abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Filme und Musik von Internetbox2 abspielen

Contributor
1 von 16

Hallo, ich nehme wieder einmal ein uraltes Thema auf. Vor ein paar Jahren hat Swisscom versprochen, eine App zur Verfügung zu stellen, mit der man direkt auf das Home-LAN zugreifen kann. Leider ist immer noch nichts vernünftiges vorhanden. Dafür muss man Krücken bemühen wie Z.B: Chromecast. Da ist immer wieder ein Durchlauferhitzer beteiligt, welcher den Datenfluss bremst. Nun habe ich die Internetbox2 erhalten und daran den USB anschluss gefunden. Wunderbar, so etwas wie NAS Funktionen. Natürlich auch hier wieder nur eine Billiglösung, aber immerhin. Wer nun aber gedacht hat, man könnte mit einer APP von der Swisscom TV Box auf dieses "NAS" zugreifen, wirdv enttäuscht. Schade. Das müsste doch Gopferdeckel möglich sein. Also liebe Ex-Kollegen, schaltet das Hirni ein und findet eine Lösung.

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Super User
12 von 16

@Rwin 

 

Ich kenne Dein konkretes NAS jetzt nicht, aber eine kurze Googleabfrage hat ergeben, dass Du da durchaus eine Chance hast.

 

Sollte es damit doch nicht funktionieren, wäre die Alternative dann noch den PLEX- Server nicht auf dem NAS sondern auf einem PC zu installieren und nur die Datenfiles auf dem NAS zu belassen.

Nachteil dieser eigentlich auch gut funktionierenden Variante ist dann einfach, dass nicht nur das NAS, sondern auch der PC immer mitlaufen muss, wenn Du Medienstreaming benutzen willst.

 

PLEX ist übrigens eine der komfortabelsten Videostreaming-Möglichkeiten, welche es überhaupt gibt.

Braucht zwar einen gewissen Initialaufwand für die Installation des Servers, aber es lohnt sich, denn es bietet weit mehr als das reine DLNA-Streaming.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
15 Kommentare
Super User
2 von 16

@Rwin 

 

Falls Du eine UHD-Box hast, benutze doch da einfach die App VLC Player.

Damit sollte es eigentlich funktionieren.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Swisscom
3 von 16

hallo @Rwin 

 

Hast du hier schon mal diese Infos hier schon gesehen?
https://community.swisscom.ch/t5/TV-Wissensbox/Bilder-Filme-und-Musik-auf-Swisscom-TV-abspielen-so-g...

Diese Infos helfen dir sicher weiter.

Zudem kann man solche Inhalte hab einer HDD welche an der IB2 hängt auch zum Teil direkt auf den TV streamen, wenn du "nur" eine HD TV-Box hast und nicht auf eine UHD TV-Box upgraden möchtest...

Aber wenn nun beide Geräte TV und TV-Box älter sind, dann geht halt auch nicht alles...

 

Gruess

Ich bin Swisscom Mitarbeiter und arbeite im Bereich SwisscomTV Entwicklung
Contributor
4 von 16

Warum gibt es den VLC Player nicht auf der HD Box ? Warum soll ich auf UHD umsteigen ?

Super User
5 von 16

@Rwin  schrieb:

Warum gibt es den VLC Player nicht auf der HD Box ? Warum soll ich auf UHD umsteigen ?


Weil die HD TV-Box nicht die gleiche Leistung hat wie die UHD TV-Box !

Super User
6 von 16

Weil zum Entwicklungszeitpunkt der HD-Box vor immerhin 6 Jahren es noch kein so grosses Thema war, so viele Apps nachträglich zu installieren und/oder es damals noch zu teuer gewesen wäre, entsprechende Prozessoren und Speicher zu verbauen

keep on rockin'
Contributor
7 von 16

Ja schon gut, aber warum gibt es die UHD Box nur für Neuabonnenten gratis. Ist der gleiche Mist wie bei den Handys. Langjährige Kunden sollen das alte Zeugs behalten 😞

Super User
8 von 16

@Rwin 

 

Das "alte Zeug" HD TV-Box musst Du zurückgeben weil Du diese Leihweise erhalten hast und die neue UHD TV-Box wird ja verkauft und ist Dein Eigentum.

 

N.b. warum es so ist wurde schon mehrmals hier im Community diskutiert.

