abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Update EOS4: Neue Software-Version für die UHD TV-Box verfügbar

Highlighted
Level 4
501 von 516

@Kiockievo20

 

Da passiert gar nix

Highlighted
Super User
Super User
502 von 516

@Kiockievo20  schrieb:

OK, gut und recht diese (langsam)häufigen Updates, doch genau seit dieser letzten ist nun meine Datenpartition mit fast 90 % belegt. Dies ist meinerseits nicht zu ändern. Was passiert bei 100% ? Und auch der Arbeitsspeicher ist neu nun mit 92% belegt. Da habe ich auch keinen Zugriff. Was geht ab ? Vermutlich muss ich dann die Box austauschen ? 🧐 Kann mir da jemand Stellung nehmen, danke !


Diese Belegungen sind für dich nicht relevant.

 

Das einzige was wichtig ist, wieviel Platz du noch für Aufnahmen hast, aber daran hat sich nichts geändert mit dem Wechsel von OS3 auf OS4. Zudem sind die Aufnahmen nicht auf der Box sondern in der Cloud gespeichert.

 

Und diese häufigen Updates sind nun mal nötig aus Gründen der Sicherheit und/oder weil das alte Betriebssystem neue Features nicht mehr unterstützt.

 

Jedes Update birgt trotz intensiver Tests aber auch immer das Risiko, dass sich neue Fehler einschleichen und um diese zu beheben braucht es dann wieder neue Updates. .. Das bringt nun mal die moderne Technik mit sich.

Editiert
Highlighted
Level 2
503 von 516

Dann hoff ich mal es ist so, danke! Ansonsten gefällt mir das Update 👍 Beim Löschen im Archiv bemerkte ich, dass es langsamer läuft, aber damit kann man leben. Weiter so.......👌

Highlighted
Level 2
504 von 516

Wunderbar, beruhigend und klingt kompetent, danke Dir !

Highlighted
Level 3
505 von 516

Wer dieses Menu gestaltet hat ist definitiv ein Amateur der sich nach anderen Anbieter inspiriert, resp. kopiert hat.

 

Wie viele andere hier möchte ich unbedingt das Menu haben so wie es war. Habe ein halbes leben lang Swisscom TV weil es genau deswegen praktisch und sehr benutzerfreundlich war im vergleich zu anderen die es wie wir es jetz haben anbieten.
Das jetzige Swisscom TV Menu ist unpraktisch, unübersichtlich, langsam und gleich schlecht wie das TV Menu der Konkurrenz. Definitiv Benutzerunfreundlich. Der dunkle Hintergrund ist sowieso No-Go und "OUT" seit mindesten 15 Jahren....

Bitte unser echtes Swisscom TV zurückgeben 😞

Editiert
Highlighted
Level 4
506 von 516

Der Dark Mode ist gut m.M.n.

 

Beim Rest bin ich absolut Deiner Meinung @Fonzi1971 

Highlighted
Level 3
507 von 516

@realGoliath 

 

In einem anderen ähnlichen Thread habe ich erfahren, dass bei benutzung der TV Box 2.0 (Mit schwarzem Plexiglasdeckel) die sich nicht auf das neue OS 4.0 Updaten lässt, weiterhin OS 3.x betrieben werden kann.

Hatte zum Glück die alte Box noch hier. Habe sie angeschlossen und da war 3.1 drauf. Habe dann den reset gemacht und neu gebootet.
Nach 10 min hatte ich 3.2 wieder drauf und bin seither wieder happy da alles wieder weiss ist und das doofe Vorschlagsbild das alles verdeckt nicht mehr vorhanden ist.

Schnell wie es mit der neueren TV Box (Weisse Box) war ist das OS 3.2 nicht. Aber immerhin schneller als das OS 4.0  Amateur-Menu mit unbrauchbarem Vorschlägehintergrund.

Editiert
Highlighted
Level 3
508 von 516

@Fonzi1971 ich finde das OS4.0 auch keine gelungene Sache. Da gehen die Meinungen jedoch weit auseinander. Vermutlich wird im nächsten Release OS5.0 ein roter Hindergrund sein bis wir die ganze Farbenpalette durchhaben..?? Es ist ein Zeichen der Zeit, dass alles und wirklich alles immer wieder geändert werden muss, vermutlich nur, um die Menschheit auch wirklich beschäftigen zu können. Vermutlich wird das TV ja mit OS4.0 auch nicht besser?

Highlighted
Level 3
509 von 516

@tulrich 

 

Meines erachtens handelt es sich nicht um ständig etwas neues bringen zu müssen oder Leute zu beschäftigen.

