abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Download schlechter mit Booster als ohne

Gelöst
Highlighted
Contributor
Nachricht 1 von 18

Liebe Swisscom Community

 

Mit der Internetbox Standard hatte ich Download Werte von 62.28 Mbit/s und Upload Werte von 15.73 Mbit/sund einen Ping von 10ms.

 

Habe seit heute die Swisscom Internetbox2 und den Booster (via Ethernetkabel) installiert, in der Hoffung, dass ich sich alle Werte verbessern würde (man zahlt ja 100 Mbit/s/20 Mbit/s).

 

Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt...

 

Swisscom-Speedtest:

Mit eingeschaltetem Booster:  Download 49.0 Mbit/s, Upload 17.2 Mbit/s, Ping 12.8 ms (zum Teil Download unter 30.0 MBit/s)

Mit ausgeschaltetem Booster: Download 60.0 Mbit/s, Upload 15.0 Mbit/s, Ping 8.2 ms

 

Der Upload ist mit dem Booster etwas besser der Download schlechter - zudem war der Upload mit der älteren Internetbox Standard sogar schneller. Was mache ich falsch?

 

Eine Verbindung via WLAN vom Booster zur Internetbox 2 funktioniert nicht - stehen ca. 4m voneinander entfert. Aber eine Verbindung mit Ethernet ist meines Erachtens eh besser.

 

Unter den Messwerten "Internet-Zugang" wird für meinen Anschluss folgendes ausgewiesen:

 

Upstream 16509 kbit/s, Downstream 660048 kbit/s

Leitungsdämpfung Upstream 36.3 dB, Downstream 34.3dB

Signal-Rausch-Abstand Upstream 13.4 dB, Downstram 10dB

 

Beim Internet-Booster wird die Mobile-Signalstärke mit 3 von 5 Balken als gut angegeben.

 

Mit einem Techniker hatte ich noch keinen Kontakt - dachte mir, dass mir ggf. die Community helfen könnte.

 

Besten Dank für jeden Tipp!

 

 

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Contributor
Nachricht 18 von 18

Liebe Alle!

 

Nochmals ganz herzlichen DANK an Euch für Eure nette Hilfe! Ein tolles Forum!

 

Ich habe nochmals mit dem Support Kontakt aufgenommen  und hatte eine sehr nette Dame vom 2nd-Level-Support am Telefon, welche massgeblich an der Entwicklung des LTE-Boosters entwickelt war. Sie hat es getestet und mir dann  erläutert, dass es mit meiner Signalstäre (3von5 Strichen) nichts werden wird mit einer höheren Bandbreite (Download).

 

Auch hat sie mir gesagt, dass der Downgrade von M auf S die sinnvolste Variante wäre und ich den Booster zurückgeben soll oder ich könnte ihn auch behalten.

 

Ich habe nun ein S-Abo gemacht und spare so noch etwas Geld pro Monat. Die Technik entwickelt sich ja weiter und ggf. kommt mal was neues auf den Swisscom Markt.

 

Liebe Grüss

 

SWISS_NEMA

17 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 18

Mach mal die Speedtests mit speedtest.net

 

Welche Firmware hast du auf IB2 / Booster drauf ?

keep on rockin'
Contributor
Nachricht 3 von 18

Lieber Pogo 1104

 

Mit speedtest.net ist der Download wieder so um 60 Mbit/s, der Upload um die 20 Mbit/s und der Ping 12ms. Also etwas besser als bei der offiziell vorgeschlagenen Speedtestseite von Swisscom.

 

Ausser dem etwas höheren Upload hatte ich bessere Werte mit der Internetbox Standard - komisch...

 

Firmware Version der IB2:
09.02.08/09.01.60
 
Wo finde ich die Angaben zur Firmware des Boosters? Habe ich leider nicht finden können.
 
Super User
Nachricht 4 von 18

@SWISS_NEMA

 

Kann ev. sein dass Dein 4G Kontingent auf dem Mast noch nicht freigeschalten ist.

 

Wenn Du den Booster am Ethernet hast, kannst Du auf der IB2 im Expertenmodus unter Diagnosemenu den LAN-Port nachschauen auf welchem der Traffic des Boosters auf die IB2 kommt.

