abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Ausbau 5 Tage vor Umsetzung verschoben?

Contributor
Nachricht 1 von 6

Vor einigen Wochen haben alle im Quartier einen Brief erhalten, dass der Standort ausgebaut wird. Zwar nur FTTS mit 500/120Mbps, aber besser als die aktuellen 33/10Mbps.

 

Die Umsetzung war bis vor ein paar Tagen noch für die erste Dezemberwoche vorgesehen gewesen. Auch die Ausbau Hotline hat mir das bestätigt. 

 

In der Zwischenzeit hab ich ein gutes Angebot wargenommen (nicht Swisscom) und den Vertrag ab Januar abgeschlossen. Rücktritt nicht ohne weiteres möglich. 

 

Seit diesem Wochenende steht im Checker, dass der Ausbau auf unbestimmte Zeit verschoben ist. Geht Swisscom wirklich so mit den Leuten um? Dinge ankündigen und bestätigen, danach einfach fallen lassen?

 

Oder kann mann dem Checker nicht trauen? 

 

Wohne in Glattbrugg, Quartier Oberhausen. 

5 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 6

@dannyyy

 

Leider gibt es das auf einmal technische Probleme beim Abschluss vom Ausbau vorhanden sind, z.b. die Leistung der Zentrale, war hier bei mir auch der Fall.

Am Anfang stand auch 500/120, jedenfalls konnten Sie es dann auf 120/35 einstellen, früher 50/20.

Swisscom
Nachricht 3 von 6

Es kann immer vorkommen, dass plötzlich etwas Unerwartetes dazwischen kommt. Das heisst ja nicht, dass der Ausbau nicht kommt, sondern nur verzögert ist.

 

Schade, dass Du nicht ein Angebot von uns genommen hast. Denn wir bauen und investieren ja.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Contributor
Nachricht 4 von 6

Würde ich tun, aber es gibt leider eine Grenze, in der Preis/Leistung in dem es in keinem Verhältnis mehr steht.

 

Aktuelles Beispiel:

Yallo Internet Max Giga für 35.-ohne zeitliche Beschränkung (inkl. TV Basissender) 

 

Swisscom Internet L für 90.-

 

Dann gibt es noch Anbieter dazwischen (Init7) und welche oberhalb (Sunrise) 

 

Ich verstehe den Gedanken, dass ihr euch wünschen würdet, dass Kunden zu euch kommen, wenn ihr den Ausbau vorantreibt. Bedenkt jedoch, ihr habt eine Ausbautechnologie gewählt die in dieser Form nicht zukunftssicher ist, von den Geschwindigkeiten her im aller besten Fall gerade mal an Kabel herankommt (welche dies bereits seit Jahren anbieten) und euch die letzte Meile auf weitere 50 Jahre sichert, da das Kupfer exklusive euch gehört.

Hättet ihr euch für eine State of the Art FTTH entschieden und mit einem zweiten Anbieter koopariert, wäre es eine andere Situation.

 

Lass mich aber gerne mit Argumenten von meiner jetzigen Meinung abbringen. 

Expert
Nachricht 5 von 6

@dannyyy  schrieb:

Oder kann mann dem Checker nicht trauen? 



<Radio Eriwan> Im Prinzip schon, aber ...</Radio Eriwan>

Mein Ausbau wurde auf Anfang 2014 angekündigt.

Stand heute: 22/4

 

Super User
Nachricht 6 von 6

Schön gibt es Kunden welche auch noch auf fast Glast (also für lange lange Zeit kein FTTH, echtes Glas) noch die Angebote vergleichen.

Und natürlich wird die Swisscom durch die Vermietung der Infrastruktur an andere Anbieter NICHT verarmen.

Vorerst ist dieses Gärtchen ja wieder geschützt.

 

Schade nicht. Ich find das toll. Gut gemacht Junge!!!!!!!


Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Selbstdeklaration