abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

FTP mit Internetbox-NAS und OnlinemediaVault

Gelöst
Highlighted
Contributor
Nachricht 1 von 16

Hallo

Ja, ich habe es schon gelesen: Internetbox-NAS kann kein FTP. Aber ich habe in einem früheren Forum-Beitrag auch gelesen dass ein Einbinden eines USB-Laufwerk welches an der IB hängt, möglich ist.

Der Befehl: "mount -t cifs //internetbox-nas/ /mnt/pfad -o user=MyUser,password=MyPassword,sec=ntlm"

soll die Lösung gewesen sein. Aber mit verschiedenen Varianten schaffte ich es nicht im Onlinemediavault dieses LW zu mounten und darauf zuzugreifen. (User und PW in der IB2 ist aktiviert)

Darum hier meine Bitte um Hilfe an Raspberry-, Debian-, Ubuntu und LINUX-Kenner.
Ihr habt es sicher geschafft, in den 2 Jahren seit dem Beitrag, Lösungen zu finden. 

Bisher hatte 2 WLAN-Kameras mit FTP-Export auf ein USB2-Laufwerk am Raspberry. Funktioniert bestens.

Jetzt möchte ich ein USB3-Laufwerk an der Internetbox2 (IB2) dazu benützen. Speed und Zugriffmöglichkeiten sind viel besser.
Wie bringe ich diese Laufwerke, NTFS oder EXT4, per Onlinemediavault (OMV)  an den Raspberry?

 

Wäre Hammer wenn Ihr das Wissen oder die Lösung mit mir teilt.

Danke und beste Grüsse

Erni

 

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Expert
Nachricht 9 von 16

das wird schon irgendwie zum laufen bringen zu sein :-)

 

aber hier ist wahrscheinlich nicht das Richtige Forum dazu. Wie du schreibst kannst du das NAS im Netz problemlos pingen insofern bist du wahrscheinlich in einem Raspbery Forum besser aufgehoben.

 

Mein Tipp: auch mal in einem Raspery Forum nachfragen und/oder nach mounten und USB3 suchen.

 

 

Master of Desaster
15 Kommentare
Community Manager
Nachricht 2 von 16

@FlySmurf @Shorty @Tux0ne oder andere Helden hier im Forum. Habt ihr den Thread schon gesehen? Habt ihr vielleicht eine Lösung?

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Super User
Nachricht 3 von 16

@SamuelD

Gelesen schon aber keine lösung im ärmel

Contributor
Nachricht 4 von 16

@SamuelD

Danke für den Anschupser. Aber ich habe evtl. willige "Experten" überschätzt. Ich brauche ja nicht 100 Vorschläge, sondern nur der eine Richtige  

Expert
Nachricht 5 von 16

das sind ja mal wieder Wünsche

 

Kein Plan aber ich frage mich woher das Raspery das "internetbox-nas" des Routers kennen  (auflösen) soll.

 

Der Befehl: "mount -t cifs //internetbox-nas/ /mnt/pfad -o user=MyUser,password=MyPassword,sec=ntlm"

 

Da würde ich zumindest die IP eingeben ( "mount -t cifs //192.168..../ /mnt/pfad -o user=MyUser,password=MyPassword,sec=ntlm")

 

nur so ein Schuss ins blaue.

 

 

Master of Desaster
Super User
Nachricht 6 von 16

Eine Anbindung einer ib ist unter meiner Würde. Nein sorry 😂


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Contributor
Nachricht 7 von 16

Danke für den Tipp. Aber leider gleiches Resultat wie mit meiner versuchten Zeile:

mount -t cifs //192.168.1.ZZZ/ Daten /media/ftp -o user=nasuser,password=nasuserpw,sec=ntlm

"mount error(115): Operation now in progress
Refer to the mount.cifs(8) manual page (e.g. man mount.cifs)"

Meine Einstellungen an der IB2:

Fixe IP für Aplikationen: 192.168.1.ZZZ

Applikationen>Zentraler Speicher = Ein, Paswortschutz= ein/

Benutzer= nasuser

Passwort=nasuserpw

Meine Einstellungen am Raspi:

Fixe IP = ja

User= puser

Passwort=puserpw

Gruppe=users

Versuchte es auch mit einem Eintrag im fstab:

//192.168.1.ZZZ/Daten /media/ftp cifs username=nasuser,password=nasuserpw,uid=puser,gid=users 0 0

ging leider auch nicht.

