abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

TV-Box erkennt WLAN nicht mehr

Super User
21 von 31

@frust2018 schrieb:

Hallo

 

noch ist das Problem nicht gelöst, mit der WLAn-Box funktioniert es ebenfalls nicht, d.h. die WLAN Box findet das Wlan ebenfalls nicht (auch aus 2 Meter Dispatanz!). Der Kollege an der Hotline hat gemerkt, dass die Internet-Box2 nicht richtigt funktioniert, kein Abspeichern möglich, er kommt nicht mehr drauf. Ein Reset dauert ca. 20 sec. und die Box ist schon wieder da, sieht nur alte Einstellungen, ecc.).

 

Warte nun auf eines Ersatz Internet-Box)


Ein Reset dauert normal 3-6 Minuten und nicht nur 20 sek. auch hinten Aus- und einschalten dauert 2-3 Min.

Du kannst auch selber einen Reset durchführen mit einer geöffneten Büroklammer hinten in die kleine Öffnung drücken !

Editiert
Contributor
22 von 31

Ja eben, der Reset hat gar nie richtig funktioniert, die Box war nach 20-30 sec. schon wieder da. Sie ziegte auch immer wieder alte sachen an, zB., dass auf Port 3 ein NW-Kabel eingesteckt ist, obwohl keines drin war.

Contributor
23 von 31

Nee, die Lampe hat nur immer rot/weis geblinkt, bei der Interent-Box2 leichtet die WLAN Lampe weiss, (WLAN funktioniert sonst mit den andereren Geräten wie Laptop Natel ohne Probleme, einzi der Bose Lautsprecher/Radio verliert ab und zu das WLAN zur Internet Box.)

Super User
24 von 31

Wenn bei der neuen WLAN-Box das LED rot blinkt dann wurde nicht richtig mit der Internet-Box 2 verbunden normal geht das 5-6 sek. wenn man die + Taste bei der WLAN-Box und anschliessend bei der Internet-Box 2 die + Taste drückt !

Contributor
25 von 31

Hallo

ich habe mittlerweile eine nue Internet Box2 erhalten. Ich habe damit die TV-Box (ohne WLAN Box) wieder in Betrieb nehmen können. Zuerst habe ich die TV-Box im selben Zimmer wie die Internet Box 2 via WLAN in Betrieb genommen, danach in einem anderen Zimmer (dort wo ich sie immer hatte). Funktiniert wieder alles gut.

26 von 31

Auch in 2019 besteht das Problem noch. Und auch jetzt noch kommt Swisscom mit Antworten aus dem letzten Jahrhundert angewandert und wenn man dann fragt, weshalb ALLE übrigen Geräte einwandfrei über WLAN funktionieren und sich nicht durch Bodenheizungen, Gipswände, elektromagnetische Strahlung beeinträchtigen lassen herrscht Funkstille.....

Expert
27 von 31

Denke schon, wird ein Unterschied machen, ob du ein PC dran hast oder eine TV Box, wo einige Daten mehr verarbeitet werden.

Auch schon mal getestet, ob das 5GHz Modul noch sendet?

 

Meine Erfahrung, habe WLAN aber die TV Box an die  WLAN Box von Swisscom per Kabel drangehängt und die Wlanbox an der IB2 per wlan verbunden. Läuft tadellos.

 

Aber wie auch schon mehrmals hier im Forum erwähnt,  wenn der Nachbar u.umständen was installiert, kann es das wlan stören.

 

Gruss

Super User
28 von 31

Wenn die direkte WLAN-Verbindung TV-Box nicht zustande kommt, sollte man auf dem Router folgende Voraussetzungen checken und allenfalls korrigieren:

- 5 GHz-WLAN eingeschaltet

- SSID auf sichtbar

- WPS auf ein

- Distanz nahe genug

 

Falls die Verbindung mal da war und einfach temporär nicht mehr gefunden wird , hilft es meistens einfach die TV-Box mit dem on/off-Knopf direkt an der TV-Box neu zu starten damit ein erneutes WLAN-Login stattfindet.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Super User hed
Super User
29 von 31

@Prauchockar19

 

Bei den andern Anwendungen handelt es sich vermutlich nicht um Realtime-Anwendungen die gleichzeitig auch noch eine stabile hohe Bandbreite benötigen.

 

Wie auch immer, egal ob 2009, 2019 oder vermutlich auch im 2029 -> Dauerhaft garantierte, stabile, hochperformante, problemlose und fehlerfreie Verbindungen sind nun mal nur mit Gigabit-Ethernet möglich (im 2029 wird es dann wohl 10 Gigabit-Ethernet heissen).

 

WLAN ist gut und recht für Kleinstgeräte ohne Ethernet-Anschluss, alle andern Geräte gehören nach meiner Meinung ans Ethernet-LAN.  

 

Editiert
Super User
30 von 31

@hed hat absolut recht: Der Königsweg ist immer ein LAN-Kabel.

 

Es sind nicht mal unbedingt die Bandbreiten, denn der LAN-Adapter der TV-Box ist lediglich Fast-Ethernet mit max. 100 MBit/sec und der ebenfalls eingebaute AC-WLAN-Adapter geht mit seinen 2 Antennen sogar theoretisch bis 866 MBit/sec (von denen bei guter Verbindung bis zu ca. 700 MBit/sec sogar effektiv ankommen könnten), sondern es geht um die durchgehende Realtime-Stabilität der Verbindung, denn um nicht eine grosse zusätzliche Verzögerung im Live-TV-Programm einzufahren benutzt die TV-Box nur sehr kleine Zwischenspeicher-Buffer.

 

Effektiv gebraucht werden aufgrund der starken Komprimierung der Videostreams von der Bandbreite her zur Zeit recht wenig:

- ca. 8 MBit/sec für HD

- ca. 18 MBit/sec für UHD

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Editiert
Super User hed
Super User
31 von 31

@Shorty  

 

Noch eine Ergänzung / Klarstellung:

 

Auch wenn die TV-Box nur ein 100 Mbit-Interface hat, so muss man die TV-Box zwingend mit einem Gigabit-Ethernet-Kabel an der IB anschliessen. Denn nur so ist garantiert, dass die Geschwindigkeit richtig ausgehandelt wird und sich das Interface der IB korrekt auf 100 Mbps Full-Duplex einstellt.