abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.
  • Geschlossen

Wann kommt G.fast Landesflächig über Kupfer - 500Mbit ?

Highlighted
Super User
521 von 818

@WalterB

 

Zum Glück sind nicht alleine die Provider ausschlaggebend, sonst werden nämlich nur die für sie kurzfristig profitabelsten Projekte überhaupt realisiert!

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
Level 2
522 von 818

Also bis jetzt hab ich im Checker noch bei garkeinem Verwandten / bekannten gefunden das g.fast kommen soll...

Highlighted
Level 2
523 von 818
@WalterB schrieb:

@Thomy22

 

So einfach wie Du das siehst ist es nicht und da sind nicht allein die Provider ausschlaggebend !

 

http://www.glasfasernetz-schweiz.ch/Aktuelles/News/Ausbaudynamik-gefahrdet.aspx


Das ist doch Bullshit sorry....jeder Provider schaut nur für sich und investiert nur da wo es sich lohnt für Sie was zu 90% nur die Grossstädte sind. Ich sehe da gar nichts gefährdet weil es nichts ändern wird. 

Die Kabelanbieter brüsten sich immer das Sie überall die selbe Leistung bringen, auch auf dem Land. Meine Erfahrungen sind so das ich 2.5 Jahre zu Spitzenzeiten nicht mal 20% der Leistung erhalten habe, da der Anschluss so massiv überbucht war, erst nach einschalten des Rechtsschutzes wurde der Anschluss ausgebaut und ich erhielt Rückwirkend 50% auf die Abokosten, aber selbst heute kriege ich nur knapp 70% Abends und ich wohne noch nicht mal gross abseits. Die Provider verdienen sich alle eine goldene Nase und zocken uns Kunden ab wo es nur geht. Wenn man dann liest das ein Ausbau umgerehnet pro Kunde nur EUR 50-100 kosten soll und man es nicht schafft das umzusetzen, man aber Gleichzeitig die Abokosten erhöht, die MWST einfach einbehält (bei 1.2 Millionen Kunden und einigen Rappen pro Kunde kann jeder selber ausrechnen) usw. 

Wieso können die sich nicht zusammentun ein anständiges Netz bauen und jeder macht seine Angebote und der Kunde kann wählen wo er sein Abo lösen will? Oder dann sollte man es eben so machen und die Ausbauen die einen wollen und die zahlen auch gerne mehr als 90.- pro Monat. Die die es nicht benötigen kann man ja auf Kupfer lassen. Wenn ich lese das nur knapp 15% die könnten auch wirklich einen FTTH Anschluss gebucht haben, frage ich mich wirklich wieso man dann eine Grossstadt komplett ausbaut und andere die einen wollen links liegen lässt. Man kann ja auch langfristige Verträge machen wie bei Handyabos beispielsweise. Man baut einen Anschluss wenn ich mich 3 Jahre verpflichte bei Ihnen das Abo zu sagen wir 200.- monatlich zu lösen. Ich bin zufrieden und habe einen FTTH und muss 3 Jahre diesen Betrag zahlen, so hat der Provider einen guten Betrag an seine Kosten in 3 Jahren wieder drin und kann die nächsten 50 Jahre weiter von diesem Anschluss profitieren usw. Ideen hätte ich viele. Es soll mir keiner erzählen das es zu teuer ist. Eine Swisscom macht jährlich Milliardengewinne und alle anderen Provider auch oft in 2-3 stelliger Millionenhöhe. Man versucht einfach die Zitrone so lange auszupressen wie es geht und solange 80% der Kunden so zufrieden sind, sind die restlichen vollständig egal.

Ach egal bringt eh nichts, ich werd wohl nicht vor 2025 1gbit in beide Richtungen haben, wenn überhaupt und dann sind wohl andere schon bei 5-10gbit angekommen. Bi gespannt was in Deutschalnd passiert, ich glaube die haben es eher kapiert und geben deutlich mehr Gas in diesem Bereich, wenn die das so durchziehen wie man so liest haben die uns in 2-3 Jahren überholt.

