abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

5G-Erfahrungen, Oppo Reno usw.

Expert
1 von 74

Hallo mitenand,

ich habe, so wie es sich gehört, am ersten Tag das neue Oppo Reno 5G bestellt und konnte einige Tage damit meine Tests durchführen.

 

Hier im Forum suche ich "Gleichgesinnte", um untereinander Erfahrungsberichte im Bereich 5G (ob mit dem Oppo Reno oder sonst wie) auszutauschen: Stabilität, Geschwindigkeit, Abdeckung, Sonstiges.

 

Und, ist noch jemand da oder bin ich der einzige? 😉

 

Grüsse

Manuel

Editiert
73 Kommentare
Expert
2 von 74

Ja dann bring mal deine Erfahrungen. 

Wir sind gespannt. 

Expert
3 von 74

Na dann fange ich mal an :smile:

 

Ich bin grundsätzlich ein Apple-Fan und bei mir ist "everything Apple". Deshalb ist bei mir das Oppo mal ein Zweithandy mit Multi-Device auf inOne Go, zu Testzwecken.

 

Die Umgewöhnung auf Android ist definitiv eine Herausforderung, aber dank Oppo ColorOS 6 machbar, da das UI doch viele Elemente von iOS ausgelehnt hat. 

 

Das Handy wirkt von der Hardware her sehr hochwertig. Vor allem die Rückseite finde ich sehr schön gelungen.

Der Bildschirm ist ganz OK (kein Notch, super!), aber definitiv weniger hell als der vom iPhone XS Max, was sich vor allem draussen bei Sonnenschein sehr bemerkbar macht.

Der im Display integrierte Fingerprint-Sensor funktioniert erstaunlich gut und ist sehr schnell (Apple, dürfen wir das auch haben?).

Die Kamera ist mit dem 10x Zoom wirklich sehr gut, auch die Weitwinkel-Linse ist top.

Die mitgelieferte Hülle ist für mein Geschmack zu dick, aber wenigstens kann ich das Handy schützen, solange noch keine anderen Hüllen erhältlich sind.

Der Akku hält gefühlt ewig, auch bei intensiver Nutzung ist er am Abend nicht leer.  Und das Schnellladegerät ist ... schnell! Es lädt mit 4A, was eine Ladung von 0 auf 100% in etwas mehr als einer Stunde hinkriegt. Leider ist es ein proprietäres Oppo-Schnellladeprotokoll, welches inkompatibel mit anderen Ladegeräten ist. Mit einem normalen USB-C-Ladegerät lädt es mit 1A, soviel ich beurteilen kann (muss aber mal genauere Messungen machen).

 

Nun zum 5G: ich habe meine Tests in Bern gemacht. Aktuell sind ja nur 5G Antennen im 3.5 GHz Band aufgeschaltet (das Oppo beherrscht übrigens gemäss Spezifikationen nur dieses Band), deshalb ist man auf Sichtverbindung angewiesen. Ich bin also mit Karte auf Antennenjagd gegangen - und einige gefunden.

 

Mit Sichtverbindung zur Antenne kriegt man nach einigem hin und her ein 5G-Signal. Die Speedtests, die ich bis jetzt gemacht habe, erreichten ca. 400 Mbit/s. Höhere Werte habe ich noch nicht gesehen, ich bin aber zuversichtlich, dass noch an der Software (der Antennen und des Oppo) herumgeschraubt wird, um das Ganze zu optimieren. Die Latenz (Pingzeit) war stets um die 15ms, was schon mal viel besser als auf 4G ist. Im Netz habe ich schon Speedtests >700 Mbit/s gesehen mit dem Oppo, es sollte also irgendwie gehen.

 

Mein aktuelles Fazit: mit 5G auf 3.5 GHz und der aktuellen Abdeckung ist es noch nicht möglich, ein konstantes 5G-Signal zu haben. Man muss es eher suchen. Wie es halt bei jeder neuen Technologie so ist: ich war am Anfang vom 4G auch "live dabei", und es war genau gleich. 

