abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Roaming Datenverbindung da aber nicht nutzbar

Novice
1 von 9

Immer wenn ich im Ausland bin (jedes Wochenende in DE oder FR) zeit mir das Gerät eine Roaming-Datenverbindung an (meistens 4G), ich kann aber keine Datem empfangen oder senden. 

 

Raoming ist im Swisscom Cockpit aktiviert und auf dem Gerät auch (sonst würde es ja die Datenverbindugn nicht anzeigen).

 

Trotzdem ist die Datenverbindung nicht nutzbar.

 

Kennt jemand das Problem? 

8 Kommentare
Super User
2 von 9

@neuername 

 

Was für ein Handy und was für ein ABo ?

Novice
3 von 9

Samsung Galaxy S9 mit Abo inOne mobile S 

Super User
4 von 9

@neuername 

 

Dies ist ein "altes" Abo, bei dem 3GB Roaming während 45 Tagen im Jahr inbegriffen sind. Bist du sicher, dass du diese Grenze noch nicht erreicht hast?

Highlighted
Super User
5 von 9

@neuername  schrieb:

Samsung Galaxy S9 mit Abo inOne mobile S 


Die meisten nehmen an Stelle vom inOne mobile S das ABo inOne mobile Basic, unten beim Bild mit 2GB Monatlich.

Wichtig von der Schweiz  nach der EU  telefonieren ist kostenpflichtig.

 

 

inOne mobile basic.jpg

Novice
6 von 9

Ja, ich kann das Abo anscheinend wechseln. Swisscom hat alle 3 Monate neue Abos. Da hat niemend maher den Durchblick... Telefonate mache ich praktisch nur noch via WhatsApp, also via Datenverbindung. Das Telefonieren kostet ist mir also egal. Danke für den Tipp!

Novice
7 von 9

Mitte September 2018 abgeschlossen. Wen das "alt" ist, dann bin ich mit 33 ja schon ein weiser Greise 🙂

 

Anscheinend ist das Problem, dass Swisscom nach diesen 45 Tagen / 3 GB einfach stillschweigend die Verbindung kappt (kein Hinweis, kein SMS o.ä.). Der Daten-Roaming Stadardtarif ist bei diesem Abo gemäss Swisscom Support "deaktiviert". Der Kunde kann diesen Tarif bei diesem Abo nicht selber kontrollieren. Man muss also selber herausfinden, dass man im Swisscom Cockpit (höre davon zum ersten mal, bin aber seit bald 10 Jahren bei der Swisscom Kunde) eigenständig Datenpakete hinzufügen muss. Sonst hat man im Ausland keine Daten.

 

Und wenn man in Grenzenähe wohnt (wo man öfters mal ohne Kontrolle auf das DE oder FR Netz gewechselt wird), dann brechen die 45 Tage bereits am 1.1. an, und Mitte Februar ist mit Daten-Roaming schluss auch wenn man nie im Ausland war. 

Super User
8 von 9

@neuername 

 

Alle 3 Monate neue Abos, ganz so schnell geht das auch nicht 🙂

 

Das ist immer so, dass die Verbindung unterbrochen wird, wenn das Datenlimit erreicht ist und man sich dann bei Bedarf ein Datenpacket lösen muss. Dies ist absolut richtig so und kundenfreundlich. Wenn plötzlich der Standardtarif verrechnet würde, wie es übrigens früher mal der Fall war, drohen Rechnungen von mehreren 100 oder gar 1000 Franken.

 

Im Cockpit oder auch in der MySwisscom App (Download via Google Play Store) ist das Restguthaben auch immer sofort ersichtlich.

 

Wenn du aber sagst, dass dir das telefonieren egal ist und du nur Daten brauchst, kommt das für dich möglicherweise günstiger, wenn du auf ein Prepaid wechselst? Je nach dem wie viel Daten du im Monat benötigst. Nachteil aber da, es muss im Ausland immer ein Datenpacket gelöst werden.

 

Ich denke, das inOne Mobile basic ist eine gute Alternative. Du hast pro Monat 2GB Daten die du in der CH und EU brauchen kannst. Auch sind Anrufe in der CH in alle Netze inbegriffen. Es kosten nur Anrufe von der CH ins Ausland.

Expert
9 von 9

@neuername  schrieb:

Mitte September 2018 abgeschlossen. Wen das "alt" ist, dann bin ich mit 33 ja schon ein weiser Greise 🙂

 

Anscheinend ist das Problem, dass Swisscom nach diesen 45 Tagen / 3 GB einfach stillschweigend die Verbindung kappt (kein Hinweis, kein SMS o.ä.). Der Daten-Roaming Stadardtarif ist bei diesem Abo gemäss Swisscom Support "deaktiviert". Der Kunde kann diesen Tarif bei diesem Abo nicht selber kontrollieren. Man muss also selber herausfinden, dass man im Swisscom Cockpit (höre davon zum ersten mal, bin aber seit bald 10 Jahren bei der Swisscom Kunde) eigenständig Datenpakete hinzufügen muss. Sonst hat man im Ausland keine Daten.

 

Und wenn man in Grenzenähe wohnt (wo man öfters mal ohne Kontrolle auf das DE oder FR Netz gewechselt wird), dann brechen die 45 Tage bereits am 1.1. an, und Mitte Februar ist mit Daten-Roaming schluss auch wenn man nie im Ausland war. 


basistarif kannst du sehr wohl selber kontrollieren und aktivieren.

läuft alles übers cockpit, wo man überigens auch die datenpakete kaufen kann. und ein SMS solltest du schon erhalten, wenn die inklusiveinheiten aufgebraucht sind.

ich würd jetzt da nicht von einem "Problem" sprechen, eher von einem Schutz vor der Kostenfalle :grin_smile:

 

ich würd dir eher das mobile go empfehlen, da hast du unlimitierte daten, zwar keine internationalen anrufe (von CH nach EU/USA/CAN), da du aber eh über whatsapp telefonierst, ist das wurscht.

dann kommt es auch nicht mehr drauf an, ob du in CH oder DE netz eingebucht bist.

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.