abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
  • Wichtig

Die Internet-Box 3 ist da

Highlighted
Level 2 Era
Level 2
141 von 197

Ich vermisse bei der IB2 die Möglichkeit die WLAN-Betriebszeiten (und die dazu gehörende Synchronisation) für die WLAN-Box 2 aktiviert zu lassen aber das interne WLAN der IB2 zu deaktivieren...

 

Ich vermute das geht auch mit der neuen IB3 und der kommenden WLAN-Box 3 noch nicht, korrekt?

Highlighted
Super User hed
Super User
142 von 197

Leider nein. Zudem vermisse ich auch das Messtool wo man die umliegenden Netze sieht. Auch das funktioniert nicht, wenn nur die WB in Betrieb ist.

Highlighted
Super User
143 von 197

@hed  schrieb:

Leider nein. Zudem vermisse ich auch das Messtool wo man die umliegenden Netze sieht. Auch das funktioniert nicht, wenn nur die WB in Betrieb ist.


Das impliziert das der Wifi on "Controller" nur Messungen von der Internet Box aus macht. Ist das so @MichelB ?

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Swisscom
144 von 197

Korrekt. Der WLAN-Scanner im Webportal zeigt nur die Messungen der Internet-Box an. Natürlich scannt die WLAN-Box im Hintergrund ebenfalls, um gewisse Funktionalitäten sicherzustellen (z.B. für DFS). 

Aktuell habe wir keine Änderung geplant.

Gruss,

MichelB

Experience Developer Router @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Highlighted
Level 2 Era
Level 2
145 von 197

@MichelB,

 

Das mit der unabhängigen WLAN Betriebszeiten-Steuerung ist auch nirgends im Backlog oder auf einer Roadmap?

Highlighted
Swisscom
146 von 197

@Era Das Thema wird bei uns intern immer mal wieder diskutiert. Aktuell ist es aber nicht auf einer Roadmap.

Experience Developer Router @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Highlighted
Level 4
147 von 197

@MichelB  schrieb:

@Era Das Thema wird bei uns intern immer mal wieder diskutiert. Aktuell ist es aber nicht auf einer Roadmap.


@GuidoT

Ist bei der IB3 etwas mit Link Aggregation in Planung oder ist die hardwarebedingt gar nicht möglich?

Edit:

@MichaelB 

Gibt es zum Thema oben etwas erwähnenswertes in Bezug zur IB3?

 

Editiert
Highlighted
Swisscom
148 von 197

Das muss @MichelB beantworten.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Community Manager
149 von 197

Hallo Community-User

 

An ein paar Insights zur Internet Box 3 interessiert?

 

In folgendem Video erzählen die Produkt Manager Einzelheiten zum neusten Swisscom Router.

 

 

Oder für noch mehr "Insights": Das Swisscom Magazin hat die Internet Box 3 in ihre Einzelteile zerlegt.

 

Viel Spass & liebe Grüsse, 

Miriam

Highlighted
Level 2
150 von 197

Ist aus der Perspektive eines Durchschnittsusers der Wechsel auf die IB3 das Geld wert? Bei mir sind die hauptsächlichen Verwendungsarten Streamen (primär YouTube und Netflix), Browsen und Spielen. Wir haben etwa ein halbes Duzend Geräte, die per Ethernet-Kabel und manchmal Powerline angeschlossen sind, sowie ein anderes halbes Duzend Geräte, die per WiFi online gehen.

Highlighted
Super User
151 von 197

@Thirith 

 

Schau mal hier:

https://community.swisscom.ch/t5/Router-Hardware/internetbox3/m-p/599409#M28045

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Level 2
152 von 197

Danke. Wir hatten in letzter Zeit den einen oder anderen Aussetzer mit dem WiFi der IB2, weshalb ich mir das Upgrade überlegt habe, aber ich weiss nicht, ob dies an der Internet Box gelegen hat oder an etwas anderem. Wenn jetzt der Vorteil gegenüber der IB2 bei meinen Voraussetzungen wirklich deutlich wäre, dann wäre das etwas anderes, aber so bleibe ich vorerst bei der IB2.

Highlighted
Super User
153 von 197

@Thirith 

 

Interessant wäre zu wissen wie sich diese Aussetzer bemerkbar machen und mit welchen WLAN Geräte ?

