abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

0800-Gratisnummern im Ausland doch nicht gratis, auch nicht in Europa

Level 1
1 von 3

Hallo zusammen

 

Es steht überall, dass man mit den inOne mobile Abos das Handy in der EU unlimitiert zum Telefonieren gebrauchen könne. Da habe ich vor zwei Wochen sorgenlos eine österreichische 0800-Gratisnummer von Österreich aus gewählt und staunte Tage später nicht schlecht, dass mein Anruf von knapp 75 Minuten beinahe 70 Franken gekostet hat!

 

Nach etwas hin und her wurde ich darauf hingewiesen, dass bei den Tarifen in EU/Westeuropa auch der - kleingeschriebene - Satz "Für Anrufe auf Gratis-Nummern verrechnet der ausländische Netzanbieter normale Inlandtarife." stehe ... allerdings dicht unterhalb von "Anrufe von EU/Westeuropa nach Welt 1, Welt 2 oder "Rest der Welt"" und sogar mit einer Linie getrennt von "Anrufe nach EU/Westeuropa, in die Schweiz, auf die COMBOX® und innerhalb des Aufenthaltslandes". Aber das gelte anscheinend doch überall ausserhalb der Schweiz. Schon mal nicht ganz sauber...

 

Tarifdetails.JPG

 

Daraufhin habe ich dann bei allen drei österreichischen Roaming-Partnern (A1, Drei, T-Mobile) nachgeschaut, aber auch diese glänzen nicht gerade mit Transparenz. Explizite "normale Inlandtarife" oder eventuelle "Basistarife" habe ich nicht gefunden. Aber bei keinem kam der Minutenpreis bei irgendeinem der Abos nur schon in die Nähe von rund 0.80 EUR.

 

Weiss da jemand mehr? Hat da jemand Ähnliches erlebt?

 

Das Ganze sinkt auf jeden Fall zum Himmel!

 

Merci und Grüsse

B.

HILFREICHSTE ANTWORT1

Akzeptierte Lösungen
Super User
2 von 3

Ist immer schon so gewesen. 

Diese Nummern sind nur im Inland gratis. Nicht im Ausland. 

 

Ansonsten das nächste Mal vorher informieren. 

2 Kommentare 2
Super User
2 von 3

Ist immer schon so gewesen. 

Diese Nummern sind nur im Inland gratis. Nicht im Ausland. 

 

Ansonsten das nächste Mal vorher informieren. 

Level 1
3 von 3

Der Unterschied zu "immer schon" ist, dass heute europaweit (auch für Schweizer) praktisch Flatrate herrscht und das auch überall so gross kommuniziert wird. Die Formel Flatrate + Gratisnummer = absurde Kosten (was mir im Grunde genommen passiert ist) ist ein offensichtlicher Widerspruch.

 

Und eben, auch die von mir eingefügte Tabelle mit den Tarifdetails ist alles andere als klar - um nicht zu sagen irreführend. Hinzu kommt die intransparente Tarifstruktur der ausländischen Partner.

 

Ja, das wird mir sicher nicht nochmal passieren! Dennoch finde ich sowas generell nicht in Ordnung.

Nach oben