abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Gelöst
  • Der Fragesteller hat diesen Beitrag als gelöst markiert.

Unfreiwillige Netflix Subscription: Sicherheitsleck bei Swisscom?

Contributor
1 von 9

Hallo zusammen

 

Heute, beim Zusammenstellen des neuen InOne Angebotes, habe ich mir meine März Rechnung ein bisschen näher angeschaut und habe unter "Nicht vertragsbezogene Rechnungspositionen" folgenden Eintrag:

 

Belastung im Auftrag von / Ihre Bezüge bei: Netflix NFT01 (Helpdesk help.netflix.com): Netflix ID:A5D8XXXX

 

Nur - ich habe nie ein Netflix-Abo gekauft; ich habe nicht einmal einen Netflix Account.

Swisscom Hotline kann mir nicht weiterhelfen, der Anruf bei Netflix war aber interessant:

 

Nachdem ich die bei der Swisscom hinterlegte Rechnungs-E-Mail Adresse angegeben habe, liess mich der Mitarbeiter wissen, dass die E-Mail nicht registriert ist. Es gebe aber ein bekanntes Sicherheitsleck, und seit Anfang Monat vermehrt Anfragen wie meine, dass es jemanden erlaube, ein Abo auf meinen Vertrag abzuschliessen. Netflix arbeite mit der Swisscom zusammen um den Fall zu lösen, eine Gutschrift komme später.

 

Hat jemand von euch auch solch eine unfreiwillige Subscription abgeschlossen? Gibt es dazu irgendwo News zu finden?

 

Liebe Grüsse

Sam

HILFREICHSTE ANTWORT

Akzeptierte Lösungen
Community Manager
3 von 9

Hallo zusammen

 

ich habe folgende Info erhalten: 

 

Aufgrund einer technischen Störung der Rechnungsplattform seitens Netflix, wurde einzelnen Swisscom Kunden fälschlicherweise ein Netflix-Abonnement verrechnet.

Kundendaten von Swisscom gingen nie raus, ebenso kam es zu keinem Verlust der Daten.

 

Netflix und Swisscom haben das Problem mittlerweile zusammen behoben. Leider können noch einige Kunden fehlerhafte Netflix-Abbuchungen auf Ihrer Rechnung finden. Unser Support ist über den Vorfall informiert. Betroffene können sich bei der Hotline von Netflix oder Swisscom melden und die Fälle werden individuell geprüft.

 

Wir entschuldigen uns für allfällige Unannehmlichkeiten.

 

Gruss 

Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Editiert
8 Kommentare
Expert
2 von 9
Da ich selber einen Netflix Account habe (separat) kann ich da nichts prüfen.
Aber habe nirgends was darüber gefunden.

Ich würde mal auf eine Info von den Moderatoren oder so warten.
Community Manager
3 von 9

Hallo zusammen

 

ich habe folgende Info erhalten: 

 

Aufgrund einer technischen Störung der Rechnungsplattform seitens Netflix, wurde einzelnen Swisscom Kunden fälschlicherweise ein Netflix-Abonnement verrechnet.

Kundendaten von Swisscom gingen nie raus, ebenso kam es zu keinem Verlust der Daten.

 

Netflix und Swisscom haben das Problem mittlerweile zusammen behoben. Leider können noch einige Kunden fehlerhafte Netflix-Abbuchungen auf Ihrer Rechnung finden. Unser Support ist über den Vorfall informiert. Betroffene können sich bei der Hotline von Netflix oder Swisscom melden und die Fälle werden individuell geprüft.

 

Wir entschuldigen uns für allfällige Unannehmlichkeiten.

 

Gruss 

Samuel

Ich moderiere das Kunden–Helfen–Kunden Forum, ein digitaler Begegnungsraum zu Themen rund um Swisscom Produkte.
Editiert
Contributor
4 von 9
Es wird empfohlen, die Rechnung normal zu bezahlen - im Folgemonat sollte dann von Netflix eine Gutschrift kommen.
Novice
5 von 9

Guten Abend.

 

Ich habe gerade das gleiche Problem bemerkt. 

Jedoch habe ich ein Netflix-Konto dieses geht aber direkt über Netflix.

Bei der Swisscom habe ich nie einen Vertrag betätigt oder unterschrieben.

 

Leider will die Swisscom und Netflix nichts von meinem Problem wissen.

Beide sagen sie können nichts machen.

Niemand will schuld sein.

 

Hat jedmand eine Idee was man noch tun kann, ansonsten würde ich alles künden, weil solch einen Kundendienst habe ich noch nie erlebt.

 

Besten Dank für hilfreiche Rückmeldungen.

Highlighted
Contributor
6 von 9
Wird das Abo doppelt verrechnet? Der Kundensupport sagte mir dazumals, dass Swisscom durchaus Netflix-Abos in Rechnung stellen kann, da Netflix und Swisscom bei der Verrechnung zusammen arbeiten.
Ansonsten hartnäckig bleiben bei der Swisscom, bei mir wurde auch im April wieder ein Netflix-Abo verrechnet - beim nochmaligen nachhaken wurde mir aber versichert, dass ich für den Mai eine Gutschrift bekomme von Swisscom.
Novice
7 von 9

Bei mir an der Swissscom Hotline kannte keiner das Problem, aber unter Zitat dieser Quelle wurde sofort reagiert, das Abo gestoppt und de Beträge gutgeschrieben. 

Novice
8 von 9

ich habe dasd problem immer noch.. was kann ich tun?

Super User
9 von 9

@leapat 

 

Hotline 0800 800 800 !

Nach oben