abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Internet Security auf macOS High Sierra 10.13.6

Novice N26
Novice
Nachricht 1 von 6

Hallo zusammen

ich habe mir gerade Internet Security von Swisscom heruntergeladen und installiert ging fast alles problemlos ausser beim Browserschutz diesen kann ich bei Safari nicht aktivieren oder installieren.

Hat mir jemand einen Tipp?

 

Ausserdem hab ich mir noch Google Chrome heruntergeladen da konnte ich den Browserschutz problemlos aktivieren.

5 Kommentare
Super User
Nachricht 2 von 6

@N26

 

Warum bist Du der Meinung das ein Antivirenschutzprogram bei einem iMAC nötig ist, Windows kann man verstehen da die Angrifffläche x-mal grösser ist.

 

Bei den iMAC und Macbook habe ich den Firefox installiert da dieser einige gute Schutzmassnahmen mitbringt.

 

N.b. musste bist jetzt im privaten Support noch kein Apple Gerät von Viren oder Troyaner befreien, hauptsächlich sind es Windows Geräte.

 

Selbstverständlich kann es möglich sein das ein Apple Gerät etwas einfangen kann aber "Google" mal wie vielmal das auftritt.

Novice N26
Novice
Nachricht 3 von 6

Ja, ich weiss eigentlich ist ein Virenprogramm bei mac überhaupt nicht notwendig. Da du aber den Internet Security 6 Monate kostenlos nutzen kannst wollte ich den eben testen ob er wirklich nützlich ist. Aber ja, es scheitert ja schon beim Browserschutz bei Safari. Dann müsste der Internet Security wahrscheinlich noch etwas ausgereift werden damit man es vollständig nutzen kann.

Super User
Nachricht 4 von 6

@N26

 

Du kannst Dir den Test grundsätzlich ersparen.

Für Windows 10 ist der von Microsoft bereits eingebaute Defender in Zwischenzeit sowieso besser und für Mac und Linux ist es sowieso für die Katz...

 

Dem von der Swisscom ge-rebrandeten F-Secure würde ich höchstens noch einen Nostalgiewert für patriotische Romantiker zusprechen...

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Super User hed
Super User
Nachricht 5 von 6

@WalterB

 

Die Frage stellts ich nicht wie viel mal das in absoluten Zahlen zutrifft, sondern prozentual zur installierten Basis.

 

Und da sagen einige Sicherheitsspezialisten, dass Mac und Linux genauso gefährdet sind wie aktuelle Win10-Systeme.

 

Super User
Nachricht 6 von 6

@hed  schrieb:
[...] Und da sagen einige Sicherheitsspezialisten, dass Mac und Linux genauso gefährdet sind wie aktuelle Win10-Systeme.

Genau. Nicht zuletzt aufgrund der immer wieder anzutreffenden Attitüde: "Ich benutze [Betriebssystem|Firewall|Antivirus|Schlangenöl] XY, das ist so bombensicher, dass man sich um Sicherheit nicht weiter zu kümmern braucht". Sicherheit steht und fällt mit dem User.