abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wann startet der Wirkbetrieb von 5G SA bei Swisscom?

dxbruelhart
Level 2
1 von 16

Die Swisscom muss das echte 5G nun an viel mehr Orte hinbringen. Hier in Netstal fallen die 4G LTE-Verbindungen trotz 4 Band-LTE Betrieb teilweise unter 1 MBit/s zurück; kein Youtube-Video läuft mehr (ich nutze Video mobil normalerweise nicht).

Da tut 5G SA Not, wenn 5G statisch läuft, braucht es hier auch nicht nicht das ganze Baubewilligungs-Prozedere, das bei dynamischem 5G ja nötig ist; Glarus-Bergli läuft ja auch mit statischem 5G auf 3.6 GHz.

Die Frage ist nun, wann startet die Swisscom wirklich mit dem stand-alone 5G, also mit 5G SA, welches nicht auf 4G LTE zurückgreifen muss?

15 Kommentare 15
hed
Super User
Level 2
2 von 16

In der Schweiz sprechen wir nicht von 5G und 5G SA sondern von 5G und 5G+.

 

Die aktuelle Abdeckung kannst du hier sehen:

 

Mobilfunk-Abdeckung (begasoft.ch)

 

 

 

 

IloveIB
Level 2
3 von 16

Uih, hier werden aber viele Dinge durcheinander geworfen.

 

5G NSA und SA: Heute wird 5G als ergänzendes Datennetz zu 4G eingesetzt. 5G braucht das 4G-Netz um überhaupt funktionieren zu können. Es hat keinen eigenen 5G-Core, der alles steuert sozusagen. Auch Sprachdienste gibt es nicht auf 5G, d.h. beim Telefonieren landet man immer im 4/3G-Netz. Ich gehe davon aus, dass der 5G-Core in 22/23 in Betrieb geht. Dann wird es viele Vorteile, z.B. bei der Latenz geben.

 

Frequenzbänder: Das bisherige Frequenzspektrum bis 2600 MHz wurde mit 5G ergänzt. Das bringt erstmal nicht so viele Vorteile und auch ein paar Nachteile. Man kann hier kaum mehr Geschwindigkeit oder eine bessere Latenz gegenüber 4G erwarten, nur ist das Netz noch leerer, was Vorteile bringen kann. Die neue eingeführten Frequenzen bei 3600 MHz brauchen neue Antennen. Hier stockt der Rollout aufgrund der ganzen Einsprachen. Dazu hat Swisscom ja gerade erst ein Statement abgegeben. Wenn mal also will, dass es da voran geht, dann eher bei sich in Ort politisch aktiv für eine Antenne werden. Im 3600-Band sind dann viel höhere Geschwindigkeiten möglich. Leider ist die Reichweite auch viel kleiner, so dass es mehr Antennen bräuchte.

 

Und dann gibt es noch das Thema Antennentechnologie. Das ist mir aber nun zu kompliziert für hier. Auf alle Fälle bringt das noch mehr Vorteile, macht Menschen, die nur fragwürdige YouTube-Kanäle als Bildungsmittel nutzen, aber Angst. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. 

Früher Arbeit, heute Hobby.
Tux0ne
Level 2
4 von 16

@IloveIB  schrieb:

 

 

Und dann gibt es noch das Thema Antennentechnologie. Das ist mir aber nun zu kompliziert für hier. YouTube-Kanäle als Bildungsmittel nutzen, aber Angst. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. 


Das sind leider gute 30% oder noch mehr der Bevölkerung wie man jetzt leider feststellen kann.

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.
dxbruelhart
Level 2
5 von 16

5G SA hat auch eine grössere Reichweite als 5G NSA, das hat die Praxis in Deutschland gezeigt. Hier hat in diesem Jahr Vodafone das Netz auf 5G SA umgestellt, d.h. es laufen noch beide Zugänge, aber im 5G SA Betrieb haben sich wesentlich grössere Reichweiten ergeben, der 5G Betrieb reicht so um 60-70% weiter als im NSA Betrieb. Die reinen Datenraten gingen in Deutschland ein wenig zurück im SA Betrieb (ist auch klar, weil kein 4G mehr genutzt wird), aber die 5G Verbindung wird eben doch stabiler im SA Betrieb.

Die Swisscom hat auch eine eigene Nomenklatur eingeführt für den 2100er DSS Betrieb, der wurde fast überall eingeschaltet, das bringt aber einfach etwas mehr Kapazität, das nennt die Swisscom 5G wide, und das richtige grosse 5G Band auf 3600 MHz nennt die Swisscom 5G fast.

Daneben habe ich aber auch 5G auf 700 MHz entdeckt, in Rüti ZH beispielsweise. Dort läuft nur 5G auf 700, also kein DSS-Betrieb. das bringt schon deutlich mehr als der DSS-Betrieb auf 2100.

Läuft 5G auch noch auf anderen Bändern? Tests habe ich auch schon auf 1800 MHz beobachtet, aber im Wirkbetrieb habe ich 5G bisher nur auf 3600 und 700 sowie DSS auf 2100 beobachtet.