Editiert
Super User
9 von 16

@Rwin 

 

Wenn Du häufiger Video streamen willst, oder auch Deine Datensicherungen professionell angehen möchtest, solltest Du Dir vielleicht auch einmal Gedanken machen über ein echtes NAS.

 

Einer meiner allerbesten IT-Käufe der letzten Jahre für das Heimnetz war übrigens eine Synology Diskstation.

Bei den kleinen Modellen (z.B. eine DS118) bist Du da inkl. ca. 2 TB Harddisk auch für 200-300 CHF bereits mit dabei.

 

Und noch ein Nebeneffekt wenn es dann als Client unbedingt weiterhin mit der HD-Box sein muss: Den PLEX-Client gibt es auch auf der HD-Box und auf den Synos kann man auch den dazu benötigten PLEX Server als zusätzliches Softwarepaket installieren.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
10 von 16

Vor drei Wochen hatte ich die Internetbox2 im Briefkasten, mit der Bitte, den "alten" Centro Grande zu ersetzen (ist gleich alt wie die TVBox). Das nenne ich Kundenfreundlichkeit. In meinem Abo ist ja ganz sicher auch die Amortisation der TV Box eingerechnet. Also wäre es nicht mehr als recht, eine Austauschaktion zu machen. 

Contributor
11 von 16

So, das ist jetzt einmal eine Antwort die ich gelten lasse. Ich habe ja ein NAS (2TB Mirrored), aber das Problem ist, dass es keine App gibt, welche das NAS sieht und davon Streamen kann. 

Nun werde ich mir den PLEX mal anschauen. Vermutlich scheitert das ganze dann, dass der PLEX Server nich auf meinem NAS läuft (Netgear ReadyNAS) läuft. Aber ich schaue es mir mal an.

Super User
12 von 16

@Rwin 

 

Ich kenne Dein konkretes NAS jetzt nicht, aber eine kurze Googleabfrage hat ergeben, dass Du da durchaus eine Chance hast.

 

Sollte es damit doch nicht funktionieren, wäre die Alternative dann noch den PLEX- Server nicht auf dem NAS sondern auf einem PC zu installieren und nur die Datenfiles auf dem NAS zu belassen.

Nachteil dieser eigentlich auch gut funktionierenden Variante ist dann einfach, dass nicht nur das NAS, sondern auch der PC immer mitlaufen muss, wenn Du Medienstreaming benutzen willst.

 

PLEX ist übrigens eine der komfortabelsten Videostreaming-Möglichkeiten, welche es überhaupt gibt.

Braucht zwar einen gewissen Initialaufwand für die Installation des Servers, aber es lohnt sich, denn es bietet weit mehr als das reine DLNA-Streaming.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
13 von 16

Nochmals herzlichen Dank für deine Antwort. Es kommt gut. Ich habe den PLEX Server für mein ReadyNAS 2  bei Netgear gefunden. Das Teil läuft bereits :-). Jetzt bin ich gespannt, ob die App bei SCTV auch finde.

Contributor
14 von 16

FUNKTIONIERT !!!!!

Super User
15 von 16

@Rwin 

 

Tipptop!

Schön, dass es nun bei Dir funktioniert, und das sogar mit der bereits recht „angegrauten“ HD-Box.

 

Falls sich übrigens Dein NAS nach einer ersten Indexierung Deiner Mediathek für den PLEX-Service, im Normalbetrieb auch dann wenn Du gar nichts streamst, dauernd mit dem PLEX-Server beschäftigt, und vielleicht deshalb auch gar nie mehr in den Standby-Modus geht, musst Du den PLEX-Server bezüglich seiner Arbeitswut in den Einstellungen eventuell noch etwas zügeln.

 

Zumindest beim Synology-PLEX Paket ist es so, dass die Default-Werte in den Servereinstellungen eine unnötig hohe Backgroundaktivität auslösen.

So ist es z.B. nicht notwenig stündlich die ganze Mediathek neu zu indizieren, sondern es reicht, wenn der Server das beim Neuhinzufügen einer Datei macht, etc., etc.

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
16 von 16

Das habe ich mir auch so gedacht  und so eingestellt. Soviel neues kommt ja nicht jede Stunde dazu 🙂

Was mich noch interessiert, ist, was PLEX noch alles "nach Hause telefoniert". Ich werde mal den Wireshark darauf ansetzen. Aber sonst bin ich vollauf zufrieden.