 

Ich finde es toll, dass Swisscom als erster Anbieter das Netz wirklich so live geschaltet hat, sodass man es auch nutzen kann, inkl. lieferbarem Handy. Gute Arbeit! Ich freue mich auf die Weiterentwicklung.


Ich werde euch up-to-date halten, falls ich Veränderungen bemerke (Antennensuche und Speedtests sind wohl meine neuen Hobbys :joy_face:).

 

Und nun bin ich gespannt, ob auch andere Community-Mitglieder bereits ein Oppo haben. Was meint ihr dazu? Wie läuft es bei euch?

Editiert
Super User
4 von 74

Danke für deinen Test und schildern deiner Erfahrungen.

Das Laden nennt sich QuickCharge. Dafür muss das Ledegerät ausgelegt sein.

Gibt es sogar Wireless. Dann QI.

5G ist momentan, wie du bemerkt hast... ich bin der Erste .. meiner länger .. meine sind grösser .. Geschichte.

 

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Expert
5 von 74

@marcus  schrieb:

Danke für deinen Test und schildern deiner Erfahrungen.

Das Laden nennt sich QuickCharge. Dafür muss das Ledegerät ausgelegt sein.

Gibt es sogar Wireless. Dann QI.

 


Ja, QuickCharge kenne ich - das Oppo scheint allerdings nicht das "normale" Qualcomm QuickCharge zu nutzen, sondern ein proprietäres System, das sie Oppo VOOC nennen (Voltage Open Loop Multi-step Constant-Current Charging). Deshalb funktioniert es wohl mit meinen QuickCharge Ladegeräten nicht.

Highlighted
Expert
6 von 74

@ManuCH  schrieb:

Ich bin also mit Karte auf Antennenjagd gegangen - und einige gefunden.


Auf dieser Karte sind laut Geoportal momentan nur die Antennen der Sunrise ersichtlich.

Expert
7 von 74

@krypton  schrieb:

@ManuCH  schrieb:

Ich bin also mit Karte auf Antennenjagd gegangen - und einige gefunden.


Auf dieser Karte sind laut Geoportal momentan nur die Antennen der Sunrise ersichtlich.


Das fände ich schon ein wenig merkwürdig, denn die Antennenstandorte decken sich mit der Abdeckungkarte von Swisscom. Und Sunrise hat in Bern meines Wissens noch gar nichts (ebenfalls gemäss Abdeckungskarte von ihnen).

Expert
8 von 74

Diese Aussage wurde hier gemacht: https://twitter.com/swiss_geoportal/status/1118548957653798912

Wie man hier und hier sehen kann, wurden die Antennenstandorte seither nicht aktualisiert.

Genaueres ist mir auch nicht bekannt.

Expert
9 von 74

@krypton  schrieb:

Diese Aussage wurde hier gemacht: https://twitter.com/swiss_geoportal/status/1118548957653798912

Wie man hier und hier sehen kann, wurden die Antennenstandorte seither nicht aktualisiert.

Genaueres ist mir auch nicht bekannt.


Gemäss dieser Aussage sollte Swisscom seit dem 18.04. auch auf der Karte sein: https://twitter.com/swiss_geoportal/status/1118771998644232192?s=21

Expert
10 von 74

Es ist fraglich ob diese Aussage korrekt ist, wenn man sich das Datum des Datensatzes anschaut und feststellt, dass dieser zuletzt am 11. April aktualisiert wurde. Vielleicht ist auch die andere Aussage falsch, dass es sich nur um die Standorte von sunrise handelt.

Super User
11 von 74

@ManuCH  schrieb:

@krypton  schrieb:

@ManuCH  schrieb:

Ich bin also mit Karte auf Antennenjagd gegangen - und einige gefunden.


Auf dieser Karte sind laut Geoportal momentan nur die Antennen der Sunrise ersichtlich.


Das fände ich schon ein wenig merkwürdig, denn die Antennenstandorte decken sich mit der Abdeckungkarte von Swisscom. Und Sunrise hat in Bern meines Wissens noch gar nichts (ebenfalls gemäss Abdeckungskarte von ihnen).