Ob Grün, Schwarz oder Rot ist egal....
Meine persönliche Meinung ist, dass wir aktuell in einer Welt der verAppelung leben, es findet eine globale Rezession statt die zur Steinzeit zurückführt.
Dazu gehört vor allem die Art und Weise der heutigen Digitalisierungsvorstellung.
Denke ich an Win2000 z.B., dann braucht Heute jeder Task auf dem Netz 100 Clicks mehr, die Werbung ist im TV von 200 sec. auf manchmal über 600 sec. gestiegen, und alles ist mit unzähligen popups und andere Formen von plagender Werbung zugekleistert. Das bringt mehr Hardwareverschleiss und mehr Energiekonsum mit sich.
Fragt man dann warum das neue TV-Menu Black ist, heisst es wegen der umnweltschonenden Energieeinsparung. Ein Paradox. Ein bisschen wie die Kritik gegen Dieselfahrzeuge, obwohl ein einziges Containerfrachtschiff für eine Atlantiküberquerung im 2020 soviel Diesel konsumiert wie 50000 Fahrzeuge in einem Jahr.

Die heutigen Generationen nennen Programme Apps, kennen nur noch Touchscreen und dessen Adjektive im Wortschatz beschränken sich auf "Mega", "Bro." und "voll Mann". Für Multitasking fehlt Heute einfach das Intellekt.
Man glaubt an das Märchen der erneuerbaren Energie, dass Proteine aus Kichererbsen gesünder seien für den Mensch als die von Fleisch und was Greta sagt ist sowieso die Rettung der Welt. Jetzt stell dir vor so einer wird Programmierer und bekommt einen Job bei Swisscom. Da ist der Salat serviert!

Es werden ganze Städte, Landschaften umgebaut und es herrschen überall ewige Baustellen damit diese Form von "Fortschritt" für die kommenden Generationen angepasst werden kann.
Kein Wunder, dass dann das TV Menu so ist wie jetzt, es wiederspiegelt ein bisschen mehr diese neue "Ignoranzwelle" in der wir gezwungen sind zu leben. Traurig aber leider wahr, Rezession wird als Fortschritt gesehen!
Um es zu bekämpfen sehe ich als Konsument aktuell keine andere Möglichkeit als dagegen zu protestieren und es zu kritisieren.

 

Highlighted
Super User
510 von 516

@Fonzi1971 im rage mode

 

ich sag jetzt mal nichts dazu. gehöre zu der "heutigen generation".

 

in dem Sinne: Voll Mann, Mega Krass Bro

 

 

 

PS: App ist die kurzform von Application (Programm)

MfG Doc

Das einzige, was ich weiss, ist, dass ich nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Highlighted
Level 3
511 von 516

@ Doc

im ewigen Standby mode

 

WOW... Bro.!

Was für ein Glück einen genialen Genie wie dich hier zu haben!

 

Dank deinem immensen "fundus sapiens" ist der Menschheit endlich klar, dass "App" nichts mit "Appizäller Chäs" zu tun hat.
Danke vielmals für deine Erleuchtung!

 

PS: LG an Greta!

 

Editiert
Highlighted
Community Manager
512 von 516

@Fonzi1971 @ Doc 

Danke für eure Beiträge.

 

Unterschiedliche Meinungen sind uns wichtig und dürfen gerne geteilt werde - Produkte, Funktionen und Designs sind schlicht Geschmackssache. Was aber hier nicht erwünscht ist, sind Beleidigungen oder persönliche Angriffe!

Ich verweise hierbei nochmals auf das Thema Verhaltensregeln und Funktionen der Community.

liebe Grüsse ThomasS
Highlighted
Level 5
513 von 516
alles ist mit unzähligen popups und andere Formen von plagender Werbung zugekleistert.

Falls Du dich auf die Medien beziehst sei die Frage gestattet ob Du anstelle der Werbung in Form von popup's bereit wärst für die Arbeit des Schreiberlings zu Zahlen. Jeder hat für die Arbeit einen Lohn verdient.

 


Das bringt mehr Hardwareverschleiss und mehr Energiekonsum mit sich.

Inwiefern bringt ein Bild ob Film oder Werbung auf einem Bildschirm einen unterschiedlichen Energieverbrauch? Wenn dann hat die Dauer des angezeigten Bildes und der Bildschirm selber LED oder OLED einen Einfluss aber wohl nicht ob Werbung oder Film läuft.

 


...obwohl ein einziges Containerfrachtschiff für eine Atlantiküberquerung im 2020 soviel Diesel konsumiert wie 50000 Fahrzeuge in einem Jahr.

