abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wann kommt G.fast Landesflächig über Kupfer - 500Mbit ?

Expert
Nachricht 81 von 637
@swissbeetle: Weil wir Strom sparen wollen?
Expert
Nachricht 82 von 637

@swissbeetle: Weil wir vielleicht gerne damit arbeiten möchten?

Swisscom
Nachricht 83 von 637
@akai : die DSLAMs sind zu gross. Zu viele Kabel. Da sind die Voraussetzungen nicht gegeben.
Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Contributor
Nachricht 84 von 637

@ Giudo T

 

Das heisst, das diese Stellen komplett umgebaut werden müssen?

 

Das heisst wohl ich kann lange auf eine schnelle Leitung warte snif snif ;)

 

Das Nachbardorf das Politisch zu unserem Dorf gehört kann praktisch durchgehend mit 100/20 surfen. Nehme an, das dort eine neue Installation vorhanden ist.

Contributor
Nachricht 85 von 637

An meinem Standort soll laut Checker nächstes Jahr ein 100/25 Profil verfügbar sein. Bei Andern in unmittelbarer Umgebung ist es ein 100/20 Profil. Swisscom spricht in ihren Angeboten auch von max. 100/20. Ist dies ein Fehler beim Checker oder warum soll der Upload bei mir 5 Mb/s höher sein? Laut GIS liegt das nächste Manhole weniger als 100 Meter entfernt. Somit ideale Bedingungen. Leider wird nur etwa die Hälfte von Wauwil erschlossen. Obwohl Egolzwil und Wauwil sehr dicht besiedelt sind und optisch praktisch eine Gemeinde bilden, wird nur die Hälfte von Wauwil effektiv ausgebaut. Die arme andere Hälfte und Egolzwil guckt in die Röhre. Komischerweise wurde das Glasfaserkabel vor ca. 1 Monat von CABLEX von Nebikon her gezogen und am Ortseingang von Egolzwil ein neuer Kasten installiert. Egolzwil liegt aber vor Wauwil. Das Kabel führt also durch ganz Egolzwil und 1/2 durch Wauwil bis zu den ersten Siedlungen, welche erschlossen werden. Vielleicht habe ich auch wieder zu viel gesehen. ;-)

 

image.jpeg

Expert
Nachricht 86 von 637
@millernet: vielleicht hat Wauwil etwas an den Ausbau bezahlt und Egolzwil nicht. Swisscom lässt sich sowas gerne sponsern ;)
Contributor
Nachricht 87 von 637

@doom2 Dass glaube ich eher nicht. Wauwil ist eine ebl Quickline Hochburg. Hier ist ein hartes und steiniges Terrain für Swisscom. Ich vermute, dass unsere Siedlung sogar einen FTTB Anschluss von Quickline hat. Der Ausbau von Swisscom wird auch erst in der aktuellen Gemeinde Info vermerkt: http://www.wauwil.ch/files/wauwiler-info-2016-0708.pdf Für mich als Endkunden bedeutet dies für die Zukunft nur gutes. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Swisscom
Nachricht 88 von 637

100/25 ist das max technisch mögliche, wenn die Leitung sehr gut ist. Wir bauen so, dass der Grossteil der Kunden den Speed erreichen. Die Swisscom Produkte beinhalten Heute auf der Kupfer max.100/20mbps, was wirklich prima reicht. 2 UHD sehen und g'scheit Surfen oder Gamen gehen sehr gut damit.

 

Roger G.

Swisscom Residential 

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Contributor
Nachricht 89 von 637

@Roger G. schrieb:

100/25 ist das max technisch mögliche, wenn die Leitung sehr gut ist. Wir bauen so, dass der Grossteil der Kunden den Speed erreichen. Die Swisscom Produkte beinhalten Heute auf der Kupfer max.100/20mbps, was wirklich prima reicht. 2 UHD sehen und g'scheit Surfen oder Gamen gehen sehr gut damit.

 

Roger G.

Swisscom Residential 


Es möge mir jemand einen Screenshot seiner Internetgeschwindigkeitsmessung zeigen, wo mittels FTTS 100 mbit/s Download erreicht werden! 

Bei uns im Dorf: FTTS neu erstellt, nur 40 m Kupfer, Hausinstallation auf dem neusten Stand:Bildschirmfoto 2016-08-08 um 17.40.09.png

 

 

Super User
Nachricht 90 von 637

Accessspeed könnte schon 100 Mbit/s sein, aber Download / Upload Speed vom PC Seite ist nochmal ein ganz anderes Thema.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Swisscom
Nachricht 91 von 637
Ein paar Fragen:
- woher kommt die Info der 40m
- wie lang ist die Inhouse Verkabelung
- wie sind die Dämpfungswerte, Noise-Margin
- welcher Kabeltyp für Inhouse wurde verwendet
- wie lang ist es her, dass umgeschaltet wurde

Wenn man den tollen US ansieht, dann ist etwas im DS lokal nicht optimal.
Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Expert
Nachricht 92 von 637

Ganze 100MBit schaffe ich auch nicht. Aber für eine 100er Leitung finde ich das ganz okay. Wenn es schneller wird nehme ich das selbstverständlich gern. :smileywink:

Ich hatte aber am Anfang auch genug Trouble, eh das funktionierte und nur dank dem beherzten Eingreifen von @GuidoT, dem ich immer noch unendlich dankbar für die Hilfe bin, läuft das jetzt hier, wie es soll. Ich bin gespant, ob und wann wir hier G.Fast bekommen und damit dann richtig schnelle Leitungen...

