abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Endgeräte für G.fast

Novice
81 von 97

o jetzt hab ichs hingekriegt die Box läuft wieder. Das einzige was nicht so richtig möchte ist das Dect eco 

 

Auf der FB oberfläche ist sie aktiviert und der DECT Monitor zeigt inaktief. habe auch alle fritzfons neu angemeldet aber es will nicht so.

Auf dem Fritzfon wird es auch nicht angezeigt

 20180819_092023.jpg20180819_091632.jpg

 

 

Danke @-michael- für dein Angebot.

Editiert
Contributor
82 von 97

Es gibt eine neue Labor Version : FRITZ.Box_7582_LabBETA.en-de-es-it-fr-pl-nl.156.06.98-60545.image

Contributor
83 von 97

Für die Fritzbox 7582 gibts eine neue stabile Version : http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7582/other/

Novice
84 von 97

Hallo

 

Habe mitlerweilen ein Netzwerkkabel gekauft.

Das mit dem Kabeleinzug geht aber leider Immer noch nicht.

Mit einer kleinen Kamera wurde ein Stein im Rohr entdeckt.

Nun bin ich am abklären ob ev. ein LWL Kabel neben dem Telefon und Antennenkabel Platz hat.

Oder der Stein muss aus dem Rohr.

Hab immer noch die 7590 am Anschluss.

Läuft sehr stabil.

Mit Develo Powerline (mit SIMO Patch) gibt es sehr wenig DSL Fehler.

Hatte nun auch mal ein MyStrom Adapter PQ2000-EHT zum testen.

Leider gibt es von MyStrom kein Tool um die Adapter zu konfigurieren.

Sec. ID ist bei den Adaptern keiner aufgedruckt.

Die MyStrom Adapter erhalten von der Fritzbox auch eine IP Adresse.

 Auf Anfrage bei MyStrom.

Soll die IP für TR069 mit Swisscom sein.

Und die Sec ID ist für den Nutzer nicht bekannt.

Das heist die Swisscom soll zugriff auf die Adapter haben und der User kann ohne Tool nur verbinden und sieht nicht ob ev. noch ein weiterer Adapter (Nachbar etc....) gleich mitangemeldet wurde.

Da bleib ich doch bei meinen Devolo Adaptern, da gibt er wenn nötig Firmware updates,

ein Tool um die Bandbreite einzustellen, die Adapter können wenn nötig über die Weboberfläche der Fritzbox ins Netzwerk eingefügt werden, etc....

 

Novice
85 von 97

Hallo

 

Hab die Powerline endlich entfernen können.

Hab nun mal wieder die 7582 angeschlossen.

Die Geschwindikeit wird mit dieser ca. 3 mal schneller angezeigt.

Habe auch eine gebrauchte 7583 mal angeschlossen.

Geht auch hat aber keine AllIPSwisscom Einstellungsprofil hinterlegt.

Die 7583 hat eine DE Firmware und die 7582 eine Internationale Firmware.

Der Download wird bei der 7583 aber um 20mBit tiefer angezeigt.

Upload ist gleich wie bei der 7582.

Weis aber nicht wie das DSL bei der 7583 anzuschliesen ist.

Es scheint das diese 2 DSL Leitungsanschlüsse hat.

Die zweite scheint natürlich keine synchronisation zu erhalten.

Bei der 7582 werden aber auch zwei Leitungen angezeigt.

Ist da irgendwie komisch?

Werde das mit der 7582 einige Tage testen, ob die Box stabil läuft.

 

 

 

 

Contributor
86 von 97

Ich habe die 7583 bei Quadcom bestellt. Sie läuft mit g.fast perfekt. Es ist die internationale Version. Akutelle Firmware-Version 7.02. Wichtig ist, dass man das Land auf "Schweiz" einstellt. Dann wird auch "Swisscom All IP" als Profil auswählbar.

Editiert
Contributor
87 von 97

Hallo

 

Mit der neusten Firmware 7.13 vom 22.8.2019 wurde die Synchronisation der Fritz!Box 7583 verbessert (neue DSL-Firmware). 

Editiert
Contributor
88 von 97

Bei mir synchronisieren die 7582 und die 7583 mit der neuen Firmware auch höher (180Mbit vorher, 210Mbit jetzt)

Novice
89 von 97

Hallo was hast du den für speedwerte?