Highlighted
Level 2
524 von 818
@fabian86 schrieb:

Also bis jetzt hab ich im Checker noch bei garkeinem Verwandten / bekannten gefunden das g.fast kommen soll...



 Bei uns wird g.fast im April buchbar sein. Voraussichtlich 500/120. Schade ist nicht ein Angebot 300/300 möglich, würde mir viel besser passen. Habe alles versucht um einen FTTH zu bekommen, aber wirklich niemand ist bereit da was zu machen, man reisst lieber die Strasse nochmals auf in einigen Jahren.

Highlighted
Level 4
525 von 818

@Thomy22: Nun, wenn das deine Meinung ist... warum wirst du den nicht selber Provider, wenn man da so richtig Reich werden kann...?

Wie auch immer, das kann man ja sehen wie man will.

 

Aber mit dem Deutschland-Vergleich bist du IMHO Kreuzfalsch, die haben es dermassen verkackt, schlimmer geht fast nicht.

Heute kriegst Du in D _garantiert_ 64Kb/s (ISDN, bezahlbar pro Minute). In der Schweiz sind es 3Mb/s und das auch im kleinsten Dorf.

 

Ich Wette mit dir um ein feines Znacht, dass uns Deutschland in den nächsten 3 Jahren NICHT überholen wird. 

 

Wir sehen uns Anfang 2021 🙂

 

Gruss

 

NotNormal

Highlighted
Super User
526 von 818

5G scheint ja ganz interressant zu werden für zukünftiges Bonding - wobei FTTH oder FTTS mit g.fast wäre mir einiges lieber, weil definitv weniger Strahlung im Aether....

Da aber FTTH und FTTS "dank" jetzigem, mehr schlechtem als rechtem 4G Bonding noch weiter in die Ferne rücken, hoffe ich trotzdem auf *baldiges" 5G Bonding.....

keep on rockin'
Editiert
Highlighted
Super User
527 von 818

@POGO 1104 die Telekom plant G5 für die letzte Meile zum Kunden einzusetzen.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Highlighted
Super User
528 von 818

@user109 schrieb:

@POGO 1104 die Telekom plant G5 für die letzte Meile zum Kunden einzusetzen.


Seit wann ist die Telekom in der CH tätig ?!? :winking:

keep on rockin'
Highlighted
Super User
529 von 818

Ja vielleicht kauft Swisscom die Telecom, in Italien hatten Sie auch schon mal angefangen !    :friendly_grin:

Highlighted
Super User
530 von 818

@POGO 1104 ich meine nur das als Beispiel, weil die Swisscom schaut auch gerne mal über den Tellerand, was unsere Nachbarn so treiben.

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Highlighted
Super User
531 von 818

Marketing Opfer. Hauptsache es steht irgendwo und in irgendwelchem Zusammenhang Swisscom drauf.

Bedenklich irgendwie 🙈

@user109 also ich hab das so verstanden. Diese Personen wurden des Landes verwiesen und treiben nun hier ihr Unwesen...

https://www.tuxone.ch
Falls du in deinem Thread eine Antwort von Tux0ne wünschst, so ergänze deinen Text mit @Tux0ne. Damit erhalte ich eine Benachrichtigung.

Highlighted
Super User
532 von 818

@Tux0ne :joy_face:

Knowledge: Netzwerk Allgemein | Telekomunikation | Betriebssysteme| sonstiges
# Wenn ich geholfen habe, könnt ihr mir danken in dem ihr auf den Like klickt #
Highlighted
Anonym
533 von 818

@user109 schrieb:

@POGO 1104 die Telekom plant G5 für die letzte Meile zum Kunden einzusetzen.


Ja, mit Virtual Fiber können sie "Glasfasertechnologien" Konkurenz machen :grin_smile:

 

Level 4
534 von 818

5G wird in Produktionsstätten gestestet zur Echtzeitüberdragung sämtlicher Daten von Maschinen.

Highlighted
Level 2
535 von 818

Also ich habe Gestern eine E-Mail bekommen mit Infos:

 

Swisscom modernisiert ihr Breitbandnetz laufend und bietet Ihnen damit auch in Zukunft die besten Dienste mit stetig höheren Internet-Geschwindigkeiten an. Aufgrund der dazu notwendigen Wartungsarbeiten müssen wir Ihren Anschluss für kurze Zeit unterbrechen.

 

 

 

Netzunterbruch am 26.04.2018 von 08:00 bis 26.04.2018 13:00 Uhr.

Betroffen sind der Internet-Zugang, das Festnetztelefon und Swisscom TV. 

Bitte lassen Sie Ihren Router während des gesamten Unterbruchs eingeschaltet.

 

 

Keine Ahnung was gemacht wird aber ist ein Relativ langer unterbruch, nehme mal an das da irgendwas ersetzt wird,

In der Strasse ist auch irgendwas aufgerissen (vieleicht auch nur ein zufall) 

Jedoch steht im Checker garnichts von G.fast

Highlighted
Anonym
536 von 818

Leider sind das laut Swisscom tatsächlich nur reine Wartungsarbeiten an den mCAN.

An der erreichbaren Geschwindigkeit dürfte sich nichts ändern.

Highlighted
Swisscom
537 von 818

Im Checker steht genau, ob ein Ausbau bei der Tel.Nr. oder Adresse mit Termin geplant ist. Dazu wird der neue Speed angegeben. Poste doch ein Screenshot dazu. Und natürlich sagen wir nichts über G.fast, den die Synchronisations-Technologie verstehen unsere Kunden nicht. Die aktuelle und geplante Leisrung ist wichtig.

 

Roger G.

Swisscom (Schweiz) AG

Network, Access & Internet

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Highlighted
Super User
538 von 818

Die einen Kunden verstehen diese Technologie schon

Highlighted
Super User
539 von 818

Als Faustregel/grober Anhaltspunkt, kann man doch die Werte im Checker etwas deuten:

- symmetrischer Down/Upload , max 1GBit = FTTH

- unsymmetrischer Down/Upload, Down max 100MBit = FTTS, Kupfer ohne g.fast

- unsymmetrischer Down/Upload, Down ca.250MBit oder höher = FTTS, Kupfer mit g.fast

- unsymmetrischer Down/Upload, Down deutlich unter 100MBit = blöd, da ist noch nichts mit "Glasfasertechnologie"

 

Die aktuelle Ausbaustrategie wird im Checker erst kurz vor Realisation angezeigt (ca. 6Monate vor Ausbau oder noch kurzfristiger) -> kein Ausbau im Checker angezeigt, heisst also nicht zwingend, dass nichts geplant ist, es ist halt einfach noch nicht "spruchreif". Da kann aber die Gemeindeverwaltung Auskunft geben, die sind in der Regel früher informiert.

 

Thomas

 

Editiert
Highlighted
Super User
540 von 818

Nach meinem Empfinden ist die Netzausbau-Information der Swisscom knapp genügend.

 

Sicher reicht die momentane Informationspolitik für den vielzitierten 0815-Kunden und wenn eine Marketingchance besteht, teurere Abos zu verkaufen, dann wird die Ausbau-Information ganz sicher auch zum potentiell zahlenden Kunden kommen.

 

Für engagiertere Kunden sind aber natürlich die Ausbauinformationen, und noch wichtiger die mittelfristige Planung dazu, klar ungenügend.

 

Jetzt kann man sich natürlich fragen, wie man eine aktuellere und bessere Ausbauinformation denn finanzieren möchte, und da wird es Swisscom-intern vermutlich ein wenig schwierig, denn das würde zwar für speziell interessierte Kunden sicher eine bessere Information, aber für die Swisscom selbst nicht unbedingt mehr Einnahmen bringen.

 

Die einzige Chance wäre vermutlich den finanziellen Zusatzaufwand unter verbesserter Kundenbindung abzubuchen - und da werden die Produktmanager und die Finanzabteilung nicht unbedingt die selben Ziele haben... also solange die allgemeine Kundenbindung auch ohne zusätzliche Massnahmen von Seiten Swisscom als gut eingeschätzt wird, wird da vermutlich auch kein zusätzlicher Aufwand investiert werden.

 

Falls ich falsch liege, würde ich mich natürlich freuen...

 

 

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Nach oben