Highlighted
Level 2
154 von 197

In diesem Fall war es so, dass mein iPhone und iPad relativ unvermittelt im Schlafzimmer nur noch sehr schlechten Internetzugang hatten. Ich hatte keine Gelegenheit, das im Detail anzuschauen, aber die Verbindung zum Router schien schwach und langsam. Es ist aber seither nicht mehr so passiert, weshalb ich nicht mehr spezifische Details liefern kann.

Highlighted
Super User
155 von 197

Das war mir früher passiert als ich eine oder zwei Wände zwischen dem iPhone SE und iPad hatte und die beiden WLAN Kanäle 2.4 und 5.0GHz nicht getrennt waren.

Wenn es zwei Wände oder Decken sind setze ich die WLAN-Box ein, wo ein LAN vorhanden ist als Accesspoint und sonst als Repeater.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/produkte/netzwerkzubehoer/details.html/wlan-box-11024867?pay... 

Highlighted
Super User
156 von 197

Was bei den ganzen Diskussionen um zusätzliche Accesspoints öfters mal vergessen geht: 

Mehr heisst nicht unbedingt besser, sondern kann bei einer zu grossen Dichte der einzelnen Sender auch durchaus zu einer Verschlechterung führen.

 

Im Rahmen eines ausgedehnten Tests mit der neuen WLAN- Box 2 habe ich z.B. beim mir selbst mit einem Abdeckungsgebiet von ca. 200 qm festgestellt, dass ich zwar durch einen zusätzlichen Accesspoint am Rand auf der Terrasse (wo ich es aber sehr selten brauche) grössere WLAN-Geschwindigkeiten realisieren kann, aber im Zentrum der Wohnung, wo sich die beiden Sender überdecken, Geschwindigkeit und Latenz verliere - über alles betrachtet also mit 2 Sendern anstatt 1 einzigen bezogen auf die individuellen Bedürfnisse eine schlechteres Gesamtresultat erhalte.

 

Meine Empfehlung wäre: Solange im Nutzungsgebiet eine stabile WLAN-Versorgung mit >= 10 MBit/sec an den entferntesten Standorten noch möglich ist, lieber keine zusätzlichen AP‘s und dafür ein stabiles unterbruchsfreies WLAN-Netz mit weniger Konkurrenz- und Handover-Problemen.

 

Leider fördert das Marketing der Hersteller natürlich den Verkauf von möglichst vielen „meshigen“ Geräten, ist aber eigentlich meistens nicht im Interesse der Kunden.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User hed
Super User
157 von 197

@Werner 
Ich habe exakt die selben Erfahrungen gemacht. Weitere Vorteile der Lösung ohne zus. AP:

 

Man spart bei der Anschaffung und den Energiekosten, dröhnt nicht die ganze Umgebung mit WLAN zu und vermeidet Elektromüll.

Highlighted
Level 4
158 von 197

Nach 4 Wochen mit der IB3 bin ich eigentlich enttäuscht., war das Geld nicht wirklich wert.

 

WLAN nicht wirklich besser oder schneller.

Die LAN Schnittstellen sind nicht wirklich stabil.

Die Funktion "Zentraler Speicher" hat auch Aussetzer, funktionierte mit der IB2 stabiler und besser.

 

Ich nutze eine ext. Festplatte an der IB3 als Backupplatte, immer wieder Fehlermeldungen und Abbrüche, was bei der IB2 nicht der Fall war. AFP Protokoll funktioniert so gut wie gar nicht mehr, mit SMB gehts.

Highlighted
Super User
159 von 197

@Baggster  schrieb:

 

WLAN nicht wirklich besser oder schneller.

Die LAN Schnittstellen sind nicht wirklich stabil.

Die Funktion "Zentraler Speicher" hat auch Aussetzer, funktionierte mit der IB2 stabiler und besser.


Dieses Verhalten ist aber sicher nicht die Regel, sondern eher eine Ausnahme....

Und beim 1:1 Downgrade zur IB2 hast du die genannten Probleme gar nicht ?

 

Woran dass es liegt? Keine Ahnung, Evtl. hat @GuidoT eine Idee....

keep on rockin'
Highlighted
Super User hed
Super User
160 von 197

@Baggster 

 

Solange du kein Endgerät hast das WiFi6 kann, ist das WLAN mit der IB3 weder schneller noch besser.

 

Alle andern von dir beschriebenen Probleme kenne ich nicht, die IB3 funktioniert sehr gut und das an einer schlechten Leitung mit einer hohen Fehlerrate.

 

 

Nach oben