abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

VPN Verbindung im WIFI netz

Highlighted
1 von 4

Hallo Zusammen

 

Ich habe mir ein VPN in der Swisscom Internet Box 2 eingerichtet. Dies funktioniert tadellos auf meinen mobilen Geräten solange ich mich im Mobilen Netz befinde. Ich kann auf all meine IP adressen zugreifen welche sich im Netzwerk zu Hause befinden (Bsp. Raspberry wenn ich im Browser 192.168.1.1xx eingebe, ...)

Wenn ich nun aber irgendwo in einem WIFI Netzwerk angemeldet bin (Büro, bei Kollegen,...), funktioniet die Verbindung per VPN zu meinen Geräten im Heimnetzwerk nicht mehr.

 

Woran kann dieses Problem liegen?

 

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Super User
2 von 4

Wenn die anderen WLAN auch im 192 168.1.x Netz sind, hast du ein Problem...

 

Abhilfe:

Stelle dein Netz um auf eine andere, unüblichere Adresse, z.B. 192.168.117.x

keep on rockin'
Highlighted
Super User
3 von 4

@Plistopeith90 

 

Die beiden an einer VPN-Verbindung beteiligten Netze dürfen nicht den selben IP-Adressbereich haben.

 

Wenn Dein Heimnetz den IP-Bereich 192.168.1.x hat, darf also das Netz in dem sich Dein Mobile extern anmeldet nicht ebenfalls den IP-Bereich 192.168.1.x haben.

 

Beim Mobilnetz ist dies per Definition der Fall, bei externen WiFi-Netzen ist der Swisscom Default IP Bereich natürlich sehr häufig ebenfalls anzutreffen, ausser es ist ein UPC-Netz, dann ist nämlich der Default der UPC-Router 192.168.0.x

 

Um das Problem zu umgehen, kannst Du Deinem Heimnetz einen von den Defaultwerten abweichenden IP-Bereich zuweisen.

Dazu gehst Du auf das Verwaltungsmenu Deiner Heim-Internetbox und stellst da den IP-Bereich z.B. auf 192.168.77.x (wichtig ist einfach die 2.hinterste Zahl, welche abweichen muss)

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
3 Kommentare
Highlighted
Super User
2 von 4

Wenn die anderen WLAN auch im 192 168.1.x Netz sind, hast du ein Problem...

 

Abhilfe:

Stelle dein Netz um auf eine andere, unüblichere Adresse, z.B. 192.168.117.x

keep on rockin'
Highlighted
Super User
3 von 4

@Plistopeith90 

 

Die beiden an einer VPN-Verbindung beteiligten Netze dürfen nicht den selben IP-Adressbereich haben.

 

Wenn Dein Heimnetz den IP-Bereich 192.168.1.x hat, darf also das Netz in dem sich Dein Mobile extern anmeldet nicht ebenfalls den IP-Bereich 192.168.1.x haben.

 

Beim Mobilnetz ist dies per Definition der Fall, bei externen WiFi-Netzen ist der Swisscom Default IP Bereich natürlich sehr häufig ebenfalls anzutreffen, ausser es ist ein UPC-Netz, dann ist nämlich der Default der UPC-Router 192.168.0.x

 

Um das Problem zu umgehen, kannst Du Deinem Heimnetz einen von den Defaultwerten abweichenden IP-Bereich zuweisen.

Dazu gehst Du auf das Verwaltungsmenu Deiner Heim-Internetbox und stellst da den IP-Bereich z.B. auf 192.168.77.x (wichtig ist einfach die 2.hinterste Zahl, welche abweichen muss)

Selbstdeklaration: Emanzipierter Kunde und Hobby-Nerd ohne wirtschaftliche Abhängigkeiten zur Swisscom
Highlighted
4 von 4

Super, funktioniert so.

 

Besten Dank für die Lösung. 👍

Nach oben