abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wann kommt G.fast Landesflächig über Kupfer - 500Mbit ?

Super User
221 von 783

@GuidoT schrieb:

.....Der reale Speed ist auch für jeden Anschluss für jeden Kunden immer einzusehen und wird im Rahmen einer Bestellung angezeigt. Da wird nichts verheimlicht.....


Guter Input! Aber:

 

Wenn der real aufschaltbare Speed auf den Checker Angaben basiert - dann ist aber obige Aussage auf dünnem Eis gemacht.... (Kann sein, dass es in 95% der Fälle passt, aber die 5% verärgerten Kunden sind auch nicht lustig....)

 

Leider zeigt der Checker nicht unbedingt der real aufschaltbaren Speed an. Kommt leider gar nicht sooo selten vor.... (trotz vorschriftsgemässer Inhouse-Verkabelung und Digitaldose)

 

Dumm auch, wenn dann im Glauben an den Checker UHD Hardware gekauft wird und dann trotzdem nicht gen...

 

Eigentlich wundert es mich, dass es beim Checker Ergebnis nichts "Kleingedrucktes" gibt....

keep on rockin'
Editiert
Expert
222 von 783

Bei meiner ABO Bestellung gab der Checker 33/10 an, es wird also nach Unterschrift klammheimlich und ohne jegliche Ankündigung gedrosselt.

Ich habe heute 40% weniger Upload

Editiert
Swisscom
223 von 783

Der Checker kann nur das anzeigen, was zum Zeitpunkt der Bestellung geht. Wenn sich im Laufe der Zeit an der Leitungsqualität etwas ändert, dann kann das halt aufgrund der Kupfertechnologie passieren. Daran kann ich leider nichts ändern. Wir beschleunigen den Ausbau permanent. Kann Dir nicht sagen, wann genau Biel dran ist, aber ich denke, dass Biel eher schneller als langsamer ausgebaut wird.

 

 

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Swisscom
224 von 783

@POGO 1104 Die Grenzfälle sind nicht so oft wie Du denkst oder persönlich erlebt hast. Aber es ist so, kann passieren.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
225 von 783

@GuidoT schrieb:

Der Checker kann nur das anzeigen, was zum Zeitpunkt der Bestellung geht. Wenn sich im Laufe der Zeit an der Leitungsqualität etwas ändert, dann kann das halt aufgrund der Kupfertechnologie passieren. Daran kann ich leider nichts ändern. Wir beschleunigen den Ausbau permanent.

 

 


Wir zogen 2012 in einen Neubau. Erstbezug. Der Checker zeigt dazumal 50/5 an für theoretische Bandbreite. Technische Bandbreite gab er keine aus - nehme mal an, weil für dieses neue Haus noch keine Erfahrungswerte bestanden, oder eben bis dato noch kein einziger Anschluss geschaltet wurde.

 

50/5 war also unsere einzige Vertragsgrundlage. Die Ernüchterung kam dann mit Aufschaltung. 18/2 war unser Profil. Es kam ein Techniker vorbei, um die Leitung zu messen. Alles in Ordnung. Er hat dann das Profil manuell auf 20/2 gesetzt, meinte aber noch, dass die Leitung nun auf fast 100% laufe und er hoffe, es gäbe keine Sync Probleme mit dem Ikanos DSLAM, welcher 1,8 Km entfernt stehe.

 

Wir fühlten uns da schon über den Tisch gezogen. In den vergangenen 4 Jahren hat dann die Swisscom den maximal möglichen Speed ständig erhöht. Bis eben auf 1 Gb/s. Für mich heisst das, es gibt Kunden, um mal bei den Worten von @GuidoT zu bleiben, die bekommen für ihre 40 Franken Autobahnvignette eine seperate, private,  extra grosse, breite Autobahnspur. Wir aber dürfen für die selben 40 Franken, maximal den Pannenstreifen im Schrittempo mit Warnblinker benutzen.

 

@GuidoT, ich glaube ihr Techniker macht auch einen guten Job. Gebt alles für ein schnelleres, reibungsloses Netzt. Auch die Techniker, die bei mir im Haus waren, empfand ich stets als freundlich und vorallem kompetent. Aber eure Marketing Abteilung verspricht so viel. In Hochglanz. Zu viel. Zu glänzig. Leider.

Swisscom
226 von 783

Hi

Ich bin Produktmarketing 😉 Mein Team hat den Checker in den letzten 18 Monaten massiv verbessert. Dort haben vom Netzbau bis zur IT alle mitgezogen, damit die Daten in den Systemen alle konsistent und sauber angezeigt werden können. Daher kann ich zu 2012 nichts sagen. War auch vor meiner Zeit.

 

Ich selbst habe zu Hause "auch" nur 33/10 Mbit/s. Damit gehöre ich zur Minderheit, da weit mehr als die Hälfte unserer Kunden mindestens 40, eher 50 MBit/s bekommt. Aber ich weiss auch, was wir machen, um den Ausbau voranzutreiben. Das ist ein Rieseninvestitionsprogramm in der und für die Schweiz. Irgendwann trifft es auch meinen Anschluss.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
227 von 783

🙂 toll!

