So werden deine E-Mails nicht mehr als Spam eingestuft

So werden deine E-Mails nicht mehr als Spam eingestuft

24 % hilfreich (9/38)

Landen deine E-Mails beim Empfänger ungewollt im Spam-Ordner oder werden sie gar nicht erst übermittelt? Dies kann passieren, wenn die E-Mails als potentielle Spam-E-Mails eingestuft und deshalb nicht versendet werden. Hier liest du, was du dagegen tun kannst.

 

Egal, welchen E-Mail Provider du verwendest: Damit deine E-Mails wieder erfolgreich versendet werden, versuche folgendes:

 

Elemente im E-Mail löschen

  • Hyperlink: Wenn du in deinem E-Mail eine Verlinkung auf eine Website hast, lösche diese und versende das E-Mail nochmals.
  • Eingebettete Bilder: Bilder im E-Mail werden oft als Spam klassifiziert. Lösche deshalb eingebettete Bilder aus dem E-Mail und sende es nochmals.
  • Anhang: Sende deine E-Mail ohne Anhang. Dateien können alternativ mit Cloud-Diensten wie Dropbox an die Empfänger verteilt werden.

Signatur ändern 

Wenn deine Signatur Elemente wie Bilder oder Links beinhaltet, kann das zur Versandblockierung aller E-Mails mit dieser Signatur führen. Lösche diese Inhalte aus der Signatur und sende das E-Mail erneut.

 

E-Mail neu erstellen 

Mit den Funktionen „Antworten“ oder „Weiterleiten“ wird die vorhergehende Mailkommunikation im E-Mail eingebunden. So steigt das Potential, dass im E-Mail ein für Spam typisches Element ist. Erstelle deshalb ein neues E-Mail und sende es erneut.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
Beitragleistende
Kommentare
Webmail-User

Ich muss einen Link versenden - wie soll ich das tun, wenn dieser vom Spamfilter als Spam eingestuft wird???

 

Merde, non de bleu!

Walter_Wp

@Webmail-User  Swisscom verhindert das Versenden von Links auf Webseiten, die zum Beispiel für Phishing-Aktivtäten genutzt wurden. Swisscom will damit offenbar verhindern, ihrerseits von anderen Maildiensten gesperrt zu werden. In der Vorgängerversion dieser Anleitung wurde noch eine Kontaktadresse für weitere Auskünfte angegeben.

 

> Dieser Beitrag von Tuxone  verweist auf ein Tool, mit dem du gesperrte Domänen abfragen kannst.

 

Ob du den Link in "Einzelteilen" versenden kannst, kannst du selbst testen. Du solltest aber jedenfalls darauf verweisen, dass Swisscom den Link als verdächtig einstufte.

 

Walter

sesambestcoins2004

Jetzt ist das Ende der Fahnenstange bei bluewin.ch endgültig erreicht.

Keine Anhänge, keine Links, keine eigene Webadresse in der Signatur. Geht's noch? Bei dem miserablen Service gilt für mich nun zweierlei: 1. Anbieter wechseln; 2. Swisscom wegen Vertragsverletzung auf Schadensersatz verklagen.

Ein Tipp an alle: Hände weg von bluewin.ch! Einen schlechteren E-Mail-Dienst gibts es europaweit nicht!

MiriamF

Hallo @sesambestcoins2004

 

Der Artikel bezieht sich nicht nur auf Bluewin E-Mail, sondern auf alle Mail-Provider. Es sind lediglich Tipps, die helfen sollen, dass die E-Mails nicht als Spam eingestuft werden, egal mit welchem Anbieter. Dass du ihn automatisch auf Bluewin bezogen hast, zeigt mir, dass der Artikel zu wenig klar formuliert war. Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde ihn gleich entsprechend anpassen. Vielleicht überdenkst du deine Artikel-Bewertung ja danach nochmals...?

 

Danke vielmals, für deinen Input.

 

Liebe Grüsse, MiriamF

TeZu

Hallo,

Mir geht es ums Umgekehrte. Ich bekomme dir Kreditkartneabrechnung mit 2 .png und 1 .jpg Anhang und die landen immer im bluewin.ch SPAM!

Dadurch entgehen diese Mails mir im Outlook, wohin ich sie weiterleite. Es muss doch einen vernünftigen Weg geben, dass ich Absender in einer Whitelist haben kann und das nicht mehr passiert!!

timis

So ein Blödsinn

 

Bis vor kurzem konnte ich alle Mails noch empfangen und auch wieder mailen.

Nun gehen 90% weder raus noch kommen sie rein.

Absolut unbrauchbar und mehr als nur mist.......

Wie kann man so etwas machen??????????????????????????????

MiriamF

Hallo zusammen

 

Euer Unmut ist absolut nachvollziehbar. Ich habe das Anliegen an Bluewin weitergeleitet und dort setzt man alles daran, dass künftig keine seriösen E-Mails mehr in Spam-Ordnern landen.

 

Liebe Grüsse, Miriam

Brinercode

Habe auf Anabis einige Verkaufsinserate laufen und kann Kunden keine Rückmail mehr geben, da diese als Spam deklariert werden. So ist dieser Dienst völlig unbrauchbar. Wird keine Lösung schnellstmöglich in Aussicht gestellt, werde ich alle Abos bei Swisscom/Bluewin  aufkündigen und zur Konkurenz gehen...