Gemäss Karte von Sunrise sind Teile von Bern abgedeckt https://www.sunrise.ch/de/privatkunden/world-of-5g/5g-coverage.html

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Expert
12 von 74

@Tux0ne  schrieb:

@ManuCH  schrieb:

@krypton  schrieb:

@ManuCH  schrieb:

Ich bin also mit Karte auf Antennenjagd gegangen - und einige gefunden.


Auf dieser Karte sind laut Geoportal momentan nur die Antennen der Sunrise ersichtlich.


Das fände ich schon ein wenig merkwürdig, denn die Antennenstandorte decken sich mit der Abdeckungkarte von Swisscom. Und Sunrise hat in Bern meines Wissens noch gar nichts (ebenfalls gemäss Abdeckungskarte von ihnen).


Gemäss Karte von Sunrise sind Teile von Bern abgedeckt https://www.sunrise.ch/de/privatkunden/world-of-5g/5g-coverage.html


Stimmt - ich habe mich falsch ausgedrückt: dort, wo ich getestet habe, hat Sunrise keine Abdeckung.

Expert
13 von 74

Also vom Speed hätte ich mehr erwartet zumal ich mit meinem XS mit LTE bereits 450-480 MBit im down erreicht habe. 

Naja wir stehen noch am Anfang. 

Contributor
14 von 74

Hallo zusammen

 

Hat wer eine Ahnung, wie es derzeit aussieht bezüglich kompatibilität Geräte?

Also bis jetzt ist der Markt für 5G ja echt überschaubar:

- Swisscom bietet das Oppo Reno

- Sunrise das Xiaomi mi Mix 3 5G sowie das Huwei Mate 20 X 5G (dieseserst mal nur zum Vorbestellen)

- Zudem soll das ZTE Axon Pro 10 bei Steg Electronics zu haben sein.

- Weitere Händler, also auch digitec oder Brack, haben derzeit keine 5G Geräte im Angebot.

 

Nun die Frage, kann jedes dieser Smartphones sowohl mit Sunrise als auch Swisscom betrieben werden?
Die besthenden Technologien werden wohl kein Problem sein. Aber wenn ich nun konkret ein Xiaomi, das Swisscom ja nicht selbst anbietet, in deren Netz betreibe, verbindet es sich dann auch mit 5G?

Expert
15 von 74

@Optimist  schrieb:

Hallo zusammen

 

Hat wer eine Ahnung, wie es derzeit aussieht bezüglich kompatibilität Geräte?

Also bis jetzt ist der Markt für 5G ja echt überschaubar:

- Swisscom bietet das Oppo Reno

- Sunrise das Xiaomi mi Mix 3 5G sowie das Huwei Mate 20 X 5G (dieseserst mal nur zum Vorbestellen)

- Zudem soll das ZTE Axon Pro 10 bei Steg Electronics zu haben sein.

- Weitere Händler, also auch digitec oder Brack, haben derzeit keine 5G Geräte im Angebot.

 

Nun die Frage, kann jedes dieser Smartphones sowohl mit Sunrise als auch Swisscom betrieben werden?
Die besthenden Technologien werden wohl kein Problem sein. Aber wenn ich nun konkret ein Xiaomi, das Swisscom ja nicht selbst anbietet, in deren Netz betreibe, verbindet es sich dann auch mit 5G?


Obwohl es niemand garantieren kann, habe ich schon von mehreren Seiten gehört, dass das Xiaomi Mi Mix 3 5G auf dem Swisscom Netz problemlos funktioniert (getestet habe ich es nicht).

 

5G sollte eigentlich genug standardisiert sein, dass es generell auch mit Geräten von anderen Anbietern funktioniert. Ich gehe aber davon aus, dass es besonders in der Anfangsphase noch ein gewisses Fine Tuning benötigt, und dass es dann eben doch zu kleinen Problemen kommen könnte, die jeweils mit Software Updates gelöst werden.