 

Da sollten bei Lastbetrieb so ca. 40-50 MBit Upload des Boosters auf die IB2 sichtbar werden.

Falls Du da nichts siehst, zieht der Booster keine Daten vom Mast.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
Nachricht 5 von 18

Lieber @Shorty

 

Also, ich habe unter Last (Downlod von ca 400MB Daten ab einer Website) folgende Einträge:

 

LAN1 (Verbindung zum Switch): 16.8 Mbit/s

LAN4 (dort ist das Ethernetkabel vom Booster an der IB2 angeschlossen): max. 1.0 Mbit/s

 

Ich habe heute extra noch ein Cat6 Ethernetkabel anstelle des Swisscom-Flachbandethernetkabel angeschlossen.

 

Ich als Laie dachte immer, dass der Booster  ZUSÄTZLICH zum Grunddownload oder -uploadspeed einen BOOST bringt.

 

Bin für jede weitere Hilfe dankbar!

 

Liebe Grüsse

 

SWISS_NEMA

 

 

Super User
Nachricht 6 von 18

@SWISS_NEMA

 

Der Booster bringt unter normalen Umständen problemlos eine Zusatzleistung von 50 MBit/sec Download.

 

Mit 1 MBit/sec bist Du eigentlich noch gar nicht in den Booster-Betrieb gestartet.

Falls das in den nächsten Tagen nicht wesentlich besser wird, solltest Du Dich unbedingt an den Support wenden, denn dann ist da definitiv der „Wurm“ drin.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Community Manager
Nachricht 7 von 18

Hallo @SWISS_NEMA

 

Funktioniert dein Booster mittlerweile?

 

Gruss Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Contributor
Nachricht 8 von 18

Lieber Samuel

 

Der Router hat eigentlich immer funktioniert - der Booster ist das Problem.

 

Habe alle Lösungsvorschläge hier im Forum und seitens Firstlevelsupport der Swisscom durchgeführt - leider ohne Erfolg.

 

Die Swisscom hat es nun dem Secondlevelsupport weitergeleitet welche den Router und Booser beobachtet und mir Feedback geben wird. Bislang hatte ich noch keinen Kontakt mit einem Mitarbeitenden der Swisscom.

 

Hoffe nun auf einen Lösungsvorschlag - ev. ist auch der Booster defekt.

 

Liebe Grüsse

 

SWISS_NEMA

Contributor
Nachricht 9 von 18

So, ein netter Swisscom Secondlevel-Mitarbeiter hat mich gestern angerufen und mir erläutert, dass bei meinem Anschluss der Booster gar nichts bringt, da er nur bei einem Download von unter 30Mbit/s aktiviert wird. Ich hätte aber gemäss seinen Messungen einen Download von 60Mbit/s.

 

Man hätte mir die IB2 und den Booster erst gar nicht zustellen dürfen. Ich darf ihn aber behalten... Soweit so gut.

 

NUR: Auf der Internetseite von Swisscom stand bei meinem Anschluss (noch mit der alten Internetbox Standard, dass ich dafür qualifiziert sei und diesen bestellen kann, um dank dem Booster einen Download von 100Mbit/s und einen Upload von 20Mbit/s zu erhalten.

 

Was soll nun diese Aussage des Secondlevel-Mitarbeiters der Swisscom? Auch finde ich auf der offiziellen Swisscom Seite beim Internet-Booster folgende Information:

 

Wer kann vom Internet-Booster profitieren?

Für Bestandeskunden mit einem Vivo S oder M kann der Internet-Booster jederzeit als Option aktiviert werden. Für Neukunden ist der Internet-Booster nur in Kombination mit einem inOne home mit Internet S oder inOne home mit Internet M bestellbar. Der Speed an Ihrem DSL-Anschluss muss bei einem Vivo S oder InOne home mit Internet S zwingend tiefer als 30 Mbit/s sein. Bei einem Vivo M oder InOne home mit Internet M muss der Speed zwingend tiefer als 70Mbit/s sein. Die Verfügbarkeit des Internet-Boosters ist sowohl von der Länge der Kupferleitung wie auch dem Mobilfunksignal an Ihrem Standort abhängig. Ob Sie die Anforderung für den Internet-Booster erfüllen, können Sie hier prüfen.