Super User
90 von 97

@dc.mueller  der Zweite Port (WAN) an der FB7583 ist der Netzwerk Port z.B. wo du eine IB2 oder einen anderes Modem mit DSL-Anschluss per Netzwerkabel verbinden könntest.

Wenn Du dort den Telefonanschluss einsteckst könnte die FB schaden nehmen, wenn auf dem Anschluss noch eine Telefonspannung von 65 Volt vorhanden ist.

 

Siehe Handbuch Seite 20

https://assets.avm.de/files/docs/fritzbox/fritzbox-7583/fritzbox-7583_man_de_DE.pdf

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Editiert
Novice
91 von 97

Hallo


@user109  schrieb:

@dc.mueller  der Zweite Port (WAN) an der FB7583 ist der Netzwerk Port z.B. wo du eine IB2 oder einen anderes Modem mit DSL-Anschluss per Netzwerkabel verbinden könntest.

Wenn Du dort den Telefonanschluss einsteckst könnte die FB schaden nehmen, wenn auf dem Anschluss noch eine Telefonspannung von 65 Volt vorhanden ist.

 

Siehe Handbuch Seite 20

https://assets.avm.de/files/docs/fritzbox/fritzbox-7583/fritzbox-7583_man_de_DE.pdf


Das hab ich nicht so gemeint.

Es zeigt mir im Web der Fritzbox zwei Leitungen an.

Die erste synchronisiert und ist grün und zie zweite rot.

 

@-michael-

Ist es möglich meiner 7583 die Internationale Firmware aufzuspielen.

Hatte das mit der 7270, 7390 und auch 7490 immer gemacht.

Ab der 7590, auch neuere 7490, soll das nicht mehr so einfach sein.

Finde da sehr viel wiedersprüchliges.

Habe 3 Varianten gefunden.

1: Ein Image mit Freetz. (Ist aber fraglich das die 7583 schon integriert ist)

2: Die Recover-datei auspacken, ändern und neu einpaken.

Und dieses Image aufspielen.

3: Bootleader ändern. (Riskannt)

Habe nur von diesen drei Varianten gelesen.

Gute Anleitung hab ich noch keine gefunden.

 

Super User
92 von 97

@dc.mueller  ist auch richtig so weil Du nur eine Leitung (DSL) verwendest. Wenn Du einen 2. Internet Anschluss hättest, könntet Du dort ein 2. Internetanschluss Endgerät mit dem Netzwerkkabel auf dem WAN-Port der Fritzbox verbinden. Dann hättest Du 2 grüne Linien.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Contributor
93 von 97

Das stimmt so nicht. Die Fritzbox 7583 hat 2 eingebaute Modems für Bonding Anschlüsse. Es liegt auch ein Y-Kabel bei das in 2 Telefondosen gesteckt wird. Zusätzlich gibts noch den WAN Anschluss für externe Modems.

 

Die internationale Version aufspielen geht nur über Environment Variable im Bootloader ändern oder modifizierte Firmware (egal ob Freetz oder AVM). Ich hab mir aus diesem Grund eine internationale Version  und nicht die wesentlich billigere 1und1 Version gekauft. 

Super User
94 von 97

@-michael-  danke für die Aufklärung, habe ich nicht gewusst, dass es sowas von AVM gibt.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Super User
95 von 97

Alles was die 7583 mehr kann als die 7582 wird in der Schweiz mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft gar nie verwendet werden können.

Wenn ich eine G.Fast-Fritte kaufen würde, wäre die Wahl für Schweizer Anschlüsse eigentlich immer die um 100 CHF billigere 7582.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
96 von 97

Ich hab beide Boxen. Die 7583 hat ein viel besseres Wlan (Reichweite und Geschwindigkeit).

Allein das ist mir den Preisunterschied wert. 

Super User
97 von 97

@-michael- 

 

Ich will Dir die 7583 sicher nicht madig machen, aber wenn WLAN sehr wichtig ist, würde ich bei neuen Geräten nur noch in WiFi 6 investieren, denn der Generationenwechsel gewinnt da gerade stark an Tempo und damit hat dann auch das beste WiFi 5, entsprechende WLAN-Adapter der Clients vorausgesetzt, sehr schnell wieder das Nachsehen...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom