abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Sehr schwacher Internet Empfang

Novice
Nachricht 1 von 9

In meinem Wohnwagen auf einem Campingplatz habe ich sehr unterschiedlichen Internet Empfang. Telefonieren geht gerade noch mit Swisscom, aber zu gewissen Tageszeiten schwankt die Internetverbindung zwischen 0 und 2 Säulen, wobei es häufig zwischen 3G, H+ und 4G wechselt. Mit Sunrise und meines Wissens auch mit Salt funktioniert das Internet überhaupt nicht. Gibt es in der Schweiz legale Empfangsverstärker, die wirklich etwas nützen?

 

8 Kommentare
Expert
Nachricht 2 von 9

@Rudryf  schrieb:

In meinem Wohnwagen auf einem Campingplatz habe ich sehr unterschiedlichen Internet Empfang. Telefonieren geht gerade noch mit Swisscom, aber zu gewissen Tageszeiten schwankt die Internetverbindung zwischen 0 und 2 Säulen, wobei es häufig zwischen 3G, H+ und 4G wechselt. Mit Sunrise und meines Wissens auch mit Salt funktioniert das Internet überhaupt nicht. Gibt es in der Schweiz legale Empfangsverstärker, die wirklich etwas nützen?

 


von swisscom nicht, aber sunrise hat die indoor box (keine ahnung ob die was taucht)

 

ansonsten ist mir nichts legales bekannt

MfG Doc

Das Einzige, was ich weiss, ist, dass ich Nichts weiss.

Wer aber die Weisheit mit Löffeln frisst, kann danach klug scheissen.

Novice
Nachricht 3 von 9

Die Sunrise Inbox ist für Sunrise-Kunden vorgesehen, die einen Festnetzanschluss mit Router besitzen.

Auf dem Campingplatz gibt es jedoch weder einen Festnetzanschluss noch irgendwelchen Hotspot.

Hingegen bieten deutsche Händler relativ teure Handy Signal Verstärker an, die scheinbar für die drei

Schweizer Provider geeignet sein sollen, aber eventuell eine Bewilligung erforden. Dann ist aber 

immer noch nicht klar, ob diese aktiven Verstärker wirklich etwas taugen.

Super User
Nachricht 4 von 9

Du sagst im Wohnwagen drinnen, gibt es den draussen um den Wohnwagen irgendwo einen besseren Empfang ?

 

N.b. hast Du einen Mobilerouter ?

 

Selber habe ich das vorherige Model von diesem Mobile Router und der hat einen besseren Empfang als das iPhone als Hotspot und das ganze kombiniert mit den MultiDevice SIM Karten.

 

https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/produkte/tablets-connected-devices/huawei-b315-router(NG_inO...

Novice
Nachricht 5 von 9

Den Empfangsstandort habe ich rund um meinen Wohnwagen herum und auf dem Dach geprüft aber gegenüber dem besten Platz  innen keine grosse Abweichung festgestellt.

Das mit dem Mobilrouter verstehe ich allerdings nicht. Ich habe ein Prepaid-Handy und Simply Mobile von Coop, das über Swisscom läuft. Im Camping habe ich wohl Stromanschluss, aber wie soll dann der Router den Empfang verbessern?

Oder soll das unabhängig von einer Antenne den Empfang des Handys verstärken?

Super User
Nachricht 6 von 9

Nein der Mobile Router ist hauptsächlich für das Internet gedacht und braucht selbstverständlich einen Stromanschluss.

Der Vorteil wäre man kann den Router an den besten Empfangsort stellen und dann über WLAN die Verbindung herstellen, z.b. für das Notebook, iPad etc.

Super User
Nachricht 7 von 9

Wenn es dir ums Internet geht, kannst du einen Mobilen Hotspot kaufen. Diese haben oft externe Antennenanschlüsse. An diese kann man div. Antennen anschliessen.

Das geht soweit, dass du Richtantennen anschliessen kannst.

Da dies aber die Signalstärke erhöht, bzw. die max Strahlungsstärke verändert sind Richtfunkantennen offiziell nicht zugelassen.

cu Marcus
Die Swisscom Community ist ein Kunde-hilft-Kunde-Forum.
Nachricht 8 von 9

In einem Wohnwagen darf man keinen guten Mobilfunkempfang erwarten  Dies gilt für alle Faradayschen Käfige wie Auto, Eisenbahnwagen, Wohnwagen usw. Dafür ist man in einem Faradayschen Käfig optimal vor Blitzschlag geschützt

https://de.wikipedia.org/wiki/Faradayscher_K%C3%A4fig

 

Weitere Informationen zum Thema "Fardayschen Käfig"  und wie man die Signalstärke des empfangenen Mobilfunksignals misst, findet man unter:

https://community.swisscom.ch/t5/Mobile-Themen/Natel-Empfang-bricht-%C3%BCber-die-Staffelegg-immer-a...

 

Für den Internetanschluss im Wohnwagen ist eine Aussenantenne einzusetzen. Zwei Lösungsvarianten:

 

a) Internetanschluss über einen "Mobilen Hotspot" realisieren. Der "Mobile Hotspot" ist ausserhalb des Wohnwagens zu betreiben. Den Laptop verbindet man über WLAN mit dem "Mobilen Hotspot". Für Testzwecke kann per WLAN-Tethering auch das Smartphone als "Mobiler Hotspot" fungieren:

https://support.google.com/android/answer/9059108?hl=de

 

https://www.digitec.ch/de/s1/page/mobile-hotspot-empfehlungen-891

 

b) Mobilfunkrouter mit Aussenantenne betreiben.

Mit Aussenantennen, die über einen Öffnungswinkel von 60° aufweisen, kann der Mobilfunkempfang deutlich verbessert werden. Als Einstieg empfehle ich die Lektüre von:

http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/antenne.php

Der Einsatz von Richtstrahlantennen (Öffnungswinkel < 60 °) ist legal, solange die Sendeleistung (EIRP) den gesetzlichen Vorgaben entspricht:

http://www.lte-anbieter.info/technik/dBi.php

 

Beim Einsatz eines Mobilfunkrouter mit Aussenantenne empfehle ich den Beizug eines (kostenpflichtigen) Fachspezialisten, da neben den gesetzlichen Vorgaben der Sendeleistung auch noch Themen wie Blitzschutz beachtet werden müssen!

Highlighted
Super User
Nachricht 9 von 9

@GrandDixence: Mir ist kein Wohnwagen bekannt, der die Eigenschaften eines Faradayschen Käfigs hat. Das meiste ist aus Sperrholz und Kunststoff. Ausser vielleicht Modelle aus vergangenen Zeiten, à la Sternen-Grill...