MiriamF

Hallo @Brinercode

 

Was passiert denn, wenn du auf das Anabis-Inserat Rückmeldung geben willst? Geht das Mail gar nicht erst raus oder landet es beim Empfänger im Spam-Ordner? 

 

Ich gebe dein Problem gerne an Bluewin weiter und hoffe, dass dein E-Mail Account so rasch als möglich wieder einwandfrei funktioniert.

 

Liebe Grüsse, Miriam

SilentRunner33

Hallo zusammen

Ich habe dieses Problem auch, das sollte wirklich dringend gelöst werden!
 
Ob ein Mail ein Spam-Mail ist oder nicht, kann sicher nicht durch ein beigefügtes Bild oder einen Link bestimmt werden.
Dies sind alltägliche Bedürfnisse, egal ob Privat oder als Business User. Wie sollen den sonst z.B. genaue Produktinformationen abgegeben werden? 
Zum anderen sind alle Spam die ich in letzter Zeit erhalten habe reine Text-Mails, mit Textinhalten die eigentlich gut gefiltert werden könnten. 
Ich bin gespannt ob auch Bluewin in Kürze eine Lösung findet, bie anderen Providern haben wir das Problem nicht. 
Falls es zu diesem Thema Neuigkeinten gibt, bin ich sehr dankbar für eine Info. 

Danke und liebe Grüsse, Peter

Andhrass

Umgekehrt: wie kann ich verhindern, dass Bluewin eine Mail, die ich bekomme, als SPAM einstuft? Warum gibt es z.B. nur eine Blacklist und keine Whitelist?

Irfi99

Ich sende E-Mails an Mitarbeiter von "seriösen" Firmen (Beispiel xxx.xxx@migrosbank.ch oder xxx.xxxx@allianz.ch) und meine E-Mails kommen nicht an bzw. ich erhalte folgende E-Mail der Swisscom:

 

 

Meldung des Bluewin Spamfilters

Liebe Bluewin-E-Mail-Kundin, lieber Bluewin-E-Mail-Kunde,

Sie haben versucht, eine E-Mail zu versenden, welche Merkmale einer
Spam-E-Mail (Massenwerbung) aufweist. Die E-Mail wurde deshalb nicht
versendet.

ist dies normal?!
Dashmir

Hallo Swisscom

 

habe gesehen, dass schon lange keiner von euch mehr geantwortet hat. Ich hoffe, dass bald eine Lösung kommt.

 

Seit neusten landen Emails von meiner Schule in den Spam-Ordner von Bluewin. Die E-Mail wird von info@meine-schule.ch auf vorname.name@bluewin.ch geschickt und landet im Spam. Es scheint effektiv der Grund dafür zu sein, dass es die E-Mails im Spam-Ordner landen, weil ein Link in der Signatur vorhanden ist. 

Diese Störung war schon einmal vor längerer Zeit, bis vor kurzem hat es auch geklappt nun tritt diese Störung wieder auf.

 

Es kann doch nicht sein, dass eine Firma die mir eine E-Mail schreibt, den Link zu Ihrer eigenen Webseite aus der Signatur entfernen muss, weil Swisscom etwas angepasst hat. 

Ich verstehe, dass die Sicherheit wichtig ist, aber die Systeme sollten so konfiguriert/programmiert werden, dass eine seriöse E-mail von einer effektiven Spam E-mail erkannt wird.

 

Ich bedanke mich für die rasche Rückmeldung und Behebung der aktuellen Störung.

 

Freundliche Grüsse

Dashmir

observer

Das kann doch nicht sein!

Ich will einen Hinweis mit link auf eine "Blick"-Seite versenden - und das wird als Spam gefiltert!

Geht's noch !

Und grad noch etwas:

Es ist eine Zumutung (mindestens!) dass man immer wieder aus dem Mailprogramm von Bluewin rausfliegt, und dies seeehr oft, und eben oft nach knapp zwei Minuten?

 

Was sind denn das für Dienstleistungen?!!!

Frustrierter Gruss

ilznuk
Genial!!! Mails an die Mailadresse "reports@antiphishing.ch" werden gestoppt. Frage mich wie man dann helfen kann PhishingMails an die Spezialisten zur Analyse zu senden...
isola

Offensichtlich hat es Swisscom immer noch nicht im Griff. Ich kann wieder nicht auf kein Mail mit Links geantworten. Auch nach der Löschung sämtlicher Bilder und Links und als "Weiterleitung" an eine andere e-Mail Adresse wird der Versand blockiert. FRECHHEIT sondergleichen!!!!

 

@sesambestcoins2004 - VOLLKOMMEN RECHT GEHABT!!!

MiriamF

Liebe Bluewin-User

 

Dass das Bluewin-Spam Problem noch immer nicht vollkommen gelöst ist, tut uns sehr leid. Ich gebe euer Feedback jeweils direkt an Bluewin weiter. Dort wird versucht, so rasch als möglich eine Lösung zu finden.

 

Bis dahin danke ich euch für eure Geduld!

 

Liebe Grüsse

Miriam 

 

 

GFUser

Habe soeben eine Hotelbestätigung nicht zugesagt erhalten, weil die mein Antwortmail auf den Kostenvoranschlag nicht erhalten haben. Was soll das? Hotels habe nunmal Bilder und Logos in Ihren Offerten ... Da muss schleunigst was geändert werden. Wenn ich als selbstständige Unternehmerin mich nicht mehr darauf verlassen kann, dass meine Mails ankommen, dann muss ich was ändern.