abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Replay stockt teilweise

Super User
21 von 26

@Siweplung96  schrieb:

....

 

Ws ich bereits herausgefunden habe, ist dass wenn ich die TV Box mit der INternetbox direkt verbinde alles einwandfrei läuft. Ich kann jedoch nicht das Kabel durch die ganze Wohnung ziehen.


Hi,

du hast FTTH, also 1Gbit symmetrisch up und down. Für TV ist nur das relevant. Dass du das inOne S hast und deinen Speed auf 50Mbit/s up und down begrenzen lässt, ist für TV nicht relevant.

 

Du schreibst ja selber, dass TV sauber funktioniert, wenn du die TV-Box direkt, ohne weitere Steckverbindungen, an der IB anschliesst. So bleibt eigentlich nur, dass die Leitungen, die du dazwischen schalten willst, also die hausinterne Ethernetverkabelung über den Verteiler, nicht in Ordnung sind.

Diese in Ordnung stellen lassen, und ev. die Glasfaser ersetzen, denn die sieht tatsächlich etwas sehr verbogen aus.  Mehr ist da eigentlich nicht.

 

Thomas

Editiert
Highlighted
Super User hed
Super User
22 von 26

@Siweplung96 

Messungen liefern nur brauchbare Ergebnisse, wenn man den PC direkt am Router anschliesst und dabei alle andern Geräte und das WLAN ausschaltet. 

 

In deinem Fall würde ich aber nun mal als nächstes den Rat von @kaetho befolgen. 

Novice
23 von 26

Danke für die Hilfe - dann versuche ich dies mal so 🙂

Super User
24 von 26

@Siweplung96 

 

Du hast bei Deinen Bilder einen Anschluss auf welchen zwei Steckdosen drauf sind !

Im Verteilschrank hast Du drei orange Kabel mit den Nr. 1. 2. 3. ist das richtig das Du in der Wohnung an drei verschiedenen Orten die Steckplätze 1. 2 . 3. hast und immer mit zwei Steckdosen.

 

Ist es möglich das Du so eine Steckdose aufmachen kannst um hinten zu sehen was dort für eine Kabelbelegung vorhanden ist und eine Foto hier hineinstellen.

 

N.b. Du kannst hier die Foto direkt hineinstellen ohne über einen Link zu gehen.

 

 

 

LAN-Steckdose.jpg

 

 

Verteiler mit drei orangen Kabel !

 

drei-Steckplätze.jpg

Super User
25 von 26

Nein es ist nur eine Dose vorhanden. Der andere Teil ist leer. Gäbe einen Blinddeckel dazu, dann würde es nicht so 🐒ig aussehen.

Zu bedenken ist auch noch, dass die Probleme angeblich nur bei Replay sind, also unicast und etwas grösserem overhead. Angeblich funktioniert es mit einer Direktverbindung zum Router, was anzuzweifeln wäre. Es kann eigentlich nicht an der Verkabelung liegen solange da nicht noch weitere Aktivkomponenten dazwischen sind.

Auch kann die Aufschaltung nicht falsch sein, da die Internet Büx bekanntlich einen Designdefekt hat, da derren NIC's eine 4 Drähtige Ethernetverbindung gar nicht aushandeln kann. Also da würde gar nichts funktionieren! Und sonstige Fehler würden auch Multicast betreffen.

Also der Fehlerbeschrieb ist nicht stimmig...


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration


Swisscom spezifische Kenntnisse in Sales/Tech:

inOne/inOne KMU > In allen Rollen sowie own Gateway, own SIP Device

Smart Business Connect: Business Internet Services > CB2 Router Konfig in allen Rollen, Business Communication Services > Hosted, Trunk direct, UCC

BNS Business Network Solutions: Managed LAN > Switches, Access Points. Managed Security > Antivirus, Webfilter. RAS, PWLAN, DCS Anbindung

Generell: L1-L7, Firewall, DMZ, VPN Client/Site-Site, 802.1x, SIP, ISDN, Mivoice400, DNS, Dual Stack uvm. wie zB. Fachkundigkeit nach NIV.
Super User hed
Super User
26 von 26

@Tux0ne

 

Die IB funktioniert sehr wohl mit einer 4-Draht-Installation, aber sie synchronisiert u.U. nur mit 100 Mbps halfduplex oder allenfalls sogar nur mit 10 Mbps halfduplex und nicht mit 100 Mbps fullduplex, was korrekt wäre.

 

Was auch nicht ausgeschlossen werden kann ist, dass es z.B. nur mit einem einzelnen Draht Kontaktprobleme gibt. 

 

Und falls bei Replay TCP und Live UDP verwendet wird, so würde sich das beschriebene Verhalten auch erklären: unstimmiges resp. suboptimales matching der NIC -> PacketLoss -> Retransmissions -> Overhead steigt -> PacketLoss steigt -> Anzahl Retrans steigt ..... das wäre ein sehr plausibles Szenario.

 

P.S.:

Die IB hat keinen Designdefekt. Wenn man eine GigaNic mit einer FastNIC ohne Probleme verbinden will, so muss die Verkabelung konform für die GigaNIC sein. Nur in diesem Fall ist garantiert, dass die GigaNIC auch korrekt mit 100 Mbps fullduplex synchronisiert. Das ist auch in irgendwelchen Dokus (IEEE oder RFC) so beschrieben. Verwendet man hingegen nur ein 4-Draht-Kabel, so kann die GigaNIC u.U. zwar auch korrekt auf 100 full synchronisieren, sie muss es aber nicht zwingend.    

Editiert