 

Das Modem in den Handys ist bis jetzt meines Wissens überall das gleiche, nämlich das Qualcomm Snapdragon X50.

Contributor
16 von 74

Hallo zusammen

 

Ich überlege mir nun schon einige Tage beim Launch des Samsung Galaxy S10 5G zuzuschlagen.

 

Eigentlich auch ein totaler Apple-Fanboy mit iPhone X, Apple Watch und Airpods. Also mobil ganz mit Apple unterwegs. Aber den Gerüchten zufolge wird es ja mit iPhones mit 5G bis 2021 wohl nichts, da Qualcomm nicht genügend Modems zur Verfügung stellen kann. :meh: 

 

Somit käme für mich als Alternative nur Samsung in Frage. Da kann ich mir dann die Galaxy Watch und die Earbuds holen und habe eine anständige Alternative 🙂

 

Mal abgesehen vom OS frage ich mich beim S10 5G, ob dies nicht ein Tick zu gross ist für ein Smartphone. Als Mann schleppe ich das Teil im Sommer vor allem in der Hosentasche mit mir herum und ja sieht schon wie ein Monsterteil aus :grin_smile:

 

Aber eben... Probleme die man(n) hat :winking:

 

Was mir einfach aufgefallen ist, ist dass das Oppo Reno, Huawei Mate 20X und alle anderen zum Launch verfügbaren Geräte richtig grosse Brocken sind. Eventuell liegt es ja daran, dass die Modems doch einen gewissen Platz einnehmen, dass man keine kompakteren Geräte anbieten kann.

Super User
17 von 74

@marioZH 

 

Nur mal interessehalber: Bei welchen Anwendungen auf dem Handy denkst Du dass 5G gegenüber 4G in den nächsten 2 Jahren Vorteile bringt?

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Contributor
18 von 74

@Shorty   schrieb:

@marioZH 

 

Nur mal interessehalber: Bei welchen Anwendungen auf dem Handy denkst Du dass 5G gegenüber 4G in den nächsten 2 Jahren Vorteile bringt?


Ich erhoffe mir dadurch in der ersten Phase insbesondere eine höhere Kapazität des Netzes . Grundsätzlich die Reduzierung der Phasen in denen die Geschwindigkeiten an hochfrequentierten Orten einbrechen. 🙂 Dasselbe, dass ich mir 2012 bei 4G erhofft habe eigentlich. :winking:

Super User
19 von 74

@marioZH 

 

Mal schauen was dann schneller wächst, das Netz oder die nachfragenden Geräte.

Da es sich um kombinierte Masten handelt, ist es auch noch schwierig zu beurteilen, ob die Situation 3G+4G zu und 5G wenig benutzt, überhaupt jemals eintreten wird.

Ist halt alles noch ohne Erfahrung.

 

Einen Moment lang hatte ich schon befürchtet, Du würdest Dir einen fühlbaren Geschwindigkeitsgewinn beim Surfen versprechen, was mit grosser Wahrscheinlichkeit gar nie  eintreten wird, denn wenn ich z.B. aktuell mit einem iPad Pro 2018 (welches von allem Mobiles im Moment sicher am meisten Power hat) im Festnetzinternet unterwegs bin, verspüre ich im Surfverhalten keinerlei Unterschied zwischen einer 40er, 100er, 500er oder auch einer GBit-Leitung.

 

Nur wegen 5G würde ich persönlich jedenfalls das Betriebssystem eines Mobiles nicht wechseln.

Interessanter wäre es eigentlich für mobile Router und Hotspots, aber da herrscht noch grosse Ebbe...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
20 von 74

5G bringt nur einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil, wenn Sichtverbindung zu einer  "Massive MIMO"-Antenne besteht (Umgangssprachlich: "5G-Antenne"). Für technische Details siehe:

 

https://mobilecommunity.ch/wbb/index.php?thread/339-ausbaustand-5g-netz-bei-sunrise-ab-m%C3%A4rz-201...

 

https://mobilecommunity.ch/wbb/index.php?thread/88-5g/&postID=2619#post2619