 

Wenn ich die IP Adresse: 192.168.1.ZZZ des NAS an der IB2 per sudo pinge ist alles ok:

"17 packets transmitted, 17 received, 0% packet loss, time 16669ms
rtt min/avg/max/mdev = 0.446/0.542/0.693/0.070 ms"

Da muss doch etwas zu machen sein!

Aber ich als Linux-Greenhorn bin am Ende des Lateins. Auch mit dem Wiki an der Seite.

 

 

 

 

 

Contributor
Nachricht 8 von 16

Tja da möchte ich wirklich mehr erfahren! Wie "Würde" deine Lösung aussehen um die schnellere USB 3 Disk zu nutzen mit dem Raspberry als FTP-Server?

Expert
Nachricht 9 von 16

das wird schon irgendwie zum laufen bringen zu sein :-)

 

aber hier ist wahrscheinlich nicht das Richtige Forum dazu. Wie du schreibst kannst du das NAS im Netz problemlos pingen insofern bist du wahrscheinlich in einem Raspbery Forum besser aufgehoben.

 

Mein Tipp: auch mal in einem Raspery Forum nachfragen und/oder nach mounten und USB3 suchen.

 

 

Master of Desaster
Super User
Nachricht 10 von 16

@Erni49@  schrieb:

Tja da möchte ich wirklich mehr erfahren! Wie "Würde" deine Lösung aussehen um die schnellere USB 3 Disk zu nutzen mit dem Raspberry als FTP-Server?


Ein Raspi ist eine feine Sache. Gibt viele IoT Geschichten welche man damit produzieren kann. Der VKF/GV realisiert damit zB. einen Hagelschutz. 

Wenn du mur was über xmpp schreibst, läuft das über ein Raspi.

 

Aber schnell und Raspi, das schliesst sich so oder so gegenseitig aus :)

 

Kauf ein schlaues NAS. Das ist schnell. 


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration

Contributor
Nachricht 11 von 16

Danke an alle für die Hilfsbereitschaft. Werde mal bei den erwänten Foren anklopfen.

@Tuxe0ne:

Ich habe nach einer Raspi-Lösung gesucht für einen eigenen FTP-Server der von 2 Nistkastenkameras  mit Videos und Bilder beliefert wird.

Diese Lösung habe ich. Nur von einer Optimierung war hier die Rede.

Ich suche nicht irgendwelche mögliche Anwendungen oder Spielereien. Auch bin ich nicht dogmatisch für oder gegen NAS, IB, Win, Linux oder sonst was. Das sind für mich alles nur Werkzeuge, sonst nichts.

Das schlaue NAS ist keine Verbesserung der Lösung weil zu teuer, Stromverbrauch.    

Expert
Nachricht 12 von 16

hallo @Erni49

sry für ot: das mit der nistkastenkamera ist schon länger als projekt im hinterkopf bei mir. nur habe ich bisher noch keine schlaue, qualitativ gute kamera gefunden. hast du mir einen tipp? lg rené

Contributor
Nachricht 13 von 16

Schaue auf huter.ch die videos. Wenn für dich qualität ok dann melde dich.

Expert
Nachricht 14 von 16

hallo @Erni49

beeindruckende seite. sieht alles sehr schön aus. die kamera für den nistkasten würde mich sehr interessieren.

lg ins schöne wallis

rené

Contributor
Nachricht 15 von 16

Danke für das Kompliment.

Beschreibung und erste Erfahrungen mit der Kamera und dem Raspberry FTP-Server habe ich auch auf meiner Webseite www.huter.ch beschrieben:
Hier der Link

Novice
Nachricht 16 von 16
Verstehe noch nicht so richtig das Problem

apt-get install cifs-utils ?