas überrascht wie unausgereift Swisscom diese App lanciert hat. Wann denkst du ist es soweit, dass ihr SONOS echt unterstützt?



Guten Tag Lukas,

 

ich muss dir recht geben, dass insbesondere die Notwendigkeit die einzelnen Sonos nach dem Auflösen der Gruppe wieder neu hinzufügen zu müssen, nicht optimal ist. Dies werden wir mit einem Router-Treiberupdate, fixen. Sprich, beim Gruppieren würden die Lautsprecher, welche du zusammenfasst trotzdem aus der Regel fallen, jedoch ist sowohl die Gruppe dann zur Regel hinzufügbar wie auch die einzelnen Geräte wieder, wenn du die Gruppe auflösen solltest. Nach dem Auflösen der Gruppe müssen die Lautsprecher also nicht mehr der App wieder hinzugefügt werden.

Auf deine Frage bezüglich Datum: Bis Ende Woche - so die Technik will - sollte das Update auf sämtlichen Internet-Boxen durch sein.

 

Die Nutzung der Sonos und somit auch die Bedürfnisse sind sehr individuell. Eine für alle Ansprüche genügende Lösung, was beim Erstellen oder Auflösen der Gruppen mit Regeln, Szenarien oder der Anzeige von Einzelgeräten und Gruppen geschehen soll, gestaltet sich dementsprechend als äusserst herausfordernd. Mit unserer Lösung, dass die Geräte jeweils aus der Regel rausfallen (nach dem Update ja nicht mehr aus der App), ist für den Nutzer gewiss ein Mehraufwand für das neuerliche Hinzufügen verbunden, jedoch zwingen wir ihm keine für ihn unter Umständen nicht nachvollziehbare Zuordnungsphilosophie auf. Uns ist aber bewusst, dass wir hier eine bessere Lösung anbieten können und arbeiten daran.

 

Hierzu würden wir natürlich gerne wissen, wie regelmässig du denn deine Gruppenzuordnung und mit welchem "Hintergedanken" änderst?

 

Einen guten Start in die Woche!

 

Martin


Hallo Martin

 

Ich glaube nicht, dass euer Ansatz für mich dienlich sein wird.

 

Da meine Wohnung relativ offen ist, vermeide ich separte Music-Streams. Wenn ich also z.B. im Büro arbeite und dort Musik oder Radio höre und später in das Esszimmer gehe, schalte ich das Esszimmer und Büro in eine Gruppe zusammen. Wenn dann meine Frau keine Musik im Büro hören möchte, nimmt sie den Lautsprecher wieder raus, etc. Im Wohnbereich höre ich üblicherweise über meine Lautsprecher im Esszimmer und Wohnzimmer (=Playbar) gemeinsam Musik. Wenn ich Fernseh schaue, dann nur über die Playbar, etc.

 

Am wichtigsten wäre für mich, wenn ich über die Internetbox jeden Lautsprecher einzeln ansprechen kann, unabhängig ob dieser aktuell in einer Gruppe ist oder nicht. Idealerweise kann ich als Regel sogar Lautsprecher in neue Gruppen zusammenfassen.

 

Ich möchte folgende Szenarien abbilden:

 

Szenario 1

- alle Lautsprecher aus

 

Scenario 2 (optimal)

- Schalte Lautsprecher a-c zusammen

- Lautsprecher a mit Lautstärke z

- Lautsprecher b mit Lautstärke z2, etc

- Spiele Musik x