Bildschirmfoto 2016-08-08 um 18.03.42.pngBildschirmfoto 2016-08-08 um 17.59.53.png

Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum ;-)
Swisscom
Nachricht 93 von 637
@Tomcat: Du hast im DS etwas schlechtere Werte sls im US. Optimal wäre, wenn die Dämpfungswerte und der Noise Margin ziemlich gleich sind. Wenn man die Leitung zum Router am UP abhängen und dort die Internet Box anschliessen würde könnte man die Werte rein auf die Zuleitung messen. Das tut z.B. ein Techniker um zu sehen, ob ein Inhouse Problwm vorliegt, oder die Zuleitung oder UP bereits ein Problem aufweisen.

Viele Grüsse
Roger G.
Swisscom Residential
Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Contributor
Nachricht 94 von 637

@Roger G. Warum bietet dann z.B die Deutsche Telekom (http://www.telekom.de/privatkunden/zuhause/internet-und-fernsehen) ein 100/40 Mbit/s Profil? Somit scheint das "technisch mögliche" mit VDSL ja noch nicht ganz ausgereizt worden zu sein.

Expert
Nachricht 95 von 637

@Roger G.Ich habe beim Wechsel zu Swisscom auf Grund massiver Probleme einen SwisscomTechniker im Haus gehabt, der mir die Hausverdrahtung (vom Kasten im Flur zur Wohnung) erneuert hat. Daraus würde ich schliessen, dass das Problem von der Zuleitung her käme. Wie genau würde denn das vor sich gehen, wenn man da einen Check antossen wollte und was kostet so etwas und wie sind die Erfolgsaussichten?

Danke dir herzlich, dass du dich hier so aktiv einbringst und uns Hilfe bietest.

Der Apfel fällt nicht weit vom Birnbaum ;-)
Swisscom
Nachricht 96 von 637
@millernet: ich kann nicht für Magenta Produkte sprechen aber das 100/40 wird als Service Speed für DSL/Fiber angegeben. Ev. kann Dir ein L Kunde auf Cu ein Screenshot zeigen, der aber im US auch nicht über 20 kommt.

Bei VDSL Vectoring ist schon noch was möglich. Dazu kommt dass es noch tausende alte Router bei Kunden hat, die nicht Vectoring können. Die stören leider!

Roger G.
Swisscom Residential
Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Nachricht 97 von 637

---

Contributor
Nachricht 98 von 637

@Roger G.

Hier die Werte:

 

Bildschirmfoto 2016-08-08 um 17.57.40.png

 

Die Hausverkabelung ist laut Elektriker nach den neusten Vorschriften erstellt worden: Digitalstekdose etc.
Meiner Meinung hat meine Hausinstallation eh keinen Einfluss auf meine Messung, da ich mit der Internetbox die Leitung zwischen Router und Swisscom gemessen habe und dort schon verminderte Geschwindigkeit erhalte.
Wir haben seit etwa 1,5 Jahren FTTS. Das erste Jahr konnte ich ohne Probleme mit 94 mbit/s downloaden.
Warum dies plötzlich nicht mehr geht konnte mir die Hotline nicht wirklich erklären.

Die Info von den 40 m Kupfer kommt von diesem Plan; ich wohne im Haus 547.

 

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 11.12.20.png

 

 

Contributor
Nachricht 99 von 637

@Andreas Strahm schrieb:

@Xris schrieb:
Es möge mir jemand einen Screenshot seiner Internetgeschwindigkeitsmessung zeigen, wo mittels FTTS 100 mbit/s Download erreicht werden!

Ich erreiche die 100 / 25 Mbit/s Netto tatsächlich. Allerdings messen die meisten Tools viel zu kurz, um die maximale Geschwindigkeit im Download auch exakt zu erreichen. Nach dem TCP Fast Start sinkt die Geschwindigkeit etwas und steigt dann nur langsam wieder auf den maximalen Wert an. Die Tools messen nicht so lange.


Die meisten Tools geben die schnellste Sekunde an. Wenn Du den aussagekräftigere 10-Sekundendurchnitt anschaust sieht es anders aus...

Contributor
Nachricht 100 von 637

Wenn ich von all den Problemen hier lese, bleibe ich lieber beim DOCSIS Kabelinternet. Hier geht die Geschwindigkeit vielleicht in der Rushhour auf 350 Mbit/s im Download runter, der Upstream bleibt jedoch praktisch immer bei 40 Mbit/s.  Bei einem 400/40 Profil bleibt jedoch immer noch genügend von der bezahlten Bandbreite übrig. Das Kabelinternet ist zwar mit Sicherheit etwas überbuchter, jedoch ist mein Geschwindigkeitsprofil nicht von Alterung etc. abhängig. Man versucht aus völlig veralteter Infrastruktur, bestehend aus ungeschirmten verdrillten Kupferkabeln, mit allen Mitteln noch den letzten Saft rauszukitzeln. Vielleicht wird sich die Situation mit G.fast ändern, jedoch erst in mindestens 2 Jahren an meinem Standort. Bis dahin hat Quickline bereits DOCSIS 3.1 im Einsatz und mein Profil liegt im Bereich von wahrscheinlich 1000/100 oder 1000/200.