 

Ich besitze ein InOne und mein Dowlnad liegt ja gemäss Aussage und Messung des Secondlevel-Mitarbeiters der Swisscom UNTER 70MBit/s!!!

 

Hat jemand von Euch auch Vivo M oder InOne home mit Internet M und erreicht mit dem Booster gegen 100Mbit/s Down?

 

Soll ich mich nochmals bei der Swisscom melden und erläutern, dass ich die Vorrausetzungen klar erfülle und sich der Seconlevel-Mitarbeiter ganz klar geirrt hat mit seiner Aussage?

 

Liebe Grüsse und Danke!

 

SWISS_NEMA

 

 

Super User
Nachricht 10 von 18

@SWISS_NEMA

 

Zeigt es den im Checker an das es möglich ist einen Booster zu installieren ?

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/internet-fernsehen-festnetz/internet/internet-booster.html?T...

Contributor
Nachricht 11 von 18

Lieber WalterB

 

Es wird eine Weltkugel mit einem grünen Häckchen angegeben mit nachfolgenden Informationen:

 

Booster_Check.JPG

 

Heisst dies nun, dass ich auch MIT BOOSTER nur diesen Down/Upload bekommen kann? Weil den hatte ich ja bereits mit der alten Internetbox Standard.

 

Liebe Grüsse

 

SWISS_NEMA

Super User
Nachricht 12 von 18

Meine Frage bezog sich hauptsächlich darauf ob dieser Booster an Deinem Standort überhaupt geeignet ist da er von Anfang an keinen grossen Einfluss auf den Speed hatte.

 

Jedenfalls normal sollte der Support das genau abklären .

 

N.b. wenn der Speed nicht über 60/20 Mbit/s erreicht werden kann würde ich das ABO auf "S" zurückstufen wo man jetzt 50/20 Mbit/s bekommt.

Contributor
Nachricht 13 von 18

...bin jetzt etwas verwirrt...

 

heisst dies nun, dass bei mir auch mit Booster ein Download von über 60Mbit/s nie möglich sein wird...?

 

Die Werbung von Swisscom "verspricht" da was anderes:

 

Booster_Werbund_Swisscom.JPG

 

Ich war der Meinung, dass zusätzlich zu der vom "Kupferkabel" gelieferten Downloadgeschwindikgeit (bei mir 60Mbit/s) durch den Booster noch "zustätzliche" Geschwindigkeit via 4G-Netz geliefert wird.

 

Liebe Grüss

 

SWISS_NEMA

Super User
Nachricht 14 von 18

Du musst beim Support abklären ob an Deinem Standort ein Problem für den Booster mit dem Mobile Netz vorhanden ist, ein Booster kann nicht überall verwendet werden wenn die Mobile Netz Zelle überlastet ist, oder dafür freigeschaltet wurde.

 

N.b. das ist keine Seltenheit das ein Booster nicht verwendet werden kann.

 

Früher stand es beim Checker ob man den Booster einsetzen kann, ob es heute noch so ist kann ich nicht sagen !

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/checker.html#T=0fb1ddb7-89bd-438c-a185-c3e7a95e47db&TS=Rj-4k...

 

IB2Booster.PNG

Super User
Nachricht 15 von 18

Scheinbar hat @SWISS_NEMA also einen Booster ohne LTE-Kontingent erhalten.

Rückfragen beim Support haben zu dem unbefriedigenden und auch für die Swisscom wirtschaftlich unsinnigen Resultat geführt: Kunde darf Booster zwar behalten, kriegt aber weiterhin keine Leistung.

 

Eigentlich gibt es doch jetzt nur zwei sinnvolle Lösungen für diese Situation:

 

- Variante 1: Es wird jetzt noch nachträglich ein LTE-Kontingent aufgeschaltet und der Booster erfüllt seinen vorgesehenen Zweck

 

- Variante 2: Es handelt sich tatsächlich um einen Fehlversand. Dann sollte sich die Swisscom einfach entschuldigen und um die Rückgabe des Gerätes bitten, um es anschliessend bei einem anderen Kunden wieder sinnvoll einsetzen zu können

 

Vielleicht braucht es da nächste Woche einfach noch ein „paar Tröpfchen Öl“ ins aktuell knirschende Prozess-Getriebe. Vielleicht von @GuidoT?