IloveIB
Level 2
6 von 16

https://www.vodafone.de/newsroom/netz/das-kann-5g-standalone/

 

VF spricht von 20% mehr Reichweite, nicht 60-70%. Zudem nutzt VF derzeit nur SA für den neuen Frequenzbereich.

Früher Arbeit, heute Hobby.
hed
Super User
Level 2
7 von 16

Kein Wunder herrscht in den Köpfen der Leute das totale Chaos, Swisscom verwendet z.B. die Begriffe 5G, 5G Wide, 5G narrow,  5G Fast, 5G+ und besonders aus Deutschland kommen dann noch die Begriffe 5G NSA und 5G SA hinzu. Andere Provider reden wiederum von 5G der ersten und der zweiten Generation. 

 

Es wäre mal schön, wenn ein Spezi hier mal eine einfache Gegenüberstellung und Begriffserklärung veröffentlichen könnte. 

IloveIB
Level 2
8 von 16

Habe ich doch gemacht. So schwer ist das nun auch nicht.

Früher Arbeit, heute Hobby.
hed
Super User
Level 2
9 von 16

@IloveIB 

 

Jein, nicht ganz.

 

Es wäre z.B. schon alleine mal extrem hilfreich zu wissen, welche der unzähligen Begriffe die die verschiedenen Provider und Gerätehersteller verwenden,  synonym sind.

 

Ich stelle mir das ganze als einfache Uebersichtstabelle vor wo dann auch der theoretischer Durchsatz, Reichweite, Frequenzbereiche, Vor-/Nachteile, etc. gegenüber gestellt werden.  

 

 

IloveIB
Level 2
10 von 16

Vergiss einfach alles. Kannst Dir merken, dass das 5G heute nicht ohne ein anderes Netz funktioniert (Non Standalone (NSA)), da die neuen Cores nicht live sind bzw. Sich im Aufbau befinden. Dadurch sind viele Vorteile noch nicht verfügbar. Standalone (SA) sollte aber bald kommen. Erst dann ist 5G ein „vollwertiges“, eigenständiges Netzwerk. Erste Provider wie VF DE sind nun damit angefangen.

 

Die anderen Diskussionen über 5G mit und ohne plus, wide und fast drehen sich darum, dass es 5G in den alten Frequenzbereichen im Radionetzwerk und den neuen 3.6 GHz - Band gibt (Vorteile/Nachteile siehe oben).

Dann gibt es ja noch die ganz hohen Frequenzen, die hier nicht zugelassen sind. In den USA schon. Dort nennt man das dann Ultrawide Band 😉 Aber darüber braucht man als Kunde noch nicht nachdenken.

 

Noch ein Beispiel: das iPhone 12/13 kann sowohl NSA/SA als auch die alten und neuen Frequenzen (allerdings wird anscheinend das 700er Band nicht unterstützt, warum auch immer). Die in den USA verkaufte Version (andere Nunmer) kann auch Ultrawide. Dazu hat es noch zusätzliche Antennen verbaut.

Früher Arbeit, heute Hobby.
hed
Super User
Level 2
11 von 16

Fragen zur Vollständigkeit:

 

Ist 5G+ identisch mit 5G fast ?

Und wenn das + fehlt ist es dann 5G wide?

Und was ist den 5G narrow?

IloveIB
Level 2
12 von 16

Ja, am Anfang wurde 5G wide und 5G fast verwendet. Daraus wurden dann 5G und 5G+.

 

Ich kenne nur NB-LTE. 5G narrow noch nie gehört. Vergiss es einfach. 

Früher Arbeit, heute Hobby.
user109
Level 2
13 von 16

@IloveIB  @hed dass meinte @dxbruelhart   damit : https://www.computerweekly.com/de/antwort/NB-IoT-Welche-Rolle-spielt-Narrowband-IoT-in-5G-Netzen

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
hed
Super User
Level 2
14 von 16

@IloveIB 

 

Schon alleine in diesem Thread hat es viele Infos zum Thema 5G drin. Daher wäre ein Fact-Sheet (OnePager) mit diesen und weiteren nützlichen Infos zum Thema sehr hilfreich z.B. in der Wissensbox.

 

Ich würde das erstellen, aber ich bin auf diesem Gebiet viel zu wenig sattelfest.

 

 

dxbruelhart
Level 2
15 von 16

Der Test von sehr technikaffinen Kollegen, also die Praxis, zeigte aber eine wesentlich höhere Reichweite von 5G SA, eben etwa von 60-70% mehr Reichweite. Es gibt dazu auch Tests, einsehbar auf Youtube. Daher gehe ich auch von der wesentlich höheren Reichweite aus.

JoelV
Level 2
16 von 16

@hed  schrieb:

@IloveIB 

 

Schon alleine in diesem Thread hat es viele Infos zum Thema 5G drin. Daher wäre ein Fact-Sheet (OnePager) mit diesen und weiteren nützlichen Infos zum Thema sehr hilfreich z.B. in der Wissensbox.

 

Ich würde das erstellen, aber ich bin auf diesem Gebiet viel zu wenig sattelfest.

 

 


Salutti @hed 

 

Wir haben einen Wissensartikel dazu gemäss unserer Redaktion in Planung 😊

 

Grüess

Joel

Business Owner | Communications Manager Swisscom
Nach oben