abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Fixe IP für Privatkunden ?

Gelöst
Novice
Nachricht 1 von 9

Gibt es immernoch keine Möglichkeit als Privatkunde eine Fixe IP zu beantragen? Ich bräuchte dringend ein fixe IP-Adresse für ein Studienprojekt. Mitstudenten haben bei anderen Anbieter teilweise gratis eine fixe IP.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
Nachricht 3 von 9

Ich nahme an, ein Dienst für dynamisches DNS genügt für dein Vorhaben nicht?

 

Meines Wissens kannst du als Privatkunde nach wie vor keine fixe IP beziehen (wobei sie bei aktuellen DSL-Angeboten nur noch selten ändert). Du könntest aber als Privatkunde ein Geschäftskunden-Abo lösen. (Oder wie du selber schon sagstest: Bei anderen Providern sind die Hürden da z.T. tiefer.)

8 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 9

Nein.

Die IP ändert aber kaum. Mehrere Monate dieselbe....

keep on rockin'
Expert
Nachricht 3 von 9

Ich nahme an, ein Dienst für dynamisches DNS genügt für dein Vorhaben nicht?

 

Meines Wissens kannst du als Privatkunde nach wie vor keine fixe IP beziehen (wobei sie bei aktuellen DSL-Angeboten nur noch selten ändert). Du könntest aber als Privatkunde ein Geschäftskunden-Abo lösen. (Oder wie du selber schon sagstest: Bei anderen Providern sind die Hürden da z.T. tiefer.)

Novice
Nachricht 4 von 9

vielen Dank, ja DynDNS geht schon - so halb: bei METANET kann ich es mittels CNAME mit www verknüpfen und meistens funktioniert das für die Homepage. Diese Lösung ist aber sehr unschön und für die geplanten REST-APIs geht das nicht. Grundsätzlich mag ich die Swisscom-BOX und das aktuelle Angabot. Für den vergleichsweise hohen Preis sollte eigentlich auch eine fixe IP drin liegen :) das kostet ja die Swisscom nichts...

Super User
Nachricht 5 von 9

Wie gesagt mit einen inOne KMU ist die fixe IP möglich.

Die Internetbox kannst du AFAIK auch mit der fixen IP benutzen, nur geht dann halt ein IP oder PPPoE Passtrough nicht

Expert
Nachricht 6 von 9

@agittarius  schrieb:

 Für den vergleichsweise hohen Preis sollte eigentlich auch eine fixe IP drin liegen :) das kostet ja die Swisscom nichts...


 

Das sehen der Techniker und der Betriebswirt wohl verschieden.

 

Der Techniker sagt: Wir müssen eh jedem eine IP geben, d.h. ob sie fix oder dynamisch ist macht bei den Kosten keinen Unterschied.

 

Der Betriebswirt sagt: Solange es Leute gibt, die für eine Fixe IP bezahlen, dann kostet es uns durchaus etwas, wenn wir sie "verschenken". Nämlich dasjenige Geld, was die Leute bezahlen würden, wenn wirs nicht verschenken würden.

 

Firmen wie die Swisscom werden in der Regel nicht von Technikern regiert ;-)

 

 

(Dazu kommt inzwischen auch noch, dass IPv4 Adressen eh nicht mehr selbstverständlich sind. Stichwort CGNAT.)

Super User hed
Super User
Nachricht 7 von 9

98% der User wissen nicht mal genau, was eine IP-Adresse ist und haben auch keinen Bedarf nach fixen Adressen. Swisscom richtet sich primär an der grossen Mehrheit aus und nicht an den wenigen Techno-Freaks, die einen solchen Bedarf haben.

 

 

Highlighted
Super User
Nachricht 8 von 9

@hed

 

Heisst das im Umkehrschluss: Jeder der Kenntnisse hat, sollte sich hüten Kunde bei Swisscom zu werden?

 

Kann es ja eigentlich auch nicht sein...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
Nachricht 9 von 9

Genauso könntest du sagen, es kann ja nicht sein, dass Opel keine Edelkarossen >100 KFr anbietet oder RR keine Kleinwagen für 25 KFr.

 

Es ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht äusserst sinnvoll, wenn eine Firma nicht alle Bedürfnisse abdeckt.  

 

Dennoch gibt es auch für die Nerds unter den Swisscom Kunden wohl genügend  Spieleraum, das Forum ist voll davon mit Beispielen.