Der reine Konsum von Treibstoff  tut nichts zur Sache, entscheidend ist wie viel Fracht mit einem Liter Treibstoff transportiert wird. 

Dabei ist auch zu bemerken dass ein Containerfrachter nicht mit Diesel sondern mit Schweröl (HFO) fährt und dort der Schwefelgehalt im Treibstoff das Problem ist und nur sekundär der Verbrauch.

 

Die heutigen Generationen nennen Programme Apps, kennen nur noch Touchscreen und dessen Adjektive im Wortschatz beschränken sich auf "Mega", "Bro." und "voll Mann". Für Multitasking fehlt Heute einfach das Intellekt.


Bei uns war alles "super mega geil" was ist das Problem, hast Du Angst die Jugendlichen einfach einmal nicht mehr zu verstehen? Zeit und Sprache ändern sich, das geht Hand in Hand. Quatscht ja seit einiger Zeit auch keiner auf der Strasse altgriechisch mehr, oder sagt "ach, schau Dir den schönen Lichtmond (Vollmond) an".

Auf den Intellekt gehe ich jetzt gar nicht erst ein, wie gross der Verstand war, zeigen ja zwei heisse Weltkriege und ein kalter Krieg obendrauf.

 

Man glaubt an das Märchen der erneuerbaren Energie...

Märchen? Willkommen im Fortschritt!

Produktion 1990 (ohne Wasserkraft) 439.2 GWh, 2019 (ohne Wasserkraft) 4186.0 GWh

Auch bei Dir sind heute schon über 70% erneuerbar und niemand hat Dich dafür um Erlaubnis gebeten, ist vielleicht auch besser.

 


was Greta sagt ist sowieso die Rettung der Welt.

Ist es wohl nicht, aber die zeigt meiner Generation und der davor dass wir wohl, um es mit deinen Worten zu sagen, intellektuell nicht grade auf der Höhe waren.

 


Jetzt stell dir vor so einer wird Programmierer und bekommt einen Job bei Swisscom.

Ja, genau den Typ will ich.

Genau so einer lässt eine Rakete starten in den All fliegen und wieder auf der Erde landen, wo sie wieder verwendet wird.

 

Um es zu bekämpfen sehe ich als Konsument aktuell keine andere Möglichkeit als dagegen zu protestieren und es zu kritisieren.

Kritisieren ist gut, protestieren ist gut, Fortschritte bekämpfen ist wohl meist nichts gutes.

 

Grüsse Gioni

Editiert
Super User
514 von 516

@Fonzi1971 

 

vielen Dank für die Blumen, ich denke es ist alles gesagt 😄

MfG Doc

Das einzige, was ich weiss, ist, dass ich nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Highlighted
Super User
Super User
515 von 516

@Gioni  schrieb:

...


Das bringt mehr Hardwareverschleiss und mehr Energiekonsum mit sich.

Inwiefern bringt ein Bild ob Film oder Werbung auf einem Bildschirm einen unterschiedlichen Energieverbrauch? Wenn dann hat die Dauer des angezeigten Bildes und der Bildschirm selber LED oder OLED einen Einfluss aber wohl nicht ob Werbung oder Film läuft.

 

...

 

Um es zu bekämpfen sehe ich als Konsument aktuell keine andere Möglichkeit als dagegen zu protestieren und es zu kritisieren.

Kritisieren ist gut, protestieren ist gut, Fortschritte bekämpfen ist wohl meist nichts gutes.

 

Grüsse Gioni


 

Ein Film der durch Werbung verlängert wird erhöht zumindest beim Livekonsum den Energieverbrauch sehr wohl.

 

Vieles was unter dem Deckmantel des Fortschrittes auf den Markt gebracht wird dient nicht dem Fortschritt sondern der Steigerung des Konsums. Insofern kann es schon sinnvoll sein, wenn man sinnlosen Fortschritt bekämpft oder ihn zumindest nicht unterstützt.

Highlighted
Super User
516 von 516

Ja, lass mich mal wieder drauf ein… J

 

Im Prinzip geht es doch nur darum, mehr „Geld“ zu verdienen/generieren.

…auf das Wohl der „Anderen“?

 

Ja Fortschritt, oder wie ich es gerne betitle „Evolutionen“  lässt sich halt nicht aufhalten oder tut auch gut oder gehört einfach dazu.

 

Nicht alles was neu ist muss auch besser sein aber auch nicht alles Alte ist überholt oder schlecht. Offen für Neues finde ich echt Gut.

Man lernt ja schliesslich nicht aus. Oder?

 

Evolution!!! 😉

#userID63
Nach oben