 

Dann stelle ich doch eine einzige Frage perfekt adressiert:

Warum kann ich bei Vivo S, was bei meinem Anschluss genau die Bandbreite träfe (20/4), kein TV Plus haben?

 

Super User
228 von 783

Da bin ich auch auf die Antwort gespannt 😉

Thomas

Expert
229 von 783

Ich bin auch interessiert auf eine klare und logische Antwort, auch ich bin gespannt. :smileysurprised:

Super User
230 von 783

...weil das Marketing bestimmt hat, TVplus gibts nur ab Vivo M...

...weil zuviele Kunden von Vivo M auf Vivo S downgraden würden...

 

ABer vielleicht überdenkt SC mal obige Strategie nach dem Ergebnis vom Telekomrating 2016

keep on rockin'
Editiert
Super User
231 von 783
Koax, also KabelTV mit Internet, ist dass schnellste nach Glasfaser.

Wer ein Kabellösung hat, der bekommt i.d.R. auch den versprochenen Speed.

Küpferli bekommen i.d.R. 50 mbit, mit Vectoring 100 mbit. Aber Küpferli unterliegt Schwankungen.

Ergo: Beschweren sich nur die mit Küpferli Drähtli?:)
Swisscom
232 von 783

Swisscom TV 2.0 plus ist Bestandteil von Vivo M und grösser. Hat nichts mit dem verfügbaren Speed und dem Topic des Threads zu tun.

Roger G.
Swisscom (Schweiz) AG
Network, Access & Internet
Super User
233 von 783
Nachtrag: Wobei Koax nur die Bauart des Kabels beschreibt. Koax Kabel bei Satellitenanlagen, Audio Koax Kabel, TV etc.
Swisscom
234 von 783

DIe Antwort ist: warum kann ich mit meinem Opel Corsa keinen 1000 Liter Kofferraum haben. 

 

Das ist Angebotsgestaltung. So einfach.

Head of Access & Communication Services @ Product & Marketing Department, Swisscom (Schweiz) AG
Expert
235 von 783

Jetzt ist klar warum Sunrise überall als Kundenfreundlicher abschneiden, auch die haben eine PR Abteilung aber mit Kundenfreundliche ABO's

Super User
236 von 783

@GuidoT schrieb:

DIe Antwort ist: warum kann ich mit meinem Opel Corsa keinen 1000 Liter Kofferraum haben.


Der Vergleich hinkt:

Der 20/4er Speed von Vivo S hat doch technisch nichts damit zu tun, ob ich nun 30h oder 7 Tage Replay bekomme oder 60h Recordings statt 1200h Recordings

 


@GuidoT schrieb:
Das ist Angebotsgestaltung. So einfach.

Marketing eben.....

(Dass da die technische Logik häufig verloren geht, liegt leider in der Natur des Marketings)

keep on rockin'
Highlighted
Contributor
237 von 783

@GuidoT schrieb:

DIe Antwort ist: warum kann ich mit meinem Opel Corsa keinen 1000 Liter Kofferraum haben. 

 

Das ist Angebotsgestaltung. So einfach.


Dann aber diesen Link offline nehmen, der suggeriert was ganz anderes.....

 

Konfigurator

Expert
238 von 783
Den Corsa musst du bauen - da spielt die Grösse des Kofferraums eine Rolle. Dienste auf dem IP Netz kannst du hingegen frei kombinieren. Also kein valabler Vergleich...
Anonym
239 von 783

Als Aktionär finde ich es super, dass die Kunden gezwungen sind ein grösseres Abo zu lösen :smileywink:

Expert
240 von 783

@GuidoT schrieb:

DIe Antwort ist: warum kann ich mit meinem Opel Corsa keinen 1000 Liter Kofferraum haben. 

 

Das ist Angebotsgestaltung. So einfach.


@GuidoT

 

Danke für diese Antwort.

 

Richtig. Es ist Angebotsgestaltung. Die gestalterische Freiheit, das technisch schwächste Produkt dank synergien aus einem stärkeren Produkt und einer Marktbeherschenden Stellung der Unternehmung trotzdem für einen überteuerten Preis an den Kunden zu bringen. So einfach.

 

Ich empfehle allen Interessierten die Stellungsnahme der Swisscom zur Vernehmlassung der Teilrevision des Fernmeldegestz FMG zu lesen. Darin geht es nämlich genau um die gesetzliche Vorschrift, Kombiprodukte auch einzeln anbieten zu müssen. Swisscom wehrt sich dagegen vehement.

 

Vernehmlassung FMG

Stellungnahme Swisscom

 

Welche Kombi würden wohl die meisten Swisscom Kunden wählen? Ich tippe mal auf:

 

Internet, genau so schnell wie das Bedürfnis ist, oder technisch möglich.

TV, im Umfang genau so wie wie das Bedürfnis ist, oder technisch möglich.

Telefon, Flat oder nicht, je nachdem wie das Bedürfnis ist.

 

Aber das Bedürfnis interessiert eben Swisscom nicht so. Da sind wir wieder bei dem Artikel in der Bilanz.

Markbeherschend eben: Friss oder stirb.

 

 

Nach oben