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User
Nachricht 16 von 18

Ich sehe das etwas anders. Die dritte Variante ist aus meiner Sicht die sinnvollste. 

 

- Variante 3: zurückstufen des Abos auf InOne S, (@WalterB hat's bereits erklärt), und das Bonding-Kit zurückschicken mit beigelegter Rücksendeetikette, mit Begründung "wird nicht mehr benötigt".

 

Begründung: Bonding ist nur zielführend, wenn

- genug Kapazität vorhanden ist (ist hier offenbar aber nicht)

- bringt hauptsächlich im Download etwas, im Upload gibts max. 10 MBit/s mehr (wenn überhaupt)

- bringt nichts für Swisscom-TV (da ist nur der Speed über Kupfer massgebend)

- ist bei einem Kupferanschluss mit bereits 60/20 nur "Kosmetik" und der erhöhte Kabel- und Gerätesalat ist im Vergleich zum Mehrgewinn zu gross

- 60/20 ist im Vergleich zu 50/20 vom inOne S im normalen Gebrauch (praktisch) nicht zu unterscheiden, kostet aber 15.-/Monat weniger

 

Also ich würde da nicht lange dem Bonding nachtrauern und aufs kleinere Abo wechseln.

 

Thomas

Super User
Nachricht 17 von 18

@kaetho

 

@SWISS_NEMA ist ja mit dem Projekt gestartet sein bestehendes Internet M auch leistungsmässig ausnutzen zu können und vielleicht kriegt es die Swisscom mit dem Booster ja auch noch hin.

 

Deine Variante 3 wäre also vermutlich das Ausstiegsszenario, falls das Booster-Projekt endgültig scheitert, denn eines ist klar, für 60/20 ein Internet M zu bezahlen ist hauptsächlich eine freiwillige Spende an den Anbieter.

 

Selbst hatte ich übrigens bis zur Aufschaltung eines G.Fast-Anschlusses vor 3 Monaten für ca. 2 Jahre ein Internet M mit LTE-Booster und 100/20 (Basis Kupfer: 50/15) und habe damit durchaus positive Erfahrungen gemacht.

 

Dass es aber auch nichts gegen ein Internet S einzuwenden gibt, habe ich ja bereits ausführlich in meinem Test zu den Möglichkeiten der  Aboänderung von inOne festgehalten:

 

https://community.swisscom.ch/t5/inOne/InOne-Home-Abo-ver%C3%A4ndern/td-p/547854

 

P.S.: Dass jetzt übrigens haufenweise M- und L-Kunden auf das durch den gesteigerten Upload seit dem 1. Oktober an Attraktivität gewonnene Internet S umsteigen, würde ich nun mal aber dennoch eher nicht vermuten.

Für individuelle Kosteneinsparungen durch Abo-Downgrade ist der Durchschnittskunde der Swisscom einfach noch zuwenig arm, oder falls dennoch sehr kostenbewusst, schon früher zur Günstig-Konkurrenz übergelaufen...

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
Nachricht 18 von 18

Liebe Alle!

 

Nochmals ganz herzlichen DANK an Euch für Eure nette Hilfe! Ein tolles Forum!

 

Ich habe nochmals mit dem Support Kontakt aufgenommen  und hatte eine sehr nette Dame vom 2nd-Level-Support am Telefon, welche massgeblich an der Entwicklung des LTE-Boosters entwickelt war. Sie hat es getestet und mir dann  erläutert, dass es mit meiner Signalstäre (3von5 Strichen) nichts werden wird mit einer höheren Bandbreite (Download).

 

Auch hat sie mir gesagt, dass der Downgrade von M auf S die sinnvolste Variante wäre und ich den Booster zurückgeben soll oder ich könnte ihn auch behalten.

 

Ich habe nun ein S-Abo gemacht und spare so noch etwas Geld pro Monat. Die Technik entwickelt sich ja weiter und ggf. kommt mal was neues auf den Swisscom Markt.

 

Liebe Grüss

 

SWISS_NEMA